• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

    Du hast bestimmt Recht.. Wenn man sich selbst beobachtet, dann wirkt auch einfach wirklich alles seltsam.
    Es wird nicht am Beobachten liegen, sondern am Bewerten. Du schaust "dich" an, was du siehst, das verurteilst du, du magst es nicht, lehnst es ab, nimmst es her und watschst es ab. Dabei ist es so lieb.

    Kommentar



    • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

      Ja, das Denken der Gedanken...

      Kommentar


      • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

        Es ist nur so seltsam. Ich sag mir selbst, dass alls gut ist aber diese Angst vor dem Kontrollverlust stresst mich sowas von. Ich denke die ganze Zeit, dass ich mich komisch benehme und hinterfrage die ganze Zeit. Aber das blöde ist ,ich kann nix für wenn ich versuche es zu ignorieren oder einfach weiter zu machen wird es nur noch schlimmer

        Kommentar


        • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

          Rationalität und Gefühle finden auf unterschiedlichen Ebenen statt, meist ergänzen sie sich und das ist halt aus dem Gleichgewicht gekommen, da ist es kein Wunder dass du merkwürdige Gefühle und Gedanken hast, sie kollidieren miteinander.

          Kommentar



          • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

            Das wird wohl stimmen.. Es ist für mich einfach nur so schwierig damit umzugehen. Ich weiß nicht wie ich diese Gefühle und Gedanken die ich habe bewerten soll und es fällt mir schwer ein normales Leben zu führen.. Ich mein man sucht es sich nicht aus krank zu werden , wenn es da ist dann ist es da und da bringt es nix zu jammern aber dennoch hab ich einfach Angst, dass ich irgendwann meinen Verstand verliere

            Kommentar


            • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

              Elektraa hat es schon angesprochen, das Bewerten ist ein Problem.
              Lass es einfach sein, bewerte deine Gedanken nicht, nimm sie hin, akzeptiere sie und lass sie vorbei ziehen.
              Leicht gesagt, aber das kann man üben.

              Kommentar


              • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                Ihr habt vollkommen recht ich muss euch einfach mal auf die Zähne beißen und aufhören in meiner Angst zu leben. Zumindest, versuchen sollte ich es

                Kommentar



                • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                  Auch ein falscher Ansatz, Angst hat nichts mit Schwäche zu tun.
                  Sich zu sagen ich muss mich jetzt mal zusammenreißen bringt nicht viel, außer dass es noch mehr Druck aufbaut und du dich als Versager fühlst, was aber gar nicht so ist.
                  Stell dir vor auf der einen Schulter sitzt ein Engelchen (die Logik) und auf der anderen das Teufelchen (die Angst und ZG), unterhalte dich mit beiden, mach daraus ein Rollenspiel, beide haben einen Grund weshalb sie da sind.
                  Sprich das mal in der Therapie an, je besser du das Teufelchen verstehst desto weniger Angst wird es dir machen.

                  Kommentar


                  • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                    Da hast du auch wieder recht. Ich werde das auf jeden Fall ansprechen in der Therapie. Das Problem ist ,dass ich ein schnellen weg raussuche dem gibt es aber nicht. Vor allem bei solchen Sachen muss dem Heilungsprozess Zeit gelassen werden

                    Kommentar


                    • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                      So ist es.

                      Kommentar



                      • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                        Ihr habt vollkommen recht ich muss euch einfach mal auf die Zähne beißen und aufhören in meiner Angst zu leben. Zumindest, versuchen sollte ich es
                        Das ist bei so gewesen mit dem Erröten. Zigtausendmal nahm ich mir vor, diesemal NICHT zu erröten und was war? Besonders tiefrot leuchtete ich auf. Ich wurde wegen dem gehänselt, verspottet und hörte hinter mir munkeln: jetzt glüht sie, pass auf, jetzt wird sie rot...!! Ich wollte diese Mädel hinter mir aus meinem Leben löschen, die besonders arg stichelten und mit der Schule wollte ich auch nix mehr zu tun haben, ich hasste die und schwänzte ausgiebig. Meiner Erinnerung nach hab ich sogar den Schulrekord gebrochen mit den meisten unentschuldigten Stunden. Keiner half mir, mir gings sauschlecht Lieber Kleinerstein, irgendwie sind wir einfach etwas bissi dumm.

