• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meinungen gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meinungen gesucht

    Hallo.
    Ich brauche ein paar Meinungen da ich alleine nicht damit fertig werde. Ich hoffe es erscheint jetzt nich zweimal.
    Also ich bin 39 Jahre und männlich. Ich bin seit 14 Jahren verheiratet. Seit geraumer Zeit trage ich mich mit dem Gedanken mich scheiden zu lassen. Bisher war ich aber zu feige es zu tun. Just nachdem ich mich dazu entschlossen habe (aber noch nicht mit ihr gesprochen)passiert folgendes. Ich bin viel unterwegs. Auf einer der Reisen lernte ich in Indien ein Mädchen (23) kennen und lieben. Es war eine sehr schöne Zeit und unser Traum war es zu heiraten und in Indien oder in Deutschland zu leben.
    Ich war jetzt längere Zeit nicht da wir standen aber in engen Kontakt (mail, telephone, SMS). Jetzt teilte sie mir mit das aus unserem Traum nichts wird. Ihre Mutter, ihr Bruder und der Rest der Verwandschaft haben ihr einen Mann besorgt den sie heiraten muss. Sie hat Angst sich dagegen aufzulehnen. Ihre Mutter hatte einen Herzinfarkt und jeder macht ihr nun Angst das sie stirbt (die Mutter) wenn sie jetzt Schwierigkeiten macht das es sie nur aufregen würde.
    Ich liebe sie und weiss wie verletztlich sie ist und was es für sie bedeutet jemanden zu heiraten denn sie kaum kennt und erst recht nicht mag. Ich weiss nicht was ich machen soll ich drehe hier durch. Im Moment habe ich auch keine Chance hinzufahren was aber eh sinnlos wäre da man sich mit Fremden nicht abgibt. Was kann man noch tun ausser reden bzw. wie kann ich damit umgehen? danke für eure Meinungen


  • RE: Meinungen gesucht


    ich glaube nicht, daß es viel sinn hat, der inderin zu "helfen". laß sie in dem kulturkreis, in dem sie verwurzelt ist

    außerdem bist du als retter in der not wenig glaubwürdig - erzählst da was von heiratswunsch und bist noch nicht mal manns genug, dich von der frau scheiden zu lassen, mit der dich anscheinend nichts mehr verbindet

    mein rat: vergiß indien, bring erst mal deine eigenen verhältnisse in ordnung, und dann schau weiter

    Kommentar


    • RE: Meinungen gesucht


      Hallo Petronius

      sicher hast du recht wenn du sagst ich soll meine eigenen Verhältnisse klären. Es geht aber nicht darum als Retter aufzutreten. Wenn sie sich entscheiden würde sich von mir zu trennen dann ist das zwar genau so schlecht aber am Ende verständlich. Hier ist es aber so das das was geschieht gegen ihren Willen passiert. Ich drehe durch wenn ich überlege was das bedeutet jemanden zu heiraten denn man nicht kennt und nicht mag. Wenn man dazu noch weiss was ein Mädchen in solchen Ländern wie Indien wert ist ... glaube mir davon wird es mir nicht besser. Ich weiss ich kann die Welt nicht ändern aber...

      Kommentar


      • RE: Meinungen gesucht


        Wie wäre es wenn du dir bevor du wieder ans heiraten denkst erst mal deine erste Ehe abwickelst.

        Was schätzt du wird deine Inderin in Deutschland erwarten, nachdem ihre Verwandschaft sie verstossen hat. Eine Kultur die sie nicht kennt und eine Verwandschaft, die annimmt sie hätte dich nur geheiratet weil sie glaubte, dass du ein reicher Deutscher bist. Also permanente Einsamkeit und Entfremdung wenn du nicht da bist.

        Willst du ihr das wirklich antun?

