• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was ist Leidenschaft?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist Leidenschaft?

    Hallo,

    ich wollte mal von euch wissen, was man genau unter Leidenschaft versteht, bzw. was die Frauen unter Leidenschaft verstehen?
    Genauso würde mich interessieren, was für euch heißt um den Partner zu kämpfen? Meine Meinung nach gibt es hier zwei verschiedene Ansatzpunkte. Die erste Möglichkeit ist, sich mehr oder weniger gehen zu lasse um Aufmerksamkeit zu erwecken und damit vielleicht zu zeigen wie ernst man es doch meint. Das ist erfahrungsgemäß ehr die schlechte Variante. Die zweite Variante wäre sich wieder interessant zu machen, indem man Dinge tut die in der Beziehung bspw. gefehlt haben oder indem man einfach ihr zeigt, dass man bereit ist sich zu ändern und dies auch lebt. Wie seht ihr das?


  • RE: Was ist Leidenschaft?


    "erste Möglichkeit ist, sich mehr oder weniger gehen zu lasse um Aufmerksamkeit zu erwecken und damit vielleicht zu zeigen wie ernst man es doch meint"


    Vielleicht verstehe ich das ja falsch, also frage ich lieber nach : Du glaubst es gibt Männer und Frauen, die verschlampen, ihre gesunde Eitelkeit abgeben und außerlich wie innerlich vergammeln, weil sie Aufmerksamkeit von ihrem Partner/in wollen? Oder um den Partner so darauf aufmerksam zu machen, dass sie unzufrieden in der Beziehung sind oder da etwas nicht stimmt?

    Also ich würde sowas immer eher als komplettes Desinteresse und - je nachdem wie "schlimm" es ist - vielleicht sogar als respektlos begreifen - nicht nur mir gegenüber, sondern auch sich selbst gegenüber. Das finde ich gruselig...ich kenne das allerdings von mir (in Maßen) andersrum...wenn ich mich richtig wohl fühle, jeden Tag koche und BACKE ;oD, und dann auch noch mit Jemanden zusammen bin, der das Essen genauso genießt, wie ich - dann kann es schon mal vorkommen, dass wir beide ein wenig moppelig werden....

    Aber wie ich Dich verstehe, so meinst Du Leute, die sich die Zähne nicht putzen oder duschen, den ganzen Tag faul vorm Fernseher sitzen , weil ihr Partner sie nicht beachtet...echt? Ich frage ganz im Ernst...das hast Du so schon kennengelernt?

    Kommentar


    • RE: Was ist Leidenschaft?


      Leidenschaft gutes Thema, den meisten Menschen wird es wohl weiterhin verwehrt bleiben echte Leidenschaft erleben zu dürfen. Leidenschaft hat etwas mit Gefühl, Begehren,Hingabe und der Fähigkeit des sich fallen lassen können zu tun. Da die meisten Menschen aber Angst davor haben die eigene Kontrolle über sich selbst zu verlieren, oder aber auch dadurch verletzbar zu sein oder zu werden, wird es ihnen kaum gelingen, den Wunsch der Leidenschaft erfüllt zu wissen. Fast genau so schwierig wie die Suche nach der wahren Liebe.
      Leidenschaft ist die Kunst, die Gedanken auszuschalten, den Kopf frei zu haben, sich nur auf den Moment zu konzentrieren und auch genießen zu können. Den Moment hyperfocusieren. Einmal einen leidenschaftlichen Liebhaber, der Wunsch der meisten Frauen. Mag sein das sie das Glück haben den auch einmal in ihrem Leben zu finden, nur kann er die Leidenschaft in Person sein, wenn sie mit sich selbst nicht zufrieden ist, wird es ihr nicht gelingen,sich der Leidenschaft hinzugeben. Wenn da Gedanken durch den Kopf schießen, findet er meinen Körper begehrenswert, oder doch meinen Hintern zu dick, meinen Busen zu klein bla bla bla, wird nix aus der Leidenschaft. Leidenschaft lässt sich auch in einer Berührung finden, beim tanzen, beim ausführen des Berufes oder der Hobbys. Schau mal ins benachbarte Ausland, schau Dir mal die Italiener, die Spanier an. Frag die mal nach Leidenschaft. Such Dir mal eine Brasilianerin, ein Kubanerin, lass Dir mal zeigen was Leidenschaft ist. Dir wird vieles danach nur noch wie aufgewärmte Suppe vorkommen.
      Mein persönlicher Tipp und da habe ich mich selten geirrt, beobachte Frauen wenn sie tanzen, wie sie sich bewegen, wie sie sich gehen lassen können und Du kannst Dir sicher sein, wenn sie das tanzen beherrschen, wird die Nacht danach ein wirklich prägendes Erlebnis.

      Kommentar


      • RE: Was ist Leidenschaft?


        Danke für die Antwort, da bleibt auf jeden Fall etwas hängen von dem was du schreibst. Die Frage ist jedoch auch, wie kann man selbst Leidenschaft erlernen bzw. leidenschaftlicher als Mann in einer Beziehung sein. Ich finde das verdammt schwer, aber es muss sie doch geben diese Emotion und jeder sollte sie doch irgendwo in sich verborgen haben, oder? Es hängt also wenn ich dich richtig verstehe sehr viel davon ab, wie sehr man sich selbst mag usw. um Leidenschaft erleben bzw. geben zu können?

