• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

femidom und frauenfrage - die zweite

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nicht nur er! owt


    .

    Kommentar



    • RE: sound + konsorten


      schon mal darüber nachgedacht, wer diesen thread eröffnet hat?

      Kommentar


      • RE: sound + konsorten


        Also ich denke, dass ich meinen Standpunkt klar und deutlich dargestellt habe (Es wäre jetzt halt noch pasend, wenn sich das Femidomilein selbst mal äussern würde!).
        Interessant finde ich aber, wie bestimmte Frauen sich gegenüber so einem Thema verhalten. Das regt doch direkt dazu an, deren Seelengründe näher auszuleuchten. In Genf begann man übrigens letztlich damit, Probe-Femidome umsonst zu verteilen.
        Und Leute: Die wissen nichts davon, dass ich's weiss! Und auch sonst ist dieses Engagement, wie so vieles andere auch, absolut ehrenamtlich! Frei nach dem Motto: "Mach's mit"!

        Kommentar


        • RE: sound + konsorten


          "Interessant finde ich aber, wie bestimmte Frauen sich gegenüber so einem Thema verhalten"

          ich finde dieses verhalten durchaus nachvollziehbar

          wenn ein mann (femidomilein) daher kommt und herumpsychologisiert, welche verklemmungen angeblich bestehen, wenn frau nicht begeistert auf ein verhütungsmittel anspringt, das keine objektiven vorteile verspricht - sollen die frauen dann begeistert sein darüber?

          es kommt nie gut, wenn männer sich als die besseren feministen gerieren

          Kommentar



          • merci! o.w.t.


            .

            Kommentar


            • Ach kalle, wie trarig.


              wie bestimmte Frauen sich gegenüber so einem Thema verhalten
              ..............................................
              Haubsache dein kleines experiment,( auf deine weise floriert)... pff wie heisst es so schön, "idiotisches infantiles stechelei"?

              Du muss nicht darauf anworten, ich verzichte gerne.

              danke, véro

              Kommentar


              • RE: sound + konsorten




                Petronius schrieb:
                -------------------------------
                wenn ein mann (femidomilein) daher kommt und herumpsychologisiert, welche verklemmungen angeblich bestehen, wenn frau nicht begeistert auf ein verhütungsmittel anspringt, das keine objektiven vorteile verspricht - sollen die frauen dann begeistert sein darüber?

                Ich müsste jetzt wirklich nachschauen, ob ich verlemmt gesgt habe. Aber sie wirken doch wirklich so. -Wenn man noch nicht mal drüber dürfen soll!

                Kommentar



                • RE: sound + konsorten


                  verzeihung, kalle/femidomilein/großer unbekannter,

                  aber wenn du nicht zum stich kommst, hat das doch wohl mit dem femidom nichts zu tun?

                  ich glaube nicht, daß ich dein problem verstehe. oder deine motivation, das femidom zu propagieren

                  Kommentar


                  • RE: sound + konsorten


                    Petronius schrieb:
                    -------------------------------
                    verzeihung, kalle/femidomilein/großer unbekannter,

                    aber wenn du nicht zum stich kommst, hat das doch wohl mit dem femidom nichts zu tun?

                    ich glaube nicht, daß ich dein problem verstehe. oder deine motivation, das femidom zu propagieren


                    Verzeihung, Petronius,
                    so wie ich dich verstehe, bin ich in Deinen Augen demnächst wohl der Kaiser von China.

                    Du gehörst sicherlich zu der altersmässig fortgeschrittenen Generation, die in ihren Vorstellungen gefangen nicht mehr lernfähig ist. Da mag dir das Anbiedern bei der Damenwelt in einem solchen Forum vielleicht eine gewisse Ersatzbefriedigung vermitteln.
                    Femidomilein hat ganz recht mit der Ansicht, dass in wenigen Jahren solche Leute wie du in ihren Ansichten vom Leben überholt werden.
                    Sollte ich aber vielleicht hinter deinem unbeholfenen Versuch, dreist zu sein, den Menschen wahrnehmen, der, gedrängt durch eine ungezügelte Eifersucht, lediglich sein in tiefe Schichten hinein ungeläutertes Seelenleben verbergen möchte?
                    Das mag wohl so sein, ist aber für die Welt vollkommen unerheblich.