        Kommentar



        • RE: Meinungen gesucht


          Richtig ich muss meine Verhältnisse klären. Wie gesagt ich/wir waren nicht zwingend auf Deutschland ausgerichtet. Sicher die kulturelle Umstellung wäre ein nicht zu unterschätzendes Problem.
          Wenn du mich aber fragst ob ich es ihr antun würde dann würde ich sagen "ja wenn sie es möchte." In meinen Augen ist diese Wahlmöglichkeit besser als in eine Ehe gezwungen zu werden ohne eine Alternative zu haben.

          Kommentar


          • Das kommt auf den Blickwinkel an!


            Es mag sich brutal anhören, aber diese Aussage kann nur jemand treffen, der von der Kultur vor Ort und deren Verankerung in den Köpfen der Menschen (und vor allem in den Herzen) nicht viel Ahnung hat. Du verwechselst leider Deine Moralbegriffe und Deinen kulturellen Maßstab mit dem der Frau in Indien, fürchte ich zumindest. Welchen Background hat denn diese junge Frau?

            Ich müsste eigentlich genau wie Du aufschreien und sagen, man kann doch nicht einfach ein Mädchen gegen ihren Willen verheiraten. Tu ich aber nicht. Warum nicht? Weil es an vielen Orten der Welt Tradition ist. Es war auch mal in Deutschland so. So manche Vernunftehe ist besser gelaufen, als wir Menschen mit freiem Willen bei der Partnerwahl es gern wahr haben wollen.

            Kannst Du wirklich in ihre Seele sehen? Weißt Du, wie sie empfindet, wie sie über Familie und ihre Traditionen denkt? Es mag grausam sein, aber vielleicht ist der Mann ja gar nicht sooooo furchtbar. Immerhin ist sie in dieser Gesellschaftsordnung aufgewachsen, in der Familie. Das kann sie nicht aus ihrem Gedächtnis streichen.

            Was hat sie Dir gesagt, was sie jetzt von Dir erwartet? Dass Du sie "befreist"? Dass Du sie lässt, wo sie ist? Dass Du akzeptierst? Oder dass Du einschreitest? Was will sie denn wirklich? Und was willst Du wirklich? Wie redet sie über ihr Land, ihre Kultur, ihre Familie, ihre Religion? Wie nah seid ihr euch?

            Kannst Du ihr ersetzen, was sie aufgeben muss, wenn sie ihre jetzige Umgebung verlässt, gegen alle gesellschaftlichen Sitten verstößt, ihrer Familie "Schande" bringt? Kannst Du das auffangen? Ist das eine gute Basis für eine glückliche Zukunft für euch beide, wenn Du sie erst entwurzeln musst? Ich bin mir nicht sicher, aber ich muss das ja auch nicht beantworten.

            Du kannst mich meucheln wollen, aber ich rate dazu, Deinen und ihren verwirrten Seelenzustand nicht als Normalzustand zu betrachten. Du möchtest die Flucht nach vorne antreten, weil Du Dich schon lange alleingelassen fühlst - und sie soll Dir helfen, Deine Welt wieder in Ordnung zu bringen. Klingt ein wenig nach Mittel zum Zweck. Verzeih mir, aber solche Träume gehen selten gut. Tu, was Du meinst, Dir und ihr schuldig zu sein. Aber denke ausgiebig über die weitreichenden Folgen nach. Das rate ich Dir.

            Alles Gute!

            Anke

            Kommentar


            • RE: Meinungen gesucht


              Für die Inder ist die Familie extrem wichtig, zudem ist die Mentalität und die Lebenseinstellung dieser Menschen viel offener und herzlicher als in Deutschland. Ich habe das Gefühl Deine indische Freundin wäre todunglücklich ohne ihre Familie.

