• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Dr.Riecke

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Dr.Riecke

    Guten Morgen Dr.Riecke,
    es wurden keine Beiträge von mir gelöscht.
    Ich stehe vor einer schweren Entscheidung,muss eine Mitarbeiterin entlassen.
    Die Frage ist nur ,wen.Alle drei sind seit fast neun Jahren bei mir.
    Dazu habe ich einen nicht registrierten Nick benutzt.
    Da ich tagsüber arbeite,bin ich natürlich nicht im Netz und es wurde angenommen,es ist ein Fake.Zumal sich jemand den Nick" Chefin "im nachhinein hat registrieren lassen.
    Warum habe ich unter falschen Nick geschrieben?
    Vielleicht sehe ich mein Problem als persönliche Niederlage.
    LG Smily


  • RE: An Dr.Riecke


    hey smily

    so früh schon wach? ich glaube ich mach uns erst einmal einen kaffee.
    <kaffeeeinschütt>
    so schlimm, persönliche niederlage? hallo, jetzt lass dir mal was sagen. ich bewunder jeden, der in der heutigen zeit ein unternehmen führt und sei es noch so klein. ich hätte den mut nicht. du kannst stolz auf dich sein und umsomehr, da du auch noch eine sehr soziale ader hast. ist auch nicht selbstverständlich in der heutigen zeit.
    es ehrt dich, dass du deine wirtschaftliche lage zu deiner persönlichen niederlage machen willst, also die verantwortung für die situation übernimmst. du bist aber nicht alleine schuld. du tust meiner meinung nach dein möglichstes. das dieses aber nicht ausreicht, dafür musst du dich aber nicht verantwortlich fühlen, da ist ein grosser teil die politik dran schuld. (ich weiss, es ist einfach immer alles auf die politik zu schieben. im enddefekt ist die politik unternehmensfeindlich.)

    Kommentar


    • RE: An Dr.Riecke


      das was du hier schreibst hat mich zum weinen gebracht.
      meine nerven liegen ganz schön blank.sorry Biggi

      Kommentar


      • RE: An Dr.Riecke


        hey smily

        das wollte ich nicht, wenn du dich mal richtig aussprechen willst, kannst du mir mailen. ich weiss das es ein vertrauensproblem darstellt. ich kann dir diese hürde nicht abnehmen, ich kann dir nur versichern, dass ich dich weder verarschen noch deine anonymität preisgeben werde. kannst mir also vertrauen.

        guss peter

        Kommentar



        • RE: An Biggi


          Guten Morgen Biggi,

          das die Leute aufgrund der wirtschaftlichen Situation jetzt den Gürtel enger schnallen und somit für manche Dinge nicht mehr soviel Geld ausgeben können/wollen, ist wirklich nicht deine Schuld.

          Weiß zwar jetzt nicht wie es in DE ist, aber bei uns weichen viele nach HU aus, um sich dort kostengünstiger einige Wünsche/Notwendigkeiten zu erfüllen. Oder man versucht wie du bereits schon erwähnt hast, auf privatem Weg diese Leistungen zu bekommen.

          Ich denke, du tust dein Möglichstes, um deinen "Betrieb" und auch die Mitarbeiter zu halten. Aber das reicht halt eben nicht immer.

          Verstehe auch, warum du eventuell deinen Mitarbeitern gegenüber ein "schlechtes Gewissen" hast. Nur darfst du nicht vergessen, dass sie ja auch für ihren Einsatz entlohnt wurden.

          Wie Peter K schon geschrieben hat, du bist nicht allein an der Misere schuld und solltest nicht zu sehr den Gedanken an ein persönliches Scheitern in dir aufkommen lassen.

          Wünsche dir ehrlich, dass du gemeinsam mit deinen Angestellten eine Lösung findest, die für alle akzeptabel ist.

