• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

kind aus vergewaltigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kind aus vergewaltigung

    hallo,

    vor einigen tagen ist die beste freundin meiner mutter gestorben.
    meine mutter ist auch schon seit einigen jahren tot.

    die verstorbene freundin meiner mutter hat eine ca. 50-jährige tochter. diese tochter stammt aus einer vergewaltigung, nach kriegsende durch die besatzer. die tochter weiß nichts davon.

    die freundin meiner mutter, hatte meiner mutter das mal erzählt und meine mutter sagte es mir.

    ich weiß nicht, ob ich jetzt, nachdem beide tot sind, der tochter das sagen soll oder ob ich alles so belassen soll.

    wie würdet ihr entscheiden?


  • RE: kind aus vergewaltigung


    will die tochter denn unbedingt ihre herkunft erfahren?
    wenn sie sich nicht ungeliebt gefühlt hat, tut sie es vielleicht nach dieser information.
    ich würe es ihr nicht sagen.
    lg
    nornen

    Kommentar


    • RE: kind aus vergewaltigung


      nein, eigentlich nicht. sie denkt, vater und mutter hätten sich damals getrennt.
      sie hatte eine wundervolle mutter und eine wunderschöne kindheit.

      Kommentar


      • RE: kind aus vergewaltigung


        dann würde ich es dabei belassen, meiner meinung nach kannst du dabei nur mehr zerstören, als aufklären
        lg
        nornen

        Kommentar



        • RE: kind aus vergewaltigung


          da schliesse ich mich an, wenn sie bis heute einen schönen " traum " hatte, warum sollte man diesen jetzt mit der wahrheit zerstören...

          Kommentar


          • RE: kind aus vergewaltigung


            Wenn die Mutter ihrer nunmehr fast 50-jährigen Tochter ihre tatsächliche "Herkunft" verschwiegen hat, wird das seine Gründe gehabt haben.
            Wozu soll das gut sein, einer Frau, die 50 Jahre prima gelebt hat, so eine Brechstange zu präsentieren ??
            Hm ?? Wieso fühlst Du Dich da berufen ??

            Kommentar


            • RE: kind aus vergewaltigung


              hallo nicole,

              ich würde ihrs auch nicht sagen. die frau hat doch 50 jahre gut damit gelebt. stell dir vor, du lebst so lange in einem gewissen glauben und dann eröffnet dir jemand so etwas. und dann ist nicht einmal eine mutter da, die es einem erklären kann? nene, ich denke, dass würde deine bekannte in eine riesige krise stürzen...

              gruß
              gazelle09

              Kommentar



              • RE: kind aus vergewaltigung


                wie kommst du überhaupt auf die absurde idee, ihr das zu erzählen? jetzt, wo sie keine chance hat, mehr darüber zu erfahren, als du ihr erzählen könntest. und das ist ja schließlich auch nur hörenhörensagen.

                Kommentar


                • RE: kind aus vergewaltigung


                  Ich würde es ihr auch nicht erzählen sie soll ihre mutter im guten in erinnerung haben und sich nicht den rest ihres lebens gedanken an so eine schreckliche grausame tat machen. Mach ihr die schönen Erinnerungen bitte nicht kaputt!!!

                  LG Dany

                  Kommentar


                  • nicole hempel !


                    DU hast nicht die biografie von jemanden der jeniger zu sagen, was weisst du den davon wars DU den dabei, wer bist du den ?
                    ich hoffe für dich, das du deine zunge und deine hirrzellen drei mal umdrest in die richtige stelung bevor du sowas weiter verbreitet, das ist ein unding, wurdes du mir heute sowas sagen hätte du mit ein risen Arch triet von mir zu rechen und ganz sicher dich SCHNELSTENT im deckung zu bringen UND WIE.-