              Kommentar



              • RE: Meinungen gesucht


                was heißt "es geschieht gegen ihren willen" ? was ihr wichtiger ist, nämlich sich den mann selbst auzusuchen, oder mit ihrer familie klarzukommen (und das heißt in indien ungleich viel mehr als hier bei uns!), das muß schon sie entscheiden. hat sie ja auch

                ich glaube, du steigerst dich da in etwas hinein, weil du dir deine eigenen beweggründe nicht eingestehen willst. ist ja schon praktisch, in indien ein mädchen sitzen und warten zu haben. scheiße, daß da jetzt ein anderer seine griffel dranhaben wird...

                sorry, das war jetzt gewollt übertrieben. aber überleg mal, ob nicht doch was dran ist

                wenn du sie vor diesem schicksal der zwangsheirat (übrigens fast überall auf der welt, die soziale norm) bewahren willst, mach ihr ein überzeugendes angebot. laß dich scheiden, heirate sie und hol sie nach europa. ein paar geschenke für die family werden wohl auch drin sein, und stolz genug, die tochter (die ja, wie du sagst, in solchen lädern sowieso nicht viel wert ist) an einen reichen westler losgeworden zu sein, sollte die sowieso sein

                mal sehen, wie sie sich dann entscheiden würde. momentan aber sehe ich nicht, was du ihr bieten könntest

                Kommentar


                • RE: Meinungen gesucht


                  Ich weiß meine meinung wird dir nicht gefallen. Aber, trotzdem, vergiß das arme mädchen und laß es seinen weg gehen.

                  Ich bin nicht generell gegen verbindungen zwischen asiaten und europäern. Lebe selbst in asien und habe einen wundervollen indonesischen freund den ich demnächst heiraten werde.
                  In deinem fall bringt das alles aber nichts. Du kannst dem mädchen nachdem du (warum eigentlich noch immer ) verheiratet bist nichts bieten. Ihre familie hat schon einen ehemann für sie ausgesucht . Alles ist abgesprochen und der brautpreis vermutlich schon bezahlt. Ihre familie und auch sie können kaum noch zurück ohne sich vor allen total lächerlich und zu einem outcast ihrer eigenen gesellschaft zu machen .

                  Du siehst das ganze viel zu sehr mit europäischen augen, das mädchen ist aber inderin und als solche aufgewachsen.
                  Kennst du ihre familie überhaupt? Wenn dir die beziehung wirklich ernst gewesen wäre und du dich wirklich mit heiratsgedanken getragen hättest wäre der erste weg gewesen ihre familie zu kontaktieren und nicht sie.
                  Daß sie ihren zukünftigen ehemann kaum kennt ist nicht ungewöhnlich sondern in indien eher die regel und wird ihr viel weniger ausmachen als dir selbst. Und wie kannst du behaupten daß sie jemanden nicht mag, den sie angeblich gar nicht wirklich kennt? Sie weiß was von ihr erwartet wird und was sie erwartet. Nämlich eine ehe einzugehen, die bis zum lebensende hält und in der jeder seinen platz kennt und seine pflicht erfüllt. Liebe ist dafür nicht unbedingt erforderlich, stellt sich aber oft im laufe der beziehung ein wenn beide partner guten willens sind.
                  Du hast eine angebliche liebesheirat geschlossen. Und wo stehst du jetzt? Vor den scherben deiner ehe. Wer garantiert dem armen mädchen, daß du in weiteren 14 jahren nicht wieder so weit bist und dich von ihr scheiden lassen möchtest. Und was soll sie dann machen? Würdet ihr in deutschland leben, stünde sie komplett alleine da. Lebtet ihr ihn indien würde sie als geschiedene von der gesellschaft ausgestoßen.

                  Wenn du sie wirklich liebst laß sie gehen.

                  Kommentar


                  • Das bestätigt...


                    ...meine Befürchtungen. Danke für diesen praktischen Beitrag aus dem Leben in Asien!

                    "Man wird alt wie ne Kuh und lernt immer noch dazu!"

                    Danke für diese Erweiterung meines Horizontes.

                    Grüße
                    Anke

                    Kommentar



                    • RE: Meinungen gesucht


                      Sicher ist auch ein Teil gekränkte Eitelkeit dabei. Ich bin nur ein Mann. So einfach ist das aber nicht. Ich hatte mit ihr gesprochen das ich mich scheiden lassen will und ihr auch gesagt wann. Aus bestimmten Gründen wäre/ist es jetzt soweit. Natürlich kann man sagen and gerade jetzt gibt sie dir zu verstehen das wird nichts. Ich habe ihr sofort nachdem sie mir es erzählt hat was passiert ist einen hoch offiziellen Antrag gemacht. Sie sagte nur das sie nicht zurück kann .