        Kommentar



        • RE: Was ist Leidenschaft?


          Das "gehen lassen" hat weniger mit nicht waschen usw. zu tun, sondern ehr damit das man auf psychischer Ebene dem Partner mitteilt wie sehr er einem fehlt. Das Problem ist nur, dass dies nach Abhängigkeit klingt und das hört man glaub ich allgemein nicht gerne als Frau, vorallem nicht wenn man einen Menschen verlassen hat. Also ist doch die Methode anders auf sich aufmerksam zu machen viel besser oder`? Es geht ja in diesem Zusammenhang darum, wie man einen menschen wieder für sich zurückgewinnen kann und welche Methoden es dazu gibt wieder Interesse zu wecken und schließlich zu zeigen dass man bereit ist sich zu ändern und alles zu geben wenn man nochmal diese eine Chance bekommt. In diesem Zusammenhang geht es auch darum Vertrauen wieder zu gewinnen.

          Kommentar


          • RE: Was ist Leidenschaft?


            Ah, ok, darum geht´s hier...schuldigung...ich hab Deine ganze Frage falsch interpretiert...

            Leidenschaft kann man nicht lernen...je nachdem, wie offen oder eher beherrscht Du mit Deinen Emotionen, mit Deinen Gefühlen etc umgehst, kannst/willst Du wohl mal mehr oder weniger Leidenschaft zulassen/rauslassen....Jemand, der ständig alles und jeden in Frage stellt, auch sich selbst, wird wohl eher weniger der feurige, leidenschaftliche, unberechenbare Liebhaber/in sein...vielleicht sogar gar nicht wollen - denn auch Leidenschaft, wie die meisten anderen Dinge hat ihre unschöne Seite - und die Menschen, die sich selbst als sehr leidenschaftliche Liebhaber /Menschen beschreiben würden - werden von ihren Partnern und ihrer Umgebung auch schon mal als aufbrausend, unberechenbar, launisch und besitzergreifend, vielleicht sogar als Andere kontrollierend beschrieben....aber ohne Frage als sehr charismatisch und reizvoll....da Leidenschaft als solche genausowenig erlernbar, kontrollierbar ist, genau wie die meisten anderen heftigen Emotionen, aber Leidenschaft auch immer ganz viel "Braucht" muss man sich - wenn vor die Wahl gestellt - auch schon mal vorsichtshalber fragen - kann ich diese Leidenschaft befriedigen, kann/will ich auch mit meiner Leidenschaft umgehen, wenn ich sie nicht sofort ausleben/befriedigen kann....wohin mit der ganzen Energie, wenn ich alleine bin? etc...

            Ich weiß es nicht, aber ich kann mir NICHT vorstellen, dass man Leidenschaft, je nach Gutdünken ein-und ausschalten kann...man kann halt nur "lernen" sie in "passende" Gelegenheiten zu lenken und so positiv wie möglich auszuleben....Aber so aufgesetzte Leidenschaft ist, so glaube ich, eines der unangenehmsten Dinge, die sich Jemand selbst und Anderen antun kann...das ist Soap - Schauspiel...

            Kommentar


            • RE: Was ist Leidenschaft?


              Ja da hast du Recht. Das ist sicherlich Soap wenn man sie aufsetzt, außerdem wird man je nach dem wie gut einem der Partner kennt, soweiso gleich durchschaut. Manchmal gibt es eben feurige Momente in einer Beziehung und manchmal eben nicht. Bei uns war es bspw. so das zum Ende hin, das letzte halbe Jahr überhaupt nichts mehr lief, man fühlt sich körperlich denke ich nicht mehr so anziehend. Mittlerweile ist diese körperliche Anziehung usw. bei mir vollkommen zurückgekehrt. Wie es bei ihr ist, weiß ich nicht. Es war eben nur so, dass sie mir häufig in der Beziehung vorgeworfen hat, dass ich nicht leidenschaftlich bin und auch sonst ziemlich emotionslos. Ich kann zwar lachen und auch mal weinen und in Gefühle zeigen bin ich sicherlich auch stark, aber andere Emotionen besitze ich eigenltich kaum oder versuche sie zu unterdrücken. Ehr dann so negatvie wie aufbrausend, launisch usw. Eigentlich Eigenschaften die nervig sind.
              Ich finde interessant dass du schreibt, wenn jemand häufiger alles hinterfragt usw. ist er weniger leidenschaftlich. Denn genau so ein Typ bin ich nämlich, ich stelle eigentlich alles ständig in Frage, denke über Dinge nach, wo andere nicht einmal drauf kommen würden überhaupt darüber nachzudenken. Bin gerade in dieser Hinsicht ein ziemlich rationaler Typ, dass ist mir in sexueller Hinsicht auf jeden Fall zum Verhängnis geworden. Ich hatte auch nie megamäßigen Spaß am Sex, erst jetzt nach mehrmonatiger Abwesenheit kommt die Lust wieder, aber eben auch nur mit diesem bestimmten Partner. Ich liebe diese Frau immer noch, und ich bin davon überzeugt, dass ich diese Frau glücklich machen könnte. Ich weiß nur nicht wie ich das am besten beweisen kann?!
              Das Problem und auch meine eigene Situation ist im Moment mehr als dramatisch, komplex und es kann hier leider nicht ausreichend diskutiert werden. Was ich hier in ein paar Zeilen erzähle, könnte schnell in ein falsches Bild geraten, weil ihr es ja nur in Ausschnitten kennt.
              Deswegen, habe ich auch angesprochen, wie man wohl richtig um seinen Partner kämpft bzw. sich wieder für ihn empfiehlt.