                    Véro

                    Kommentar



                    • RE: kind aus vergewaltigung


                      Weißt Du was auch gut sein könnte? Dass die Tochter die Warheit kennt und Deiner Mutter nicht die volle "Warheit" erzählt wurde. Es gab ne Menge Frauen in Deutschland (bis die Truppen abgezogen worden sind), die aus diversen Gründen Beziehungen zu und mit Alliierten Soldaten eingegangen sind und geführt haben und teilweise immer noch führen - und gerade mitte/ende der 50er waren gerade Amerikanische Stationierte ziemlich begehrt unter den Deutschen jungen Frauen...wer weiß schon was damals wirklich passiert ist - Fakt ist, bis in die 80er hinein konnte sich jeder U.S. Soldat ,ohne Spuren zu hinterlassen aus dem Staub machen und sich versetzen lassen, sobald er eine Frau geschwängert hatte - Service Leistung der U.S. Armee...ich schätze mal die anderen "Allierten" haben ihren Truppen änliche "Optionen" zur Verfügung gestellt.oder ihnen sogar aufgezwungen...und die Frauen, mussten sich dann halt irgendwas ausdenken...schwanger, unverheiratet, Vater hat sich aus dem Staub gemacht...scheiß Situation - Ende der 50ér konnte man als Frau schwerlich dazu stehen, dass man aus purer Lust mit Männern schläft und nun halt eben schwanger ist...

                      Aber Mitte/Ende der 50er ist auch nicht mehr "gerade Kriegsende" gewesen, wo völlig blut - und rachelüsterne Soldaten durch die Gegend liefen und sich im Blutrausch auf Deutsche Frauen und Mädchen gestürzt haben....

                      Natürlich gab es auch da Vergewaltigungen, genau wie jetzt...aber auch und gerade während und kurz nach dem Krieg (oder besser Kriegen) wußten die meisten vergewaltigten Frauen, wie sie nicht noch zusätzlich mit einem "Bastard" gestraft werden - dieses Wissen ist Jahrtausende Alt...viele gingen dabei drauf oder haben die Kinder einfach irgendwo abgegeben und vergessen...ich fände es daher eher ungewöhnlich, wenn eine Frau das Kind einer Vergewaltigung so liebevoll und fürsorglich aufzieht

                      Ich will gar nicht wissen, warum Dich die Geschichte gerade jetzt zu wurmen scheint - und ob Du die Tochter der Freundin Deiner Mutter näher kennst - ich tendiere nur aus rein logischen Gründen dazu, das Thema völlig zu vergessen...weil die Möglichkeit besteht, dass die Freundin Deiner Mutter tatsächlich eine Liebesbeziehung zu dem Vater ihrer Tochter hatte, dass aber auch ihrer besten Freundin gegenüber nicht zugeben wollte - gleiche Generation, gleiche Vorurteile - und weil Du damit rechnen mußt, dass die Tochter Dir kein Wort glaubt und von daher davon ausgehen muss, dass Du ihr einfach mal eine reinwürgen wolltest...oder glaubst Du, sie würde sich dann auf die Suche, nach ihrem Vater machen wollen?

                      Kommentar


                      • RE: an fast alle poster hier


                        also ich weiß nicht, was hier für bitterböse antworten gegen mich kommen.

                        ich habe ja noch gar nichts gesagt und eigentlich wollte ich das auch von anfang an nicht tun.
                        habe ja extra hier nachgefragt, um herauszubekommen was andere in meiner situation machen würden...

                        es ist nur einfach so, dass ich dieses wissen habe und das es mich ein wenig belastet.
                        zu 90% möchte ich nichts sagen und zu 10% habe ich immer zweifel und denke das sie als tochter ein recht darauf hat, dass zu erfahren..............ich weiß es nicht.
                        --------------------------------
                        nein, ich werde nichts sagen. mein wunsch sie nicht zu verletzen oder ein loch in ihre biografie zu schlagen, überwiegt.
                        sie und ihre mutter waren/sind wundervolle frauen, da will ich nicht dran kratzen.