                    Kommentar


                    • RE: sound + konsorten




                      Sollte natürlich "drüber reden" heissen.
                      Sollte aus dem Satzzusammenhang aber auch klar gewesen sein.

                      Kommentar



                      • RE: sound + konsorten


                        meint ihr nicht....hier beruht das ein oder andere auf mißverständnissen ? wird hier nicht aus wenig viel gemacht ? speziell das mit dem femidom kann man doch wohl nur sportlich sehen, auch du kalle. welche ansichten sollen da in wenigen jahren überholt sein ? wenn doch wohl das ganze thema mit den platiktüten !? macht doch da nicht so einen zauber von ! das kann man ja nicht mehr mit ansehen......

                        Kommentar


                        • Kalle.


                          Ich verstehe nicht weshalb du jetz auch noch "von ältere generation" spricht.
                          Mag sein das ich oft ein denk problem mit Petronius habe, nur das heisst für mich auch lange nicht das ich das auf den alter absorviere, eingentlich währe es dämlich, findes du nicht ? ich könnte sagen das du hier darauf artet "der hann im korp zu sein" so kommt es bei mir rüber, aber weshalb diese dikusion nicht besonderst auf ein gemeinsames nänner kommt, liegt es schon daran, das du mit erlichkeit/offenheit, woll möglich ein massige defizieht hast... schade, und auch gut zu sehen(an dein denk beispiel) , das man(bescheideweise) ein bischen weiter ist .



                          Véro

                          Kommentar


                          • och


                            ich finde das eigentlich ganz lustig.

                            Kommentar


                            • RE: och


                              Stimmt! wen ich nachdenke, finde ich das du mir heute zum 2 mal gute laune bereitet hast, Sound :-))

                              Kommentar


                              • Moin Vero


                                Schön, diese Worte von Dir zu lesen! Da fängt der Morgen doch gleich viel freundlicher an. :-)

                                Ich grins schon die ganze Zeit mit und verspüre keinerlei Lust, aus dem Fliegenschiss hier einen Elefanten zu konstruieren.

                                Spruch zum Tage (und die Bibel hat doch recht!):
                                An Sand, Salz und Eisen hat man schwer zu tragen; aber ein Uneinsichtiger ist untragbar.
                                (Die Bibel, Sirach 22, Vers 15)

                                Viele Grüße
                                Anke

                                Kommentar


                                • RE: femidom und frauenfrage - die zweite


                                  Ich bin weiblich, 57, und arbeite mit sozialen Randgruppen. Die können sich deine Vorurteile gar nicht leisten.
                                  Wo ist dein Problem?
                                  Das Femidom ist eine praktikable Verhütungsmethode.
                                  Als Frau kann ich sie handhaben, wenn ich es will. Ich kann aber auch nein sagen. Ich denke, das Femidom wird deshalb in Zukunft bekannter werden, da es für die Frau eine Möglichkeit ist, selbstbewusst sicheren Sex zu praktizieren. Sie muss sich deshalb nicht für verfügbar, für ein Opfer halten.
                                  Grüsse
                                  PS: Ich werde heute abend antworten. Dann bin ich wieder am Computer.

                                  Kommentar


                                  • RE: sound + konsorten


                                    also, irgendwie hast du tatsächlich ein riesiges problem

                                    leider kannst du es nicht adäquat ausdrücken, daher können wir dir auch nicht helfen

                                    gute besserung trotzdem

                                    Kommentar


                                    • RE: sound + konsorten


                                      lieber kalle,

                                      das ist natürlich schon was anderes

                                      mit "aus dem zusammenhang erkennen" ist das bei deinen texten so eine sache. genau den sehe ich nämlich nicht - hab dich auch schon mehrfach gebeten, mir den zusammenhang zwischen femidom und geschlechterkampf zu erklären. bisher kam da leider nichts, was mir eingeleuchtet hätte

                                      kein mensch hat dir verboten, übers femidom zu reden. wir können lediglich deine gewagten schlußfolgerungen nicht nachvollziehen

                                      Kommentar


                                      • RE: femidom und frauenfrage - die zweite


                                        Hallo Petronius,
                                        habe gerade einige der Beiträge überflogen und festgestellt, welches Kabaret sich da entwickelt hat.

