• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Betrogen!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Betrogen!

    HILFE!!
    Hallo, ich hoffe es schreibt mir jemand, der ähnliches hinter sich hat und mir raten kann. Mein Mann ist 47, ich bin 39 Jahre alt. Seit diesem Frühjahr hat mein Mann immer mal wieder Kontakt (oberflächlicher) Natur zu Kolleginnen gehabt. Vorgestern habe ich dann durch einen dummen Zufall (wie es halt so ist), erfahren, daß er mich vor 5 Wochen betrogen hat. Dieses eine Mal und seit dem ist nichts mehr, weil er sich wohl sofort darüber im Klaren war, daß er einen Fehler gemacht hat. Wir haben eine 13-jährige Tochter und eigentlich eine recht harmonische Ehe. Findet er übrigens auch, auf meine Frage hin, was ihm bei uns denn fehle, daß er zu so etwas überhaupt fähig ist, sagt er daß absolut alles o.k. sei. Ich habe gesagt, das könne ja eigentlich nicht sein, aber er verneint vehement, daß irgendetwas anders laufen müsse. Wie geht so was? Kommt man aus dem Loch wieder raus, in dem ich mich momentan befinde? Am meisten Kraft kostet mich, mir nach außen hin (insbesondere unsere Tochter möchte ich außen vor lassen) nichts anmerken zu lassen. Klar geworden ist mir, daß ich ohne meinen Mann auch nicht leben möchte, aber im Moment weiß ich nicht, ob ich es schaffe, das hinter uns zu lassen. Er hat soviel kaputt gemacht, was mir heilig war. Kann man so einem Menschen jemals wieder bedingungslos vertrauen? Ich habe jetzt das Buch "Liebe dich selbst - und heirate wen du willst" gekauft, welches wir beide lesen wollen. Sozusagen als Therapie. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand in irgendeiner Form raten könnte. Liebe Grüße und danke!


  • Ich Tarzan, du Jane


    Männer wollen Sex, Frauen wollen Vertrauen. Frauen bieten Vertrauen, Männer bieten Sex. Männer belügen Frauen, und Frauen geben sich (nicht Männern) sondern Illusionen hin.

    Kommentar


    • RE: Ich Tarzan, du Jane


      Soll das jetzt heißen alle Männer wollen nur Sex und daher kann frau keinem vertrauen, denn alle Männer lügen und betrügen und alle Frauen werden belogen und betrogen?

      Puh! Bin ich froh, dass meine Welt nicht nur Schwarz oder Weiß ist...

      Kommentar


      • RE: Betrogen!


        Hallo,

        das finde ich ja schon heftig was Dein Mann sich da geleistet hat. Ob Du Deinem Mann wieder vertrauen kannst, kann Dir wohl keiner beantworten. Wie sieht er eure Zukunft denn?

        Ich hatte mit meinem Freund mal eine ähnliche Situation. Ich habe mich damals beschlossen ihm noch eine zweite Chance zu geben, habe ihm aber gleich gesagt, dass es sicher sehr lange dauern würde bis ich ihm wieder vertrauen könne. Er ist damals gut damit umgegangen, hat mit mir darüber geredet auch 100mal und ist nicht wütend geworden weil ich 'schon wieder' damit angefangen habe... Hat meine Misstrauensanfälle ausgehalten und hat Rücksicht genommen auf meine Wünsche. Er wollte z.B. mit einem Freund nach Mallorca fahren - war schon lange geplant und ursprünglich hatte ich auch nichts dagegen. Nach dieser Geschichte habe ich mich mit dem Gedanken allerdings nicht mehr so wohl gefühlt. Und da hat er den Urlaub einfach abgesagt - ohne murren, ohne Vorwürfe. Sondern hat klar gemacht: ich bin ihm wichtiger. Das er so offen und rücksichtsvoll war hat mir damals wahnsinnig geholfen mein Vertrauen wieder aufzubauen.

        Ich denke sowas kann nur die Zeit zeigen ob ein Paar mit so einer Situation umgehen kann. Hab einfach ein bisschen Geduld mit euch.

