• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Partnerschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Partnerschaft

    Hallo,ich kenne seit 4 Jahren eine Frau. sie lebt mit der 19jährigen Tochter in einem Einfamilienhaus,ist nicht verheiratet und seit 10/04 arbeitslos.Sie will nun sparen,um in dem Haus wohnenbleiben zu könnenn,dh. um alles bezahlen zu können.Meine Hilfeangebote werden grundsätzlich abgelehnt.Sie weiß,daß ich sie und ihre Tochter sehr gerne habe!Was könnte der Grund für ihre Einstellung sein?Was könnte diese 44jährige Frau bewegen,sich so von mir abzuschotten? Gruß


  • RE: Partnerschaft


    wie sehen deine hilfeangebote aus?

    erwartest du eine gegenleistung, wenn ja, welche?

    wie auch immer, es ist verständlich, wenn sich diese frau nicht in abhängigkeit begeben will, sondern lieber alleine zurechtkommt

    Kommentar


    • RE: Partnerschaft


      mag sein, sie möchte sich nicht abhängig machen.
      wenn sie dein angebot annimmt, fühlt sie sich vielleicht in deiner schuld...

      Kommentar


      • RE: Partnerschaft


        Danke!aber sie weiß doch,daß sie sich nicht abhängig machen würde.Das habe ich immer wieder gesagt.Andererseits ist sies zumindest moralisch,da sie für ihre 19jährige Tochter um 14000¤ für ein Auto gebeten hat.Das Mädchen ist zwar volljährig aber eine Mutter ist doch immer eine Mutter und da das "Kind"noch keinen Beruf hat,wird sie das Geld auch ewig nicht zurückzahlen können.Hat sich da eine "Löwin" vor ihr bedrohtes Junges geworfen?

        Kommentar



        • RE: Partnerschaft


          Mich interessiert weshalb du sie gerne hast?
          Hattes du mit ihr eine beziehung, wen ja in welsche form?

          >Was nimmt sie sonnst von dir an?<

          véro

          Kommentar


          • RE: Partnerschaft


            Ja hat sie.
            Seit wan kennst du sie?
            Hast du kinder?
            Hast du jemals die verantwortung für anderen übernohmen?

            Kommentar


            • sorry


              Seit wan kennst du sie?
              Bitte dursch streischen, die frage ist nicht nötig normal zu beantworten.
              Aber, wie alt bist du?
              Hast du schon mit ihr und ihre tochte urlaub gemacht? mit ihr gelebt? willst du mit ihr leben?

              Kommentar



              • RE: Partnerschaft


                Leider haben wir seit 1 Jahr nur lockeren sms-Kontakt.Ich habe ihr nach ihrer Bitte an mich für ihre Tochter 14000¤ für ein Auto geliehen,weil ich den Kontakt nicht verlieren wollte.Hat sich da eine "Löwin" vor ihr hilfebedürftiges Junges geworfen?
                Ich habe sie gerne,weil sie eine total liebe aber eigentlich "hilflose" Frau ist und eine nette Tochter hat!Zu wenig?

                Kommentar


                • RE: Partnerschaft


                  Leider haben wir seit 1 Jahr nur lockeren sms-Kontakt.Ich habe ihr nach ihrer Bitte an mich für ihre Tochter 14000¤ für ein Auto geliehen,weil ich den Kontakt nicht verlieren wollte.Hat sich da eine "Löwin" vor ihr hilfebedürftiges Junges geworfen?
                  Ich habe sie gerne,weil sie eine total liebe aber eigentlich "hilflose" Frau ist und eine nette Tochter hat!Zu wenig?

                  Kommentar


                  • RE: Partnerschaft


                    nein, sie weiß es nicht. und sie macht sich in gewisser weise abhängig, egal, was du sagst. was ist, wenn ihr euch mal verkracht? dann steht immer im raum, "was du für sie getan hast". ob du das nun formulierst, das gegenteil beteuerst oder nicht.
                    wie wäre es denn umgekehrt? wenn du finanzielle probleme hättest und sie dir hilfe anbieten könnte und würde. hättest du kein blödes gefühl dabei?

                    Kommentar



                    • RE: sorry


                      Ach und noch eine dumme frage :-)) bin ja schlimm !

                      Was willst du eingentlich ihr geben ? geld für das auto?

                      Kommentar


                      • RE: Partnerschaft


                        und dann spielt vielleicht auch noch eine rolle, wie gut du selbst betucht bist.
                        bist du millionär? dann kann ich deine gedanken nachvollziehen.
                        vielleicht befürchtet sie auch, dass du mehr von ihr erwartest, wenn sie sich finanzieren lässt und will das nicht?
                        spekulationen über spekulationen...

                        Kommentar


                        • RE: sorry


                          bin auch 44.Zum Urlaub und Zusammenleben ist es leider nie gekommen.Würde ich schon gerne,heimische Verpflichtungen (Tiere)hindern uns aber letzendlich beide.Dabei muß ich aber ihre Bereitschft vorraussetzen.

