• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Heiraten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heiraten

    Hallo liebe Liebenden,

    Was ist eigentlich so schlimm am Heiraten. Es geschieht doch in erster Linie aus Liebe, oder seh ich das ein wenig sehr naiv. Tja bei mir ist das jedenfalls so! Das "Problem" ist nur mein Freund mag noch nicht. Er war bis vor kurzem noch verheiratet. Im Sinne von "gebranntes Kind scheut das Feuer". Tja und wenn das Thema aufkommt und mein Freund mir zu verstehen gibt, daß er noch nicht so weit ist, dann fange ich an rumzuzicken, "Du willst mich wohl nicht wirklich" ich weiß sch... Aussage und wahrscheinlich "Typisch Frau". Ich bin dann auch selber ziemlich angenervt von mir... weiß genau, daß der Schuss nach hinten los geht... bitte, was kann ich tun.

    Liebe Grüße, Tina


  • RE: Heiraten


    warum willst du unbedingt geheiratet werden?

    mach dir das erst mal klar, dann kannst du in einem zweiten schritt überlegen, wie du deine einstellung vielleicht ändern kannst

    Kommentar


    • RE: Heiraten


      Ja, Tina, es wäre ganz schön noch zu erfahren, warum du unbedingt heiraten willst? Und dies möglichst sofort?

      Du kannst uns vielleicht mehr über deine eigenen Beweggründe erzählen, die Abwehrhaltung deines Freundes in der Situation eines frisch Geschiedenen kann man sehr gut nachvollziehen...

      Kommentar


      • RE: Heiraten


        Eins vorweg ich muss nicht unbedingt sofort heiraten, es geht mir grundsätzlich darum, daß ich gerne heiraten möchte und zwar weil eben er der Mann ist mit dem ich alt werden möchte, der, der mich zum Lachen bringt und mit dem ich mich wirklich immer und überall wohl fühle. Ich verstehe ihn auch einerseits, wenn man schonmal den sogenannten "Bund fürs Leben" geschlossen hat, dann ist es sicher schwer nochmal den gleichen Schritt zu tun, könnt ja wieder scheitern. Ich war noch nie verheiratet, kann da also nicht wirklich mitreden. Würde ich aber gern:-) Natürlich ohne dabei gleich an Scheidung zu denken. Ich möchte einfach seinen Namen tragen um mich ihm noch verbundener zu fühlen, Versteht Ihr was ich meine?

        Tina

        Kommentar



        • @Petronius


          weißt Du, Petronius, zumindest in meinem Fall ist es so (gewesen): Frau MUSS nicht unbedingt heiraten. Es reicht schon das Wissen, dass er heiraten würde....
          (als Bestätigung: ICH WILL WIRKLICH mit Dir zusammenbleiben; nicht-heiraten-wollen, respektive die deutliche Aussage, macht eine Beziehung so unverbindlich...)

          Kommentar


          • RE: Heiraten


            wie ist seine scheidung gelaufen? gibt es kinder? sieht er die? und zahlt er unterhalt?

            Kommentar


            • RE: @Petronius


              ich wollte auch wirklich mit der frau zusammen bleiben, die ich geheiratet habe. auch wenn mir das heiraten absolut nicht wichtig war

              wir sind dann aber nicht zusammen geblieben, und bei der scheidung merkt man erst, worauf man sich mit der heirat eingelassen hat...

              Kommentar



              • RE: Heiraten


                Die Scheidung ist ganz unproblematisch gelaufen, er hat eine Tochter, die jedes Wochenende bei uns ist und er zahlt natürlch für das Kind, seine Frau verzichtet auf den Unterhalt. Die beiden verstehen sich noch sehr gut. Ich habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Ex-Frau.

                Kommentar


                • RE: @Petronius


                  ja, ich weiß, das ist das Männerargument. Aber genau, weil man ja wissen sollte, was eine Scheidung so mit sich bringt, genau deswegen ist ja die (zumindest geäusserte) Heiratsabsicht so wertvoll

                  Kommentar


                  • RE: Heiraten


                    übe dich in Gelassenheit, ein Mann mit Altlasten ist da vorgeprägt (finanzielle Konsequenzen usw.)

                    entweder er wagt es irgendwann wieder (mit dir!) oder er wagt es nie mehr, aus Angst vor finanziellen Folgen!

                    Hatte auch mal so einen Partner, er sagte immer "einen Fehler (Heiraten) macht man nur einmal, nie ein zweites Mal". Das hat mir sehr wehgetan!!! Kann ich sehr gut nachfühlen. Denn sie hat er ja auch geheiratet, warum wollte er das bei mir nicht? Tut verdammt weh..........

