• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Platonische Freundschaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Platonische Freundschaft

    Noch mal hallo,

    kann eine platonische Freundschaft bestehen bleiben, wenn man "mehr" möchte und es dann auch hat??

    Ich habe eine Frau kenengelernt mit der ich eine wunderschöne Freundschaft aufbebaut habe, wir vertrauen uns alles an, was mir als Mann noch nie so passiert ist, ich wil mal sagen sie hat mir ihr Herz geschenkt und grenzenloses Vertrauen. Wir haben eine Wellenlänge und alles was wir miteinander unternehmen klappt super. Sie wäre meine Traumfrau und wenn ich nicht an meine Lebensgefährtin gebunden wäre, mit der ich nach meiner Scheidung ein neues leben aufgebaut hätte, so würde ich sofort mit dieser Frau etwas anfangen. Sie ist frei. Ich weiß, dass sie sich in mich verliebt hat, aber sie nimmt Rücksicht auf meine bestehende Partnerschaft . Wenn wir uns sehen oder telefonieren oder mailen, dann ist es so, als ob ich wieder jung wäre, alles ist im Einklang. Aber meine Lebensgefährtin liebt mich und ich kann ihr auch nicht weh tun.
    Meine Freundin hat das auch so akzeptiert, sie sagt sie wünscht mir eine glückliche Partnerschaft,jetzt sagt sie auch wenn wir mal Händchen halten oder uns umarmen, so ist das möglich in unserer tiefen Freundschaft. Es kommt aber auch vor, dass wir so eine starke Anziehungskraft entwickeln und vorsichtig sein müssen, dass nichts passiert. Nun meine Frage: Ich will sie nicht verlieren,die freundschaft , aber diese unehrlichkeit einfach den gemeinsamen Wunsch nach Sex zu unterdrücken schadet sicher auch dieser freundschaft, oder sollen wir einfach nachgeben- würde dann noch die freundschaft halten??? Wir sind beide sehr charakterfest, schon über ein Jahr befreundet. Hat jemand auch so eine Erfahrung gemacht??? Meine Lebensgefährtin weiß nichts von dieser Freundschaft, sie wäre sehr eifersüchtig.



  • RE: Platonische Freundschaft


    Ich war schon einmal in solch einer Situation, deshalb mußt Du mir verzeihen, wenn ich Dir sehr ehrlich und direkt auf Deinen Thread antworte: ich finde Deine Einstellung zu beiden Frauen unmöglich!!!! Ich wäre sowohl als Deine Partnerin als auch als Deine Freundin extrem enttäuscht von Dir! Wenn Du so "selbstlos" bist und eine Frau - nicht weil Du sie liebst, sondern weil sie Dich liebt - nicht verlassen willst, wieso bist Du dann nicht auch "selbstlos" genug diese Frau nicht zu betrügen? Willst Du Deine Partnerschaft oder nicht? Ich würde sagen, kläre das erst einmal für Dich selbst, bevor Du Dir Gedanken darüber machst, mit anderen Frauen Sex zu haben. Das wäre dann ja wohl auch im Sinne Deiner Freundin, die Du Deiner Aussage nach ja auch so "liebst" und "respektierst" - warum soll sie dann die zweite Geige in Deinem Leben spielen??
    Im übrigen wäre ich als Deine Partnerin extrem traurig und wütend auf Dich, wenn ich diesen Thread lesen würde. Wen Du nicht mit ihr zusammen bist, weil Du sie liebst, laß es - es tut ihr doch mehr weh, wenn sie merkt, daß Du ihr nur etwas vorspielst. Und jetzt kommt bestimmt wieder die Antwort: "Aber ich hänge ja auch an ihr" - vergiß es! Stell Dich mal klar und fair Dir selbst, Dein Durcheinander wird sich dann vielleicht schneller auflösen als Du denkst!!

    Kommentar


    • RE: Platonische Freundschaft


      Danke für´s ehrlich sein. Ich hab meiner Freundin aber nie Hoffnungen oder gar Versprechungen gemacht, ich erzähle ihr auch von meiner Lebensgefährtin und mir. Ich habe eine Scheidung hinter mir, da habe ich auch gedacht es sei die große Liebe und darum ist es doch besser wenn ich eine Partnerschaft der Beständigkeit führe, auch wenn ich für meine platonische Freundin auch etwas mehr empfinde. Ich bin von meiner damaligen Frau wegen eines anderen verlassen worden und darum könnte ich meine Lebensgefährtin auch nicht so einfach verlassen und meine Freundin möchte ich nicht verlieren.
      Wie soll ich mich ihr gegenüber denn verhalten??