              Kommentar



              • RE: Was ist Leidenschaft?


                Wie kann Mann oder Frau Leidenschaft erlernen, Gute Frage. Meiner Erfahrung nach sind die meisten Menschen zu verkopft. Die meisten haben scheinbar vergessen, oder verdrängt unbelastet zu sein, auf die Gefühle zu hören. Schau Dir Kinder an, sie leben was sie denken. Im erwachsenen Alter, blockieren uns die Erfahrungen, ein immer wiederkehrendes Stoppschild in unserem Kopf, hält uns ab die Gefühle, die Gedanken in uns zuzulassen oder auszuleben. Ein Gedankenspiel beschäfigt uns, bevor wir die Situation leben, was könnte passieren, wie denkt er / sie darüber, bis hin zu dem Gedanken was könnten die Nachbarn über uns denken. Die Deutschen lieben meiner Meinung nach das Sicherheitsdenken zu sehr. Spontanität fehlt, oder die Angst man könne sich die Finger verbrennen lassen das Handeln blockieren. Ich habe immer das ausgelebt was mir in den Kopf gekommen ist, oft auch die Finger verbrannt, aber es gibt Salbe und Pflaster. Und nur die Angst ich könnte mir die Finger verbrennen, hält mich nicht davon ab zu leben. Dafür sind die erlebten Momente viel zu wertvoll.

                Kommentar


                • Sorry, hab Dich völlig falsch verstanden


                  Und das erst viel zu spät bemerkt...X

                  Es geht also darum, dass da ein Mann von einer Frau verlassen wurde, und nun möchte er sie gerne zurückgewinnen....dies möchte er ihr natürlich mitteilen und zeigen und sein Ziel erreichen- also mit vollem Einsatz (mit Leidenschaft) seine Position in ihrem Leben zurückgewinnen....lieber so, als sie dauernd anzurufen und ihr von seiner Einsamkeit und Traurigkeit zu berichten und darauf hoffen, dass sie ihn aus Mitleid wieder zurücknimmt...

                  Wenn sich besagte Frau von Mann nach längerer Zeit getrennt hat, weil er während ihrer Beziehung völlig gelangweilt und/oder gleichgültig, egoistisch oder unmotiviert bezüglich der Partnerschaft, des Zusammenlebens war, dann kann er sich jetzt auch die Leidenschaft in die Haare schmieren... weil die dann einfach wieder nur (genauso wie das Jammern und Greinen) Ausdruck seines Gemütszustandes und vor allem SEINES Willens währe...Mann will auf keinen Fall loslassen und respektiert immer noch nicht Frau´s Entscheidung. ER will, SIE will nicht.

                  Mann sollte sich vielleicht den Kopf darüber zerbrechen, ob ER als Typ, Mensch, Mann, Freund, Partner gut für SIE ist/war/währe und wenn er auf ein positives Ergebniss stößt, ihr dieses versucht schmackhaft zu machen...so wie er eben ist....anstatt ihr mit irgendwelchen "Inszenierungen" beweisen zu wollen, dass er sich komplett geändert hat und jetzt leidenschaftlich um ihre Zuneigung kämpft und ein ganz anderer währe, mit dem sie die tollste Beziehung führen könnte...Leiden-schaft...denk mal drüber nach!

                  UND: Hat Mann überhaupt noch Anspruch darauf, dass FRAU sich auch weiterhin für seine "Gefühlswelt" interessiert und sich kümmert - oder drückt ER ihr diesen Job einfach auf?

                  UND: Geht es Frau ohne diesen Mann besser?...Leidenschaft, Jammern, hin- oder her....die Frage darf nicht sein: Wie kann ich sie davon überzeugen (oder besser zwingen), mich wieder zu lieben, mich wieder in ihr Leben zu lassen - weil ICH sie brauche...

                  Die Frage darf nur heißen: Was kann ich dafür tun, dass ihr Leben ein klein bisschen schöner wird - frag sie doch mal...das kann ja nur sie selbst wissen...

                  Kommentar


                  • Hm...


                    Was ist leidenschaft...hm.. das ist schwierig das jemanden zu erklären der ein kopfmensch ist- leidenchaft sind im grunde die sinne, dafür brauch nicht eine honolunu vor dir mit den popo zu wackel, sondern leidenschaft hat oft mit ganz kleinen details zu tun die dich überaschen und auffalen, es erweckt in dir die lusst mehr darüber zu erfahren oder wen es um ein mensch geht, erwegt es ist dir " lust" zu geben, dafür muss du aber mögen was du sieht, risch oder fühlt seies auch hört... In den moment ensteht eine art grosse entspanung um mehr zu erfahren, man ist nicht heifrig sondern sehr mit der lusst beschaftigt die ein beherscht....