                      Kommentar


                      • RE: Meinungen gesucht


                        Ich weiss da steckt so viel wahres drin. Die Diskussion ist wirklich hilfreich für mich nicht das ich das alles nicht unterschwellig auch wüsste aber mir hilft es ausgesprochen zu bekommen. Ich bin/war regelrecht verkrampft und war eigentlich nur blind vor Schmerz. Es ist schlimm und das ist alles nicht wirklich kompatibel mit meinen Vorstellungen von Leben,Liebe und Partnerschaft. aber... Dazu kommt auch noch meine Situation . Meine Ehe ist eigentlich vorbei. Zumindest von meiner Seite. Sie liebt mich zwar, sagt sie, aber ich kann mir nicht vorstellen das sie es nicht merkt das ich mich verändert habe. ich rede auch nicht darüber und blocke ab. Allerdings bin ich ,wie gesagt, auch zu feige es zu beenden.
                        Was soll ich machen? Ich liebe das Mädchen es tut weh, höllisch weh. Wenn sie sagt ok ich habe einen anderen dann am Ende könnte ich damit leben aber so....
                        Sie hatte noch nie eine Beziehung vorher. Und eigentlich hätte ich mich auch nie eingelassen aber sie war der treibende "keil" und welcher Mann fühlt sich dann nicht geehrt besonders dann wenn er selbst insgeheim ein Auge auf sie geworfen hatte. Es hat sehr lange gedauert bis zum ersten zaghaften Kuss von ihr. Sie wusste nicht wie es geht und hatte es nur irgendwo gelesen. Auch als wir das erste mal zusammen waren. Es war so süss als sie mich fragte ob "das" ein Knochen wäre.

                        Kommentar


                        • RE: Meinungen gesucht


                          Irgendwie komme ich mit dem Forum nicht klar. Da fehlte wieder etwas text.
                          Wie soll ich mit der Situation umgehen. Es tut wie gesagt höllisch weh. Ich bin über jede Meinung dankbar.
                          Ich bin die nächsten beiden Tage in Rumänien und habe keinen Zugriff freue mich aber wirklich über jeden Beitrag.

                          Kommentar


                          • RE: Meinungen gesucht


                            Hat du den freunden mit dennen du darüber reden kannst? oder bist da auch so verschlossen, wie vor deine frau? wieso liebt dich eingentlich deine frau noch, von der errinerung an die guten zeiten? sind deine "trennung gedanken" einfach so entstanden? aus den nichts? wielange leuft es den nicht mehr mit euch ?weshalb?bist du schon vorher, fremt gegangen?
                            Ich kann mir gut vorstellen das du liebe über ein unschuldiges frage von "ist das ein knochen?" dich unterhalten möschte, aber hier mal richtig zu beantworten, währe eingentlich von vorteil.