      Kommentar


      • RE: Platonische Freundschaft


        Wenn die Sache für Dich so klar ist verstehe ich nciht warum Du mit Deiner Freundin schlafen willst, obwohl Du weißt, daß das Deine Partnerin verletzen würde? Auch daß Du Deine Freundschaft geheim hältst finde ich in diesem Zusammenhang verwerflich, denn es zeigt daß Du Dich nciht so klar für Deine Partnerin entschieden hast wie Du es darstellst. Wie gesagt: ich finde es besser, wenn mich mein Partner klar wegen einer anderen Frau verläßt als wenn ich bemerke, daß er mir über JAhre hinweg eine "beständige Partnerschaft" vorspielt.

        Ich habe schon verstanden, daß Du Deiner Freundin gegenüber - mit Worten zumindest - klar gemacht hast, daß Du keine Beziehung mit ihr führen willst. Das finde ich auch korrekt.

        Nun - was ist denn nun Dein Problem? Wenn Du fragst, wie Du Dich verhalten sollst, dann würde ich antworten: verhalte Dich Deinen Ansagen entsprechend: Du bist in festen Händen, Du willst diese Partnerschaft, also warum solltest Du Deine Partnerin betrügen? Verhalte Dich Deiner Freundin gegenüber wie ein guter Freund. Ich schlafe selten mit meinen guten Freunden (es sei denn ich bin gerade Single). Blende die Gefühle für Deine Freundin aus und genieße die Freundschaft. Vielleicht kannst Du ja die Gefühle für Deine Partnerin auch wieder etwas aufregender gestalten.

        Kommentar



        • RE: Platonische Freundschaft


          Nun gut, die Gefühle ausblenden hört sich gut an, muss ich aber daran arbeiten, wenn miene Freundin so vor mir steht ist das oft nicht einfach. Da wir gerade ehrlich sind, ich bin sogar eifersüchtig, wenn ich mitbekomme, dass andere Männer sich für sie interessieren, zuhause versuche ich aber auch viel mehr mit meiner Lebensgefährtin zu unternehmen,bin schon irgendwie wachgerüttelt, aber ich arbeite viel um nicht nachdenken zu müssen, irgend etwas fehlt in meiner Partnerschaft..
          Denoch könnte ich mich nicht auf meine Freundin vollständig einlassen, es würde im Moment zu chaotisch, sie ist noch im Trennungsjahr und sie wohnt viel weiter weg in ihrem Haus. Wir haben beide fast erwachsene Kinder, die dabei sind das Nest zu verlassen.Vielleicht kann ich die Entscheidung noch vertagen, wenn Zeit vergangen ist??

          Kommentar


          • RE: Platonische Freundschaft


            Na gut, also vielleicht würde ich Dir folgendes raten: lies Dir ganz in Ruhe Deine Threads noch einmal durch. Versuche dabei so vorbehaltlos wie möglich zu sein.

            Ich sage Dir, was ich von ihnen halte - wobei ich natürlich weiß, daß ich Dich und Deine Situation nicht kenne. Aber das was Du schreibst klingt chaotisch und durcheinander, Deine Aussagen widersprechen sich an manchen Stellen. ODer zumindest so: obowhl Du in einem Thread sagst, es ist ganz klar, daß Du bei Deiner Partnerin bleiben willst, deutest Du jetzt schon an, daß Du eine eventuelle Entscheidung vielleicht noch hinauszögern könntest....

            Ich kann schon verstehen, daß Du das, was Du selbst mit Deiner Exfrau erlebt hast, nicht Deiner Partnerin antun möchtest. Vielleicht hat das ja auch gewisse Verlustängste in Dir ausgelöst und Du hast jetzt Angst, allein zu sein. Es ist nicht so, daß ich diese Dinge nicht verstehe, aber ich glaube, sie entstehen oft aus einer Faulheit heraus, sich mit sich selbst zu beschäftigen. So habe ich es auch damals mit dem Typen empfunden, dessen "Freundin" ich war.