                    So, muss leide loss, wen du interesse hast schreibe ich dir später.-

                    Grüsse,
                    Véro

                    Kommentar



                    • RE: Was ist Leidenschaft?


                      Weshalb bist du verzweifelt, oder am Verzweifeln?

                      Kommentar


                      • RE: Was ist Leidenschaft?


                        Eso puede o no tocarte el corazón.

                        Kommentar


                        • RE: Was ist Leidenschaft?


                          Ein leidentschaftlicher Mann ist der Mann an dem ich alles begeistere weil er und nur er das kann, so macht, so sagt. Er macht alles mit einer Energie und Geschmeidigkeit und diesem gewissen Sexappeal. Er liebt mich unwarscheinlich intensiv und ich weiss dass er es liebt mich zu ****** .
                          Ermacht es einfach mit Passion und LEIDENTSCHAFT.
                          (wenn ich dran denk wirds mir ganz kribbelig - hab eh grad so ne Stimung)

                          Kaempfen heisst nicht immer nur kaemfen mit Ziel, sondern leider auch kaempfen um das unerreichbare,manchmal, Liebe! Man weiss dass die Person dich vielleicht nur benutzt und du es weisst aber trotzdem kaemfst mit allem was du bist mit der Hoffnung die nie stirbt. Tja grausam und sehr erschoefpend aber wie so ne Droge - Kaempfen.

                          Bin grad sehr sentimental.....hach

                          Kommentar


                          • RE: Hm...


                            ja lasse mal noch mehr hören wenn du möchtest

                            Kommentar


                            • RE: Was ist Leidenschaft?


                              Also das mit dem Kampf, kann ich bei dieser Frau nicht so gelten lassen. Du musst dir vorstellen das wir 6,5 Jahre zusammen waren. Gewisse Probleme habe dazu geführt, dass mein Leben etwas aus den Fugen geraten ist und ich sie dadurch unbewusst sehr verletzt habe, sie war immer für mich da und ist es auch jetzt noch. Und zwar gerne. Das hört sich sehr nach Mitleid an, aber wenn man unsere Beziehung kennen würde, kann man nicht von Mitleid reden. Sie hat aber auch Schluss gemacht weil sie die Probleme nicht mehr hören konnte, es waren so zu sagen auch ihre Probleme. Über einen längeren Zeitraum hat sie sich das angesehen aber ich kann ihre entscheidung akzeptieren. Jetzt wo ich aufgewacht bin, stelle ich fest was ich verbockt habe und möchte mit allen Mitteln ihr zeigen, wie sehr ich sie immer noch liebe und das ich keinen anderen Menschen haben möchte. Tja wie soll es nur noch weiter gehen?

                              Kommentar


                              • RE: Was ist Leidenschaft?


                                Tja da fragst du mich was! Keine Ahnung wie die Frau gerade tickt. Kannst du dir ueberhaupt vorstellen dass sie dichnoch lieben koennte? Ansonsten machst du dich nur verrueckt.
                                Ausserdem merken die meistens erst hinterher was sie verloren haben und sehen die Fehler die sie gemacht haben.
                                Gilt fuer dich wie vielleicht auch fuer Sie, vielleicht vermisst sie dich, vielleicht aber auch nicht. Geh einfach aufs Ganze und frage sie was sie denkt und wie sie sich fuehlt. Sage ihr ehrlcih und ohne die "Ich wollte das nicht-Leier"was du fuer sie empfindest und wie sie dir fehlt.

                                Sonst wirst du nie auf nen gruenen Zweig kommen.

                                Kommentar


                                • RE: Was ist Leidenschaft? Dein körper


                                  Oh Ja! auf ganze gehen, ich finde das ist eine weise entscheindung was dir hier sarah gesagt hat.-

                                  Das interessante dabei ist, man sagt sehr oft, es passiert auch meistent so:

                                  Eine frau ist unzufrieden, der mann ändert aber nix, die frau wendet sich...dann fängt der mann an zu "kämpfen", was ich alledings ...als wort in eine beziehung, abzolut nicht mag und es von mein leben und wortgebrauch gestrichen habe.-
                                  Wen du so lange sie kennst, wurdes du dir anhören müssen, was sie dir zu sagen hat und hoffentlich bis zum kleinsten details, ob es dich verletzt oder nicht, müsst du leide einstecken, bereite dich einfach sie zu sehen, ich wurde sagen ohne termin und ohne vorwarhnung, somit weisst du abzolut nicht was auf dich zu kommt, du soll einfach dich darauf einstelen, NIX aber gaaar nix zu erwarten.- Wichtig ist das du nicht oberfläsig bist, das du nicht über das wetter redet, das du auch bereit bist, das sioe nicht da ist wen du kommst, bereit auch bist das sie dir die tür vor der nase knalt, aber wischtig ist es nicht zu versuchen per email, briefe, wie telefon, sonder auf augenhör euch zu unterhalten, sage ihr auch was dich gestört an sie hat, sage oder frage ihr, was und wie du was ändern könnte.-

