• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Woran glaubst Du?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woran glaubst Du?

    Tach auch!

    Bei der einen oder anderen Gelegenheit ist hier schon zur Sprache gekommen, dass die hier schreibenden Menschen sehr unterschiedliche Glaubensgrundsätze haben, die ihren persönlichen Umgang mit sich selbst und mit anderen Menschen prägen. Soeben habe ich durch Zufall folgende - für Christen vielleicht provokante - Neuformulierung der biblischen Gebote gefunden:


    DIE NEUEN 10 GEBOTE (nach STERN, Weihnachten 2001)

    1. Du sollst die Würde jedes Menschen achten.
    2. Wehr dich, wenn dir oder anderen Unrecht geschieht.
    3. Du sollst deine Verantwortung nicht von dir schieben.
    4. Du sollst respektieren, dass Menschen verschieden sind.
    5. Du sollst nicht töten.
    6. Du sollst deine Versprechen halten.
    7. Du sollst die Natur schützen und bewahren.
    8. Liebe deine Kinder.
    9. Du sollst nicht leben auf anderer Leute Kosten.
    10. Glaube, woran du willst, aber füge keinem Menschen Leid zu.

    Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Als bekennender Atheist (Agnostiker?) mit christlicher Prägung (Erziehung/Kultur/Umfeld) habe ich keine Schwierigkeiten, zu jedem dieser 10 Gebote ein deutliches JA zu sagen. Ich hoffe, dass mein Verhalten anderen Menschen gegenüber genau diesen Geboten entspricht.

    Liebe Grüße
    Anke


  • RE: Woran glaubst Du?


    5. Du sollst nicht töten.

    Das ist so formuliert nicht richtig,
    Ich bin ein bekennender "Allesfresser" ein "sus scrofa"
    sozusagen.

    Kommentar


    • RE: Woran glaubst Du?


      Tan tach tan peh !

      Grrrh!

      Kommentar


      • Menschlichkeit


        Ok.
        Ich denke, wir reden über das Gebot gegenüber MENSCHEN. Ich bin ebenfalls eine fleischfressende Pflanze ;-)
        Vieles kann und sollte man/frau natürlich gegenüber jedweder Kreatur anwenden - ich denke da im Speziellen an das Thema Leid und Würde!

        Gruss
        Anke

        Kommentar



        • Heute noch kein Gach gehabt? o.w.T


          Anke

          Kommentar


          • RE: Menschlichkeit


            damit hast du recht,
            dennoch würde ich das 5. gebot abändern im sinne von:
            Du sollst nicht morden.
            Das töten z.b. als ultima ratio in der notwehr ist kein verbot sondern ein menschenrecht.

            Kommentar


            • RE: Heute noch kein Gach gehabt? o.w.T


              ich sah nur eben mal vorbei - irgendwie fühlte ich mich angesprochen.
              mit glingonischen Grüßen

              Worf

              Kommentar



              • Gutes Argument!


                Akzeptiert!

                Mir juckt es in den Fingern, aber ich stelle jetzt nicht die Gegenfrage: ist Abtreibung Mord? Ich glaube, die Diskussion möchte ich mir heute nicht mehr antun.

                Grüße
                Anke

                Kommentar


                • Klingonisch


                  Hallo Worf,

                  wenn Du den Beweis nicht schon erbracht hättest, dann hätte ich Dich jetzt gefragt:

                  German Hol Dajatlh'a?

                  Wenn Du verstehst, was ich meine...! ;-)

                  Anke
                  (die einen Übersetzer für Klingonisch hat!)

                  Kommentar


                  • Klingonisch


                    Hallo Worf,

                    wenn Du den Beweis nicht schon erbracht hättest, dann hätte ich Dich jetzt gefragt:

                    German Hol Dajatlh'a?

                    Wenn Du verstehst, was ich meine...! ;-)

                    Anke
                    (die einen Übersetzer für Klingonisch hat!)

