• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Victoza " Fortsetzung Teil III "

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


    Hallo Jürgen,stimme dir da voll und ganz zu. Man kommt wirklich mit weniger KHs am Tag aus. Eigentlich ist alles nur ein Umdenken, das man nicht unbedingt am Tag 10-bis soundsoviel BE essen muß oder soll. Es gibt genübend andere Sachen die man Essen kann ohne gleich BE zu sich zunehmen. Mit Gemuse und Salat kann man auch den Magen füllen, etwas mageren Käse tuts auch.
    Selbst in der Diabetikerklinik sollte man am Tag 10-14BE essen, was ich allerdings zuviel fand. Weil, dementsprechend muß ich ja dann auch spritzen. Also seh ich es sinnvoller an, gleich weniger KH zu essen, um somit auch weniger spritzen zu müssen.

    Was ich auch festgestellt habe, das Bewegungung das A&O ist.Dadurch bleibt der BZ-Spiegel konstanter und, jedenfall bei mir ist das so, hab ich nach dem Essen gute Werte-(Vor dem Essen liegt ich z.Zt. bei 90-100 und eine Std. nach dem Essen so 120-140. Denke das ist in Ordnung.
    Da ich seit 6 Wochen Metformin 2x 500mg. am Tag einnehme, hab ich keine Unterzuckerungen mehr gehabt. Am Tag esse ich bis höchstens 10BE, diese verteilt auf 3 Mahlzeiten. Zwischenmahlzeiten brauche ich nicht. Was ich voher, als ich noch spritzen sollte(od. mußte) brauchte.
    Auch hier, hatte ich eine falsche Diagnose vom Diadoc, sofort spritzen. Jetzt nach 6 Jahren Insulin und dem Klinikaufenthalt, wurde festgestellt, das ich noch genügend Insulin produziere, also vorerst nicht mehr spritzen.
    Da ich Übergewichtig bin(90kg) sollte ich zusätzlich Victoza spritzen, Das hab ich aber nach 2 Wochen abgesetzt, da ich zu viele Nebenwirkungen habe.
    Seitdem ich aber genau aufpasse was und wie ich esse und mich auch viel Bewege, klapps auch weiterhin mit dem Abnehmen.
    Eigentlich will ich damit nur Mut machen, alles ist eine Sache des Willens und natürlich auch eine gr. Umstellung auf andere Essensgewohnheiten. Aber letztendlich tut man es ja für sich und der Gesundheit.

    Kommentar



    • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


      Hallo, ich bin seit 3 Tagen mit Victoza unterwegs... habe seither sehr hohe Zuckerwerte. Zuvor habe ich Byetta gespritzt. Ich fühle mich besser als mit Byetta, die Übelkeit habe ich nicht von Victoza, aber wieso sind meine Werte so enorm gestiegen un dich habe das Gefühl, Victoza hält den Zuckerwert, den ich beim Spritzen gemessen habe. Ich spritze morgens nach dem Frühstück und habe somit den ganzen Tag über keinen Hunger noch Appetit. Ich fühle mich nach dem Essen unwohl und mein Magen ist angenehmer, wenn ich nichts esse, habe auch das Gefühl, das das Essen enorm lange im Magen verbleibt und sich auch die Verdauung sehr verlangsamt. Sind das Umstellungsprobleme ? Habe ich durch Byetta jetzt zu wenig Victoza ? Morgens habe ich 144 etwa und den Tag über liege ich so bei 225 .
      Würde mich über Erfahrungswerte freuen. Danke Kim

      Kommentar


      • Re: Kopfschmerzen


        Hallo, Finger lieber weg von Actos und Co., ich habe sehr viel durch dieses Medikament zugenommen und jetzt endlich wieder alles runter dank Byetta was ich bekam.

        Kommentar


        • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


          schaust Du mal hier?

