• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

o.w.t.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • o.w.t.

    .


  • Nihil novo sub sole


    Mundus vult decipi, ergo decipiatur.

    Kommentar


    • RE: Nihil novo sub sole


      Nec fidum femina nomen.

      Kommentar


      • RE: Nihil novo sub sole


        ROFL..................

        "Und gehst Du zum selbigen, vergiss die Peitsche nicht "

        (Für die Nicht-Lateiner---> das war nicht die Übersetzung von " Nec fidum femina nomen " )

        KarI Heinz :
        -------------------------------
        Nec fidum femina nomen.

        Kommentar



        • RE: o.w.t.


          Mundus vult decipi,
          die Welt ist nur ein Schein,
          Mundus vult decipi
          und will betrogen sein!

          Ich wollt für einen Festtagsschmaus
          Ein schönes Stückerl Fleisch
          der Metzger nur ein Schinder war
          und schnitts aus fauler Leich.

          Mundus...

          Vom Astrolog zur rechten Zeit
          Die Aussaht ich erfuhr,
          da kam ein heißer Sommerwind,
          s´gab dürre Halme nur.

          Mundus...

          Der Medicus mir Pillen gab
          Zu erleichtern meine Leiden,
          erleichtert ward mein Säckel nur,
          ich mußte mich bescheiden.

          Mundus...

          Der König sprach:”Im neuen Reich
          Solls allen besser geh´n.
          Er baute sich ein schönes Schloß,
          doch sonst ist nichts gescheh´n.

          Mundus...

          Der Pfaff mir meine Sünde nahm,
          für eine halbe Sau,
          die aß er dann zu Brot und Wein
          und buhlte meine Frau.

          Mundus...

          Und was ihr hört und seht ihr Leut
          Ist nichts als eitler Schein.
          Und seht ihr mehr als wirklich ist,
          so will´s betrogen sein!

          Mundus...

          Kommentar


          • RE: o.w.t.


            >>...........
            Wir sind so glücklich
            Wir lieben alle den Schein
            Die Welt ist göttlich
            Wir sind gemeinsam allein
            Wir sind so glücklich
            Drum reiht euch alle mit ein
            Die Welt ist göttlich
            Die Lüge wird euch befrei'n
            ......>>

            Kommentar


            • RE: o.w.t.


              Belügen wir uns nicht alle hin und wieder selbst sehr gerne? ;-)

              Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli

              ich finde diesen Spruch sehr interessant. Er weckt irgendwie Erinnerungen. "gg"
              Wie dir bekannt ist, verstehe ich zwar kein Latein, aber ich erhielt mal von einem Freund eine interessante Zusammenstellung, weil er mein Faible für gewisse Dinge kennt. ;-)))

              Kommentar



              • RE: Nihil novo sub sole


                eigentlich sollte sie ja eher diejenige sein, die mit der Peitsche kommt. Aber vielleicht nennt man das bei Männer ja ein wenig anders. ;-)))

                Kommentar


                • RE: Nihil novo sub sole


                  Im Original heisst dieses Zitat :

                  " "Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!"

                  Aus Nietzsche's "Also sprach Zarathustra "

                  Über Nietzsche und sein Verhältniss zu Frauen habe ich schon mal länger hier philosophiert.
                  Ich such aber jetzt nicht.....

                  *Shanti* :
                  -------------------------------
                  eigentlich sollte sie ja eher diejenige sein, die mit der Peitsche kommt. Aber vielleicht nennt man das bei Männer ja ein wenig anders. ;-)))

                  Kommentar


                  • RE: Nihil novo sub sole


                    jenes Zitat, welches ich dazu kenne, lautet - Falscheit dein Name ist Weib oder so ähnlich.
                    Wegen Nietzsche muss du auch nicht suchen. (ich tue es auch nicht, weil ich gerade was anderes abchecke :-))) Allerdings kann mich noch sehr gut an die seinerzeitigen Forumsbeiträge erinnern.
                    Lang, lang ist´s her - aber ein paar graue Zellen funktionieren doch noch. ;-)