                    Kommentar



                    • RE: Klingonisch


                      Duj tlvoqtaH

                      Kommentar


                      • Sorry, falscher Thread! o.w.T


                        Anke

                        Kommentar


                        • RE: Gutes Argument!


                          8. Liebe deine Kinder.
                          10. Glaube, woran du willst, aber füge keinem Menschen Leid zu.

                          Als bekennender Atheist (Agnostiker?) mit christlicher Prägung (Erziehung/Kultur/Umfeld) habe ich keine Schwierigkeiten, zu jedem dieser 10 Gebote ein deutliches JA zu sagen. Ich hoffe, dass mein Verhalten anderen Menschen gegenüber genau diesen Geboten entspricht.
                          -----------------------------
                          ist Abtreibung Mord?
                          ---------------------------------------------------------------------
                          Der Tatbestand des Mordes juristisch einwandfrei definiert.
                          Da braucht es kann Diskussion.
                          Agnosktiker ist der bessere Ausdruck für Deine Geisteshaltung, Anke.


                          Liebe Grüße
                          Nikki

                          Kommentar


                          • RE: Klingonisch


                            khisch-LAKH

                            Kommentar


                            • RE: Klingonisch


                              Kommentar


                              • RE: Woran glaubst Du?


                                Du sollst nicht leben auf anderer Leute Kosten. - Das halte ich für sehr unglücklich formuliert. Sollen Menschen, die auf eigene Kosten nicht leben können (weil sie teure medizinische Behandlung brauchen, weil sie am Arbeitsmarkt keine Chance haben, weil sie psychische Probleme haben und und und), denn sterben müssen? Und lebt nicht zum Beispiel die gesamte 1. und 2. Welt auf Kosten der sog. 3. Welt. Natürlich kann man sagen, das ist nicht gut so, aber es ist ein Widerspruch zwischen dem, wie wir alle leben, und dem, was hier gefordert wird.

                                Kommentar


                                • Abgeleitet, Enthalten, Widersprüchlich.


                                  a.Du sollst die Würde jedes Menschen achten.
                                  Auch die der Schwerverbrecher, Kindervergewaltiger, Mörder - technisch gesehen "Menschen"...

                                  b.Wehr dich, wenn dir oder anderen Unrecht geschieht.
                                  Ist ebenfalls in den zehn Geboten enthalten:
                                  2.Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
                                  Finde es beinhaltet auch das gegenteilige Beispiel, dess "Du sollst nicht lügen", nämlich hat er dir Unrecht getan, konfrontiere ihn damit - sei also ehrlich.

                                  c.Du sollst respektieren, dass Menschen verschieden sind
                                  Ist im "Du sollst nicht töten" & "Du sollst nicht stehlen" & "Begehre nicht deines nächsten Haus, Frau usw." auch vorzufinden.

                                  d."Du sollst deine Versprechen halten" und "Du sollst deine Verantwortung nicht von dir schieben" könnte man zusammenfassen.
                                  Und überhaupt sind diese Beide aus "Du sollst nicht Ehebrechen" abgeleitet und verallgemeinert worden. Ebenso in "Du sollst nicht lügen" wiederzufinden.

                                  e.Du sollst die Natur schützen und bewahren.
                                  Abgeleitet aus "Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren,
                                  auf daß es dir wohlgehe und du lange lebest auf Erden."
                                  Weshalb soll ich denn auf der Erde lange leben wollen, wenn es kein liebenswerter, wünderschöner Platz ist, den es zu bewahren und achten gilt?!

                                  f. Liebe deine Kinder
                                  Und im umgekehrten, ebenfalls vorkommenden Missstand "Du sollst deinen Vater und Mutter ehren".

                                  g. Du sollst nicht leben auf anderer Leute Kosten.
                                  Hatten wir auch schon mal "Begehre nicht deines nächsten Haus, Vieh etc." & "Du sollst nicht lügen".
                                  Ansonsten gebe ich einem Vorschreiber in diesem Thread Recht. Unsere Welt lebt teilweise auf Kosten der dritten, armen Welt.