        Alles Gute
        alintas


        Kommentar



        • RE: Betrogen!


          ich kann dir nur ein tipp geben,fresse es nicht in dich ein!lüge nicht nach außen, jeder kann doch wissen was er gemacht hat. das ist seine strafe und wenn er dich wirklich so liebt, dann muss er das akzeptieren und dazu stehen. bisschen abstand ist auch nicht schlecht.

          ach noch was, wenn er meint alles ist inordnung, dann kann das schon möglich sein, den wir männer ticken da anders!!!
          wichtig ist halt nur das er diesen fehler jetzt nicht schon mal gemacht hat, den dann ist ihm das wirklich egal, was du fühlst usw.


          man kann nur aus fehlern lernen!!! lernt beide daraus und redet darüber, es hilft!

          ps:und irgendwann wird das wieder alles!!! verlange aber keine besserung von 0 auf 100 sondern eine sehr langsame!!!

          alles gute
          ---mastro

          Kommentar


          • RE: Ich Tarzan, du Jane


            Das ist allerdings auch das einzige was mir auf so einen Mehrzeiler einfällt....

            Kommentar


            • RE: Betrogen!


              Hallo, habe deinen Beitrag mit großem Interesse gelesen. Finde es toll, daß ihr die Kurzve gekriegt habt und wünsche euch, daß es weiterhin (aber ist ja wohl schon länger her) gut mit euch klappt.
              Denke auch, bevor man eine Familie auseinander reißt, sollte man versuchen, sowas in den Griff zu kriegen. Wenn`s sicher auch nicht leicht fällt, denn man fühlt sich ja schon extrem verletzt. Egal wie "markmarkmark" darüber denkt, war mir unsere Treue bisher absolut heilig und ich finde es total schade, daß das jetzt kaputt gemacht wurde.
              Danke für deine Antwort und alles Gute!

              Kommentar



              • RE: Betrogen!


                Hallo, finde ich total klasse mal ein feedback von einem Mann zu haben! Daß ihr da anders tickt glaube ich allerdings auch und helfe mir damit auch über die Sache hinweg. Danke für deine mutmachenden Worte, werde mich bemühen, auch für meine Person aus der Situation zu lernen!

                Kommentar


                • Du Schlaumeier


                  !

                  Kommentar


                  • RE: Betrogen!


                    Das ist so eine Sache. Spontan würde ich sagen: Fremdgehen = Beziehungsaus, dann kann er gehen. Könnte bestimmt nie wieder Sex mit ihm haben ohne daran zu denken, dass er wenn er in mich eindringt, da vor kurzem noch woanders drin war.

                    Wenn aber eine so lange und an sich harmonische Beziehung mit Kind auf dem Spiel steht, dann sollte man vielleicht doch noch eine Chance einräumen, wobei du genau auf dich selbst achtgeben musst, ob du das wirklich kannst oder, ob du an deinem Misstrauen und deiner Kränkung zu Grunde gehst. Ich finde es generell einen Tick leichter zu verzeihen, wenn er es von sich aus beichtet, dann ist es für mich glaubwürdiger, dass er es wirklich bereut und kein Wiederholungstäter ist, und es nicht durch einen "dummen Zufall" ans Licht kommt.

                    Du musst jetzt auf jeden Fall nach dir schauen und wie schon geraten wurde nichts unter den Teppich kehren nach dem Motto: schnell vergessen und vergeben und wieder Normalität einkehren lassen. Du musst dieses Wechselbad der Gefühle, das jetzt auf dich zukommt durchleben und voll zulassen und das Gespräch immer wieder wenn du es thematisieren willst aufs Tablett bringen. Damit muss er fertig werden, wenn es ihm Ernst ist.

                    Den Rat es ruhig allen zu sagen und nicht geheim zu halten würde ich jedoch nicht beherzigen. Mir wäre es nicht nur als "Fremdgeher", sondern auch als "Betrogene" peinlich, wenn alle Welt davon erfahren würde und es gibt Dinge, die können getrost in der Familie bleiben. Sonst ist bei euch schon wieder alles im Lot, aber die Leute reden immer noch und lassen die Sache nicht ruhen.

