• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trennung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trennung

    Hallo, ich bin der Jens und seit Mai von meiner Partnerin mehr oder weniger getrennt. Die erste Trennung dauerte einen Tag, dann kamen 2 Wochen voller Liebe und Hingabe. Es war schöner und intensiver als das kennenlernen. Danach war wieder schluß. Diesmal für zwei Wochen. Wir sind in der Zeit danach noch in unsere neue gemeinsame Wohnung gezogen und ich durfte dort auch noch eine Woche in liebe mit ihr vebringen. Dann war ich ihr zu viel. ich habe mir dann eine neue Wohnung gesucht. Im Juli kam sie wieder auf mich zu und es lief alles gut an. Wir kamen uns wieder näher und scliefen auch wieder miteinander. Wir waren sogar soweit unsere Zukunft weiter zu planen und habe über unsere Hochzeit geredet. An diesem Abend ist sie noch in die Disco gegangen und ich habe auf ihre Kinder auggepaßt. Am nächten Morgen hat sie mir dann gesagt das sie einen anderen kennengelernt hat und sich nicht entscheiden kann. So ist es bis heute. Sie ist mit ihm zusammen und schläft auch mit ihm und mit mir trifft sie sich heimlich. Es findet aber kein austausch von zärtlichkeiten statt. Ich bin seit 2 Wochen in einer Tagesklinik weil ich nicht damit klar komme jetzt wieder allein zu leben und sie auch nicht loslassen kann obwohl ich weiss das sie nur noch mit mir spielt. Ich nehme seit 2 Monaten Antidepressiva weil ich damals kurz davor stand mir das leben zu nehmen. Ich bin 37 und habe einen Sohn aus erster Ehe. Ich habe meine Partnerin und ihre Kinder mit denen ich 2 Jahre zusammen war zu meinem Lebensinhalt gemacht. Es gab nichts links und rechts davon. Nun stehe ich da und weiß nichts mehr mit mir anzufangen. Sie waren alles für mich. Für den Winter habe ich meinen 2 Selbstmordversuch geplant. Ich weiss wie und wo. Der Gedanke daran macht mir auch keine Angst. ich möchte dort wo wir gerne zusammen waren einfach erfieren und nie wieder aufwachen.


  • RE: Trennung


    hey just, nimmst du die medikamente tatsächlich noch? du hörst dich so an, als würdest du es nicht tun, oder nicht die richtige dosierung/richtigen medis, oder, nicht die richtige behandlung haben.

    gib dich nicht auf!

    kein mensch ist es wert, dass man sich selbst für ihn aufgibt! ich sage das, weil ich es selbst erlebt habe. was macht sie so viel besser, dass du meinst, dich umbringen zu müssen? sie nutzt dich aus, weil sie sich nicht entscheiden kann, wie es dir dabei geht ist offensichtlich egal. eine klare entscheidung wäre schon mal ein anfang.

    diesen anfang kannst du auch selber machen. du kannst ihr schöne grüße bestellen, und sagen, dass du dir deinen lebensinhalt anders vorgestellt hast, und ihn dir neu schaffen wirst. du hast einen sohn aus erster ehe, wie wäre es, dor mal wieder kontakt aufzunehmen, hat das kind kein anrecht auf seinen vater, sondern nur ihre kinder auf dich?

    soweit zu ein zwei äußeren faktoren. weswegen bist du dir so wenig wert, dass du dich völlig aufgeben willst und selbstmord planst? es gibt keinen menschen, der nicht ein paar gute eigenschaften in sich hat, die er ausbauen kann. du hörst dich so an, als wärst du ein familienmensch. hier im forum wird oft nach solchen männern gesucht, warum also solltest du nicht noch eine chancse im leben haben? wenn du vorzeitig aussteigst, wirst du das nie erfahren.

    du weißt nichts mehr mit dir anzufangen? was hast du denn gerne gemacht, bevor deine ex-frauen in dein leben getreten sind? wie wäre es z.b. mit sport? bist du künstlerisch begabt, schreiben, malen, handwerken?