            Ich würde versuchen, die Gefühle zu Deiner Freundin erst einmal in den Hintergrund zu schieben. Das meine ich darauf bezogen, daß Du sagst, Du könntest Dich nciht auf sie einlassen und sie wohnt sehr weit weg. Versuch Dich eher auf folgenden Staz zu konzentrieren: Dir fehlt etwas in Deiner Beziehung! Versuch Dich zu beobachten: willst Du Dich und diese Frau ein Leben lang unglücklich machen, indem Du dieses Gefühl unter den Tisch kehrst und Dich in Arbeit vergräbst, oder willst Du etwas daran ändern? Was fehlt Dir denn genau? Kannst Du das definieren? was willst Du generell von PArtnerschaften? Was ist Dir wichtig/worauf kannst Du verzichten? Also, dann frage Dich weiter: kannst Du das mit dieser Frau aufbauen oder nciht? Kannst oder willst Du mit ihr darüber sprechen? In anderen Worten: willst Du diese Partnerschaft zu einer glücklichen machen oder sie lieber beenden? Dabei sollte Deine Freundin möglichst keine Rolle spielen. Und DANN esrt würde ich mich fragen was Du mit ihr machen sollst: je nachdem wie Deine Entscheidung ausfällt kannst Du dann mit ihr eine Freundschaft haben oder vielleicht auch eine Beziehung.

            Bei der Frage nach Deiner Partnerschaft sollten also möglichst nicht solche Argumente eine Rolle spielen wie Deine Kinder (die ja nun offensichtlich schon ziemlich erwachsen sind), Das Haus oder das Trennungsjahr Deiner Freundin oder einfach die simple Tatsache, Deiner Partnerin eine Trennung nicht zumuten zu müssen. Wältze die Verantwortung, Dein Leben gestalten zu müssen, doch nicht auf die anderen ab, entscheide selbst!!! Und wieso später entscheiden, wenn Du es jetzt schon könntest?

            Kommentar


            • RE: Platonische Freundschaft


              Gut, es kann sein, dass ich nach meiner Scheidung viel zu früh wieder eine neue Beziehung eingegangen bin, aber ich bin sie halt eingegangen und im Leben kann man nicht alles haben, ich weiß nicht wie die Zukunft wird, meine Lebensgefährtin wartet schon lange auf einen Heiratsantrag, ich weiß das, aber wenn ich wirklich in mich hineinhöre, dann kann ich mir eine Ehe auch mit meiner Freundin vorstellen, weil wir uns so gut verstehen- in allen Bereichen und weil sie zudem eigentlich alles hat- aber ich bin extrem vorsichtig- nur aus Liebe heiraten, hat mich schon mal verletzt, ich kann nicht genug vertrauen.

              Vielleicht ist meine Freundin ja eine große Liebe, aber große Lieben heiratet man nicht unbedingt oder?Da sind wir Männer doch etwas vernüftiger, aber ich weiß auch, dass meine Freundin gerne mit mir schlafen würde.

              Kommentar



              • RE: Platonische Freundschaft


                Tja ich weiß nicht.....vielleicht liegt es wirklich daran, daß Männer anders deknen als Frauen oder wir in anderen Lebensphasen stehen, aber ich kann Deine Gedanken nicht nachvollziehen und Du gehst auch nciht wirklich darauf ein was ich gesagt habe. Du bringst immer noch beide Frauen in Deinen Gedanken so zusammen.

                Hast Du die Kinder denn mit Deiner Partnerin oder mit Deiner Exfrau?

                Ich weiß nicht ob man immer aus Liebe heiratet. Ich finde es so schwer zu definieren was die große Liebe sein soll. Ich denke, daß es bestimmt oft passiert, daß man mit einem Menshen zusammen ist und dann mal nach jemand anderem schielt in der Hoffnung, hier werden alle Probleme besser. Das passiert dann selten. Vielleicht hast Du recht, und Du solltest durchhalten. Ich wollte auch nicht dagegen sprechen. Aber dann versuch diese Partnerschaft doch so glücklich wie möglich zu gestalten!

                Wieso glaubst Du daß man nicht immer das haben kann in einer Partnerschaft was man will? Du kannst sie selbst gestalten! Du klingst etwas resigniert und ehrlich gesagt auch nicht so, als wolltest Du Deine Partnerin wirklich heiraten. Dann Dich aber gleich zu fragen ob Du Deine Freundin heiraten willst halte ich für verfrüht - ihr habt ja noch nicht einmal eine Beziehungsähnliche Situation erlebt!!!! Vielleicht idealisierst Du sie?