                          Kommentar


                          • RE: Partnerschaft


                            Möchte mich meinen Vorrednern anschließen, aber zu bedenken geben, daß auch Schamgefühle eine große Rolle spielen können. Etwas annehmen können ist für manche schon in guten Zeiten schwer und umso schwerer in schlechten, wenn unsere Vorstellungen auf den Prüfstand geraten.
                            Du müßtest vielleicht mehr schreiben.
                            Gruß, Juliane

                            Kommentar


                            • RE: Partnerschaft


                              Seuuffs ja zu wenig :-( sorry, ich habe auch geld gegeben zu eine frau die hilfloss war, im mein gorszugige geste sagte ich ihr:
                              Weisst denke daran, das es dir hilft, dann wen du jemand trieft der in so eine beschiessene situation ist wie du dann, gibt dieses summe weiter, mehr war nicht drin.
                              Sie hat es sie geliehen, ich habe es geschenkt, so dele, so leuft es.
                              Liebe und gelt NON NON baby, schade aber so leuft es nun mal leide nicht... tut mir leide dir das so trocken zu sagen müssen ...
                              Véro

                              Kommentar


                              • RE: Partnerschaft


                                "Ich habe ihr nach ihrer Bitte an mich für ihre Tochter 14000¤ für ein Auto geliehen"

                                also hat sie sich doch schon von dir helfen lassen

                                "weil ich den Kontakt nicht verlieren wollte"

                                und das wird sie mitbekommen haben. du hilfst nicht uneigennützig, sondern erwartest eine gegenleistung: sie soll den kontakt mit dir aufrecht erhalten

                                offensichtlich hat sie genau daran kein interesse, und will sich schon gar nicht dazu verpflichtet fühlen müssen

                                Kommentar


                                • RE: Partnerschaft


                                  Die spekulation sind da, nicht so weit zu suchen heute liebe Ninja :-) heute sind wir ruckzuck zum grund :-/

                                  Kommentar


                                  • RE: Partnerschaft


                                    Das stimmt natürlich.Wahrscheinlich sind wir dazu noch viel zu weit auseinander.Ich hätte nie nach soviel Geld gefragt.
                                    Aber ich selber würde nie!,entgegen dem Rat vieler Freunde,irgendwelche Forderungen stellen.Vielleicht weiß sie das und hat einfach an MIR kein Interesse.

                                    Kommentar


                                    • RE: Partnerschaft


                                      Millionär bin ich leider nicht und bringe mich nur ab und zu mal durch Blumen in Erinnerung.

                                      Kommentar


                                      • RE: Partnerschaft


                                        Ich frage mich immer wieso scharm gefühle war werden wen man keine kohle hat und der andere es anbittet?

                                        Wen man aber sagt, die sache ist nicht ausgeglichen, so wie bei Uwe, dann ist das auch nicht ok, es sind keine scharm gefühle da, sondern pferfplischtung von gefühlen... das ist sehr eitel!

                                        Kommentar


                                        • RE: Partnerschaft


                                          Sie mag sicherlich deine freundschaft, und wen du ihr ein paar zucker seiten des leben zeit, wie zum beispiel "schwam drüber" kannst du mit sicherheit ihre freundschaft erhalten, lerne sie zu kennen, sie ist mit sicherheit taf, du hast dich denke ich eine freundin ausgesucht, die weisst wo es lang geht und sich mit sicherheit auf dieser ebene keine schulde zu kommen lassen wird.
                                          Klar text "sie wurd dir die kole zurück geben" auch wen sie dafür Hart büssen muss, nur nicht mit ihre gefühls wellt".

                                          Kommentar


                                          • RE: Partnerschaft


                                            Aber da kommen keine Antworten auf Fragen nach ihren Sorgen.AAls gäbs die nicht.Ich kenne nur das ständige "Stöhnen"nach Geld fürs Haus aber nie eine Bitte denn daß ich ihr kein Haus kaufen kann,habe ich gesagt.Nur finde ich eben,daß man zu zweit besser mit sonem Problem zurechtkommt.
                                            Schamgefühle könnten möglich sein,warum borgt sie dann aber Geld fürs Kind?Und die hat wirklich keine Schamgefühlee dabei sondern sieht das als ganz normal an!Darf sie und soll sie auch.

                                            Kommentar


                                            • RE: Partnerschaft


                                              versteh nur den zusammenhang zwischen dieser frau und dir nicht? willst du auch eine partnerschaft? bist du verliebt? sind das gefühle? oder ist das nur eine bekannte/nachbarin?

                                              habt ihr schon einmal über euer "verhältnis" zueinander gesprochen?

                                              >kenn mich nicht ganz aus< )

                                              Kommentar


                                              • RE: Partnerschaft


                                                ich habe auch schon mal größere summen "verliehen".
                                                einmal an einen sehr guten freund, und es war klar, dass das geld geschenkt war - er hätte es mir nie zurückzahlen können.
                                                einmal an einen weniger guten bekannten, und es stand absolut keine absicht dahinter. das geld war wirklich nur auf zeit ausgeliehen - ich habe es nie wieder bekommen, der bekannte ist wie vom erdboden verschluckt.

                                                jetzt hat mich ein familienmitglied gebeten, für eine sehr hohe summe zu bürgen.
                                                ich war in der zwickmühle - verpflichtungsgefühle, aber auch das gefühl, dass es ungut ist.
                                                letztendlich habe ich auf den weisen rat eines mannes gehört, der gesagt hat: es gilt der grundsatz: geld verleiht man nicht, schon gar nicht an freunde oder verwandte. und je enger das verhältnis ist, umso eher greift dieser grundsatz. wenn man nicht dazu in der lage ist, das geld zu verschenken, soll man es bleiben lassen.

                                                soviel dazu

                                                Kommentar


                                                • RE: Partnerschaft


                                                  kam ihr entschluss, sich nicht mehr helfen zu lassen, vielleicht nachdem sie sich die 14000 eur von dir geborgt hat....warum auch immer...

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X