    in der jetzigen situation bist du vielleicht nicht in der lage, die guten seiten des lebens zu sehen. wenn du meinst auch in dieser hinsicht bringe dir die tagesklinik nichts, dann lass dich eine zeitlang stationär behandeln. ein bekannter von mir hat mal auf dem weg zur arbeit gemerkt, dass nichts mehr geht und ist schnurstraks zur klinik gefahren um da zu bleiben. ich muss sagen, hut ab, er ist ein sehr netter mensch und ich bin froh, dass er noch da ist. auch bei dir gibt es sicher menschen, die das ähnlich sehen.

    ich wünsche dir was deinen letzten satz anbetrifft schlechtes gelingen und ansonsten eine ganze welt voll schönheit und die kraft das wahrzunehmen.

    nornen

    Kommentar


    • RE: Trennung


      Wir können nicht vergessen, wen wir mal geliebt haben, und ausgerechnet diese Menschen haben dann den größten Einfluß auf uns, wenn es zu einer Trennung kommt.
      So wie du es beschrieben hast, hat sie nie wirklich Rücksicht auf deine Gefühle genommen. Dies sah vielleicht aus ihrer Perspektive anders aus, und sie hat es nicht so gewollt. Trotzdem setze sie nicht als Maßstab für DEIN Leben. Auch wenn du glaubst, es kostet dich deinen Verstand: Lass sie gehen!
      Also raus aus den "üblichen" Denkklischees. Führe Gespräche mit anderen Leuten, mit anderen Frauen, mit deiner Therapeutin, deiner Psychologin.

      Kommentar


      • RE: Trennung


        Hallo Nornen, ich nehme jeden Abend 150 mg Aponal. Die Tagesklinik ist zur Zeit mein einziger Halt. Aber leider nur in der Woche und auch nicht an Feiertagen. Ich habe regelmäßigen Kontakt zu meinem Sohn auch wenn es zur Zeit nur stundenweise ist weil ich mehr nicht schaffe. Ihre Kinder melden sich nicht mehr. Sie sind leider käuflich. Ein schönes Geschenk und schon ist er der größte. Ich habe mir Ihre liebe nie erkauft. Ich habe sie mir verdient. Aber das zählt jetzt nicht mehr.
        Ich bin ein Familienmensch und für mich war und ist die Familie immer wichtiger gewesen als ich. Es hat mich nicht gestört meine Bedürfnisse hinten an zustellen. Jetzt merke ich wie wenig leben mir dadurch geblieben ist. Meine Hobbys die ich hatte liegen alle brach. Ich habe einfach keinen Antrieb mehr.


        Gruß Jens

        Kommentar



        • RE: Trennung


          Hallo Mark, danke für deine Antwort. Ich nehme jeden Tag 150 mg Aponal und für den Notfall habe ich noch Dipiperon. Was ich regelmäßig brauche.
          Ich liebe Sie immer noch das ist das schlimme. Ich kann nicht loslassen und hoffe immer noch das sie zurück kommt. Mein Nachfolger ist 13 Jahre älter als ich.


          Danke Jens

          Kommentar


          • RE: Trennung


            Hallo Nornen, ich nehme jeden Abend 150 mg Aponal. Die Tagesklinik ist zur Zeit mein einziger Halt. Aber leider nur in der Woche und auch nicht an Feiertagen. Ich habe regelmäßigen Kontakt zu meinem Sohn auch wenn es zur Zeit nur stundenweise ist weil ich mehr nicht schaffe. Ihre Kinder melden sich nicht mehr. Sie sind leider käuflich. Ein schönes Geschenk und schon ist er der größte. Ich habe mir Ihre liebe nie erkauft. Ich habe sie mir verdient. Aber das zählt jetzt nicht mehr.
            Ich bin ein Familienmensch und für mich war und ist die Familie immer wichtige