          Kommentar



          • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


            hallo jürgen du hast ja recht mit deinern be und kh habe ich auch wirklich alles gelehrnt und kann es auch anwenden wir kochen und essen jeden tag frisches gemüse und obst ich habe auch keinen hunger am abend nur mein kautrieb ist nicht zufrieden und "leider" habe ich auch keine nebenwirkung vom victoza hätte nichts dagegen wenn es mir bei jeden bissen am abend schlecht wär wie gesagt ich esse ein ´pfund karotten und könnte locker noch eins essen esse am morgen müsli aus 50gr. fünfkornflocken ein be joghurt einen eßlöffel leinsamen und ca 50 ml milch etwa um 13 uhr gibts wurst käsebrot mit beilage so 70gr abend wird gekocht esse gerne nudel aber von denen darf ich nicht viel besser sind kartoffel bz liegt im guten bereich ohne spritzen um 100 am abend spritze ich 10 lipro und um 23 uhr 40 basal bin heute früh mit 93 aufgestanden
            eigendlich bin ich ganz gut drauf aber ich ärgere mich über die überflüssige fast kalorienfrei fresserei müsste nicht sein
            wollte nur noch sagen ich bin scheinbar nicht anfällig für medi nebenwirkungen spritze auch noch mtx gegen rheuma und hat laut beipackzettel auch ähnliche wirkungen wie victoza merke aber davon auch nichts
            liebe grüße moni(|8))

            Kommentar


            • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


              Ich vermute Sie sind von Byetta 2x10 auf Victoza 0,6 umgestellt worden?!, erst bei Voctoza 1,8 können Sie mit einer stärkeren Wirkung rechnen

              Kommentar


              • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                ich esse ein ´pfund karotten und könnte locker noch eins essen ... eigendlich bin ich ganz gut drauf aber ich ärgere mich über die überflüssige fast kalorienfrei fresserei müsste nicht sein
                Warum nimmst Du's nicht einfach für willkommene Ballaststoffe?

                Kommentar



                • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                  Ja, so ist es, vielen Dank. Mein Zucker spinnt total, ich hoffe, ich darf nächste Woche schon eine Stufe erhöhen. Wann gehe ich auf 1,8 ? Was ist da so die Norm ?

                  Kommentar


                  • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                    Hallo Moni, ich kenne das Problem auch, aber müssen es immer Möhrchen sein, Du kannst doch Paprika, Tomaten, Gurken, Kohlrabi, saure Gurken, Gewürzgurken und sowas essen oder Du musst später die Spritze setzen, alles um eine Stunde verschieben, dann bist Du um 22 Uhr müde fürs Bett. Möhrchen haben auch Zucker und sind gar nicht so wertvoll für einen Diabetiker. Seit ich Victoza spritze habe ich keinerlei Hunger oder Appetit. Byetta war da etwas schneller im Abbau. Viel Glück für Dich !!!

                    Kommentar


                    • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                      Die Norm machen Dein Dok und Du. Victoza ist noch kein Jahr hier in D in Betrieb und erst Januar in USA. Die par User bisher sind reine Versuchskarnickel ;-)

                      Kommentar



                      • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                        hallo moncherry meinst du das victoza später spritzen merke von victoza keine nebenwirkung es wirkt gut auf meine zucker werte und ich habe trotz balaststoffe verstopfung aber kein völlegefühl oder sonst was das andere gemüsse gibt als salat oder warm zum abendessen bin heute mit 73 mgdl in den tag gestartet gestern abend habe ich zur abwechslung mal ein paar rohe pilz genascht möhrchenschmecken besser()))
                        ich glaube auch dass man mit insulinspritzen abnehmen kann habe ich im letzten jahr auch ca 8 kg aber mein mann hat in der selben zeit mit gleichen essen und gleiches fitnessstudio 40 kg abgenommen wir waren im januar 09 vier wochen zusammen in der reha er in der neuro ich in der diabetischen abteilung essen beide 1000 kcal und er hat fast das doppelte abgenommen zur strafe haben die schwestern meine bz messwerte ( kleine klebestreifen) die sich tagsüber messen musste aus versehen in seine krankenakte eingekleppt und er musste 5 tage an der blutzuckermessstelle anstellen weil sie dachten er hätte zucker bis sein arzt das wieder gestrichen hat er hasst stechen er kann bei mir nicht zuschauen ich grinze jetzt noch wenn ich an seinen aufstand denke
                        liebe grüße moni