                Also ich finde die Frage ob Du mit ihr schlafen sollst oder nicht völlig abwegig im Moment. Das tut Deiner Partnerin nur weh und löst Dein Problem in keinster Weise. Wenn Du glaubst daß Deine Partnerin Dich glücklich macht oder Du sie glücklich machen mußt dann tu das konsequent.

                Kommentar


                • RE: Platonische Freundschaft


                  Es ist ja auch so, dass ich meiner freundin nicht weh tun möchte, daher frage ich dich mal, wenn du als frau auch schon mal in der Situation warst- ich meine, meine Freundin sollte ja auch ehrlich zu mir sein und nicht mit mir spielen, ich habe eben immer das Gefühl sie will mich womöglich auch " locken"cverstehe das bitte nicht falsch als frau, aber sie fragt mich auch, wie sie mir gegnüber reagieren soll, damit es Freundschaft sein kann. Andererseits ich kann ohne sie nicht mehr sein.
                  Meine Freundin hat mir mal geschrieben, sie überlege zu gehen, bevor ich ihr so weh tun muss.
                  Wie würdest du als frau denn an der Stelle meiner Freundin reagieren??? Ich wüßte nicht,was ich tum würde, würde sie gehen...

                  Kommentar


                  • RE: Platonische Freundschaft


                    Ich habe meine Kinder mit meiner Ex, meine jetzige Partnerin kann keine Kinder bekommen, hat eine OP gehabt und sie wäre völlig alleine wenn ich gehen würde, sie ist jünger als ich . Meine Freundin hat schließlich noch ihre Kinder.Meine Partnerin hat mir nach der Scheidung geholfen meine Kinder zu versorgen, da sie mir zugesprochen wurden. Daher ist einer für den anderen eingestanden. Sie hat mir bei meinen Kindern geholfen ( ich muss dazu sagen, sie gehörte zu meinem Bekanntenkreis, ist also schnell eingesprungen, wenn ich jemanden brauchte für die Kinder und so ist es gekommen, weil sie selbst keine Kinder haben kann) und dann sind auch wir uns näher gekommen.

                    Kommentar



                    • RE: Platonische Freundschaft


                      Hmm - verstehe.

                      Also wie gesagt ich war in der gleichen Situation wie Deine Freundin. Ich weiß nicht wie ich auf Dich reagieren würde, oder ob ich in einer ähnlichen Situation noch einmal so reagieren würde....aber ich sag Dir mal wie ich damals reagiert habe.
                      Ich habe ihn tatsächlich ab und zu ein wenig "gelockt". Ich wollte sehen, wie weit er gehen würde. Manchmal habe ich gewollt, daß wir miteinander schlafen, und habe es danach oft nicht ertragen. Ich fühlte mich extrem verletzt, weil er mir immer wieder versicherte, daß er mich lieben würde, daß er sich mit mir so gut verstehen würde, daß ihm etwas in der Beziehung mit der Anderen fehlen würde usw.....und trotzdem blieb er immer bei ihr. Ich war zutiefst traurig darüber. Ich habe nicht vordergründig darauf gewartet, daß wir mal zusammen kommen würden. ICh hätte die Sache gut im Griff gehabt, wenn er klar gemacht hätte, daß er nicht will. So war es ein ständiges hin und her, und unsere Freundschaft hat extrem darunter gelitten. Zeitweise habe ich ihn richtig verachtet. wir haben uns mehrmals gestritten und den Kontakt abgebrochen. erst seit einigen Monaten haben wir wieder als Freunde zueinander gefunden; er hatte inzwischen endlich mit seiner Partnerin Schluß gemacht und ist jetzt neu und glücklich liiert. Wir haben klargestellt, daß wir auf jeden Fall NUR Freunde sind, und es funktioniert. Wir werden diese SChwelle nciht mehr überschreiten und anders geht es auch nicht. Durch das hin und her haben wir aber vielleicht auch die Chance auf eine schöne Partnerschaft vertan.....
                      Du siehst, ich plädiere dafür, es nicht zu tun. Du tust Euch damit keinen Gefallen. Und wenn sie das schon so sagt, daß sie gehen will bevor Du ihr wehtust, dann hat sie Angst davor, daß Du ihr wehtust. Wenn Du sie so lieb hast, dann achte auf sie und ihre Gefühle.

