• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie auch sonst?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RE: Wie auch sonst?


    Humor ist keine Geschmacksache. Es gibt lediglich Leute mit gutem und Leute mit weniger gutem Geschmack! ;-)

    Eulenspiegel als Frau? Einfach lächerlich.

    Man merkt, dass du dich noch nicht mit der Geschichte des Humors, der Harlekine und der Clowns auseinandergesetzt hast.



    Abendvogel :
    -------------------------------
    das ist eben geschmackssache. ich find die misfits witzig. und die stratmann auch, vor allem früher,als sie mit einer anderen identität promis interviewt hat. zum schießen komisch.
    aber wie gesagt - humor ist subjektiv.
    und eine geschlechterdebatte darüber zu führen, finde ich im grunde extrem - witzlos.

    Kommentar



    • RE: @silbermond


      nö, falsch

      Kommentar


      • RE: Wie auch sonst?


        puhhhhh, hast du vielleicht schon EINMAL in deinem leben den kulturkreis gewechselt - und sei es nur von nord- nach süddeutschland gezogen??? dann wüsstest du, dass der humor überall verschieden ist! und das ist sehr schön!!!
        nein, ich habe mich mit der geschichte der harlekine nicht beschäftigt, dafür aber mit der konstruktion von geschlechtszuschreibungen. da ich dies hier schon oft gemacht habe, werde ich nicht nochmal erklären, wie es dazu kommt, dass viele figuren in der geschichte (der kunst) männlich sind.
        dass die frauen aber angeblich weniger humor haben - neee, damit hat das sicher nichts zu tun!
        das glaubst du auch hoffentlich selber nicht.

        Kommentar


        • RE: Wie auch sonst?


          Na dann gute Nacht Deutschland, wenn wir uns jetzt an der Krise von Eva Hermann orientieren. Nur weil die lange Weile hat und in ihrem Frauen Dasein gefrustet ist, werd ich mir das Buch nicht kaufen. Leider kommt man durch die Medien nicht um hin von solch einem Mist verschont zu bleiben. piggi( Frau mitten im Leben)

          Kommentar



          • RE: Wie auch sonst?


            Humor und Witz sind lediglich von den Nuancen her verschieden. So wie die Märchen in den verschiedenen Ländern auch nur in Nuancen verändert sind. Im Norden sind es die Trolle und Feen. Bei uns hat es dafür Zwerge. Im Osten ist es die Baba Yaga -statt der Hexe.
            Frauen haben natürlich Humor (oder auch nicht!);-).
            Komikerinnen aber machen eine "seltsame" Figur. Wie Julia unter dem Balkon des Romeo eine "komische" Figur machen würde, wenn sie ihm ein Minnelied vortrüge.
            (Kabarettistinnen sind manchmal schon witzig).
            Geschlechtszuscheibungen? Wer soll die denn durchgeführt haben und nach welchem Muster?


            Abendvogel :
            -------------------------------
            puhhhhh, hast du vielleicht schon EINMAL in deinem leben den kulturkreis gewechselt - und sei es nur von nord- nach süddeutschland gezogen??? dann wüsstest du, dass der humor überall verschieden ist! und das ist sehr schön!!!
            nein, ich habe mich mit der geschichte der harlekine nicht beschäftigt, dafür aber mit der konstruktion von geschlechtszuschreibungen. da ich dies hier schon oft gemacht habe, werde ich nicht nochmal erklären, wie es dazu kommt, dass viele figuren in der geschichte (der kunst) männlich sind.
            dass die Frauen aber angeblich weniger humor haben - neee, damit hat das sicher nichts zu tun!
            das glaubst du auch hoffentlich selber nicht.

            Kommentar


            • RE: Wie auch sonst?


              Ja, ich sehe hier auch kein allgemeines Frauen/Männer-Problem.
              Völliger Quatsch, die Hermann hägt sich nur bei Mario Barth an, um ein paar Bücher zu verkaufen.
              Das Problem ist leider viel ernster, als wir alle glauben.

              Kommentar


              • RE: Wie auch sonst?


                na ja, afrikanische märchen sind schon sehr anders als indische oder europäische.
                und du scheinst aus dem süden zu kommen: ich sag dir nur - nix mit nuancen: als norddeutsche hatte ich am anfang ganz schön probleme mit dem bayrischen humor, weil ich ihn zu schenkelklopfend fand. die bayern dagegen haben ständig alles ernst genommen, was ich nur ironisch gemeint hatte, und fragten mich anfangs ewig mit großen augen "echt?". - nein, das war nur ironisch gemeint, grrr....
                na ja, irgendwann dann - ich hätte es niemals für möglich gehalten, haben wir uns dann an unseren unterschiedlichen humor gewöhnt und ich konnte schenkelklopfend mitbrüllen vor lachen, ohne meine ironie zu verlieren ;-))
                fazit: humor kann man sogar lernen, wer hätte das gedacht....

                Kommentar



                • noch was


                  frauen können auch sehr komisch sein und auch komische rollen spielen, guck dir julia roberts und andere figuren in der hollyowood-maschinerie an. nicht gerade superlustig, aber interessant ist es shcon, dass slapstickartig komisch sein dürfen - und trotzdem sexy dabei. ebenso helen hunt (ihre ganz frühe comedy-serie: super! bin ein fan von ihr - nicht von j. roberts.)
                  dann katharina talbach als puck in shakespeares sommernachtstraum, auch eher eine komisch-koboldige rolle. göttlich! das beste überhaupt, werd ich nie vergessen, schon allein die stimme... es bleibt dabei: es lässt sich einfach nichts verallgemeinern, auch da nicht.

                  Kommentar


                  • RE: Wie auch sonst?


                    http://www.pr-inside.com/das-buch-vo...tet-r18885.htm

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X