                            véro

                            Kommentar


                            • RE: Meinungen gesucht


                              Es ist mir schon immer schwer gefallen über meine Gefühle zu reden. Schreiben geht eindeutig besser. Ich weiss nicht ob meine Frau mich wirklich noch liebt oder ob es nur die unbewusste Angst ist alleine zu sein. Das die Liebe verflogen ist ist schon eine geraume Zeit so. 3 oder 4 Jahre. Aber man lügt sich in die Tasche, ignoriert es oder ist einfach zu feige neu anzufangen. Wir standen vor einigen Jahren schon mal vor dem aus. Ich bin ausgezogen zu einer anderen Frau. Aber nur sehr sehr kurz. Sie hatte ein Kind und gerade gebaut. Als ich da war fühlte ich mich sofort eingeengt. und an einen Punkt gebunden. Meine Lebensplanung sah da noch anders aus und aus heutiger Sicht war mein Egoismus auch ziemlich gross. Aufjeden Fall bin ich zurück und sie hat mir auch vergeben. Aber es geht halt nicht. Wir leben zwei getrennte Leben. Ich bin viel unterwegs sie arbeitet sehr lang. Wochentags schaffen wir es fast nie einen Abend gemeinsam zu haben. Wenn doch dann sitze ich vor meinen PC und spiele oder so und sie schaut Fernsehen. Wir haben keine Kinder. Sie hatte eine Fehlgeburt. Ich fühle mich nicht wohl und wenn sie mich fragt wie es mir geht oder wie mein Tag war und solche Sachen mir ist das sowas von unangenehm. Ich weiss nicht wie ich mich ausdrücken soll. Im Gegenzug ist es mir fast schon egal wie es ihr geht. Nicht falsch verstehem bitte. Ich weiss nicht wie die Liebe gestorben ist aber rückblickend glaube ich das ich nie richtig geliebt habe. Wenn ich vergleiche ist es das erste Mal das ich mich wirklich geborgen und richtig gut gefühlt habe. Das macht es mir nochmal so schwer sie gehen zu lassen. Das ist auch ein sehr grosses Problem für mich weil ich unwillkürlich meine Situation mit der ihren später vergleiche.
                              Ich weiss das ich nicht hässlich oder so bin eher im Gegenteil ;-) aber ich schaffe es nicht mich zu öffnen und anderen speziell Frauen zu vertrauen. Muss an meiner Kindheit liegen. Ich kann mich nicht errinneren jemals irgendwelche Zärtlichkeiten von meiner Mutter bekommen zu haben oder das es sie interresiert hätte wie es mir geht. Ich will hier nicht auf schwere Kindheit oder so machen. Gefühle oder Liebe waren einfach kein Thema zu Hause. Ich weiss nicht warum.
                              Wenn nicht wirklich jemand an mir "dranbleibt" verliere ich den Kontakt. Auch das ist/war ein Grund sich nicht scheiden zu lassen. Ich habe einfach Angst abzufdriften.

                              Kommentar


                              • RE: Meinungen gesucht


                                Ich habe einfach Angst abzufdriften.

                                ups ? das bist du aber doch jetz schon.

                                Nicht die inderin gegen über sondern, jetz hier heute, gestern, was bringt euch den ?ein dopeltes gehalt? dein frau bügelt? hum ?wie lebt ihr den? habt ihr freunden ? hast du welschem? ihr habt so zu sagen den gleichen schlüssel für die bude?hä, ich meine w.g?
                                Also, wegen den kindern (wen man welsche hat) wurde ich es verstehe, aber so stehe ich ein bischen auf den schlauch, ich meine du hast kein werbale kontackt, also sprecht ihr nich mal woll möglich darüber, was essen wir? oder seit ihr diese paar die trist in eine ausflücklokal zitzen, und da auch nicht reden, sag blöss du wars der mann , der an der tanstelle seine frau vergessen hat :-))

                                Na gut ! ich bringst, das felt mir seeehhrr Schwer :-( aber "Petro" ;-), sagte zu dir, (bringe hier ihn deutschland, deine sache in ordnung), und swar drachtig, das du mal wieder weisst, das nicht eine frau hier oder da, dich aus diese vertaubt situation rausholst, sondern bewege dein popo in richtung," ich fange erst mal an zu leben ! "spass an ein sau gut essen in ein super teuer restaurant zu gehen, barfüss aus eine wiese zu lauffen, neuen cd zu kauffen, dir music um die ohren hauhen... nun wen der pensum am lebensluss dir ausgeht, frage liebe hier, aber nicht bei eine frau in indien.... bisi hart, aber ich bin sicher das ist was drann... gelle :-)