                        Kommentar


                        • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                          Bin neugierig, wann du draufkommst und wie lange es dauert, BIS du draufkommst.

                          Ich hätte das alles nicht durchmachen müssen, so wie ich VIELES nicht mit mir machen lassen musste. Aber das muss man zuerst einmal kapieren. Viel "Leid" wegen nichts.

                          Mein Hund muss ins Freie und mir schadet es auch nicht, aufzustehen und loszugehen. Es hat etwa einen Meter Schnee hier, tiefster Winter, da graben wir uns jetzt durch. Wer ist stärker, der Schnee, oder mein Gebein, ggg...? Ratet mal.

                          Kommentar


                          • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                            Da ist schon was dran.. Aber ich glaube wenn man erstmal richtig tief in der Erkrankung drin steckt , ist es schwer aus eigentrieb wieder rauszukommen. Manchmal muss man sich wohl eingestehen, dass man Hilfe braucht

                            Kommentar


                            • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                              Eines Tages gibts ein Kopfschütteln, wenn nicht ein Schmunzeln, wenn du über diese Momente nachdenkst, wo du dich derart beeinträchtigen ließt. Oder wie heißts richtig- beeinträchtigen lassen hast?

                              Kommentar


                              • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                Ich hoffe so sehr ,dass der Tag kommt an dem ich darüber schmunzeln kann. Das wäre so schön. Im Moment kann ich leider noch nicht drüber lachen aber es kommen bestimmt irgendwann wieder gute Zeiten

                                Kommentar


                                • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                  Ich hoffe so sehr ,dass der Tag kommt an dem ich darüber schmunzeln kann. Das wäre so schön. Im Moment kann ich leider noch nicht drüber lachen aber es kommen bestimmt irgendwann wieder gute Zeiten
                                  Au, gut, reden wir über die guten Zeiten. Eigentlich hast du die ja eh, wenn nur dieses "ständige Erröten" nicht wäre, mit dem du dich dauernd beschäftigst.

                                  Kommentar


                                  • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                    Hi Freunde kurzes Update. Ich war heute bei der Psychiaterin und um ehrlich zu sein hat mich das überhaupt nicht beruhigt. Ich hab ihr die ganze Story erzählt und am Ende fragte ich Sie , ob sie glaube ich habe eine Psychose. Sie schaute kurz und sagte ,dass einige Sachen auf dieses psychotische ja hinweisen würde aber sie sagte auch sie hat mir während des ganzen Gesprächs folgen können und normalerweise meinte sie geht es in absurde Richtung wenn Leute mit einer Psychose zu ihr kämen. Sie sagte ,dass es eher eine Pseudo wahn wäre und es sich eher von der Psychose weg bewegen würde sie meinte aber sie würde noch ein paar medizinische checks machen (Mrt,Blutwerte etc.) Aber irgendwie, hat mir das alles nur noch mehr Angst eingejagt und der die Angst und der Verdacht auf eine Psychose ist stärker den je bei mir.. Ich würde mir um ehrlich zu sein sehr wünschen, dass der Dr.Riecke sich das mal alles durchlesen könnte und mir vielleicht zu der Sache was sagen könnte Tired

                                    Kommentar


                                    • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                      Meiner Meinung nach ist das typisch für eine Zwangs und Angststörung, seltsam dass die Ärztin da nicht drauf hingewiesen hat.
                                      Natürlich gehen Ängste und Zwänge auch teilweise ins psychotische, aber weniger im Sinne von Psychosen sondern in der Hartnäckigkeit an das Schlimmste zu glauben und es deshalb auch zu erleben, also mehr eine Sinnestäuschung, die ja recht nah beim Wahn ist, aber das haben sehr viele Menschen im Laufe ihres Lebens, eigentlich fast alle.

                                      Es hört sich auch nicht an als würde die Ärztin eine Psychose in Betracht ziehen, vielmehr dass sie einfach zu deiner Beruhigung ein paar Tests machen will.

                                      Sorgen musst du dir nicht machen, alles was du schreibst hört sich für viel Angst und Zwang ganz normal an.
                                      Und ja, Menschen mit Psychose verhalten sich und wirken anders, total gegensätzlich zu deinem Verhalten.