                        Kommentar


                        • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                          Nette Verwechslung !!! Ich habe über 40 kg mit Byetta abgenommen, jetzt durch die Umstellung auf Victoza fühle ichmich besser, die ständige Übelkeit ist weg. Jedoch tanzen meine Zuckerwerte noch bei 188 bis 236 einfach zuviel, aber ich bekam eine gute Antwort hier, der Doc meinte, es stellt sich bei 1,8 dann ein, also muss ich noch warten bis erst in diese Woche auf 1,2 komme und dann vielleicht doch noch erhöhen muss. Ich habe ebenfalls Verdauungsprobleme, besser gesagt Verstopfung, hatte ich auch bei Byetta ständig. Aber es wird sich einspielen denke ich. Ich spritze immer gegen Mittag, so komme ich gut durch den Tag und kann auch morgens, gegen Ende der Wirkung vom Vortag sehr viel trinken, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt und meine morgentlichen Tabletten haben wirken können. Morgens spritzen geht nicht wegen Blutdruckmittel, die dann ebenfalls verzögert wirken können. Wieso nimmst Du nicht ab, wenn Du wenig isst ? Darf ich das Gewicht erfahren ? Ich wiege jetzt noch155 kg !

                          Kommentar


                          • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                            Hallo moncherry99,

                            wow in welcher Zeit hast Du 40 kg abgenommen.
                            Ich spritze seit 4. März Victoza und habe jetzt so ca. 3 kg abgenommen. Bin jetzt bei 1,2 Victoza, mein Arzt meinte das ich nicht mehr verordnet bekomme, ich wolle ihn wohl arm machen. 1,2 reicht aus , mehr gibt es nicht.
                            Muss jetzt Metformin wegen OP absetzen und kann erst wieder nach der OP weitermachen. Victoza kann ich aber weiterspritzen.
                            Mal sehen, wie der BZ wieder steigt.
                            Liebe Grüße Brigitte

                            Kommentar


                            • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                              was heißt das? Wofür reicht 1,2 aus? Welche Blutzucker Zahlen hast Du?

                              Kommentar


                              • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                Na mehr verordnet er nicht, die Menge muss ausreichen, egal wie der Wert ist. Im Moment liege ich morgens immer noch zwischen 6,8 und 7,9.

                                Kommentar


                                • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                  hallo spinnt dein arzt er muss doch den zuckerwert richtig einstellen und du bist noch nicht an der höchstdosis von victoza dann kann er es doch gleich weg lassen und mit anderen medis arbeiten da ich es selbst zahlen muss hoffe ich das ich mit 1,2 mg auskomme aber ich bin noch am probieren gestern war ich nicht einmal über 140 mg habe jeder stunde gemessen und freu mich aber ich möchte noch auf normal werte kommen
                                  liebe grüße moni

                                  Kommentar


                                  • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                    hallo moncherry wiege z. z. 113 kg hatte am anfang beim spritzen von victoza auch etwas schneller abgenommen aber jetzt muss ich cortison schlucken und bin mir nicht sicher was los ist habe letzte woche ständig gewichtsschwankungen von1-2 kg denke ich habe wassereinlagerungen bin gestern 100x auf wc und heute wieder 1kg weniger aber ich gebe nicht auf wenigsten die blutzuckerwerte sind besser
                                    liebe grüße moni

                                    Kommentar


                                    • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                      Moin Moni,

                                      wir pflegen hier alle gerne einem Missverständnis zu erliegen. Unsere Doks sind in keiner Weise verpflichtet, mit jedem von uns den jeweils bestmöglichen BZ-Verlauf zu erreichen. Die Doks sind nur verpflichtet, uns zu behandeln. Und auch wenn die Leitlinien z.B. einen HBA1c-Wert unter 6,5 als ideal anzustrebendes Ziel angeben, ist kein Dok verpflichtet, das mit seinen Diabetikern zu erreichen. Sondern er ist völlig frei in der Entscheidung, welcher Blutzucker-Verlauf mit welchen Medis für wen ausreichend und gut ist.