            Kommentar


            • RE: Trennung


              hallo jens,

              es ist keine frage, dir geht es schrecklich, aber der einzige, der dich da auch mit aller kraft wieder herausholen kann, bist du! du sollst es ja nicht alleine tun, sondern dich "nur" dazu bereit erklären. wenn dir die hilfe der tagesklinik nicht reicht, dann lass dich doch, wenn es geht, von denen stationär überweisen, oder werde selber vorstellig. du bist und bleibst ein wichtiger mensch, jetz eben erst recht für dich!

              ich wünsche dir auftrieb aus deinem loch und viel antrieb mit kraft.

              lg
              nornen

              Kommentar



              • RE: Trennung


                Hallo just,
                du bist wohl verrückt geworden, dein Leben wegen eines anderen Menschen wegzuwerfen,,,,, ;-(( ?

                Du solltest anstatt herum zu jammern dir lieber ein Konzept entwickeln, wie du vorgehen kannst, sie eventuell zurück zuerobern...? Aber nicht als Jammerlappen, wer will so einen Mann??? Reiß dich mal am Riemen, Mensch..!

                Ich habe auch kein einfaches Leben. Ich werde auch kein Happyend in meiner Liebe haben, denn mein Schatz ist verheiratet. Trotzdem bewahre ich Haltung und geniese das, was mir das Leben zu teilt.

                Lieben heißt los lassen... und wenn er/sie dann zu dir zurück kommt, liebt er/sie dich wirklich....!!!

                Ich wünsche dir Selbstbewußsein, Lebensenergie und Kraft....

                Alles Liebe Chantal

                Kommentar


                • RE: Trennung


                  hallo jens,
                  ich möchte dir sagen, das der gedanke, dir DEIN Leben zu nehmen, nicht der richtige weg ist. ich selber habe vor ungefähr 3 monaten meine frau nach 11 jahren ehe auch verloren. sie sagte einfach, das sie die trennung möchte. wir haben 3 kinder und ich war total daneben, habe dann aber schnellstmöglich eine stationäre therapie gemacht ( 7 wochen) und bin gerade wieder zurückgekommen. lass bitte deine selbstmordgedanken und kümmere dich um DICH. Denn du bist wichtig, dein SOHN braucht dich!!! Du must um DICH sorge tragen. wenn du mit der tagesklinik nicht klar kommst dan kümmere dich schnellstmöglich um eine stationäaren klinikaufenthalt, denn dort wird dir bestimmt geholfen. dort wirst du lernen, das du selber wichtig bist, denn nur wer sich selbst liebt, kann auch andere lieben.
                  lg introuble

                  ps kopf hoch und nase in den wind

                  Kommentar


                  • hei ho...


                    ...er ist wieder da, und wie mir scheint erfrischt, herzlich willkommen mit neuem mut!
                    alles liebe
                    nornen

                    Kommentar



                    • RE: Trennung


                      Harry Haller, seines Zeichens "Steppenwolf" aus dem gleichnamigen Roman des Hermann Hesse, nahm sich vor..nachdem das Leben ihn in jedweder Beziehung schwer kreuzigte, mit schiefgegangenen Liebesbeziehungen, Schmerzen hier und Schmerzen dort (jetzt bitte nicht wieder linken bei dem Wort SCHMERZ.....es nervt) sich selber zu töten.......jedenfalls stand er eines schönen Morgens vor dem Spiegel, mit dem Rasiermesser in der Hand...darüber sinnierend, wie es wäre sich das Messer durch die Kehle zu ziehen.Der Gedanke tat ihm nicht weh........im Gegenteil. Er meditierte über diese Möglichkeit des Suizids, wie andere darüber nachdenken, was man wohl Morgen einkaufen möge im Rahmen eines schönen Abendessens.
                      Und wie er da stand, mit dem Messerchen sich rasierend, nahm er sich vor , er würde sich Zeit lassen bis zu seinem 50.Geburtstag.Der war noch etwas hin....es hiess also durchhalten. Er nahm sich vor alles, ALLES, zu ertragen bis zu seinem verdammten 50. Geburtstag.Sein Licht am Ende des Tunnels war der 50........Jeden S.c.h.m.e.r.z den es zu ertragen galt, dachte er sich.....macht nix, an meinem 50. ist Schluss mit lustig........dann ist alles vorbei.
                      Weisst Du wie die Geschichte, oder besser gesagt,der Roman zuende geht ??