                                  Was die leidenchaft angeht, sehe ich gerade das es nicht nötig ist dir weiteres zu schreiben, den hier müsst du anscheint " KLEIN" angfangen und vieleicht eines--- " lehrne rückwärs zu laufen" ---

                                  Das mental aber auch real, kein mensch oder kaum jemanden macht es noch, wir sind alle nur für nach vorne oder zu seite laufen ...mental wie Phisich gerichtet/ erzogen worden, dabei kann es jeder mench, wen es will<-- ein bischen etwas anderes aus (sein körper) zu machen.-

                                  Das heisst, nach dem das ich lass was du mit dein körper machst, hast du anscheint keine grosse werte bis her darauf (gelegt/ gesehen), dich über dich, zu erkundigen, es ist sehr schade! den wen du es für dich nicht tut, kannst du es kaum es bei anderen erkennen, wie wischtig der körper ist und was die körpersprache zu ausdrück bringen kann.-

                                  Wen du es ausprobiert, was ich dir wünsche, du wird dich " mental" einschalten und dich dabei lächerlich fühlen, ja, nach dem moto: "ich bin nicht ganz dicht!", dann fängst du an fest zu stellen, das es sehr schwierig ist, der ursprung wieder zu erlehrnen/ erlangen, (deine sinne " entlich" werden warsam) und du felst eventuel auf die nase.- Es wird sogar weh tun, den es soll ausehen bei diese nach "hinten abrollen gerade und zu seite" genau so gut, wie bei nach vorne laufen... versuchs mal, erst mal in ein normale flaches boden, dann in der natur, dann auf stuffe...dann suchst du dir den schwierigeren aufgaben aus, dann weisst du wie und was dein Körper kann... ohne dein kopf.-
                                  Dieer körper und diese chance, hast du NUR ein mal, lasse es leben, entdecke und bitte amusiere dich mit dein instinckt und deine SINNE.- Das leben ist zu kurz um nur mit den kopf alles zu sehen, da kann man doch nicht aureichent und richtig fühlen.-

                                  Grüsse,
                                  Véro

                                  Kommentar


                                  • RE: Was ist Leidenschaft?


                                    Hallo Sarah,
                                    das Problem daran ist, dass sie genau weiß wie sehr ich sie liebe und vermisse. Das habe ich ihr schon auf den verschiedensten Wege versucht begreiflich zu machen. Ich weiß auch das sie manchmal sehr traurig ist, und noch lange nicht über mich hinweg ist. Sie meint eben nur zu wissen, dass ihr Entschluss richtig war, da es ihr dadurch trotz des Einsamseins besser geht. Ich versuche sie nur davon zu überzeugen, dass wir zusammen gehören und ich diesem Bild entsprechen kann was sie möchte. Schließlich waren wir sehr glücklich uns damals gefunden zu haben. Wenn ich bspw. von ewiger Liebe und Treue usw. spreche dann hat das für mich auch eine Bedeutung, egal wie schwer die Zeiten sind und genau davon haben wir immer geredet. Ich möchte nicht sagen, dass heiraten in Planung war, aber es wurde schon das ein oder andere Mal in den Mund genommen und irgendwo klar das es irgendwann kommen würde. Ich hätte sie niemals fallen gelassen, aber jetzt wurde mir selbst der Boden unter den Füssen weggezogen, und ich weiß nicht mehr weiter. Was kann ich noch machen um sie von mir zu überzeugen?
                                    Außerdem bin ich sehr ungeduldig und halte die ganze Situation nicht mehr aus. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber wir sehen uns noch regelmäßig 2-3 mal die Woche und reden, so zu sagen als gute Freunde. Wir haben ein sehr sehr vertrauenwürdiges Verhältnis und das verbindet uns meiner Meinung nach viel zu stark, als dass es nur eine Freundschaft sein könnte. Jedenfalls von meiner Seite aus gesehen, sie sieht es natürlich nur noch als Freundschaft. Ich würde noch mehr leiden, wenn ich sie gar nicht mehr sehen würde, aber in der jetzigen Situation leide ich natürlich auch. Sie sitzt mir gegenüber und ich fühle mich hingezogen zu ihr und sie fühlt ganz anders.
                                    Ein weiterer Stich ins Herz war, als sie mir verklickert hat, dass sie sich in Zukunft auch mit anderen Jungs treffen möchte. Dazu muss man vielleicht anmerken, dass die Beziehung zwischen uns sehr eng war. Es gab kaum Freunde in unserem Leben und wir waren immer auf uns gestellt. Ich war glücklich damit und sie bis zu einem gewissen Grad sicherlich auch. Nennt das ganze ruhig krank oder gestört, aber so ist es nun einmal und sie will natürlich sich jetzt austoben, aber das würde mir glaub ich den letzten Kick verpassen. Ich leide jetzt schon und bin gerade dabei in meinen Jungen Jahren das Studium einfach hinzuschmeißen, weil ich keine Kraft und keine Perspektive mehr sehe ohne diese Frau ein Leben zu führen. Dies ist die bittere Wahrheit und meine wahren Gedanken.
                                    Leider habe ich ihr da auch schon so gesagt, und das macht sie logischerweise ziemlich fertig. Sie möchte das eigentlich gar nicht hören. Ich weiß auch, dass ich damit Druck aufbaue und sie sich dadurch eigentlich nur weiter von mir entfernt als das ich sie damit zurückgewinnen könnte. Schließlich sind diese Aussagen an Abhängigkeit nicht mehr zu überbieten, aber es ist wie gesagt die Wahrheit. Jeder Mensch tickt anders. Deshalb auch die Frage wie man am besten zeigt, dass man jemanden liebt und wirkilich alles für ihn geben würde?!
                                    Zu der Frage, ob sie mich noch liebt kann ich nur sagen, dass sie mich auf jeden Fall nicht mehr so stark liebt wie sie es mal getan hat. Das ist für mich schon schlimm genug. Ich bin natürlich schuld daran, aber ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie es ist so stark zu lieben wie ich und dann festellen zu müssen dass es wahrscheinlich eh keine gemeinsame zukunft mehr geben wird, da die Gefühle nicht mehr da sind um noch einmal etwas aufzubauen. Sie hat starke freundschaftliche Gefühle für mich aber mehr soll da angeblich nicht sein. Was ich wiederum bezweifel. Außerdem war eine gute Freundschaft wirklich der Kern unserer Beziehung und für sie am Ende eben nicht mehr ausreichend. Das kann ich alles nachvollziehen, aber ich kann es nicht nachvollziehen, dass man keine Chance mehr bekommt, wenn man so sehr geliebt wird.
                                    Objektiv betrachtet muss diese ganze Situation ziemlich krank sein und wird noch lange so weitergehen,. Wir sind schon seit gut 3,5 Monaten getrennt und ihr seht ja selbst wie schlecht es mir immer noch geht und das es einfach nicht besser wird.
                                    Noch eine kleine Ergänzung um das ganz noch zu unterstreichen:
                                    Sie sagt ja selbst das sie frei sein möchte, fühlt sich aber total für mich verantwortlich und möchte das es mir gut geht. dAs hat meiner Meinung nach nichts zu tun mit dem aufgebauten Druck, sondern das war auch schon damals als wir uns getrennt haben so. ABer meiner Meinung nach wiederspricht sich das total. Ich kann nicht ohne sie leben, sie nicht mit mir leben. Wo soll da ein Ende in Sicht sein?