                      Kommentar


                      • RE: Platonische Freundschaft


                        okay, ich will ihr wirklich nicht weh tun und wenn wir jetzt zusammen schlafen würden- dann hätten wir , wenn ich wirklich mal meine bestehende Partnerschaft aufgeben würde nie mehr eine Chance, versteh ich das richtig- ist das so bei Frauen?? Sie sagt, sie würde mir - wenn sie mit mir schlafen würde alles geben ihr Herz, ihre Seele und sich selbst, bei mir ist das eher so, dass ich sie in dem Moment sicherlich sehr lieb haben werde, aber danach??
                        Wir sollten also verzichten, damit ein eventueller Weg für die Zukunft nicht verschüttet wird??

                        Kommentar


                        • RE: Platonische Freundschaft


                          Also GENERELL bei Frauen ist das bestimmt nicht so - auch ich hatte schon mal Affairen und danach habe ich nicht gelitten wenn nicht mehr war.
                          Aber hör mal, wenn sie es Dir schon so sagt, dann meint sie das auch so, dann würdest Du ihr weh tun und es wäre nicht nur eine eventuelle zukünftige Beziehung sondern auch Eure jetzige Freundschaft in Mitleidenschaft gezogen. Ihr scheint ja sehr offen miteinander umzugehen - höre auf sie, sie sagt Dir was ihr wehtut und was nicht! Und richte Dich danach wenn Du sie lieb hast!!!

                          Kommentar


                          • RE: Platonische Freundschaft


                            Sie hat mir mal gesagt, sie möchte sich mir schenken, weil ich es wert sei und weil sie durch mich den Glauben an die Liebe wieder gefunden hat, ich habe da noch gedacht, sie will mich verführen. Nun sagt sie, es habe sie verletzt dass ich denke sie will mich verführen. Sie sei offen und ehrlich und einmal im Leben wünsche sie sich eine Nacht mit so einem Mann wie mich zu verbringen, auch wenn es nur freundschaft bleiben kann und ich bei meiner Partnerin bleibe. Es ist nur so, dass wenn ich ehrlich sein soll - Angst habe, dass es mir weh tut und das dann daraus ein chaos würde.

                            Kommentar


                            • RE: Platonische Freundschaft


                              Ach so - naja vielleicht würde sie es auch hinkriegen. Ich kenne sie nicht. Vielleicht kriegst Du es hin, vielleicht nicht. Versuch auf Dich zu hören.
                              Wie gesagt, ich würde es schon wegen Deiner Partnerin nicht machen. Jetzt ist noch alles im akzeptablen Bereich, aber mit dem Schritt machst Du ein Faß der Verlogenheit auf beiden Fronten auf und Deine eh schon deprimierende Beziehung wird noch deprimierender.
                              Aber mach einfach was Du intuitiv als richtig ansiehst - der Weg führt Dich dann schon irgendwo hin.

                              Kommentar


                              • RE: Platonische Freundschaft


                                ein Faß der Verlogenheit - ja, da hast du recht- im Moment ist es wie es ist- eine reine Herzenssache, sozusagen, schön auf beiden Seiten. ich meine nur, sie sollte auch nicht mehr locken dann oder ich muss halt so darauf reagieren, dass ich sie einfach in den Arm nehme und sage: Stopp, komm mal her- ist gut jetzt! Sie wird mich aber auch manches mal abbremsen müssen.

                                Kommentar


                                • RE: Platonische Freundschaft


                                  Ja, die Reaktion auf ihr locken fänd ich hübsch. Wenn Ihr schon so offen miteinander umgeht, dann erklär ihr doch daß Du es auf keine Fälle willst und möchtest, daß sie Dir dabei hilft. Dann kann sie Dich in bestimmten Situationen abbremsen......