                        Kommentar


                        • kind


                          Ende der 50ér konnte man als Frau schwerlich dazu stehen, dass man aus purer Lust mit Männern schläft und nun halt eben schwanger ist...
                          ...............................................
                          Eben und das kukusei war da, nicht nur von den " bösen" gabs es welschen, sondern auch von den lieben nachbar in das haus nebendran "unvorstelbar?" sowas gibt es, ohne und mit gewalt, es war ein weltkrieg wie so schön heisst und das gabs nicht nur in ein land.-

                          Véro

                          Kommentar


                          • RE: an fast alle poster hier


                            Kannst du dir den nicht in das leben ein anderes menschen versetzen ? Wen nicht, kann man es dir nicht übel nehmen, das ist mir widerum in solschen situation fremd & mich bringt sowas manschmal in rage.-
                            Was du dich fragen sollte für die lestn 10% die DIR übrig bleiben, weiss du wie es wäre wen ich dir zu beispiel sagen wurde das deeine mutter es war die vergewaltigt worden ist und das deine mutter die " wurfel" ein wenig umgedreht hat um zu erfahren wie du es aufassen wurde ? Das weoisst du auch nicht 100%, das ist eine der option die es gibt.-
                            Es gibt anderen möglichkeiten, du sagt es diese frau, bei der du das nie beweisen kannst, bringt sie damit für den lesten ihren tage in eine depresion und wird sicher nie mehr einschlafen können in ruhe ohne diese gräslichen bilder von dennen sie nicht mal weisst ob es real war, der grund: diese frau und ihre seele kann nie mehr ruhen, weil sie ihre mutter nie mehr fragen kann, das sie in ihren alter daran bricht, sollte die 10% schon längst glat und gerade bügel.-

                            Véro

                            Kommentar


                            • RE: an fast alle poster hier


                              doch, ich kann mich sehr gut in andere menschen hineinversetzen und gerade deshalb habe ich ja auch zu einem kleinem teil gedacht, dass sie ein recht auf die wahrheit hat.

                              wenn mir das jemand sagen würde, wäre ich bestimmt nicht "froh", aber ich weiß, das mir evtl. merkwürdigkeiten in bezug auf körperliche unterschiede, krankheiten, bestimmte verhaltensweisen meiner mutter und so vieles mehr... klar werden würden. das ich unterbewußt bestätigt werden würde.
                              ich denke, ich würde es wissen wollen.

                              ich glaube auch nicht, dass diese frau in depressionen oder so verfallen würde, denn sie hatte eine wunderbare kindheit und eine wunderbare mutter, dass würde diese wahrheit auch nicht kaputt machen können. ja, doch, das glaube ich.
                              aber es ist eine schreckliche sache und ich will sie nicht damit belasten.

                              Kommentar


                              • Ok?


                                Ich sage: Es macht diese frau seelich kaput, besonderst wen du sagt das sie ein schönne kinheit hatte und das die beiden frau toll sind.- Dann nach diesen vielen jahren von ruhe liebe und geborgenheit, erfährt sie das es ewentuel alles so war, weil ihre mütter besonderst dieses kind schützen wollte und sicher dieses kind ( ihre grunde hatte sie dafür ) Nicht weh tuhen wollte, dafür nahm sie es sogar ins grab mit, es war ihre entschluss und bis zu bittere ende ihr wunsch.-
                                Wen sie aber gesagt hätte ich brings nicht übers herz es ihr zu sagen, sag es ihr bitte, dann wurde ich deine sensible 10% der überlegung verstehen.-

                                ich glaube auch nicht, dass diese frau in depressionen oder so verfallen würde, denn sie hatte eine wunderbare kindheit und eine wunderbare mutter, dass würde diese wahrheit auch nicht kaputt machen können. ja, doch, das glaube ich.