                                Kommentar


                                • RE: Meinungen gesucht


                                  Es hat schon was von einer WG. Wir reden schon miteinander das heisst sie redet und ich knurre oder sage etwas dazu. Meistens reagiere ich aber gereizt auch bei banalen Sachen. Wir reden aber grundsätzlich nicht über uns weil dann flüchte ich oder mache komplett zu.
                                  Ich kann mir nichts ansehen wo es um Emotionen geht aufjeden Fall nicht mit jemanden zusammen. Wenn ich alleine bin und ich sehe soetwas dann kommen mir die Tränen.
                                  Ich weiss nicht wie sie es mit mir aushält. Ich bin nicht böse oder laut oder so. Überhaupt nicht aber auch sie kommt nicht aus sich herraus. Offenabr haben sich hier zwei gefunden die nicht kompatibel oder zu angepasst sind. Keine Ahnung.
                                  Ich weiss das ich mein Leben in Ordnung bringen muss aber ich habe so eine scheiss Angst. Es ist nochnicht mal das der Zustand alleine zu Leben mir soviel Angst macht. Ich habe bevor ich geheiratet habe alleine gelebt. Auch wenn ich an die Zeit nicht so wahnsinnig gern zurück denke. Aber immerhin. Es ist vielmehr der Weg dahin. Einen ausgesprochenen Freundeskreis habe ich nicht. Weil wie gesagt selten da und zum Thema Kontaktfreudigkeit hatte ich ja schon was gesagt.
                                  Meine Freundin hätte mir das ganze erheblich leichter gemacht weil ich dann ein Ziel hätte für das es sich lohnt. Im Moment merke ich schon wieder wie ich mich in mein Schneckenhaus zurück ziehen möchte und einfach weiter lebe wie bisher. Der Schmerz den ich fühle wird vergehen irgendwann das weiss ich. Da das aber die schlechteste aller Lösungen ist schreibe ich hier. Ich war ganz froh das Forum hier gefunden zu haben. Es ist das erste mal das ich mich überhaupt so äussere.

                                  Kommentar


                                  • Meinung


                                    Liebe kann blind machen..kommt Dir das bekannt vor??Vor allen Dingen schlägt sie einen gerne mit Blindheit wenn man sich sowieso in der heimischen Beziehung unwohl fühlt.
                                    Dann bricht man aus.Frauen tun sowas besonders gerne,Männer wohl weniger ,aber auch zuweilen.
                                    Man klammert sich an den Strohhalm der einen aus der emotionalen Krise zieht.man fühlt sich wohl mit dem Menschen.Er läßt einen,wenigstens für den Augenblick,seine Probleme vergessen.Die Probleme sind zwar noch da,aber in der hintersten Ecke.Es gefällt einem was man da so fühlt und denkt...und man autosuggeriert sich "Liebe",
                                    Du hast da wohl sehr viel und ausreichend Autosuggestion betrieben.Wenn Dir der Strohhalm genommen wird,dann stehst Du wieder da,wo Du schon mal warst.Zu zweit allein mit Deiner Frau.Und aufeinmal sind dann auch die Probleme wieder da.Sie stehen da anklopfenderweise vor Deiner Haustür und sagen Dir "Hey,Alter..hast Du uns schon vergessen??Aber wir waren immer da,in Deinem Hinterkopf,und jetzt ist die Zeit gekommen,wo wir wieder lauschige Abende vor´m PC verbringen,Du und wir.Wir klicken wie Billardkugeln aneinander während Du spielst und deine Frau fernsieht"
                                    Der Strohhalm is wech.Panik kommt hoch.Wieder nur Frust,und wieder zu feige seiner Frau mal endlich zu sagen wie´s weitergeht.

