• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meinungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meinungen

    Wer der Meinung ist (so wie sarastro und ich) ,das die Frau den Mann mit Sex subtil manipuliert,der möge mal eben die Hand heben.
    Wer meint ,ich lieg komplett daneben mit dieser schnöden Behauptung,darf sich natürlich auch zu Wort melden.
    Am Ende des Tages erstellen wir dann eine aussagekräftige Statistik (Zahlen lügen nicht..lol)
    Gerne darf auch eine kurze Erläuterung mit abgegeben werden.


  • 9 1/2 wochen


    owt

    Kommentar


    • PS:


      Wem das Thema zu langweilig sein sollte,der darf ungestraft einen Thread weiterziehen,oder mag den aktuellen Wetterbericht seiner Region beisteuern.

      Hier wird´s übrigens gleich regnen,das ist ungewöhnlich für Anfang September (aber dafür umso schöner...:-))

      Kommentar


      • RE: Meinungen


        von welcher frau und welchem mann redest du?
        von jeder frau? jedem mann?
        was soll das sein?
        ein fünfziger-jahre-herrenwitz?
        wieso diese verschnarchten verallgemeinerungen?

        Kommentar



        • RE: Meinungen


          manipulation - manus = die Hand; pul = der Puller - oder?? und latus, a, um = weit, breit
          also wenn mir eine Frau mit der Hand einen runterholt,
          dann ist das eindeutig eine Manipulation ;-)
          ob es mir dann gefallen hat .-), es gut für mich war :-)) oder nicht ;-((, das ist zwar eine andere Frage ??, hat aber direkt etwas mit der Manipulation meines Penisschaftes ;-)) zu tun.
          Insofern ist eine sexuelle "Handhabung" des Mannes durch die Frau ;-))) immer auch eine Manipulation ?

          Mann, was bin ich wieder schlau heute morgen, gelle !

          Kommentar


          • Versteh ich nicht...:-(


            Hat Kim Basinger Mickey Rourke manipuliert??Wenn ich mich da richtig erinnere war das,wenn man überhaupt von "Manipulation" sprechen kann statt von sexueller Hörigkeit,eher umgekehrt.Oder??
            Obwohl..die sexuelle Hörigkeit wär wohl eine "Abart" der sexuellen Manipulation,denk ich mal.
            Aber ich sprach ja von den subtilen Kleinigkeiten. 9 1/2 Wochen wäre ja dann das Paradebeispiel dafür wie man (frau) sich besser nicht manipulieren lassen sollte.Solch ein Sexleben würde ja wohl schon an die Substanz gehen.
            Zumindest hab ich den Film so in Erinnerung

            Kommentar


            • RE: Meinungen


              ich lass mich gerne manipulieren, das ist so doch so schön,
              bei mir aber nur mit zwei fingerchen, für die ganze hand ist er zu klein ;-))

              Kommentar



              • RE: Meinungen


                Ja,found,ich weiß.
                Du hast gestern schon nicht begriffen worauf ich hinauswollte.Das macht aber nix.Freu Dich über Dein Sexleben bar jeder subtilen Manipulation und dabei belassen wir es.

                Kommentar


                • RE: Versteh ich nicht...:-(


                  wer ist denn kim basinger, kann die gut "manipulieren", dann will ich gerne auf sie "hören" wenn sie mich zur manipulleration ruft ??

                  Kommentar


                  • RE: Meinungen


                    bist du sauer auf die found?
                    soviel autoritäres sind wir von dir nicht gewöhnt...

                    Kommentar



                    • könnte dir so passen


                      wenn du zur meinungsäußerung aufrufst, und andere als deine nicht gelten lassen magst, dann sag das nächstes mal besser vorher.
                      ich denke, ich verstehe, worauf du hinauswillst.

                      verstehst du, was ich sage?

                      was mich betrifft, so bräuchte ein derart leicht zu übertölpendes trottelchen gar nicht erst an meine tür zu klopfen.
                      ich wußte übrigens gar nicht, dass wir schon über mein sexualleben geplaudert hätten?

                      Kommentar


                      • RE: Meinungen


                        Der Begriff Manipulation (Handgriff; Kunstgriff) bedeutet eine Einflußnahme, an etwas oder jemandem, in Richtung einer angestrebten Veränderung. Der Grad der Einflußnahme ist in Bezug auf das Ergebnis eher gering (Kunstgriff).
                        Die Manipulation einer Bombe, z.B. das Durchtrennen eines Drahtes, kann sowohl zum Entschärfen als auch zur unkontrollierten Explosion führen. Technisch gesehen ist der Begriff der Manipulation eher wertfrei zu sehen.
                        Die Manipulation von Menschen ist durchgängig negativ besetzt, selbst wenn das Ergebnis positiv ist, da der manipulierte Mensch nicht aus eigenen Einsichten oder Überzeugungen handelt sondern fremdbestimmt einem Ergebnis zuarbeitet.