                    Ob du das schaffst oder nicht kann man heute noch nicht sagen, aber ich habe bei dir ein gutes Gefühl, weil du mir den Eindruck vermittelst, dass du bereit bist zu verzeihen und auch keine paranoiden Züge an den Tag legst, die es unmöglich machen würden ihm jemals wieder zu vertrauen. Das wird sehr viel Zeit brauchen und sehr viel Beziehungsarbeit bedeuten, ihr könnt es aber auch als Chance für euch sehen mal wieder sehr intensiv ins Gespräch zu kommen und eure Standpunkte und Anforderungen an die Beziehung klar zu machen.

                    Ich wünsche dir viel Kraft

                    Eva Luna

                    Kommentar



                    • RE: Betrogen!


                      Hallo jacasiwo,

                      da hat er wirklich viel kaputt gemacht. Treue und Vertrauen sind für eine Beziehnung sehr wichtig.
                      Aber in seinem Alter kann es sein, dass er in eine sogenannte midlife crises geraten ist.
                      Und das ist ein unnormaler Zustand, in dem man sich vielleicht noch etwas beweisen muss. Ich habe mich in meiner midlife crises auch in eine Kollegin verliebt.
                      Er muß diese Krise überwinden und wieder zu Dir finden. Davon würde ich es abhängig machen.
                      Er sollte sich im Klaren darüber werden, dass eine andere Frau seine Probleme nicht löst,
                      die muß er schon selber lösen. Ich habe auch das Buch Liebe Dich selbst" das Du erwähnt hast, gelesen.
                      Empfehlen kann ich Dir ein anderes Buch "Vom Ende zum Anfang der Liebe" .
                      Zwar sehr wissenschaftlich; aber hoch interresant. Ein Leitfaden für die systemische Beratung und für Paare, die zusammenbleiben wollen.

                      Mit freundlichen Grüßen

                      simply-man

                      Kommentar


                      • RE: Betrogen!


                        Hallo Eva-Luna, habe mich sehr über deinen ausführlichen Beitrag gefreut. Ich stimme in allen Punkten mit dir überein. Vorstellen darf ich mir da gar nichts, dann wird mir schlecht. Tatsache ist, daß ich einen unglaublich liebevollen Mann habe, der stets um mich bemüht ist. Deshalb habe ich auch gar nichts bemerkt, wenn mir da nicht diese an und für sich völlig nichtige Unstimmigkeit aufgefallen wäre. Das einzige was ich bemerkt habe war, daß er noch anhänglicher war als sonst, was natürlich auch eine Reaktion gewesen sein kann. Das mit dem "rumerzählen" ist auch nicht wirklich mein Ding. So eine Art Stempel brauchen wir jetzt nicht auch noch. Eine Freundin von uns hatte sich von ihrem Mann getrennt (er hatt ein Verhältnis, das er nicht zu beenden bereit war) und hat in ihrer Verzweiflung natürlich auch Rat bei allen gesucht. Dabei hat sie die "Schandtaten" ihres Mannes natürlich auch erzählt (hier ist auch ein gemeinsames 14-jähriges Kind im Spiel). Jetzt ist sie wieder mit ihm zusammen und hat fast alle Kontakte, auch zu uns, weil ich hielt ziemlich häufig als Kummerkasten her, abgebrochen. Die kann den doch nirgends mehr mit hinnehmen! So einen Arsch (entschuldige) aber so wurde er ja immer dargestellt, will doch niemand mehr treffen. Nee, das brauche ich nicht, wenn wir die Kurve kriegen, möchte ich schon, daß unsere Freunde uns weiterhin unvoreingenommen treffen können. Und deshalb finde ich solche Foren Weltklasse.
                        Für mich persönlich habe ich mir überlegt, daß ich die liebevollen "Umgarnungen" meines Mannes immer gerne zur Kenntnis genommen habe, selber jedoch vielleicht zu wenig in der Richtung unternommen habe. Selten gebe ich ihm zu verstehen, daß er der Mann ist "Du oder keiner". Männer fühlen sich nun mal geschmeichelt, wenn man ihnen zu verstehen gibt, wie toll man sie findet und wie stolz man auf sie ist (was ich im Moment nicht behaupten kann). Meine Freundin sagt immer :"Mach die Grätsche jetzt einfach mal und sag es ihm doch ruhig mal öfter, das wird belohnt." Sie scheint Recht zu haben, sie hat eine tolle Beziehung mit ihrem zweiten Mann (man lernt also offensichtlich aus Fehlern) voller Zuneigung und vor allem gegenseitiger Achtung! Viele liebe Grüße!