                    Kommentar



                    • RE: Nihil novo sub sole


                      Falschheit ,Dein Name ist Weib -------> Nec fidum femina nomen

                      Somit wäre das auch geklärt

                      *Shanti* :
                      -------------------------------
                      jenes Zitat, welches ich dazu kenne, lautet - Falscheit dein Name ist Weib oder so ähnlich.
                      Wegen Nietzsche muss du auch nicht suchen. (ich tue es auch nicht, weil ich gerade was anderes abchecke :-))) Allerdings kann mich noch sehr gut an die seinerzeitigen Forumsbeiträge erinnern.
                      Lang, lang ist´s her - aber ein paar graue Zellen funktionieren doch noch. ;-)

                      Kommentar


                      • RE: Nihil novo sub sole


                        sag ich doch ;-)) - das "h" hab ich mir allerdings erspart.
                        In Zeiten wie diesen, muss man ja zusehen, wo man überall einsparen kann. Warum nicht bereits schon auf diesem Sektor beginnen. ;-))))

                        Kommentar


                        • Einsparungen


                          Du müsstest mal so die ein oder andere SMS sehen, die ich so in Spanisch verschicke....da wird so viel wie eben gerade noch verständlich, eingespart.
                          Ich wurd schon gefragt, ob ich überhaupt 'ne Ahnung von der spanischen Rechtschreibung hätte.....:-)))

                          Kommt davon , wenn man mit Spaniern und Argentiniern chattet, das pervertiert....
                          Das geht im Spanischen auch gut....statt "que" reicht ein "k" oder ,wenn man grosszügig ist, auch ein "ke", und so weiter....

                          Im Englischen geht das auch verhältnissmässig gut.

                          Es gab mal einen Bericht aus England, über das SMS-Verhalten, respektive die Rechtschreibung in selbigen, von Schülern.
                          Nein, ich muss das Pferd von hinten aufzäumen :
                          Eine Lehrerin bekam mal eine völlig unverständliche Arbeit seitens einer Schülerin abgeliefert, die nur aus Kürzeln , Emoticons und sonstigen Hyroglyphen bestand....die Dame verstand kein Wort. Die Schülerin schrieb die Arbeit in dem Stil, wie sie auch ihre SMS an Freunde verschickte.....:-)))

                          *Shanti* :
                          -------------------------------
                          sag ich doch ;-)) - das "h" hab ich mir allerdings erspart.
                          In Zeiten wie diesen, muss man ja zusehen, wo man überall einsparen kann. Warum nicht bereits schon auf diesem Sektor beginnen. ;-))))

                          Kommentar


                          • RE: Einsparungen


                            Ehrlich gesagt, bis vor rund 1 - 2 Jahren habe ich kaum einmal ein SMS verschickt. Allerdings seitdem sich die ausl. Kontakte bei mir doch wesentlich verstärkt haben, kommen eine Menge SMS bei mir zusammen. Man könnte natürlich auch zum Hörer greifen, bzw. E-Mails schicken, aber nachdem ich doch öfters unterwegs bin und mit Vorliebe im "Auto" schreibe, kommt eben das SMS mehr zum Tragen. Letzteres will ich mir aber natürlich wieder abgewöhnen, denn 1. ist es nicht ganz ungefährlich und 2. ist auch die Fehlerquelle höher. Das nennt sich dann öfters "Irrläufer". ;-)))
                            Wie das mit den Telefonaten ins Ausland aussieht, muss ich dir ja nicht sagen. Da ist eine Kostenexplosion vorprogrammiert, wenn man nicht aufpasst. Ausgenommen man verwendet natürlich das Internet dazu. Im Inland greife ich aber nach wie vor lieber zum Telefon.