                                  Kommentar


                                  • RE: Platonische Freundschaft


                                    Danke für die Antwort, hätte nie gedacht, dass ich je in meinem Leben eine so schöne Freundschaft habe, mir fällt zu dem Thema noch ein, dass es auch jetzt schon für Außenstehende, die uns gemeinsam kennen, so interpretiert wird, dass wir etwas zusammen haben, wie man so schön sagt, daher ist es schon so nicht ganz einfach.Sie sagt zwar, sie habe ein reines Gewissen, aber das sehen Außenstehende nicht. Ich habe Angst mich mit ihr öffentlich zu zeigen, obwohl ich gerne mal mit ihr ein Eis essen würde oder so, ich besuche sie ab und an auf einen Cafe bei ihr.
                                    Aber da liegt natürlich auch manchmal der Reiz des Geheimnisvollen vor, was uns romantischen menschen auch etwas entgegenkomt das Ganze zu Idealisieren, nicht wahr??v

                                    Kommentar


                                    • RE: Platonische Freundschaft




                                      Boyfriend :
                                      -------------------------------
                                      Danke für die Antwort, hätte nie gedacht, dass ich je in meinem Leben eine so schöne Freundschaft habe, mir fällt zu dem Thema noch ein, dass es auch jetzt schon für Außenstehende, die uns gemeinsam kennen, so interpretiert wird, dass wir etwas zusammen haben, wie man so schön sagt, daher ist es schon so nicht ganz einfach.Sie sagt zwar, sie habe ein reines Gewissen, aber das sehen Außenstehende nicht. Ich habe Angst mich mit ihr öffentlich zu zeigen, obwohl ich gerne mal mit ihr ein Eis essen würde oder so, ich besuche sie ab und an auf einen Cafe bei ihr.
                                      Aber da liegt natürlich auch manchmal der Reiz des Geheimnisvollen vor, was uns romantischen menschen auch etwas entgegenkomt das Ganze zu Idealisieren, nicht wahr??v

                                      Yo Boyfriend,

                                      an Deinem Handeln und an Deiner Einstellung kann ich nichts Romantisches finden. Du spielst mit zwei Menschen, die Dir ernsthafte Gefühle entgegenzubringen scheinen. Ist nur eine Frage der Zeit, bis Du damit "baden gehst" - z.B. wenn irgendwelche Bekannten Deiner Lebensgefährtin stecken, daß sie Dich mit soundso da und da gesehen haben... aber das Versteckspielen hat ja so einen Reiz für Dich! Kommt mir recht unreif vor, so ein Verhalten von einem Menschen, der schon erwachsene Kinder hat. Unreif und narzistisch erscheint mir das. Du glaubst wohl, Du seist für die beiden Frauen der Mr. Right. Und findest den ganzen (potentiellen) Herzschmerz-Kram auch noch heimlich spannend und so aufregend. Aus diesem unflotten Dreier kann doch nix Konstruktives entstehen.
                                      Ich wünsche diesen beiden Frauen, daß sie baldmöglichst merken, was sie an Dir haben. Wirklich.

                                      TJ

                                      Kommentar


                                      • RE: Platonische Freundschaft


                                        PLATONISCH bedeutet ohne SEX.........
                                        Alles andere ist ein Verhältniss, Affäre,eine Liasion, eine "Beziehung", oder was auch immer.........

                                        Und , nein.........die PLATONISCHE Freundschaft geht flöten.......und danach hast Du garnichts mehr, weder Deine mutmassliche PLATONISCHE Freundschaft, noch die BEZIEHUNG zu Deiner Freundin.

                                        Kommentar


                                        • RE: Platonische Freundschaft


                                          Na ja, das war ziemlich hart. Ich will meine Beziehung nicht aufgeben, aber meine freundin tut mir auch leid und ist es verboten, wenn ich mit ihr mal einen Cafe trinke??? Es kommt schon mal vor, dass man jemanden im Leben trifft, der einem etwas mehr bedeutet.

                                          Wie soll ich mich denn wohl weiter verhalten deiner Meinung nach??? Soll ich meiner Freundin direkt in die Augen sagen, hör mal, ich kann es nicht mehr, mit dir telefonieren, dich mal treffen und so??? So einfach gibt man keine Freundschaft auf, finde ich.

                                          Kommentar


                                          • RE: Platonische Freundschaft


                                            Wieso mutmaßliche platonische Freundschaft??? okay, da sind manches mal mehr Gefühle und noch ist ja auch nichts passiert. Hast du einen Tipp wie ich weiterhin mit meiner Freundin umgehen soll, wenn ich mich absolut für meine Partnerin entscheiden würde??? Soll ich dann jeden Kontakt abbrechen??? Soll ich sie "verstoßen"??? Ich habe auch Achtung vor ihren Gefühlen und wir verstehen uns gut. Wie kann es denn weiter laufen?? Soll ich von meiner Seite einfach alles abblocken, mich nicht mehr melden, sie machen lassen??? Dürfen wir nichts mehr zusammen unternehmen?? Klappt das überhaupt - die Gefühle weg zu stecken und in Freundschaft weiter zu machen???