                                      Bisdann, Jürgen

                                      Kommentar


                                      • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                        hallo jürgen natürlich entscheidet der arzt wie er vorgeht aber es ist nicht sinnvoll ein medikament wie victoza zuverschreiben und es dann wegen kosten nicht auszuschöpfen schließlich ist es schweine teuer und hat doch sehr viele nebenwirkungen um es dann nur halbherzig anzuwenden
                                        bin ich da in meinen denken falsch
                                        liebe grüße moni

                                        Kommentar


                                        • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                          Sorry Moni, aber wenn bei dem Spiel wirklich Sinn gefragt wäre, würde es längst sehr viel weniger Typ2 geben. Dann würden alle, die bei irgend einer Untersuchung mit mehr als gesundem BZ auffallen, sinnvoller Weise sofort dazu angeleitet, wie sie den gezielt mit Futterauswahl und -portionierung und Bewegung im gesunden Rahmen steuern können. Klar würden sich nicht alle dran halten. Aber die sich dran halten würden, brauchten tatsächlich nicht auf Diagnose Diabetes vorzurücken, während sie heute praktisch dazu gezwungen werden. Denn die übliche ärztliche Auskunft ist, dass der Blutzucker zwar ein bisschen hoch sei, aber noch lange kein Diabetes. Man müsse ihn halt weiter beobachten, und zusehen, wie immer weiter ansteigt und schließlich die Definition zum Diabetes überschreitet. - Echt sinnvoll, oder?

                                          Kommentar


                                          • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                            [quote moncherry99]Hallo, ich bin seit 3 Tagen mit Victoza unterwegs... habe seither sehr hohe Zuckerwerte. Zuvor habe ich Byetta gespritzt. Ich fühle mich besser als mit Byetta, die Übelkeit habe ich nicht von Victoza, aber wieso sind meine Werte so enorm gestiegen un dich habe das Gefühl, Victoza hält den Zuckerwert, den ich beim Spritzen gemessen habe. Ich spritze morgens nach dem Frühstück und habe somit den ganzen Tag über keinen Hunger noch Appetit. Ich fühle mich nach dem Essen unwohl und mein Magen ist angenehmer, wenn ich nichts esse, habe auch das Gefühl, das das Essen enorm lange im Magen verbleibt und sich auch die Verdauung sehr verlangsamt. Sind das Umstellungsprobleme ? Habe ich durch Byetta jetzt zu wenig Victoza ? Morgens habe ich 144 etwa und den Tag über liege ich so bei 225 .
                                            Würde mich über Erfahrungswerte freuen. Danke Kim[/quote]

                                            3 Tage erst? Ich vermute, du spritzt jetzt 0,6 ml. Das ist so vorgesehen für ca. 1 Woche und gilt als Eingewöhnungszeit. Hast du den Beipackzettel gründlich gelesen? ich meine, da steht drin, wie Viktoza wirkt und DASS es den Stoffwechsel enorm verlangsamt.
                                            Bei manchen reichen 0,6 ml für immer aus, bei den meisten wird nach 1 Woche auf 1,2 ml erhöht, ann werden auch die BZ-Werte besser.
                                            Also etwas Geduld für die Zeit der Eingewöhnung.

                                            Kommentar


                                            • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                              [quote momofranken]hallo jürgen natürlich entscheidet der arzt wie er vorgeht aber es ist nicht sinnvoll ein Medikament wie victoza zuverschreiben und es dann wegen kosten nicht auszuschöpfen schließlich ist es schweine teuer und hat doch sehr viele nebenwirkungen um es dann nur halbherzig anzuwenden
                                              bin ich da in meinen denken falsch
                                              liebe grüße moni[/quote]

                                              Bitte entschuldige. Aber Viktoza bis 1,8 ml auszuschöpfen, ist nicht der Normalfall. Normal müsste es bei 1,2 ml funktionieren..manche kommen sogar mit 0,6 ml aus Super-BZ-Werte.

                                              Aber ich habe eine andere Frage an dich. Du sprichst von erheblichen Nebenwirkungen? Welche wären das aus deiner Sicht?
                                              Ich habe bisher kaum etwas von Nebenwirkungen durch die "Tester" gehört....