                                        Ich arbeite in einem Haus mit 4-7 psychisch instabilen und/oder straffällig gewordenen jungen Frauen (17-19 Jahren), die bis zu ihrer Verfahrenseröffnung (wenige Wochen bis sechs Monate) betreut werden, anstatt sie Lebensumständen zu überlassen, in denen sie psychisch weiter abstürzen können. Durch tägliche künstlerische Kurse, die nach Stundenplan von externen Pädagogen und Therapeuten gegeben werden, sollen diese Jugendlichen schon im Vorfeld dort abgeholt werden, wo sie im Leben stehen und seelisch stabilisiert werden. Andererseits ist es kein durchgängig betreutes Wohnen (an Wochenenden sind sie, wenn möglich, auch zu Hause).
                                        Diese Frauen treffen in der Regel auf unverständige Partner, die sich weigern, mit Kondom zu verhüten. Die Mädchen selbst sind mit der Schwangerschaftsverhütung ebenfalls sehr unzuverlässig. Wir können sie stark machen, in den entsprechenden Situationen "Nein" zu sagen. Aber so stark sind sie dann auch nicht immer. Über die Konsequenzen klären wir sie auf. Das Femidom bietet die einzige Möglichkeit, sie auf ihre ureigene Verantwortung hinzuweisen. Es muss ihnen im Vorfeld deutlich sein: Entweder benutzt der Sexualpartner "Mann" das Kondom, dann ist die Sache gut. Benutzt er es nicht, muss sie mit dem Femidom verhüten. Wir erleben konkret, wie durch solche Massnahmen ihr eigenes Verantwortungsgefühl und Selbstbewusstsein gestärkt wird.
                                        Ich selber muss mittlerweile erkennen, dass auch in der Aidsprävention Frauen durchaus ihre Verantwortung wahrzunehmen haben und die Erwartung nicht alleine an den Mann stellen sollten.
                                        Mit durchaus positiven Erfolgen auch der andern Art: Von einigen der Frauen wissen wir, dass deren Freunde "ritterlich" darauf bestanden, den Gummischutz selbst zu übernehmen. Erkennt man die Zusammenhänge hier richtig, stellt sich heraus, dass auch die Frau ihrer Verantwortung gerecht wurde. Folglich kann es auch keine Opfer geben.
                                        Mit freundlichem Gruss

                                        Kommentar


                                        • RE: femidom und frauenfrage - die zweite


                                          Liest sich sehr logisch.
                                          Danke für die "Aufklärung".

                                          Grüße
                                          Anke

                                          Kommentar


                                          • RE: femidom und frauenfrage - die zweite


                                            hallo femidomilein

                                            ja, klingt nachvollziehbar, was du sagst

                                            und trotzdem irgendwie weit hergeholt

                                            erst mal denke ich nicht, daß deine zielgruppe irgendwie repräsentativ ist für "die frauen". sie mögen ihre eigenen probleme damit haben, sich dem mann gegenüber durchzusetzen

                                            aber klappt das denn praktisch? deine klientinnen sagen: "wenn du keinen gummi nimmst, dann nur mit femidom"? und ihre partner, die so uneinsichtig sind, das kondom zu verweigern, sagen "au ja, dann hast du die verantwortung übernommen, so machen wirs?"

                                            kommt mir merkwürdig vor. ganz praktisch schätze ich, daß, wer für kondome nichts übrig hat, femidome nicht reizvoller findet

                                            ihre verantwortung nehmen beide gemeinsam wahr, indem sie (hoffentlich) irgendeine schutzmaßnahme gegen hiv und sonstige infektionen ergreifen. egal, ob das das kondom oder femidom ist, beide müssen sich darauf einlassen

                                            mal vom infektionsschutz abgesehen, ist verhütung ja immer noch weitgehend frauensache. da trägt frau also ohnehin genug verantwortung. ist es das, was du mit "opfer" meinst?

                                            generell meine ich, daß der ansatz, im geschlechterverhältnis müsse man opfer und unterdrücker herausdefinieren, nicht immer hilfreich ist. mir ist deine betrachtung des femidoms einfach zu sehr ideologisch aufgeladen, sorry


                                            ps: was hältst du für meine vorurteile? (siehe dein vorhergegangenes posting)

                                            Kommentar


                                            • RE: femidom und frauenfrage - die zweite


                                              Sieh's pragmatisch. Für den Schutz "kann" die Frau selbstverantwortlich sorgen. Sie muss es nicht. Sie muss also aber auch kein Opfer sein, falls er sie nicht schützt.

                                              Kommentar

                                              Lädt...
                                              X