          Liebe Grüsse
          Shanti

          Kommentar


          • RE: An Dr.Riecke


            Guten Morgen und mal in den Armnehm:-)

            Ach Smily nimm Dir das doch nicht so zu Herzen Du machst das was gemacht werden muß, es ist ein schwerer Schritt, daß weiß ich und meine Angestellte damals und ich
            wir haben viel geweint denn ich mußte meine Firma ganz Aufgeben.
            Monatelang hatte ich mich mit dem Gedanken rumgeschlagen und weißt Du was dabei am schlimmsten für mich war? : als ich Ihr das gesagt habe meinte Sie das Sie die Woche davor ein sehr verlockendes Jobangebot ausgeschlagen hatte und lieber bei mir bleibt weil Sie mich nicht verlassen wollte, Ups da flossen die Tränen.
            Aber nichts desto Trotz Deine Damen werden das verstehen, glaub mir, und Du musst Dir wirklich keine Gedanken machen das Du versagt hättest, denn wie Peter oben schon schrieb ist es schon eine Leistung in solch Zeiten ein Unternehmen zu führen, die Größe spielt dabei keine Rolle.
            Tu Dir den Gefallen und rede mit Ihnen das ist der erste Schritt und alles andre wird sich finden.

            Ich wünsch Dir was Zoe

            Kommentar


            • RE: An Dr.Riecke


              hi smily,
              darf ich dich fragen, in welcher branche du tätig bist.

              mfg
              xmanrique

              Kommentar



              • RE: xmanrique


                Guten Morgen xmanrique,
                Friseur in DE
                Gleich um die Ecke Hartz IV.Keiner kann sich vorstellen wie unruhig die Leute hier sind.
                LG Biggi

                Kommentar


                • RE: xmanrique


                  danke für deine antwort.
                  das heisst, du betreibst einen friseursalon mit 3 angestellten und willst das geschäft in zukunft alleine weiterführen.
                  in einer stadt oder eher auf dem land.
                  mfg
                  xmanrique

                  Kommentar


                  • RE: xmanrique


                    nein nicht allein,dazu ist es zu gross.müsste mich nur von einer mitarbeiterin trennen und damit hab ich probleme.
                    hab mein geschäft auf dem lande
                    Biggi

                    Kommentar



                    • RE: xmanrique


                      was würde passieren, wenn du dich nicht von dieser mitarbeiterin trennst.

                      Kommentar


                      • RE: An Biggi


                        Hallo Biggi!

                        Es ist schon sehr bewundernswert wie toll du dich als Chefin verhälts.Ich bin schon seit 10 Jahren arbeitslos. Ich habe einen kranken Sohn, der schon 8 x operiert werden mußte und konnte deshalb 7 Jahre nicht arbeiten. War natürlich zu Hause mit der Pflege meines Sohnes beschäftig und das ist natürlich auch Arbeit. Danach habe ich nun versucht alles mögliche zu unternehmen um wieder eine feste Anstellung zu bekommen. Ich habe einen Praktikumsplatz angenommen. Überstunden gemacht sogar an meinem letzten Tag.Dadurch die Weihnachtsfeier meiner Kinder verpaßt. Sie hatten mich morgens noch fest eingeplant und waren dann eher zu Hause als ich. Ich habe für meine ganze Arbeit nur eine Beurteilung von 3 Sätzen bekommen. Meine Überstunden wurden nicht bezahlt und ich habe nur mein ganz normales Arbeitslosengeld bekommen. Ich kam mir danach irgendwie ausgenutzt vor. Eine Festanstellung habe ich nicht bekommen, obwohl das AA sogar die Hälfte vom Lohn dazuzahlen wollte.
                        Also bleib so wie du bist.
                        LG

                        Kommentar


                        • Sachmah Biggi...


                          ...ich habe zwar nicht unmittelbar Ahnung von Selbständigkeit und Frisören (bis auf die Tatsache, dass ich meinen Frisör bei Wechsel einer gewissen Person vielleicht nicht mehr besuchen würde!), aber ich habe da einen Gedanken, der vielleicht hilfreich sein könnte.

                          Ihr habt den Betrieb auf dem Land, d.h. die Landbevölkerung ist in der Regel nicht gut betucht und eher vom älteren Bevölkerungsteil geprägt. Soweit richtig? Was wollen solche Leute? Die wollen einen schönen Kopp haben, aber möglichst wenig dafür ausgeben. Bequem soll es sein. Vielleicht noch nette Gespräche. Sowas in der Art oder?