                        Kommentar


                        • RE: Meinungen


                          ok. dann bin ich für beides, das entschärfen durch explosion,

                          Kommentar


                          • RE: Meinungen


                            Guten Morgen!
                            Ich bin der Meinung, daß Frau den Mann da schon manipulieren kann. Wenn der "Haussegen" ein WENIG schief hängt, ist es ein Leichtes, ihn durch Sex wieder gerade zu rücken. Das ist meine Erfahrung. Bei großen Auseinandersetzungen bin ich mir allerdings nicht sicher, ob es funktioniert. Da wäre die verbale Komunikation wohl eher angebracht.
                            Es soll ja vorkommen, daß man sich über Kleinigkeiten streitet und dann auch mal der Mann eingeschnappt ist, wo Frau dann denkt "Meine Güte, warum regt der sich so auf?". Wenn Frau dann ihre weiblichen Reize einsetzt, kann der Mann garnicht anders, als sich zu "fügen";-)) Und "plopp" es wird Liebe gemacht und alles ist wieder im Lot. Der Mann ist beruhigt,entspannt und zufrieden und die Frau lehnt sich zurück und denkt "Na siehste! Ist doch ganz einfach:"
                            Und alle sind wieder glücklich und zufrieden ;-)))

                            Kommentar


                            • RE: Meinungen


                              Vor einigen Jahren begann ich damit, die Methoden der Manipulation genauer zu untersuchen, denen wir alle täglich ausgesetzt sind. Es ging mir dabei primär um meine eigene Sensibilisierung für diese Methoden nicht um sie selbst anzuwenden, sondern defensiv, um sie leichter zu erkennen, wenn sie gegen mich eingesetzt werden. Ich musste mir damals ehrlicherweise eingestehen, dass ich bislang selbst auch immer wieder auf diese Methoden herein gefallen war. Was ich herausfand, war mein ganz persönlicher Befreiungsschlag gegen die Fremdbeeinflussung.
                              Für mich war die Beschäftigung mit dieser Thematik und auch das Hinterfragen vieler scheinbarer Selbstverständlichkeiten ein wichtiger Bewusstwerdungsprozess. Das war 1994 noch vor dem großen Internetboom in Deutschland. Ich ließ aber dann diese Thematik liegen und wandte mich anderen Themen zu, hauptsächlich religiösen Fragen. Wo das Thema Religion noch hauptsächlich von den Fragen gekennzeichnet ist: Was stimmt denn hier alles nicht?
                              Wie könnte es denn wirklich sein?
                              Ich war eigentlich überrascht, wie viel Wut ich im Nachhinein darin spürte - eine Wut auf all jene, auf deren Manipulationen ich vorher selbst reingefallen war. Aber diese Wut war sicher auch notwendig und wichtig, um diesen geistigen Befreiungsschlag überhaupt möglich zu machen.

                              Kommentar


                              • RE: könnte dir so passen


                                Nun denn
                                dann erklär ich´s nochmal.
                                Ich bat um Meinungen über das ,anscheinend leidige,Thema der sexuellen Manipulation mit Sex.
                                Ich rief auf zum Meinungsaustausch diesbezüglich mit der Bitte um ein "Ja,ist so..weil bla bla bla" oder einem "Nein,liebe Nerea,ist nicht so...weil bla bla bla".
                                Wenn ich das verallgemeinern wollte,dann hätte ich gefragt "warum ist die subtile Manipulation allgemeiner Tenor in den Schlafzimmern"..oder anders gefragt "warum ist es Usus das jede Frau ihren Mann per Liebe oder Liebesentzug manipuliert"...DAS wäre eine Verallgemeinerung gewesen.
                                Würdest Du die Frage besser verstehen (und weniger als "verallgemeinend auffassen),wenn ich gefragt hätte "warum geht Lieschen Müller hin und manipuliert ihr Trottelchen im Bett"??Wahrscheinlich hättest Du mir dann erzählt "keine Ahnung,Lieschen Müller kenn ich nicht,aber anscheinend hat sie einen Trottel mit dem sie ihr Leben teilt"...