                                  h.Glaube, woran du willst, aber füge keinem Menschen Leid zu.
                                  Ist absolut widersprüchlich. Würde ich an zerstörerischen Dingen glauben - "kann ja glauben woran ich will" - und daran festhalten, folgten Leid und vielleicht auch Tod unvermeintlich nach.
                                  Der Kontext seines Glaubens ist durchaus wichtig.
                                  Finde es auch sehr gefährlich, wenn sich jeder ein individuelles, von ihm ersonnenes Glaubensobjekt auf den inneren Altar stellt und fortan in seinem Alltag danach agiert...

                                  ..."Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst nicht andere Götter haben neben mir."

                                  Kommentar


                                  • RE: Abgeleitet, Enthalten, Widersprüchlich.


                                    "Deus caritas est"

                                    Kommentar


                                    • RE: Woran glaubst Du?


                                      et nos cognovimus et credidimus caritati quam habet Deus in nobis Deus caritas est et qui manet in caritate in Deo manet et Deus in eo

                                      Kommentar


                                      • RE: Woran glaubst Du?


                                        Ohh jeee, sie volte kein vortrag der bibel haben, sonder wiessen ob wir uns angesprochen fühlen, mehr ist glaube ich nicht drin.
                                        Also nach mein muster, stimme ich alles zu, liebe ankeF, es bedeutet aber auch um genau dieser muster zu volgen das ich oft die rechnung bezahle... so soll es sein, ich kann auch selbe bestimmen wan nicht .
                                        Ich danke dir für diesen beitrag... den du bist nicht dazu verfichtet.... das ist das feine und schönne an dir :-))
                                        Véro
                                        Sniirrff ... vermisse nerea ..

                                        Kommentar


                                        • RE: Woran glaubst Du?


                                          du bist nicht zufällig uwe der früher schon mal im forum war?

                                          Kommentar


                                          • RE: Woran glaubst Du?


                                            Was in diesen Geboten das größte Problem darstellt ist der Begriff Mensch. Aber auch solche schönen Begriffe wie Würde oder Verantwortung usw. sind kaum zu fassen. Von daher wird jeder diese Gebote anders auffassen und deshalb sind sie universell. Es gibt viele Fragen die hier bei nicht geklärt sind. Ob wohl hier fast alle diesen "Geboten" zu stimmen werden, werden sich tausend Probleme alleine bei der Frage auf tun:
                                            Ab wann und bis wann ist das Objekt/Subjekt ein Mensch?

                                            Deshalb werden ohne einen ausführlichen "Katechismus" auch die Gebote keinen gemeinsamen Nenner für alle Menschen ergeben.

                                            Kommentar


                                            • RE: Menschlichkeit


                                              Der Begriff töten gefällt mir ehrlich gesagt besser. Den Mord ist eine strafbewehrte Handlung. Es gibt aber auch legales töten, das unter den begriff Mord nicht fallen würde.

                                              Kommentar


                                              • RE: Woran glaubst Du?


                                                Friede sei mit die Anke,

                                                ich hoffe du nimmst mir meinen Komentar jetzt nicht übel.

                                                Nachetwas nachdenken habe ich für mich festgestellt, dass die Fragestellung nicht das wirkliche Problem betrifft.Es sind nicht die Gebote die Problematisch sind.

                                                Es sind die Menschen, die ....

                                                .... die Gebote ihres Glaubens nicht einhalten!
                                                .... keine Gebote anerkennen!
                                                .... die Gebote über alles stellen!

                                                Deshalb wird der Entwurf neuer Gebote auch die Problem unserer Welt nicht lösen.

                                                Kommentar


                                                • RE: Woran glaubst Du?


                                                  der mensch selbst ist das problem
                                                  und wir haben uns nicht selbst gemacht
                                                  was schließen wir daraus?

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X