                          Und was ist, wenn Du einen Außerhaus-Service anbietest? Muss ja nicht an jedem Wochentag sein, aber vielleicht einmal im Monat. Das bindet die Kundschaft und es könnten auch diejenigen von euren Diensten profitieren, die der Bequemlichkeit halber lieber zu Hause selbst Hand an die Frisur legen. Vielleicht könnte man das sogar zu einer Frisuren-Party machen (frei nach Tupper) oder so.

                          War nur so eine Idee. Vielleicht geht das voll am Ziel vorbei. Ich habe halt nur wenig Ahnung, wie es vor Ort aussieht und welche Bedingungen so eine Handelskammer akzeptiert...

                          Grüße
                          Anke

                          Kommentar


                          • RE: xmanrique


                            ich würde unweigerlich in die roten zahlen rutschen.

                            xmanrique schrieb:
                            -------------------------------
                            was würde passieren, wenn du dich nicht von dieser mitarbeiterin trennst.

                            Kommentar


                            • RE: Sachmah Biggi...


                              Liebe Anke
                              ganz so ist es nicht.habe viel kundschaft aus der stadt.auch jüngere.
                              mobile friseure gibt es hier nur einen.dem geht es nicht gut,nach eigenen angaben.
                              es liegt ganz einfach daran,das die leute,mich eingeschlossen,den euro dreimal umdrehen bevor sie ihn ausgeben.
                              gruss Biggi
                              die jetzt die zweite kanne kaffee trinkt.

                              Kommentar


                              • Aha.


                                War also nicht des Rätsels Lösung. Wäre ja auch zu schön gewesen. :-(

                                Ich will jetzt auch nen Kaffee! <mitleiderregendausschau>

                                Mal sehen, was mir noch so einfällt...

                                Grüße
                                Anke
                                (die nicht aufgibt, bevor Biggi das Trübsalblasen einstellt)

                                Kommentar


                                • RE: Sachmah Biggi...


                                  Das wollte ich auch schon vorschlagen aber ich hab noch nen andren Vorschlag.

                                  Macht Ihr Haarverlängerung?

                                  Bei E Bay sind da ein paar Friseure vertreten wo man darauf bieten kann, ich selbst hab da schon angerufen und ich wäre auch bereit gewesen einige Km zu fahren aber die hatten erst viel später Termine frei, diese Tatsache spricht ja schon für sich.
                                  AM besten Du gibst bei Ebay mal Haarverlängerung ein dann siehst Du wie die das machen mit der Vermarktung.
                                  Ich fand die Idee total Klasse.

                                  Ich meld mich jetzt schon mal bei Dir an:-))

                                  Kommentar


                                  • RE: An Dra.Smily


                                    " Vielleicht sehe ich mein Problem als persönliche Niederlage. "

                                    Da bist du nicht allein. Gerade neulich las ich von einem Vortrag, der so ähnlich hiess wie "aus einer Insolvenz als Sieger hervorgehen" oder so.
                                    Bei dir ist zwar nicht Insolvenz, aber ärgerlich ist es trotzdem und wird oft als persönliche Niederlage gesehen. Oft genug sind es aber die äusseren Umstände die einen in Nöte bringen, und gerade heutzutage ist man mit rückgängigen Umsätzen in prominenter Gesellschaft.

                                    Smily, was mir bei dir eher Sorgen macht, ist eventuell eine depressive Stimmung die sich daraus entwickeln könnte, bischen so eine Ohnmachtsstimmung gegenüber der wirtschaftlichen Lage. Statt nach vorne zu schauen und neues aufzureissen, könnte sich ein Rückwärtsblick einstellen und die Neigung noch zusammenhalten müssen was geht. Wie soll ich das erklären? Es ist so die Angst etwas zu tun, weil es ja falsch sein könnte und noch mehr Minus bringen würde. Eine gewissen Handlungslähmung die die meisten betrifft wenn es nicht mehr ganz rund läuft.

                                    Kommentar


                                    • RE: Sachmah Biggi...