                                              Und noch einmal zur Gewichstabnahme...es ist nicht gesagt,dass man durch Viktoza abnimmt...manche nehmen ab, manche nicht.
                                              Und die Gewichstabnahme ist PRIMÄR, auch, wenn es durch Ärzte anders angepriesen wird.

                                              Kommentar


                                              • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                                hallo tom habe selbst noch keine nebenwirkungen bemerkt aber sie stehen nun mal im beipackzettel und wenn ich mit einen medi anfange und die evtl aufdrehenden nebenwirkungen in kauf nehme dann möchte ich auch die komplette therapie kann doch z.b. auch nicht mit meinen rheumamittel anfangen und dann nach drei wochen aufhören und sagen es wirkt nicht und das hat auch viele nebenwirkungen beschrieben
                                                aber es geht doch eigendlich garnicht um das mittel victoza sondern darum das der arzt nicht richtig erklärt hat was er für ne therapie macht aus kostengründen ein medi nicht höher dosieren obwohl es möglich wäre ist meiner meinung nach unsinn andere erklärung es wirkt nicht dann hat der arzt recht
                                                liebe grüße moni

                                                Kommentar


                                                • Re: Victoza " Fortsetzung Teil III "


                                                  [quote momofranken]hallo tom habe selbst noch keine nebenwirkungen bemerkt aber sie stehen nun mal im beipackzettel und wenn ich mit einen medi anfange und die evtl aufdrehenden nebenwirkungen in kauf nehme dann möchte ich auch die komplette therapie kann doch z.b. auch nicht mit meinen rheumamittel anfangen und dann nach drei wochen aufhören und sagen es wirkt nicht und das hat auch viele nebenwirkungen beschrieben
                                                  aber es geht doch eigendlich garnicht um das mittel victoza sondern darum das der arzt nicht richtig erklärt hat was er für ne therapie macht aus kostengründen ein medi nicht höher dosieren obwohl es möglich wäre ist meiner meinung nach unsinn andere erklärung es wirkt nicht dann hat der arzt recht
                                                  liebe grüße moni[/quote]

                                                  Hi Moni, wenn der Arzt dir das nicht richtig erklärt, musst du halt quengeln und immer wieder nachfragen.

                                                  Ich meinte nur, dass die Ausreizung auf 1,8 ml wohl eher seltener passiert und ehe man auf 1,8 ml geht, kann man sicher noch an anderen Schrauben drehen. wie z.B. sich mehr zu bewegen oder noch mal die Nahrung zu überdenken..wenn z.B,. nicht ausreichend Eigeninsulin vorhanden ist, nützt es eben nicht, von 1,2 auf 1,8 ml zu erhöhen.

                                                  Für alle Nebenwirkungen von Medikamenten gilt: Prioritäten abzuwägen und zu entscheiden, welche der Nebenwirkungen, die vorkommen KÖNNEN aber eben nicht müssen, man in Kauf nehmen kann und möchte zugunsten guter BZ-Werte.
                                                  Es gibt meines Wissens KEIN Medikament ohne Nebenwirkungen.
                                                  Alles Liebe und Gute von Herzen.
                                                  Und, wenn es Unklarheiten in der Rezeptierung gibt, auch mal an die KV wenden, die klären sowas mit einem Anruf.

                                                  Kommentar


                                                  • Spritzzeit früh oder abends


                                                    Ich wollte Euch mal fragen, welche Spritz-Zeit Ihr Euch nun gewählt habt?

                                                    Ich habe von bisher morgens 5:30 Uhr die Spritz-Zeit jetzt auf 15 Uhr verlegt, weil sich neuerding öfters ungewöhnlicher s t a r k e r Abendhunger einstellte. Ich glaube, das hat auch Jemand Anderer hier schon ähnlich berichtet.

                                                    Ich weiß nicht, ob es nur Kopfkino ist oder doch Wirk-Kurve, jetzt ist dieses Phänomen abends gottseidank wieder weg.

                                                    Kommentar

                                                    Lädt...
                                                    X