                            In der Kürze liegt die Würze - das ziehe ich bei den SMS auch schon verstärkt ab. Allerdings muss ich dann darauf achten, wem ich die Abkürzungen schicken kann. Ich bewundere immer die Jugendlichen, die ihre SMS in Rekordzeit schreiben. :-))

                            Was die spanischen Sätze in einem SMS/Mail betrifft, da fragte ich mich auch schon öfters, was das zu bedeuten hat. Aber nun weiß ich es ja. Es liegt rein an den Abkürzungen, wenn ich sie nicht verstehe. *lol*

                            Kommentar


                            • RE: Einsparungen


                              Was meine Auslands-Festnetz-Telefongespräche betrifft, da habe ich es ziemlich gut getroffen.Eines der wenigen Länder wohin ich nicht umsonst telefonieren kann ist Süd-Amerika. Alles andere kostet mich keinen centimo. Das gilt allerdings nur für Anrufe auf's Festnetz. Aber da ist ja schonmal besser als nix.
                              Dafür bezahl ich horrend für eine SMS, aber das habe ich vor demnächst zu meinen Gunsten zu ändern..........im Sinne von "billiger" gestalten.

                              Jau, und was die Irrläufer betrifft...die kommen mir sehr bekannt vor.

                              Kommentar


                              • RE: o.w.t.


                                Es gibt zwei Tendenzen, wie Borderlinerinnen mit Sexualität umgehen.
                                Während die einen eine Fremdheit gegenüber ihrer Körperlichkeit empfinden und oft gar nicht zu zärtlicher Nähe imstande sind,
                                leben die anderen das entgegengesetzte Extrem aus.
                                Eigentlich sind auch sie nicht zu körperlicher Nähe, also dazu sich fallen zu lassen imstande, doch würde ihnen das wohl niemand glauben.
                                Sexualität wird anscheindend von vielen Borderlinerinnen in frühester Jugend als einer der am leichtesten zu kontrollierenden Bereiche zwischenmenschlicher Beziehungen entdeckt.
                                Während Freundschaften, Familie und kollegiale Arrangements einen starken Zwiespältigkeit unterworfen sind, eben negative und positive Reize parallel in sich tragen (was dem Borderliner fast nicht erträglich ist), so ist Sexualität von ganz anderer Art.
                                Sie ist kalkulierbar, eindeutig und mit klaren Machtstrukturen verbunden, derer die Borderlinerin sich bedienen kann, um von unerwartet negativen Reizen geschützt zu sein.
                                Mehrere Dinge sind es, die vielleicht dazu führen, dass Borderlinerinnen oft unverhältnismäßg schnell und augenscheinlich unkompliziert "zur Sache" kommen:
                                Sie beherrschen sehr schnell die Regeln, nach denen männliche Phantasie "gebaut" ist.
                                Darauf einzugehen fällt der Borderlinerin nicht schwer.
                                Sie kann **** und Heilige, verrucht und schüchtern sein.
                                Ihre ohnehin ständig sprudelnden Ideen lassen sich gerade in der Erotik beeindruckend umsetzen. So fällt es ihr ausgesprochen leicht, einen Mann in ihren Bann zu ziehen.
                                Sie "scannt" seine Bedürfnisse und seine Träume (im Scannen anderer Menschen sind Borderliner - aus der Not heraus - wahre Meister) und entspricht diesen ohne Mühe.
                                Dafür muss sie nicht schauspielern, nichts vorspielen.
                                Aus Ermangelung einer eigenen echten Identität, kann sie sich jederzeit anderer Identitäten bedienen, ohne sich verstellen zu müssen.
                                Sie IST de facto und tatsächlich genau die Frau, die sie sein soll.
                                Die unglaubliche Faszination, die sie dadurch auf einen Mann ausüben muss, gibt ihr die seltende Möglichkeit, sich in einer nahezu 100%ig kontrollierbaren Umgebung wieder zu finden.
                                Kontrolle bedeutet in diesem Zusammenhang aber nicht, dass sie darauf aus ist, den Mann wie eine Marionette tanzen zu lassen.
                                Was sollte sie davon haben?
                                Kontrolle bedeutet Reizkontrolle.
                                Aufgrund mangelnder Gefühlsregulation, die Teil der Krankheit ist, und damit einhergehender Reizüberflutung ist der Borderlinekranke Mensch ständig bestrebt, die Kontrolle über seine Umwelt zu erlangen um die Reizintensität steuern zu können.
                                Nirgendwo funktioniert das so gut, wie in der Sexualität.
                                Das heisst, die Borderlinerin findet sich jetzt, nachdem sie die Sexualität kontrolliert, in einem wahren Paradies emotionaler Überschaubarkeit wieder. Zumindest für eine Weile.
                                Das führt zu Entspannung und Sicherheitsgefühl.
                                Zumindest für eine Weile.
                                Sie kannn sich sicher sein vor negativen Reizen, mangelnder Akzeptanz und damit eingehender Schuldgefühle und vor Konflikten.
                                Unglücklicherweise funktioniert das Kontrollieren der Umgebung über die Sexualität eben nicht auf Dauer und auch lässt sich hierdurch nichts kontrollieren, was sich in Richtung Beziehung oder Freundschaft entwickelt.
                                Schnell muss also ein neuer Mann her, möglichst noch bevor der andere die Frau noch enttarnen konnte.
                                Promiskuität entsteht also aus der Sehnsucht, nach dieser trügerischen Geborgenheit und aus der Angst vor zwischenmenschlichen Beziehungen.