                        Kommentar


                        • RE: Betrogen!


                          Hallo simply-man, danke für deinen netten Beitrag. Das was du schreibst habe ich auch schon überlegt und nach deiner Antwort auf der "pro-Seite" für meinen Mann verbucht...
                          Das Buch das du empfiehlst, werde ich mir in der Leseprobe anschauen und evtl. auch noch kaufen. Wie hat dir denn "Liebe dich selbst" gefallen? Hält es was es verspricht? Ich habe es getsern Abend angefangen und finde es läßt sich gut an. Für dich hoffe ich, daß du dein Leben momentan gut im Griff hast und werde jetzt mal auf deinen Beitrag im Netz antworten. Viele liebe Grüße!

                          Kommentar


                          • RE: Ich Tarzan, du Jane


                            Herzlichen Glückwunsch, da kann man sich ja als Frau am besten gleich die Kugel geben!

                            Kommentar


                            • Betrogen?


                              Hallo jacasiwo (woher kommt der nick eigentlich?),

                              ich mach mir wie so viele über dieses Thema natürlich auch schon lange Gedanken und bin etwas anderer Meinung als die anderen hier. Zum einen ist Dein Thema so ungefähr bei jedem zweiten/dritten Thread hier zu finden - sowohl bei Männern als auch bei Frauen - das heißt: ich glaube nicht, dass frauen treuer sind, es kommt nur nicht so häufig heraus und sie "prahlen" nicht damit, weil es im Grunde bei ihnen (historisch gesehen) nie gesellschaftlich anerkannt war wie bei den Männern. Und es gibt ja diese komischen Seitensprungstatistiken, bei denen Männer angeblich ständig Seitensprünge machen, Frauen aber nie - also mit wem machen dann Männer die Seitensprünge - alle heimlich schwul?
                              Nein, ich glaube, dass Männlein und Weiblein gleich sinnlich sind und es daher bei beiden passieren kann, dass sie Verführungen nachgeben.

                              Zweiter Punkt: Ich glaube auch nicht, dass immer ein Mangel in der Beziehung dahinter stehen muss. Häufig schon, aber manchmal, gerade bei einmaligen Abenteuern, ist es wirklich eine schöne verführerische Situation, in die man/frau gerät und die man dann einfach genießt. Wenn DU dann sogar in der Beziehung gra nichts von seiner Seite gemerkt hast, ist das doch das definitive Zeichen, dass er sich da wirklich "nur" was "extra" gegönnt hat oder natürlich kann es sein, dass Du etwas nicht sehen wolltest - es doch eine Änderung gab.
                              Véro, die zu diesem Thema auch andere GEdanken hat, hat mal gesagt: gönn dem Anderen doch mal was! Sei großzügig! Das wäre doch sehr stark von Dir! Nicht nur immer an Dich denken und Deine Bilder, unter denen DU leidest! Dann kannst Du vielleicht leichter aus dieser Opferhaltung und Bitternis herauskommen. Denn was hat er Dir eigentlich genommen?? Gar nichts, denn all das, was er Dir gibt, gibt er Dir doch weiterhin mit Freuden.

                              Ich bin mittlerweile der Meinung, dass Lieben bei sehr Vielen mit Haben-Wollen und vor allem dass Vertrauen mit Sicherheit verwechselt wird, und dass das strenge Treue-Ideal, das es sowieso erst seit 150 Jahren mit der Entstehung der bürgerlichen Familie gibt, mittlerweile mehr Familien kaputt macht als zusammenhält - wie ursprünglich geplant. Weil wir aber alle - ich auch - von der Romantik sooo stark beeinflusst sind, quälen wir uns und andere sehr damit.
                              Ich habe auch ein Problem mit Untreue, so ist es ja nicht - aber ich versuche es allmählich anders zu sehen und irgendwann auch anders zu fühlen - nämlich großzügiger dem anderen und sich selbst gegenüber. Je länger man zusammen ist, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass man in diesem üppigen, reichen Leben auch mal jemandem begegnet, mit dem man auch mal Sex haben will. Ich hatte nie das Ideal, von 13 bis 83 nur mit einem einzigen Mann Sex zu haben - Du? Das Problem, das ich für mich selbst darin sehe, ist, dass man dann immer mit dem Feuer spielt, weil man sich verlieben könnte (Herz über Haut...). Aber ich denke, dass man genau das auch besser im Griff hat, wenn man älter ist und eine längere Beziehung hat, die einem mehr wert ist.