                                    Kommentar


                                    • RE: Was ist Leidenschaft?


                                      * Ich versuche sie nur davon zu überzeugen, dass wir zusammen gehören und ich diesem Bild entsprechen kann was sie möchte. *

                                      Das klingt nach einer Trennung gesagt nicht ehrlich - das klingt nach Schauspielerei, die man 24 h am Tag nicht durchstehen kann - das wissen die Frauen.

                                      * nicht wie ihr das seht, aber wir sehen uns noch regelmäßig 2-3 mal die Woche und reden, so zu sagen als gute Freunde. Wir haben ein sehr sehr vertrauenwürdiges Verhältnis und das verbindet uns meiner Meinung nach viel zu stark, als dass es nur eine Freundschaft sein könnte. *

                                      Genau das ist der Punkt - sie will vielleicht wirklich nur Freundschaft, Du aber versuchst über die Freundschaftlinie wieder in eine Beziehung zu rutschen - auch das merken die Frauen und blocken irgendwann ab...wenn sie keine Beziehung mehr wollen.

                                      * Ein weiterer Stich ins Herz war, als sie mir verklickert hat, dass sie sich in Zukunft auch mit anderen Jungs treffen möchte. *

                                      Ein ganz klarer Fingerzeig, daß sie ihr Leben weitergestalten möchte - aber nicht mir Dir.

                                      * Leider habe ich ihr da auch schon so gesagt, und das macht sie logischerweise ziemlich fertig. Sie möchte das eigentlich gar nicht hören. Ich weiß auch, dass ich damit Druck aufbaue *

                                      Du versuchst sie damit zu erpressen - ein ekelhafter Zug von Dir.

                                      * Sie sagt ja selbst das sie frei sein möchte, fühlt sich aber total für mich verantwortlich und möchte das es mir gut geht. *

                                      Mutterinstinkt - aber keine Basis für eine neuerliche Beziehung.

                                      * Ich kann nicht ohne sie leben, sie nicht mit mir leben. Wo soll da ein Ende in Sicht sein? *

                                      Mach Dir einfach klar, daß diese Geschichte vorbei ist. Hör mit Deinem Selbstmitleid auf und lasse sie endlich aus Deinem Kopf - der Keks ist gelutscht.

                                      * Jetzt wo ich aufgewacht bin, stelle ich fest was ich verbockt habe und möchte mit allen Mitteln ihr zeigen, wie sehr ich sie immer noch liebe und das ich keinen anderen Menschen haben möchte. *

                                      Ja genau - jetzt wo Du aufgewacht bin - sehr schön. Leider zu spät. Wahrscheinlich hat sie schon vor 2 Jahren angefangen sich von dir emotional zu trennen und Du hast es nicht gemerkt. Meiner Meinung nach gibt es für Dich kein zurück...sorry.

                                      Ich habe so eine Situation auch schon mal durch...das Leben geht tatsächlich weiter.

                                      Kommentar


                                      • RE: Was ist Leidenschaft?