                      Kommentar


                      • RE: hei ho...


                        ".......listen what I say.....oh"

                        Sorry, aber Dein Betreff trieb mir ein Lied in's Gedächtniss, ich konnt nicht anders....:-(

                        Ach so, heisst übrigens " Snow (Hey oh)
                        _________________________________________


                        Come to decide that the things that I tried
                        Were in my life just to get high on

                        When I sit alone come get a little known
                        But I need more than myself this time

                        Step from the road to the sea to the sky
                        And I do believe that we rely on

                        When I lay it on
                        Come get to play it on
                        All my life to sacrifice

                        Hey oh listen what I say oh
                        I got your
                        Hey oh now listen what I say oh, oh

                        When will I know that I really can't go
                        To the well once more time to decide on

                        When it's killing me
                        When will I really see
                        All that I need to look inside

                        Come to believe that I better not leave
                        Before I get my chance to ride

                        When it's killing me
                        What do I really need
                        All that I need to look inside

                        Hey oh listen what I say oh
                        Come back and
                        Hey oh look at what I say oh

                        The more I see the less I know
                        The more I like to let it go hey oh
                        Wooooaaah

                        Deep beneath the cover of another perfect wonder
                        Where it's so white as snow

                        Privately divided by a world so undecided
                        And there's nowhere to go

                        In between the cover of another perfect wonder
                        And it's so white as snow

                        Running through the field where all my tracks will
                        Be concealed and there's nowhere to go oh!

                        When to descend to amend for a friend
                        All the channels that have broken down

                        Now you bring it up
                        I'm gonna ring it up
                        Just to hear you sing it out

                        Step from the road to the sea to the sky
                        And I do believe what we rely on

                        When I lay it on
                        Come get to play it on
                        All my life to sacrifice

                        Hey oh listen what I say oh
                        I got your
                        Hey oh listen what I say oh

                        The more I see the less I know
                        The more I like to let it go hey oh
                        Wooooaaah

                        Deep beneath the cover of another perfect wonder
                        Where it's so white as snow

                        Privately divided by a world so undecided
                        And there's nowhere to go

                        In between the cover of another perfect wonder
                        Where it's so white as snow

                        Running through the field where all my tracks will
                        Be concealed and there's nowhere to go

                        I said hey, hey yeah oh yeah tell my love now
                        Hey, hey yeah oh yeah tell my love now

                        Deep beneath the cover of another perfect wonder
                        Where it's so white as snow

                        Privately divided by a world so undecided
                        And there's nowhere to go

                        Deep beneath the cover of another perfect wonder
                        Where it's so white as snow

                        Running through the field where all my tracks will
                        Be concealed and there's nowhere to go

                        I said hey oh yeah oh yeah tell my love now
                        Hey yeah yeah ooh yeah


                        Kommentar


                        • RE: Trennung


                          Hallo Chantal, ich habe 3 Monate gekämpft. Sie wird nicht mehr zurück kommen. Mit dem Rest hast Du ja recht.


                          Lieben Gruß Jens

                          Kommentar


                          • RE: Trennung


                            Danke für deine Antwort und deine auf munternden Worte.


                            Gruß Jens

                            Kommentar


                            • RE: Trennung


                              Nein leider nicht. Ich hoffe du schreibst es mit.