                                Das mit dem 50 er jahre Altherren-Witz war schlich am Thema vorbei.Wobei ich nix gegen solche Witze habe,nur in diesem Kontext erscheint mir das unpassend,bar jedes Zusammenhanges.Wenn Du einen Zusammenhang siehst,sach ihn mir.

                                Über Dein Sexualleben weiß ich nix,ist mir auch egal.Aber Deine Äußerungen lassen vermuten,das Du solche Trottelchen nicht kennst (denen man ihr Trottelsein natürlich auf den ersten Blick ansieht) und das dein Sexualleben absolut in Ordnung ist.Meinen Glückwunsch..das kann nicht jede Frau von sich behaupten.Ich möcht sogar fast sagen,die wenigsten.

                                Kommentar


                                • du hast sehr gut verstanden


                                  "sexuelle manipulation" ist keine einbahnstraße, das ist in beiden richtungen möglich

                                  Kommentar


                                  • RE: könnte dir so passen


                                    ich denke nicht, dass die verallgemeinerung in deinem aufruf zu übersehen war. wenn du in einem solchen zusammenhang "die frau" und "der mann" schreibst, gehe ich nicht davon aus, dass du lieschen und ihr trottelchen meinst, sondern frau und mann allgemein. zumindest ist das für gewöhnlich der fall, wenn jemand so formuliert.
                                    und ich verstehe immer noch nicht, wieso dir diese sache solch ein anliegen zu sein scheint, obwohl sie doch beliebig umkehrba

                                    Kommentar


                                    • matrix


                                      wir erteilen menschen oft versuchsweise aufträge, die sie dann ausführen, werden sie dann hinterher befragt, warum sie sich so verhalten haben, erfinden sie machträglich erklärungen, um sich die vollzogenen handlungen selbst zuzuschreiben, ihrer ichintegrität zu liebe, das müssen jedoch pseudoerklärungen sein.
                                      dies vorgehen ist hochvariabel, es gibt unendlich viel psychologische zimmer, durch die wir menschen geführt werden können ohne es jemals selbst zu bemerken,
                                      selbstbestimmtes handeln welches etwa frei sein könnte von jeglicher manipulation, das ist eine illusion.

                                      Kommentar


                                      • @nerea


                                        ich dagegen denke , dass die verallgemeinerung in deinem aufruf kaum zu übersehen war.
                                        wenn du in einem solchen zusammenhang "die frau" und "der mann" schreibst, gehe ich nicht davon aus, dass du lieschen von gegenüber und ihr milchmännchen meinst, sondern frau und mann allgemein.
                                        zumindest ist das für gewöhnlich der fall, wenn jemand so formuliert.
                                        und ich verstehe immer noch nicht, wieso dir speziell diese theorie solch ein anliegen zu sein scheint, obwohl sie doch beliebig umkehrbar ist.

                                        Kommentar


                                        • RE: könnte dir so passen


                                          "und daß dein Sexualleben absolut in Ordnung ist"
                                          -----------------------------------------------
                                          das gibt es allenfalls passager,
                                          absolut in ordnung heißt: völlig losgelöst
                                          also ohne objektbezug, und das soll in ordnung sein ?
                                          die ipsation pur, mensch, nerea, das geht doch eigentlich garnicht.

                                          Kommentar


                                          • RE: Versteh ich nicht...:-(


                                            Na ja, als beispiel solten wir mal ganz einfach mal in deutschland bleiben, finde ich zu mindesten, eine amerikanische mentalität ist schon lange nicht eine deutsche mentalität.
                                            Troz allem, als franzosin, hebe ich leide alle mal die hand.... bekenne mich hiermit, für schuldig :-)))) nur bis zu ein gewiessen grad, in den das es beide (mann wie frau) gut tut ;-)

                                            Kommentar


                                            • RE: könnte dir so passen


                                              lieschen, lieschen, lieschen
                                              komm ein bißchen
                                              mit auf die wiese
                                              da steht mein riese

                                              sag mir nichts gegen mein lieschen
                                              und ihre liebevollen manipulationen

                                              hörst Du !!!

                                              Kommentar


                                              • RE: könnte dir so passen


                                                "Absolut in Ordnung" heißt für mich in diesem Zusammenhang,ohne Beanstandungen.
                                                Sozusagen eine ganz banale Interpretation dieses Begriffs jenseits jeder philosophischen Auslegung.

                                                Kommentar


                                                • RE: Meinungen


                                                  Genial, deine beschreibung, so könnte ich meine recherche nicht erklären, aber so habe ich sie kennen gelehrnt, mit diese art befreihung lebe ich heute.

                                                  Hut ab :-( bin beeidruckt!

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X