                                        Sie will dich defintiv nicht mehr glaub ich. Ihr habt ja auch keinen Sex mehr oder? Du hast das richtig gesehn, dass sie sich fuer dich verantwortlich fuehlt und es eigentlich mur aus Mitleid ist. Wer moechte schon gerne das Gewissen haben dass jemand wegen einem leidet. Sie sieht sich als Grund fuer deine Situation was ja auch stimmt und versucht es irgendwie gut zu machen oder dir ein bisschen zu helfen, aber wie?

                                        Dir wuerde sie helfen indem sie sagen wuerde komm wir probierens nochmal. Aber das will und kann sie nicht(mehr). Dass du dich so kaputt machst ist klar wenn sie Jahre lang deine zweite Haelfte war.
                                        Aber ohne sie, die zweite Haelfte, NICHT mehr leben zu koennen ist UNSINN!!!

                                        Dein Studium WEGEN IHR hinzuschmeissen ist auch voellige Kacke! Ich glaub sie fuehlt sich auch nicht wohl, aber sie verliert den Respekt vor dir und sieht dich jetzt warscheinlich als armen hoffnungslosen Fall, der sie runterzieht und vor dem sie so schnell wie moeglich weg muss. Das sagt sie dir mit der Art Vorwahnung: Ich treff mich jetzt auch mit anderen Jungs. Will heissen, ich weiss dass du am Ende bist, aber denk nicht dass ich zu dir zurueckkomm denn ich habe vor mich nach anderen Maennern umzuschauen.

                                        Alles in allem wirst du wenn du so weitermachst in der Klapse enden. Suche dir nen guten Psychologen, speziell fuer solche krassen Faelle von Liebeskummer die einer Selbstaufgabe aehneln. Denn im Moment kannst du dir nicht helfen und sie dir sicherlich auch nicht!

                                        Sie die Sache als beendet und in deinem Fall auch keine Freundschaft! Denn das wuerdest du nie ganz verkraften und akzeptieren, Einfach ein Schluss ist Schluss!!!

                                        Dann wenn du das kapiert hast kuemmere dich um DICH und DEIN Leben!!! Das es wieder in Ordnung kommt und es dir gut geht!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                                        Kommentar


                                        • RE: Was ist Leidenschaft?


                                          irgenwie, bei seine geschichte nimmst es ganz schön masochistich klang auf... dabei kamm mir ein lied von jaque brel wie eine rotte ampel in den sinn,... dieses... "ne me quitte pas...laisse-moi devenir l 'ombre de ton ombre, l'ombre de ta main, l'ombre de ton chien...

                                          brrr !

                                          Kommentar


                                          • RE: Was ist Leidenschaft?


                                            Ahhhh oui. Laisse moi devenir ton tampon.....Vraiment le pauvre mec. Il crois qu il va mourir sans elle. Ce n est plus normal! Il fait encore ses etudes, alors je pense qu il est encore jeune. Il a toute sa vie devant lui, et son premier grabd amour est en train de lui detruire tout ce qu il est!!! HORRIBLE, quand l amour fait si mal!
                                            Mais on faut le dire d une facon masochistique, parce que si non il ne va jamais arreter de esperer que tout va se remettre en ordre et il va crever comme vieux pepe de 80 ans dans la psychatrie. Il semble d etre vraiment faible pour faire une crise....

                                            Je t ai envoye und Email, tu l a deja eu?

                                            Kommentar


                                            • RE: Was ist Leidenschaft?


                                              Wie Recht du hast!!!!! Aber der arme verzweifelte lebt eben nach dem Motto, die Hoffnung stirbt zuletzt. Leider denkt er auch noch dass sie ihn "veraender" wieder nehmen wuerde. Aber ich glaub er kann sich auf den Kopf stellen, fuer diese Frau macht es kein Unterschied mehr. Liebe weg - dann ist es wurscht was du unternimmst.

                                              Kommentar


                                              • RE: Was ist Leidenschaft?