                              Gruß Jens

                              Kommentar


                              • aufmunternde worte


                                hallo jens,
                                du must aus deiner depri raus und an DICH selbst denken.
                                glaube mir, wenn du dich selbst abfangen kannst, wird alles andere sich ergeben und du stehst dann mit beiden füßen wieder im leben. auch dein direktes umfeld wird das merken und DICH mehr aktzeptieren und achten. du selber wirst deine leben dann nicht mehr mit füßen treten und durch dein wieder erlangtes eigenes ego wieder mehr mut und kraft haben.
                                ich hoffe für dich, das du die kurve bekommst und dich aus dieser beschi...enen situation (glaube mir ich kenne das!!!) wieder rausmanovrieren wirst.
                                also nur mut und packe es an!!!
                                lg introuble

                                Kommentar


                                • RE: Trennung


                                  ooh,das hört sich alles sehr sehr schlimm an.aber glaub mir,und du liesst es aus den anderen beiträgen:fast jeder hatsolche erfahrungen gemacht.das herz bricht,die seele zerbricht,es gibt keinen ausweg,leere ,kälte,dunkelheit.
                                  ob du einen suizidversuch machen wirst ,das liegt in deinen händen.deinen tot kannst du dir vielleicht aussuchen,bestmmen.aber das leben,das kannst du niht bestimmen.manche möchten leben und MÜSSEN sterben.
                                  überlegs dir nochmal.und arbeite an dir,auch wenns sich bescheuert anhört,zeit heilt wunden.du musst sie aus deinem herzen reissen und nach vorne achsun,nach rechts nach links,die welt ist bunt,manchmal sieht mans nur nicht.
                                  wer weiss,was das leben noch schönes mit dirvorhat.
                                  überlegs dir gut und lass dih nicht von einem einzigen menschen so fertigmachen.
                                  lg
                                  und alles erdenklich gute für die ZUKUNFT
                                  nordstern

                                  Kommentar


                                  • RE: Trennung


                                    Hallo Mark, danke für deine Antwort. Ich bin der einzige Mann in der Tagesklinik und komme mit den Frauen sehr gut aus und bin auch sehr gut aufgenommen worden. Es gefällt mir dort auch sehr gut.

                                    Gruß Jens

                                    Kommentar


                                    • RE: Trennung



                                      Hallo Just,

                                      dieser Satz ist das Verhängnis:

                                      "...war zu meinem Lebensinhalt gemacht. Es gab nichts links und rechts davon. Nun stehe ich da und weiß nichts mehr mit mir anzufangen. Sie waren alles für mich."

                                      Wenn man keine eignen Lebensinhalte hat, scheint das eigne Leben sinnlos.
                                      In dieser Erkenntnis liegt aber auch die Lösung.
                                      In den bisherigen Beiträgen finden Sie genug Anregung.

                                      Aber eine Sache in Ihrem Posting ist ein Ärgernis und kann so nicht stehen bleiben:
                                      Wenn Sie in einem öffentlichen Forum in dieser Weise einen Suizid ankündigen, dann verlagern Sie eigne Verantwortung auf viele Schultern, lösen Betroffenheit aus und treten bei Einigen Empathie und karikatives Engagement mit Füßen.
                                      Statt nur zu genießen, dass Ihnen in der Tagesklinik als einziger Mann unter lauter Frauen soviel Verständnis entgegen gebracht wird, sollten Sie mit den Therapeuten reden und nur dort Ihre Suizidfantasien unterbringen. Nur dort und sonst nirgens! Und auf keinem Fall in der Öffentlichkeit eines Forums!

                                      MfG

                                      Dr. Riecke

                                      Kommentar


                                      • RE: Trennung


                                        Hallo Jens,
                                        du bist 38 werfe dein Leben nicht weg!!! Es gibt Möglichkeiten darüber weg zu kommen. Die eine Möglichkeit hast du schon gewählt, mit jemanden zu reden und wenn es fremde Menschen sind. Aber vielleicht wird aus einem dieser "fremden" Menschen ein bekannter Mensch? Ein guter Freund(in) oder auch mehr. Wer weiß das schon. (Freundschaft ist die Schwester der Liebe...!!!)
                                        Es gibt "Selbsthilfegruppen" - Angst vor dem Alleinsein, oder wie gehe ich mit Trennung um- Ich gehe auch in so ein Gruppe..! Ich war vielleicht etwas hart zu dir, das tut mir leid. Ich bin eigentlich eine ganz Nette. Was ich wirklich schön finde, das du ein sehr sensibler Mann sein zu scheinst. Das ist außergewöhnlich, für die Männerwelt da draußen...! Ich finde es gut, ich mag sensible Männer, die Gefühle haben und zeigen und auch mal weinen können...