                                Genau und das macht nämlich " zum glück" sage ich mal, dazu die unterschiede zwieschen den menschen aus, in diesen fall zwieschen uns beide, das ich so reagiere und denke und das du so reagiert und denkst, keine von uns hat aber die 100% sicherheit das diese frau weiterhin lebt / denkt und fühlt wie es bisher war, so oder so wird es diese frau eine schnitt in ihr leben machen von denen sie nicht mehr weiss wie sie sich drehen und wenden sollte, wie den auch? Ihr balance und ihre ruhe ist dann definitiv weg, ob du den booschafter bist oder nicht.-

                                Manschmal im leben, kann man ( besonderst bei so in sensibles thema) Ein bischen die (verantwortung übernehmen um ein andere person zu beschützen), besonderst wen diese person in ihre umfelt sehr woll mit diese nachricht nicht zu ihr gekommen sind.-

                                Véro

                                Kommentar


                                • Der letzte Krieg liegt über 61 Jahre zurück...


                                  ... nach 1946 gab es ganz bestimmt keine "Vergewaltigungen" mehr.
                                  Wenn da was gelaufen ist, waren es wohl eher bezahlte Liebesdienste, denn auf Vergewaltigung waren auch die Militärhäuptlinge nicht gut zu sprechen...
                                  ... wenn Du da kein Schauermärchen unter die Leute bringen willst, dann scho etwas konkreter , bitte...

                                  Chantree

                                  (für den Alkohol-"Witzbold" : Das hochprozentige Getränk schreibt sich CHANTRE, okay?)

                                  Kommentar


                                  • RE: Der letzte Krieg liegt über 61 Jahre zurück...


                                    also diese Aussage von dir halte ich für ein Gerücht.


                                    Chantree33 :
                                    -------------------------------
                                    ... nach 1946 gab es ganz bestimmt keine "Vergewaltigungen" mehr.
                                    Wenn da was gelaufen ist, waren es wohl eher bezahlte Liebesdienste, denn auf Vergewaltigung waren auch die Militärhäuptlinge nicht gut zu sprechen...
                                    ... wenn Du da kein Schauermärchen unter die Leute bringen willst, dann scho etwas konkreter , bitte...

                                    Chantree

                                    (für den Alkohol-"Witzbold" : Das hochprozentige Getränk schreibt sich CHANTRE, okay?)

                                    Kommentar


                                    • RE: Der letzte Krieg liegt über 61 Jahre zurück...


                                      oh selige assoziazionsarmut

                                      Kommentar


                                      • RE: Der letzte Krieg liegt über 61 Jahre zurück...


                                        wenn Du da schon so sehr zweifelst, liebe Geschichtekennerin und -freundin, dann hätte es in jedem Fall nichts mit den "Besatzern" zu tun, denen frau willkürlich ausgesetzt war, sondern eben eine Vergwaltigung, wie sie - leider - jeden Tag wohl hundertfach erfolgt - auch noch heute - anno 2006.

                                        Chantree

                                        Kommentar


                                        • IF YOU FEEL FINE:


                                          YOU ARE THE GREATEST !!!

                                          Kommentar


                                          • RE: an fast alle poster hier


                                            Also bitterböse Antworten kann ich gerade mal zwei entdecken, der Rest hat Dir auf nette Art vermittelt, dass es Sinnvoller ist die Vergangeheit ruhen zu lassen.Du hast eine Frage gestellt, die meisten Antworten waren ich würde mal sagen nett und deutlich nett.

                                            Kommentar


                                            • RE: Der letzte Krieg liegt über 61 Jahre zurück...


                                              ich bezog mich rein auf deine Aussage, dass es ab diesem Zeitpunkt keine Vergewaltigungen mehr gab. Und dass das effektiv ein Gerücht deineseits ist, da wirst du mir wohl zustimmen müssen. Auch nach Kfriegsende gab es noch Vergewaltigungen von Soldaten, die nicht immer geahndet wurden. Erkundige dich al bei älteren Menschen.

                                              Kommentar


                                              • RE: Ok?


                                                mensch ja vero, ich werde es ihr doch gar nicht sagen.
                                                und nocheinmal: ich wollte es von anfang an nicht. ich hatte nur leise zweifel.
                                                ich bin nicht befugt irgendetwas in der art ihr zu erzählen.

                                                Kommentar


                                                • RE: an fast alle poster hier


                                                  ich meinte vor allem vero, spaxi und nerea.
                                                  hab das wieder zu allgemein formuliert.

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X