                                Der Schwanz wird damit zum Zauberstab, durch den sich Phasen der Ruhe und Selbstbestätigung herbeizaubern lassen.
                                Der Schwanz als Symbol von Intimität und Vertrautheit jedoch verliert hierbei an Bedeutung.
                                Aus ihm wird ein Mittel zum Zweck.
                                Ein Instrument, dessen Spiel virtuos beherrscht wird. Armer Schwanz. Armer Mann. Beziehungen, die aus promiskuitiven Umständen heraus entstehen, dürften zum Scheitern verurteilt sein.

                                Ein weiterer Aspekt überstürzter sexueller Handlungen hat ebenfalls wieder mit der Angst vor negativen Reizen zu tun.
                                Mit der Angst, abgelehnt und nicht geliebt zu werden.
                                Da Borderliner sich selbst meist als unliebbar empfinden (da sind sie sehr streng mit sich selbst und verzeihen sich keinen Fehler), bedeutet gerade die erste Phase des Kennenlernens eine erhöhte Gefahr der Ablehnung für sie.
                                Gerade in dieser Phase versuchen sie also möglicherweise auf alle Aspekte einen Blick zu behalten, was in der Anspannung dazu führt, dass der ganze Ablauf des Kennenlernen wie im Zeitraffer wahrgenommen wird.
                                Frauen haben auch oft das Gefühl, der neue Mann erwarte eine schnelle Gefügigkeit, der sie sich natürlich nicht verwehren möchte.
                                So enstehen sexuelle Handlungen schon mal aus Dank für einen schönen Abend, aus Verpflichtungsgefühl, weil man Aufmerksamkeit genossen hat, vielleicht sogar zuviel über sich selbst geredet hat, aus Angst, der Mann können sonst schnell das Interesse verlieren, wenn er sie für prüde hält und auch aus Übereifer, weil man möglichst schnell zeigen möchte, was man zu bieten hat. Sexualität ist also oft komplett instrumentalisiert.

                                Eine eigene sexuelle Identität zu entwickeln ist aber so kaum möglich.

                                Promiskuität, die in diesem Kontext entsteht führt entweder zu oben geschilderten Machtspielen oder aber genau zu dem, was die Frau damit, dass sie sich vorschnell anbot, verhindern wollte: Ablehnung durch den Mann.

                                Denn eins wollen wir mal klar stellen:
                                Natürlich sind Männer nicht so primitiv strukturiert, dass es genügen würde, ihnen die hübsch frisierte Muschi hin zu halten und schon sind sie verliebt.
                                Auch die Männer, die sich in sexuelle Machtspiele mit Borderlinern verstricken, verlieben sich nicht - wie die Borderlinerin glaubt - aufgrund des tollen Sex in sie, sondern stehen im Bann diverser ihrer anderen Eigenheiten.
                                Die meisten Männer nehmen Frauen, die sich schnell anbieten, nicht wirklich ernst.
                                Manche nutzen die Situation aus und machen sich dann schnellstens vom Acker und andere lehnen dankend ab und verschwinden noch schneller.
                                Was will ein Mann mit einer Frau, die mit jedem gleich ins Bett zu steigen scheint?
                                In diesem Punkt sind Männer äußerst empfindlich.