                              Um damit fertig zu werden: Denke doch mal an Deine eigenen sündigen Gedanken, die Du sicher schon mit anderen Männern gehabt hast.... Denke daran, dass Du von Dir sicher auch nicht sagen kannst, dass du in den nächsten Jahrzehnten 100%ig monogam bist, das ist nämlich fast keiner!
                              Was ist zerstört worden? Doch nur Deine Illusion lebenslänglicher romantischer Treue, die vielleicht im Grunde nicht sehr menschennah, nicht sehr lebensnah, nicht sehr warmherzig ist.

                              Doch es zu schaffen, in dieser Beziehung etwas großherziger, wärmer und näher am Leben zu sein, ist schwierig. Also wie Du merkst, ich bin leicht zwiespältig, aber mittlerweile denke ich - mann, es ist doch schade, dass man sich durch dieses unmenschlich hohe Treue-Ideal so viele schöne Beziehungen kaputt machen lässt! Das ist es doch nicht wert, denn wie gesagt: Dahinter steht letztlich nur ein kleines verängstigtes Ego, das sagt: Sei mir treu, weil ich sonst Angst habe, dass Du mich verlässt...

                              Vielleicht helfen Dir meine Gedanken ja ein wenig,
                              liebe Grüße
                              Abendvogel










                              Kommentar


                              • RE: Betrogen?


                                scheiße abendvogel!!!dein text ist einfach nur zum nachdenken!!!musst du mir so ein gedankenanstoß jetzt geben?? es ist fast wochenende und das was du da schreibst klingt sehr weise.


                                bin überwältigt!!!

                                gruß
                                ---mastro

                                Kommentar


                                • RE: Betrogen?


                                  Hallo, danke für deien Beitrag! Ich finde ihn sehr tiefsinnig und er lädt ein zum Nachdenken. Sicherlich hast du in den meisten Punkten recht. Vor allem was die zerstörte Illusion angeht. Trotz allem bin ich dies betreffend stockkonservativ. Ich habe in den letzten drei Tagen so unendlich viel mit meinem Mann geredet, und wir haben entdeckt, daß solch ein Schlüsselerlebnis so viele neue Herausforderungen darstellen kann, die es zu bewältigen vielleicht sogar ganz belebend sein kann.
                                  Dennoch brauch ich solche "Belebungsmaßnahmen" wirklich nicht häufiger.
                                  Ich denke aber, wir sind auf dem richtigen Weg. Danke für deine Hilfe!!

                                  Kommentar


                                  • RE: Betrogen?


                                    Witzig, deine Reaktion auf den Beitrag von Abendvogel habe ich erst jetzt gelesen, nachdem ich ihm geantwortet habe. Und unser beider Beitrag deckt sich doch so ziemlich...

                                    Kommentar


                                    • @mastro @jacasiwo


                                      hallo ihr beiden,
                                      danke für die blumen!!! das geht doch runter wie öl... ;-)))
                                      @jacasiwo: du sagst, du bist da stockkonservativ - ich finde, man muss das alles nicht werten, ich bin auch stockromantisch und will in meinem tiefsten innern wider besseren wissens immer noch von der ganz großen liebe träumen, wo es diese fragen von treue oder nicht gar nicht geben muss. aber das leben sieht anders aus, bunter eben, widersprüchlicher, komplexer!!! wahrscheinlich habe ich eine ganz große liebe eben gerade wegen dieser treue-dramatik verloren!
                                      aber eines ist wichtig: man muss sich, gerade in einer beziehung, eben auch in bestimmten situationen, auf bestimmten ebenen verändern: da sollte es kein "ich bin eben xy" geben - man sollte sich fragen, warum man so geworden ist und welche gefühle hinter dem "konservativ" oder "romantisch" stecken: einfach nur tradition? angst? minderwertigkeitsgefühl?
                                      denn solche etikettierungen helfen nicht weiter, sie machen dich statisch, aber du bist ständig im fluss wie dein leben!
                                      ach, wenn ich doch nur so weise handeln wie sprechen könnte.... ;-)))
                                      liebe grüße
                                      abendvogel

                                      Kommentar


                                      • RE: Ich Tarzan, du Jane


                                        na mark,du nimmst ja jeder frau und vielleicht auch einigen männern,jegliche illusionen.
                                        so kann ne beziehung nicht harmonieren,funktionieren.wohe soviel bitterkeit??????