                                      Leider beantwortet Dr. Riecke hier keine Fragen mehr.

                                      Kommentar


                                      • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                        Genau das ist es. Ich hab alles erklärt. Ich habe ihr gesagt, dass mir alles Angst. Ich meinte das was ich zu euch gesagt habe. Zb wenn ich Filme mit Geistern sehe ,dass ich plötzlich davon Angst habe oder wenn jemand über Sachen wie was ist wenn du im Koma liegst und alles träumst hab ich davor Bammel oder die Sache dass ich Angst hatte meine Familie könnte mir Böses was total sinnlos natürlich. Aber irgendwie gab sie mir das Gefühl als würde sie alles was ich sage als verrückt ansehen und mich als solchen abstempeln. Ich hab einfach doppelt so viel Angst wie vorher nach dem Besuch

                                        Kommentar


                                        • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                          Wenn die Ärztin so denken würde, dann hättest du jetzt ein entsprechendes Medikament, das hast du aber nicht, weil sie nicht so denkt.

                                          Kommentar


                                          • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                            Sie meinte zu mir solange wie das EKG noch aussteht kann sie mir keine Medikamente verschreiben. Sie meinte auch, Antidepressiva aber es hat für mich nicht so gewirkt als wäre sie sich wirklich sicher mit der Diagnostik. So ich hatte das Gefühl danach, als müsste ich mir jetzt wirklich sorhen machen , dass ich doch eine Psychose habe

                                            Kommentar


                                            • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                              Nein, da musst du dir keine Sorgen machen.
                                              Das Problem ist, dass die Ärztin dich zum ersten Mal gesehen hat und dementsprechend auch nicht so sehr viel sagen kann, sie weiß kaum etwas über dich.
                                              Deshalb halten sich viele mit einer Diagnose zurück bis alle Untersuchungen und und die Anamnese abgeschlossen sind, das hat aber nichts damit zu tun dass sie eine Psychose vermutet, sondern damit dass sie keine psychische Erkrankung diagnostizieren möchte wenn es am Ende vielleicht die Schilddrüse ist, oder umgekehrt.
                                              Viele Patienten in der Psychiatrie verlieren durch sofort gestellte und dann revidierte Diagnosen das Vertrauen und gehen einfach nicht mehr hin obwohl es nötig wäre.
                                              Diese Dinge sind dafür der Grund, dass da Anfangs oft zurückhaltend agiert wird.
                                              Das hat aber rein gar nichts damit zu tun, dass eventuell schlimmeres vermutet wird, das ist einfach eine generelle Sache mit der sich die Ärzte auch absichern wollen.
                                              Du hast keine Psychose.

                                              Kommentar


                                              • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                                Ja macht alles echt Sinn was du sagst , das beruhigt mich wieder echt. Weißt du ich kam da raus und war so ängstlich ich war so kurz davor echt alles abzubrechen weil ich mir dachte es macht wirklich keinen Sinn mehr. Ich hätte niemals gedacht, dass ich nach dem Besuch so ängstlich bin

                                                Kommentar


                                                • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                                  Das sind deine Gedanken, eben die Angst, nüchtern betrachtet wird es nicht so beängstigend gewesen sein nur dein Kopf macht etwas bedrohliches daraus.

                                                  Kommentar


                                                  • Re: Riesige Angst vor Psychose/Schizophrenie

                                                    Das kann schon sein.. Ich bin echt fix und fertig mit den Nerven.Als sie sagte, dass es schon psychotische Symptome sind aber eher pseudo wahn war ich echt am Ende. Weißt du Tired in dem Moment in dem sie sagte ,,Du weißt ja ,dass die Gedanken nicht echt sind und das geht eher von einer Psychose weg"fing es bis mir wieder an und ich fragte mich glaub ich wirklich, dass die Gedanken nicht wahr sind oder glaub ich vielleicht doch dran usw. Ich kam mir so komisch vor beim erzählen als wäre ich ein verrückter der von seinen verrückten Gedanken erzählt und der als solcher auch angesehen wird

                                                    Kommentar

                                                    Lädt...
                                                    X