                                Und dann gibt es außerdem noch eine ziemlich beachtliche Menge an Männern, die tatsächlich erstmal auf intellektueller, dann auf emotionaler Ebene eine Annäherung suchen, bevor eine sexuelle für sie überhaupt Sinn macht. Tausend Küsse an Euch !!!


                                Wirklich echte, authentische Sexualität hingegen ist für Borderlinerinnen oft schwierig zu finden.

                                Auf der Suche danach haben viele vormals promiskuitive Frauen sich gänzlich von der Sexualität verabschiedet, nachdem sie erkannt hatten, dass diese kein Teil ihrer wahren Bedürfnisse ist. Manche durchwanderten diverse Bereiche sexueller Orientierung, Vorlieben und Praktiken, ohne je dort hin zu gelangen, wo sie ihre sexuelle Identität finden konnten.

                                Vielen Borderlinerinnen sind Berührungen, nachdem sie von jeder Instrumentalisierung befreit wurden und die Frau verstanden hat, dass sie auch zu ihrem eigenen Vergnügen da sind, zunächst mal unerträglich.

                                Sexuelle Nähe muss oft völlig neu erlernt werden.

                                Kommentar


                                • der rest:


                                  Das Neinsagen ist meiner Ansicht nach der dritte Aspekt von Promiskuität.
                                  In der ständigen Angst, nicht akzeptiert zu werden oder Ablehung zu erfahren, verlassen zu werden oder einen Konflikt austragen zu müssen, haben Borderlinerinnen oft Schwierigkeiten, den eigenen Willen von dem anderer abzugrenzen.

                                  Sie haben nie gelernt, nein zu sagen.

                                  Das wirkt sich besonders verheerend aus, wenn ein notgeiler Mann sich sagt: Hm, ich versuchs mal, ich geh einfach mal ran und wenns klappt habbich Glück gehabt.
                                  Ich möchte nicht wissen, wieviele Borderlinerinnen schon mit Männern geschlafen haben, nur weil die ihnen in den Schritt gefasst haben und sie selbst dann der Meinung waren, sie hätten dem Kerl wohl irgendwelche Signale gegeben, die das provoziert haben und müssten das jetzt ausbaden.

                                  Die Demütigung, die mit einer ungewollten, sexuellen Berührung einhergeht ist außerdem wieder ein negativer emotionaler Reiz, die eine Borderline-persönlichkeit umgehend mit Kontrolle zu regulieren sucht. Indem sie sich gegen den sexuellen Übergriff nicht wehrt, suggeriert sie sich und dem Täter einen freien Willen.
                                  Das Gefühl "Ich mache das wissentlich mit, es ist meine Entscheidung, ich kontrolliere die Situation" ist im ersten Moment auf der Reizskala niedriger angesiedelt, als "Ich fühle mich gedehmütigt, ich werde berührt, obwohl ich es nicht will, meine Person wird nicht respektiert".

                                  So redet sich die Frau ein, die Handlungs-vollmacht und Entscheidung läge nach wie vor bei ihr, sie ließe es zu, vielleicht aus Mitleid oder aus Dankbarkeit, warum auch immer, es wird schon vorbei gehen und bedeutet nichts.
                                  Sollte diese Suggestion nicht effektiv gewesen sein, kann es sogar geschehen, dass dieselbe Frau vielleicht kurze zeit später die Situation aus freien Stücken (wenn auch mit Ekel) zu wiederholen sucht, sich also dem Täter erneut anbietet.
                                  Hiermit unterstreicht sie ihren freien Willen.
                                  Leider ein Selbstbetrug.
                                  Wir sehen also, es geht um Kontrolle.
                                  Der Borderliner unterliegt einer Kontrollsucht, die sich durch alle erdenklichen Lebensbereiche zieht.
                                  Seine unregulierten Emotionen zwingen ihn dazu.
                                  Er fürchtet sonst, die Schwelle zum Wahnsinn zu überschreiten.
                                  Ein dicker Schutzschild aus Kontrolle umgibt ihn und ersetzt die fehlende Gefühlsregulation künstlich von außen.
                                  Doch dadurch verlieren wir uns.
                                  Irgendwann bestehen wir nur noch aus dieser dicken Hülle.
                                  Wir werfen die weiten Röcke unserer äußeren Schale mal nach links und mal nach rechts, gerade so, wie es gebraucht wird.
                                  Wo immer wir ein passend erscheinendes Kleidchen sehen, streifen wir es über, so dass unsere Hülle immer dicker wird.
                                  Aber wer soll uns denn hier drinnen finden, wenn wir selbst schon nicht mehr wissen, wo wir sind? Hier drinnen ist es leer.
                                  Wir haben unser authentisches ich so klein gekriegt, dass selbst wir es kaum noch erahnen können.
                                  Dies ist der Punkt, wo Borderlinetherapie eigentlich ansetzen sollte.
                                  Dort, wo wir sind.
                                  Leider laborieren die Therapeuten nur immer weiter an der Hülle herum, wie fleissige Schneiderlein.