                                      Hi Zoe,
                                      damit habe ich auch schon geliebäugelt.habe mich sehr schnell davon verabschiedet.
                                      es ist ein sehr grosser aufwand.es ist nicht das was ich machen möchte.zumal die eigenen haare nicht gut dabei wegkommen.in der stadt haben sich zwei kollegen damit selbstständig gemacht und nur haarverlängerung.das war vor drei jahren.nun gibt es sie nicht mehr.soviel dazu.
                                      aber lieb von dir,das du dir auch gedanken machst.
                                      lg biggi

                                      Kommentar


                                      • RE: An Dra.Smily


                                        Hi Andras,
                                        du kannst recht haben mit deiner vermutung.ich versuche mich zu wehren und nicht den rückzug anzutretten.eigentlich bin ich ein sehr optimistischer mensch und denke immer,das die zeiten wieder besser werden.darum will ich mein team auch nicht aufgeben.ich würde allen dreien die note eins geben.ich weiss nicht,ob das jemand verstehen kann.wir haben hier ein super betriebsklima.

                                        übrigens,kannst du mir mal erklären was das "Dra." bedeuten soll? ich bin zwar jetzt blond .....
                                        ich denke doch was gutes???
                                        biggi

                                        Kommentar


                                        • Und was wäre...


                                          ...wenn Du Dir eine Flatrate und ein paar Online-Zugänge legen lassen würdest. Friseur mit Internet zu verbinden lag mir jetzt nahe, muss aber auch nicht der Stein der Weisen sein.
                                          Ich glaube, dass der gängige Frisörmarkt schrumpft - unaufhaltsam und dass Du nur dann überleben kannst, wenn Du Dich von anderen Frisören unterscheidest, etwas besonders anbietest. Gesundschrumpfen geht ja nur bis zu einem gewissen Maße und ab einem gewissen Punkt ist die Vernichtung alles, was noch übrig bleibt. Also musst Du gucken, was die Leute sonst noch so erwarten vom Frisörbesuch - und wenn sie das jetzt nicht erwarten, dann nur, weil die Idee noch keiner hat. Da hast Du einen Vorsprung vor der Konkurrenz. Es muss ja nicht der Online-Zugang sein. Aber das war das erste, woran ich hier denke, wo ich mit Dir poste...

                                          Grüße
                                          Anke

                                          Kommentar


                                          • RE: xmanrique


                                            Salut nudelschen ;-) bist du mal wieder auf den lauffende ?
                                            :-))
                                            Kuss, véro


                                            http://www.m-ww.de/foren/read.html?n...0&thread=35230

                                            Kommentar


                                            • RE: Und was wäre...


                                              liebe anke,den habe ich schon,die idee ist allso von mir.
                                              ganzliebdrück biggi

                                              Kommentar


                                              • RE: Sachmah Biggi...


                                                So jetzt hab ich noch einen Vorschlag:
                                                Was ist wenn Du jemanden von den Damen auf einen
                                                Fußpflegelehrgang schickst und dann Dein Geschäft um diese Sparte erweiterst ich selbst habe einige die sich damit auch Mobil selbständig gemacht haben und sehr Erfolgreich sind.
                                                Frag mal denhorn (meist im Ernährungsforum) die macht das auch meine Schwägerin hat einen 3 Monatskurs gemacht und damit kann man dann auch agieren den Grundstock müsstest Du natürlich erstmal anlegen aber es lohnt sich gerade auf dem Land und in der Stadt bekommt man kaum einen Termin.

                                                Na wie wäre das?
                                                Gruß Zoe die evtl. auch damit liebäugelt so als 2. Standbein

                                                Kommentar


                                                • Vielleicht hilft es Biggi...


                                                  ...wenn sie der betroffenen Angestellten helfen kann, diese neue Beschäftigungsmöglichkeit für sich zu entdecken. Dann kann sie bei ihren "Leisten" bleiben und das Mädel (bzw. die Frau) hat eine Perspektive. Vielleicht sogar in den Räumlichkeiten der ehemaligen Chefin...

                                                  Mein nur so...

                                                  Grüße
                                                  Anke

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X