                                        Ich wünsche dir einen schönen Tag
                                        Liebe Grüße Chantal

                                        Kommentar


                                        • RE: Trennung


                                          Sehr geehrter Dr. Riecke,
                                          Ich habe im Forum meine Lebensgeschichte so wie sie sich für mich darstellt, bevor ich in die Tagesklinik gegangen bin. Den Gedanken habe ich erstmal verdrängt und versuche jetzt mein leben wieder zu ordnen. Es ist nicht leicht und ich habe das Gefühl einen Schritt nach vorn und zwei nach hinten zu machen. Meine Ex macht es mir auch nicht leichter. Wenn sie merkt das ich mich für eine andere Frau interessiere kommt sie wieder an und macht mir Hoffnung. Sie will mich nicht und schläft mit einen anderen, aber mich will sie auch nicht verlieren. Sie will mich warmhalten, dass macht es mir schwer mich auf was neues einzulassen, weil ich Sie immer noch liebe.



                                          MfG

                                          Jens

                                          Kommentar


                                          • RE: Trennung


                                            Hallo Chantal, danke für deine lieben Worte. Sie haben mich mal wieder weinen lassen, aber es tat mir gut. Ich würde gerne mal mit dir telefonieren. Vieleicht kannst Du mir aus der Sichtweise einer Frau einen Rat geben wie ich damit umgehen kann.



                                            Lieben Gruß Jens

                                            Kommentar


                                            • RE: Trennung


                                              hallo just,

                                              ich habe 6 jahre lang meine große liebe nicht aus dem kopf bekommen. wir waren 2 jahre zusammen dann ist er ins ausland gegangen. wir hatten pläne für die zukunft. doch dann haben wir uns wegen der entfernung getrennt. 6 jahre lang haben wir beide (inzwischen waren wir beide in anderen beziehungen) immer wieder gesagt, wir müssen uns treffen um herauszufinden ob wir füreinander bestimmt sind.
                                              meine beziehung die ich in den 6 jahren hatte, war nicht ehrlich von mir.
                                              naja, nach 6 jahre haben wir uns endlich getroffen. eine woche lang.... davon waren 4 tage einfach traumhaft, doch dann entwickelte sich ein drama. egal..... ich bin wieder zurück nach deutschland. mit mir konnt man 4 monate nix anfangen. ich war in einer anderen welt. ich war so voller liebe für ihn, er hätte nur ein wort sagen müssen, und ich wäre sofort zu ihm gekommen. hätte alles aufgegeben für ihn. all meine freunde hielten mich für verrückt, denn er hat mich sowas von verletzt. soetwas wünsche ich keinem.
                                              naja, was ich jetzt eigentlich sagen wollt. ich habe dann so eine art selbsttherapie gemacht.
                                              habe briefe an ihn geschrieben, die ich allerdings nie abgeschickt habe. es gibt da bestimmte vorlagen von diesen briefen.
                                              wenn es dich interessiert, schicke ich dir die fragen gerne zu.
                                              vielleicht hilft dir das etwas aus deiner lage.
                                              mir hat es auf jeden fall was gebracht.

                                              ansonsten wünsche ich dir alle kraft die du brauchst, um über deine ex hinweg zu kommen.
                                              und das leben ist zu lebenswert, um es für eine frau aufzugeben.

                                              viele starke grüße
                                              cs77

                                              Kommentar


                                              • RE: Trennung


                                                Hi, es wäre schon wenn Du mir diese Fragen zu kommen lassen würdest.

                                                Liebe Grüße Jens

                                                Kommentar


                                                • RE: Trennung


                                                  Du wirst es nicht machen, weil Du zu feig bist. Selbstmord erfolgt immer unangekündigt, such Dir eine andere Möglichkeit, die Aufmerksamkeit der Leuten zu erwecken

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X