                                    Kommentar


                                    • Das ist der erste


                                      Weg "auch wen es oft der lester *g* zu komunikation, ist doch klasse das du aus dir rauskommst, hier sind wir sowieso alle plaperkisten, aber nicht ohne, hast du schon bemerkt, ich finde es klasse das du hier rauskommst, aus dein klizerkleine schekenhaus, glaube mir die schnecken sind auch süsse! die sind sehr ok!
                                      Kann sein das du ein paar um die ohren bekommst, aber wurscht :-), du macht es schon richtig, sage einfach weiter was dich bewegt, hier ist es sowieso kaum ein monolog möglich... aber bleibt drann, es ist interessant zu sehen wie anderen ihr leben meisten, hier werde oft lösungen gefunden! da du da bist, kannst du auch anderen hellfen...
                                      Oooh man ! das klingt nach werbung :-( kleiner ausrutscher :-))
                                      Liebe grüsse, véro

                                      Kommentar


                                      • RE: Meinung


                                        Autosuggestion? Vielleicht. Klar ist man (oder ich) versucht s(m)eine Probleme zu verdrängen bis sie so gross geworden sind das es nicht mehr geht. Im Job verfolge ich die entgegengesetzte Strategie. Sofort lösen solange sie klein genug sind. Aber hier?
                                        Ich weiss das ist nicht nett aber ich wäre froh wenn mir ähnlich wie bei MP meine Frau mir den Grund liefern würde.
                                        Ich brauche Mut um den Point of no Return zu erreichen.. Dann bin ich eigentlich sicher das ich den Rest schaffe.
                                        Ich kämpfe innerlich an zwei "Fronten". Einmal meine eigenen Probleme und zweitens wenn ich an meine Freundin denke gehe ich nochmal ein ganzes Stück mehr kaputt.
                                        Momente wo ich denke ich komme klar wechseln ab mit Momenten wo ich nicht klar denken kann so weh tut es. Wie gesagt das reden hier und die Meinungen helfen mir sehr.
                                        Ich bin jetzt zwei Tage in Rumänien freue mich aber über jede Meinung.

                                        Kommentar


                                        • RE: Meinung


                                          Es wäre schon eine heldenhafte Tat auf sie zu verzichten. Kläre ersteinmal Deine Situation , ehe Du eine Andere heraufbeschwörst.
                                          Die Vernunft ist zwar der Liebe ein schlechter Berater , aber in Deinem Fall , vielleicht doch das Beste. Du bist viel unterwegs, was passiert , wenn Du Dich auf eine neue Beziehung einläßt, nochzumal mit einer Frau aus einem anderen Kulturkreis?
                                          Viel Glück.

                                          Kommentar


                                          • Meinung


                                            Ich denke, auf ein solch`unsicheres Angebot eines verheirateten Mannes würden Frauen auf allen Kontinenten der Erde nicht eingehen!!!
                                            Du bist keine Alternative und bietest keine Perspektive. Sie muss denken, Du möchtest Dir eine Zweitfrau mit ungesichertem Status halten., da wählt sie lieber das Schicksal, welches in ihrer Heimat üblich ist.

                                            Du hast nur dann eine Chance, wenn Du "Taten" folgen lassen kannst, d.h. die Scheidungspapiere müssen für sie einsehbar sein, ein Flugticket nach Deutschland für einen 1-2 wöchigem Kennenlern-Urlaub wäre mehr als angebracht, Du musst die Familie überzeugen.
                                            Jaja, die Zeit drängt, ob Du das noch schaffst?
                                            N.

                                            Kommentar


                                            • RE: Meinungen gesucht


                                              "Sie sagte nur das sie nicht zurück kann ."

                                              Tolot, das war die Aussage, die alles andere an Überlegungen irrelevant macht. Sie hat Dir gesagt, welches Wertesystem ihres ist. Respektiere das. Du kannst es nicht ändern!

                                              Und jetzt kümmere Dich um Dich selbst und Deine eigene Welt. In der liegt - damit bin ich nicht die erste und letzte, die das sagt - einiges im Argen, was Du dringend in Ordnung bringen musst, um Deinen eigenen Seelenfrieden (wieder) zu finden.

                                              Das Mädel hat Dir die schöne, einfache Welt der unschuldigen Liebe gezeigt. Der Alltag ist ein anderer. Mach klar Schiff und brich auf "zu neuen Ufern". Aber ersteinmal komm zu Dir! Mach Dir klar, wo Du stehst. Dann erst kannst Du planen, wohin es mir Dir gehen soll.

                                              Alles Gute!