                                            Kommentar


                                            • RE: Platonische Freundschaft


                                              Also irgendwie regst Du mich total auf - es geht doch wohl darum, ob Du mit ihr schlafen sollst und nicht ob Du mit ihr einen Cafe trinken gehen darfst. Insofern ist Bete noirs Hinweis auch richtig: ist das jetzt eine platonische Freundschaft oder nicht? Das mußt Du einfach nur entscheiden. Wenn es platonisch ist hast Du kein Problem, ansonsten mußt Du ein paar grundlegende Entscheidungen treffen wie: mache ich mit meiner Partnerin Schluß oder betrüge ich sie....mit ein bißchen Ehrlichkeit zu Dir selbst ist das durchaus drin!!!

                                              Kommentar


                                              • RE: Platonische Freundschaft


                                                Hallo Boyfriend,
                                                wenn du die Freundin behalten willst, behalte auch den platonischen Status.
                                                Ich sehe da kaum einen anderen Weg, aber so kann das durchaus funktionieren.
                                                Das kannst ihr dann auch genau so sagen.
                                                Ein langjähriger Freund, der mich durchaus nicht unantrakktiv findet, sagte mal vor Jahren: Mit dir möchte ich keinen Sex, weil es freundschfatsmässig vieles verderben kann - (man sich nicht wieder sieht, wenn es schief geht.) mit dir habe ich anderes vor...
                                                Das ist übrigens so seit fast 10 Jahren- wir erzählen uns von unseren Beziehungen, jammern uns da auch gegenseitig an, wenn wir Kummer haben, gehen zusammen aus zum Tanzen( konnte nie einer meiner Lover;-)) ..
                                                Allerdings konnte ich den auch immer meinen jeweiligen Freunden vorstellen, wenn es ich ergab.

                                                Da würde ich raten, die Beziehung zu deiner (platonischen) Freundin mal wirklich zu klären.

                                                Es ist eigentlich kein so großes Problem, wenn du nicht versuchst, sie dir als potentielle Partnerin quasi warm zu halten.

                                                Wenn du das geklärt hast, wird es auch einfacher sein, mit deiner Gefärtin darüber zu reden. Ewig kannst du eine solche Freundschaft ja kaum verheimlichen, oder?

                                                Nun ja, du warst verheiratet und versuchtst, Fehler zu vermeiden. Auch dabei ist es nicht so wichtig, dass deine Fraiu sich getrennt hat- das ist eher die Regel - sondern warum. Da sagt du wegen eines anderen. Das bezweifele ich. Sie hat sich einen anderen gesucht oder eben zufällig gefunden, weil in der Beziehung mit dir twas nicht stimmte.

                                                Ich kenne das übrigens von mir selbst ganz gut: Niemanden verletzen wollen, aber möglichst ein Hintertürchen offen haben.

                                                Sieh mal genauer in deine Vergangenheit- da wird es mehr Aufschlüsse geben als hier durch die Antworten..

                                                Kommentar


                                                • RE: Platonische Freundschaft


                                                  Hallo Ratgeberin,

                                                  schön, dass du mir sagst, dass eine platonische Freundschaft funktionieren kann - ohne Sex- auch noch nach 10 Jahren. Und ja - vielleicht kann ich sogar mit meiner Freundin überlegen, was verkehrt gelaufen ist damals- ich sehe ein Licht und du hast recht, wenn sich trotzdem mal herausstellt, dass meine jetzige Partnerschaft nicht für immer sein kann, weil eben mehr zu einer Beziehung für ein Leben gehört, dann muss ich sie erst lösen, bevor etwas neues beginnen kann. Aber ist es dann warm halten- wenn ich mir vorstelle, meine platonische Freundin könnte die frau fürs Leben sein , wenn meine Beziehung doch mal zuende geht??? oder meinst du ich muss sie von vorneherein ausschliessen, um überhaupt eine Freundschaft bestehen zu lassen?

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X