                                        Kommentar


                                        • RE: Betrogen!


                                          Hallo jacasiwo,

                                          Vielen Dan für Deine freundliche Antwort. Ich hoffe mein Beitrag war ein kleiner Trost.

                                          Zum Buch "Liebe Dich selbst": Also ehrlich gesagt wird mir das Buch irgendwann ziemlich religös und abgehoben. So in Richtung transzentale Liebe, wenn Du verstehst was ich meine...
                                          Mit normalen Beziehungen hat es dann nicht mehr viel zu tun, mehr so mit Autosuggestion,
                                          also mach Dir Deine Gefühle selber.... und werde Guru in Indien.

                                          Ich will das jetzt nicht vertiefen, es stehen natürlich auch nützliche Sachen drin und Erfahrungsberichte aus Beratungsgesprächen. Aber, mich hat es nicht wirklich überzeugt.

                                          Das man, um eine Beziehungskrise zu überwinden, eine Art Transformation seiner Gefühle nötig hat, wird nicht richtig behandelt, sondern nur angesprochen.

                                          Du bist verletzt und solltest, wenn ihr weiter zusammenbleiben wollt, die Bezeihung auf eine neue Basis stellen.

                                          Ich gehöre noch zu denen, denen Treue und Vertrauen in der Beziehung ziemlich wichtig sind.
                                          Aber wenn ich mir hier einige Beiträge durchlese, gehöre ich wohl zu einer aussterbenen Rasse.

                                          Liebe Grüße

                                          simply-man

                                          Kommentar


                                          • RE: Betrogen!


                                            Hallo, ganz ehrlich, zu der Rasse gehöre ich auch. Fällt mir auch schwer, das anders zu sehen. Danke für deine Antwort!

                                            Kommentar


                                            • RE: Ich Tarzan, du Jane


                                              Rein statistisch - Statistiken et moi eine immerwährende Hassliebe D - betrügen ca genauso viele Frauen ihre Partner, wie Männer ihre Partnerinnen - Fakt.- die meisten Frauen haben nur schon, lange bevor sie geplant losziehen, um sich einen anderen Spielgefährten zu suchen - eine plausible und moralisch für sie vertretbare Ausrede parat... nur für den Fall - der so gut wie nie eintritt - dass sie erwischt werden sollten!

                                              Ergo: Männer sind Schweine - Frauen aber auch...und noch dazu viel organisierter und cleverererererer D

                                              Ach Mark, Mark, Mark...die Realität ist grausam! ;oD

                                              Kommentar


                                              • Vertrauen


                                                hast Du Deinem Mann wirklich immer bedingungslos vertraut? Und kann er Dir immer bedingslos vertrauen?... Nietzsche hat mal gesagt (so oder so ähnlich...ist schon lange her) : Alles das was unabänderbar, bedingungslos und unendlich ist/sein soll, gehört in die Pathologie - nun gut, der hat auch gesagt, dass Gott tot ist

                                                aber das ist ja nicht das Thema...

                                                Ich verstehe schon, dass Du verzweifelt bist, das ist verdammt harter Tobak und rüttelt an den Grundfesten..aber Du scheinst auch ein riesen Problem damit zu haben, dass Dein Mann eigentlich keinen anderen Grund für seinen "Seitensprung" hatte, als den dass er eben ne Gelegenheit und ne Stimmung "genutzt" hat um mit ner - vermutlich - attraktiven Frau in die Kiste zu steigen...die ihrerseits ja offenbar auch kein Problem damit hatte, dass ihr One-time-lover verheiratet ist....