                                              Anke

                                              Kommentar


                                              • RE: Meinung


                                                Nein ich glaube das trifft es nicht. Sie wusste das ich verheiratet bin von Anfang an. Allerdings wusste sie nicht wie lange ich schon verheiratet bin , das war ein kleiner Shock für sie. Ausserdem ist sie auch eine ganze Zeit stillschweigend davon ausgegangen das auch meine Ehe ,wie in Indien üblich, eine arrangierde ist. Sie hatte mir immer Zeit gegeben. Die einzige Bedingung die sie gesetzt hatte war das sie spätestens 2006 verheiratet ist. Egal mit wem. Ich hatte vorgeschlagen das sobald ich klare Verhältnisse habe ihr ein Ticket besorge und sie zu mir kommt und sie solange bleiben kann wie sie möchte und wir alle Fragen die es zu klären gibt klären. Mein persönlicher Zeitplan für das ganze, den sie auch kannte, war das es spätestens im Oktober soweit sein sollte.
                                                Ich war auch ziemlich optimistisch das es so funktioniert da sie mir sagte das sie eine Reglung mit ihrer Mutter gefunden hat die es ihr erlaubt jemanden mitzubringen den sie liebt. Allerdings ist dann wohl so einiges passiert das ich so nicht richtig einordnen kann.
                                                Das mit den Eltern überzeugen ist so eine Sache, klar gehört das bei so was dazu. Sie hat nur ihre Mutter und ihren 3 Jahre jungeren Bruder den sie schon fast abgöttisch liebt und eigentlich alles für ihn tut. Ihre Mutter wusste das da jemand ist den sie liebt aber sie wusste nicht das es ein Ausländer ist. und ein Ausländer in der Familie .... .
                                                Dazu kommt das ihre Verwandschaft ziemlich Druck ausübt da sie für indische Verhältnisse und als Frau sehr gut verdient und ihre Mutter Land besitzt das sie später mal erbt. Das Problem hier ist wohl das solche Frauen die in der Lage sind unabhängig zu sein auf den dortigen Heiratsmarkt nicht unbedingt gefragt sind. Es geht dann nach den Motto bloss weg bevor es noch schlimmer wird.

                                                Kommentar


                                                • RE: Meinungen gesucht


                                                  Die letzten zwei Tage waren ziemlich schlimm für mich. Ich war zuviel alleine und habe zuviel im Flieger und abends im Hotel gegrübelt. Meine Gefühle sind Achterbahn gefahren. Von ganz oben nach dem Motto das ich nicht wirklich wichtig für sie war und ich die Chance nutze um neu anzufangen bis ganz nach unten, bis zu dem Punkt zu überlegen ob nicht die finale Lösung das beste wäre. Wenn du verstehst was ich meine. Im Moment versuche ich Wut aufzubauen auf mich, auf sie, auf mein Leben egal ob es fair ist oder nicht nur um mich stabil zu bekommen.
                                                  Bis jetzt haben alle meine Mechanismen die dafür gesorgt haben das Emotionen (gute oder schlechte) unterdrückt werden komplett versagt. Es passiert genau das vor dem ich immer Angst hatte. Ich gehe durch die Hölle, bin dabei aber ein guter Schauspieler niemand auch nicht meine Frau ahnt auch nur was.
                                                  Aufder anderen Seite bin ich aber auch froh das das nicht funktioniert. Weil ich nach Möglichkeit dieses Gefühl der unbedingten Liebe, des Vertrauens und des Angenommenseins irgendwann wieder erleben will. Ich weiss ziemlich genau wenn ich mich wieder auf das Niveau begebe auf dem ich war bevor ich sie traf dann bin ich für den Rest meines Lebens nicht vielmehr als ein Roboter. (Natürlich alles etwas überspitzt ausgedrückt aber es trifft es ganz gut)
                                                  Ich weiss das mein Traum mit ihr geplatzt ist wie eine Seifenblase. Ich hoffe ich kann daraus wirklich die Kraft gewinnen um mein Leben neu zu ordnen.

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X