                                  Kein elegantes Ende, aber hier jetzt mal: Punkt.

                                  Kommentar


                                  • RE: Einsparungen


                                    Im Inland telefoniere ich bei einem bestimmen Anbieter auch gratis in mehrere Netze. Jedoch das Ausland ist bei uns doch noch relativ teuer. Deutschland ist allerdings ein wenig günstiger, als Spanien oder Ungarn z. B. Außer man wählt eben die Internet-Variante. Eine etwas billigere Möglichkeit habe ich auch schon ins Auge gefasst. Jedoch die günstigste Methode hier ist nach wie vor Mail, Messenger, bzw. I-Tel.
                                    Doch was tut man nicht alles für seine ausländischen Freunde/Bekannte. "gg"

                                    Kommentar


                                    • ???


                                      Falschen Thread erwischt ??

                                      Oder gehen die Gäule mal wieder durch ??

                                      Oder hat sie Dich "versetzt" ??

                                      Kommentar


                                      • RE: ???


                                        nein, nein und nein

                                        ich fange genau da an, wo nahezu alle aufhören

                                        Kommentar


                                        • RE: ???


                                          Tatsächlich ???

                                          Beim "analysieren", wie immer............gelle?

                                          grenzgang :
                                          -------------------------------
                                          nein, nein und nein

                                          ich fange genau da an, wo nahezu alle aufhören

                                          Kommentar


                                          • RE: ???


                                            scheint so. Doch wer mich kennt, weiß, dass er bei mir mit solchen Aktionen gnadenlos auf die Seife steigt. Außerdem lese ich das, was mich interessiert und setze mich damit auch auseinander. Aber ich lasse es mir nicht aufzwingen, wie ein bestimmter Herr das gerne möchte. Wenn man natürlich unter anderen Aspekten so etwas reinstellt, sieht es ganz anders aus. Fiese Aktionen gehen mir aber auf den Geist. Und diese hat wohl wieder nur diesen Zweck. Schade.


                                            Bête noire :
                                            -------------------------------
                                            Falschen Thread erwischt ??

                                            Oder gehen die Gäule mal wieder durch ??

                                            Oder hat sie Dich "versetzt" ??

                                            Kommentar


                                            • Gnadelos auf der seife steigt!


                                              Ein ober geniales spruch !!!
                                              Hurrrra du hast damit mein tag versüsst! :-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))

                                              Véro
                                              Ps: übringst für neulich, danke für die wünche ;-)

                                              Kommentar


                                              • RE: PS


                                                Sollte ich dich missverstanden haben und du nicht der sein, an den ich dachtem bzw. du keine boshafte Absicht damit bezweckt hast, dann entschuldige bitte. Doch warum bin gerade ICH der Empfänger deines Beitrages? Ich bin davon nicht betroffen.

                                                Kommentar


                                                • RE: PS


                                                  Ach denk darüber nach Schanti, jeder ist davon getroffen, aaaalle die ganze menscheit von vorne bis hinten... zack ratsch, punkt.- *an die ackten legen*.-

                                                  :-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))) )))))))))))))))))))))))))))))))))

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X