                                                Hallo Sarah,
                                                nicht mehr mit der zweiten Hälfte leben können, heißt ja nicht das ich suizid gefährdet bin bzw. solche Gedanken hätte. Das habe ich auf keinen Fall, es ist nur einfach so das ich mein jetziges Leben nicht mehr so weiter führen kann. Wir haben eben doch viel gemeinsam gemacht, gerade in beruflicher Hinsicht (Studium). Das ist doch ganz normal, dass ich mich jetzt nicht mehr darauf konzentrieren kann und die Lust daran verloren habe. Ich weiß nicht einmal mehr was ich wirklich will in dieser Hinsicht. Hinzu kommen auch noch finanzielle Probleme und Probleme zu Hause mit meinen Eltern (diese haben sich ebenfalls vor einem Jahr getrennt -> teilweise Rosenkrieg). Sie war eben immer für mich da, hat mich gestützt wo sie nur konnte und ich konnte schon lange nicht mehr und habe sie dadurch so sehr verletzt dass sie jetzt nicht mehr kann. Ich mache ihr in dieser Hinscht auch keinen Vorwurf. Sie meinte sogar, dass sie mir ehr einen Seitensprung als das verziehen hätte. Du hast Recht, dass sie weder will noch kann. Ich kann dir aber garantieren, dass sie auch keine Ruhe von mir haben möchte. Es ist wirklich so, dass sie noch ein Freundschaft haben möchte, weil sie mich als Mensch sehr gerne hat und weil ich in ihren Augen auch ein toller Mensch bin, aber beziehungstechnisch waren wir uns anscheinend ihrer Meinung nach zu unterschiedlich. Das ich mich nicht ändern kann ist mir irgendwo schon klar, aber das ich reife und aus dieser ganzen Situation verdammt viel gelernt habe, davon möchte ich sie überzeugen. Versteht ihr, diese Frau war eben nicht nur irgendeine Liebe oder Person für mich, sondern sie war etwas ganz Besonderes. Sie ist sehr intelligent, man kann sich toll unterhalten, kann Spaß haben, wir waren uns gerade in den Grundbedürfnissen einer Beziehung wie Treue, Ehrlichkeit, Liebe einig. Andere Charaktereigenschaften wie Spontanität, Pünktlichkeit usw. waren schon ehr unterschiedlich, aber das muss nicht unbedingt schlecht sein. Wichtig ist doch, dass es im Kern stimmt. Wir schmiedeten eben Pläne für eine gemeinsame Zukunft und jetzt stehe ich auf einmal alleine da, und das schlimmste ist, dass sie auch alleine und einsam ist. Ich fehle ihr genauso, sie zeigt es nur nicht, aber hat es schon ein paar mal in Gesprächen zugegeben. Sie meinte sogar, dass ich endlich meinen Arsch hochkriegen soll, reifen soll und dann sehen sie wir weiter. Versprechen kann sie natürlich nichts. Einen Tag später hieß es dann auf einmal sie möchte mit anderen Jungs ausgehen. Also entweder sie verarscht mich ein wenig, was ich auschließen kann, weil sie dafür nicht der Typ mensch ist und ich sie zu gut kenne. Zweite Möglichkeit: Sie hat an diesem besagten Tag zu viel gesagt und wollte mit diesen anderen Jungs irgendwo nur ihre Meinung revidieren bzw. verschleiern, weil es klang schon so als würde ich dann irgendwann nochmal eine Chance haben. Sie meinte ja sogar weinend, dass sie es sich sehr wünschen würde dass sie mir nochmals eine Chance geben könnte, aber sie kann und will es nicht.
                                                Indem das ich es aufschreibe, merke ich, dass hier einiges an Widersprüchen auch ihrerseits drin steckt, aber ich spinne mich jetzt schon wieder zusammen und rechne mir schon wieder chancen aus, was ich aber eigentlich vergessen sollte und mich mit der Situation anfreunden sollte. Heute war ich ebenfalls dort und sie war sehr abweisend, gefühlskalt. Mir ging es natürlich nicht gut, sie hat gesehen wie traurig ich bin, aber sie ging zum ersten mal seit langem gar nicht darauf ein. Kann ich auch nachvollziehen, aber das tat natürlich noch mehr weh.
                                                Noch was zum Thema ohne sie leben: Jeder Mensch trägt die Verantwortung für sein eigenes Leben. Und ich sage immer kein Mensch kann in mich hineinschauen, wie ich etwas mein dass ich sage usw. Das soll heißen, wenn ich sage das sie etwas Besonderes ist und das Wichtigste in meinem Leben ist dann hat das auch seinen Sinn und es ist wirklich so. Und ich könnte mir niemals einen anderen Parnter an meiner Seite vorstellen. Mir gefallen andere Frauen zum ansehen aber mehr auch nicht. Ich will wirklich nur diese eine Person, und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll wenn sie jetzt auf einmal sich etwas anderes sucht. das gibt mir in meiner derzeitigen Verfassung sowieso nur den Rest. Wenn ich es abhängig mache ob es mir gut geht oder nicht, dass ist doch dann auch mein eigenes Problem und nicht ihres, aber ich bin da sehr stur und halte auch an alten sachen fest. Wie gesagt, für mich tragen wörter wie ewige Treue usw. anscheinend eine andere Bedeutung und deshalb kann ich das nicht so einfach hinnehmen. Schließlich hat sie diese Ausdrücke auch einmal verwendet und für mich war es früher oder später klar mit dieser Frau glücklich eine Familie zu gründen.
                                                Nennt mich KRANK

                                                Kommentar


                                                • RE: Was ist Leidenschaft?


                                                  * Sie meinte sogar, dass sie mir eher einen Seitensprung als das verziehen hätte. *
                                                  * dass sie mir nochmals eine Chance geben könnte, aber sie kann und will es nicht. *

                                                  Vielleicht solltest Du Dir das oben beschriebene einfach mal auf der Zunge zergehen lassen um zu begreifen, daß sie mit Dir keine Beziehung mehr will...

                                                  * Heute war ich ebenfalls dort und sie war sehr abweisend, gefühlskalt. *

                                                  Sie hat erkannt, daß DU unter einer Freundschaft leiden würdest. Also bricht sie nun komplett ab, was aber für Dich das Beste ist.

                                                  Nochmals, der Keks ist gelutscht - alles andere spar Dir für Deine nächste Freundin auf und versuche die Fehler dieser Beziehung in Zukunft zu vermeiden...

                                                  Alles Gute.

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X