                                                ich kann Dir nur raten: Glaub ihm einfach...DU willst einen Grund, genauso wie Frauen, die ihre Männer betrügen immer irgendeinen Grund haben um diese zu betrügen- schon im Voraus "Ich fühle mich einsam, ich will nur ein bißchen Zuneigung, unser Sexleben ist so unbefriedigend...blah, blah, blah" -

                                                Dein Mann hat Scheiße gebaut, gar keine Frage...aber ich würde ihn jetzt - wo Du Dich entschieden hast, dass Du ihn trotzdem noch liebst und mit ihm zusammen bleiben willst - nicht noch dazu drängen, sich irgendeinen tiefgründigen Grund für seinen sexuellen Seitensprung aus den den Fingern zu saugen...keine Ahnung ob das sone Spontanaktion war oder ob er sich im Zustand pubertärer Anflüge noch mal beweisen wollte oder oder oder....wärs Dir "lieber" wenn er sagte "Weißte, ich hab schon seit Monaten gegrübelt ob ich´s tun soll oder nicht...weil mit uns ist echt nichts mehr los gewesen..."

                                                Lass mal davon ab...natürlich gibt es einen Grund...selbst wenn es nur der war, dass Dein Mann einen zuviel getrunken hatte und einfach nur scharf auf die Frau war...das macht die Sache für Dich nicht verständlicher aber vielleicht erträglicher...jetzt heißt es Wiederaufbauarbeiten angehen...und zu Deiner Tochter...vergiss es, tu nicht so, als wär alles fein, fein...das Mädchen ist 13...Ihr sollt ihr ja nicht die Details erzählen, aber ihr solltet sie auch nicht wie eine Außenstehende behandeln...Eure Krise betrifft Eure Tochter genauso...auch wenn ihr beide das nicht wollt (was ja richtig lieb gemeint ist - aber nicht funktionieren kann) - sie ist 13, könnte gut sein, dass sie nur die Augen verdreht und sich ihrem eigenen "Kram" zuwenden will - aber ihr solltet ihr schon sagen, dass es im Moment mit Euch beiden nicht so gut funktioniert und dass auch ihr für ne Zeit nicht "voll funktionstüchtig" sein könntet...Du steckst doch selbst gerade in dieser völligen Unsicherheitszone und weißt wie es ist, wenn sich die Gedanken im Kreis drehen

                                                Kommentar


                                                • RE: Vertrauen


                                                  Hi,
                                                  also ich würde die Tochter da nicht damit belasten - auch wenn sie 13 ist. Sie soll sich doch um die Schule kümmern, und nicht um die Beziehung ihrer Eltern!!

                                                  Ich weiß wie du dich jetzt fühlen musst. Glaub mir, das wird noch eine Weile dauern...man stellt sich immer die gleichen Fragen - warum? weshalb? was hab ich falsch gemacht? warum sie? etc. etc.
                                                  Aber suche nicht die Fehler bei dir!!!
                                                  Was hat dein Mann denn jetzt gesagt? Empfindet er denn etwas für diese Frau?? Wenn nicht, dann stimmt es wohl, dass Männer Liebe und Sex trennen...Er wollte wohl wirklich nur Sex...das ist zwar hart, aber so geht es wohl vielen Frauen. Angeblich geht ja ein Großteil der Männer ins Bordell - nun ja. Ich bin auch wirklich verzweifelt - machen wir Frauen uns einfach zuviel Gedanken, und die Männer machen was sie wollen oder besser gesagt, wie sie das Testosteron steuert?! Ich finde das sehr traurig. Andererseits, wenn es wirklich nur ein One-night-stand war, der sich natürlich nie nie wieder wiederholen darf (!!!), dann ist das doch besser, als wenn er eine Geliebt hätte! Denn da sind dann wirklich richtige Gefühle im Spiel und nicht nur "Fleischeslust". Männer ticken glaube ich einfach so...nicht alle, aber viel - leider.
                                                  Ich hoffe, dass ihr alles wieder in den Griff bekommt. Rede mit ihm, und nehmt euch einfach mehr Zeit - schließlich habt ihr ja eine Familie. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück für deine Zukunft.
                                                  LG, Hej

                                                  PS: Wenn er schon bereit ist, mit dir dieses Buch zu lesen, dann liegt ihm wohl wirklich was an eurer Beziehung!

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X