                    Aber mit Drängen erreichst du leider gar nichts, eher das Gegenteil,w ie du ja schon erkannt hast.

                    Wielange seid ihr denn schon zusammen? Falls noch nicht solange, gib ihm Zeit! Wenn schon länger, dann solltest du überlegen, was dir wichtiger ist, ein Mann zum heiraten oder die derzeitige Liebesbeziehung, so wie sie ist!

                    Alles Liebe und viel Glück

                    Katja

                    Kommentar



                    • RE: @Petronius


                      ja, ich kenne das frauenargument ;-)

                      Kommentar


                      • RE: @Petronius


                        jetzt übe ich schon so lange, aber die GANZE Männerdenke werde ich wahrscheinlich nie verstehen können...bin ich in meinem tiefsten Inneren wahrscheinlich doch zu viel 'Frau'...
                        ;-)
                        Würde mir aber schon reichen, wenn der Mann wenigstens versucht, die Frauendenke nachzuvollziehen.
                        Hast Du versucht?
                        (Mit Erfolg?)

                        Kommentar


                        • RE: Heiraten


                          Wenn dich dein Freund nicht heiraten will, liebt er dich wohl nicht, oder ist sich unsicher. Sonst könnte er dich ja heiraten, meine Freundin kennt Ihre große Liebe erst 2 Monate, sie heiraten nächsten Monat. Sie wissen, daß sie zusammen gehören.
                          Ich bin seit 2 Jahren verheiratet, hätte mich mein Freund nicht geheiratet, hätte ich ihn verlassen. Pech gehabt wenn er net will

                          Kommentar


                          • RE: Heiraten


                            Hallo Katja,

                            also wir sind schon 3 1/2 Jahre ein Paar und wohnen seit ziemlich genau 2 Jahren zusammen. Wenn er nicht nochmal heiraten will, dann lebe ich natürlich auch gerne in wilder Ehe mit ihm weiter...

                            Gruß, Tina

                            Kommentar


                            • RE: Heiraten


                              Also daß seh ich jetzt ein bißchen anders.... Wer nach 2 Monaten schon heiratet der ist in meinen Augen dumm. Tut mir leid, aber was anderes fällt mir da wirklich nicht zu ein und zu sagen, nur weil mein Freund mich nicht heiraten möchte, er mich auch nicht liebt ist quatsch, da ich ja weiß daß er mich liebt, sonst würde ich ihn nicht heiraten wollen.

                              Kommentar


                              • RE: @Petronius


                                ... und worauf hast Du Dich eingelassen? Sorry wenn ich hier Eure Männerrunde störe;-)

                                Kommentar


                                • RE: Heiraten


                                  ja klar auf jeden Fall, wenn du sonst glücklich bist (ich kann dich voll und ganz verstehen mit dem Heiraten!)

                                  Aber vielleicht regelt sich "das mit dem Heiraten" irgendwann von selber und er will es irgendwann selber, wenn das alte "Ereignis" Scheidung etc. immer mehr in die Vergangenheit abrutscht und möchte es doch wieder wagen!

                                  Habe Geduld und genieß das, was du hast (Zusammenleben , Glück)

                                  Trotzdem alles Liebe

                                  Kommentar


                                  • RE: Heiraten


                                    sorry das find ich großen Quatsch, wenn er sie nicht lieben würde, würde er sicher nicht zusammenleben mit ihr!!!

                                    müssen denn Frauen immer nur geheiratet werden?

                                    Ich wollte damals auch heiraten, er wollte nicht...ok
                                    aber dann ist unsere Beziehung wegen einem anderen Grund gescheitert!

                                    Aber das Heiraten als Maß aller Dinge zu setzen noch dazu mit Erpressen find ich abartig sorry Cleopatra

                                    und nach 2 Monaten würde ich niemals jemand heiraten!!!

                                    was ist wenn er dann in 1-2 Jahren sich von einer anderen Seite zeigt, die mir nicht genehm ist, was dann??

                                    ."............Drum prüfe , wer sich ewig bindet" da ist was dran,

                                    finde ich

                                    zig tausende von Scheidungen sprechen dafür Worte

                                    Kommentar


                                    • sorry,


                                      wieso Männerrunde?

                                      Kommentar


                                      • RE: Heiraten


                                        Aha. Dumm. Toll!
                                        Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, als ob hier jede Menge Wertungen vorgenommen werden, ohne sich der eigenen Vorurteile bewusst zu sein.

                                        Grüße
                                        Anke

                                        Kommentar


                                        • RE: @Petronius


                                          frauendenke ist durchaus nachzuvollziehen. nicht immer, aber oft

                                          natürlich heißt "nachvollziehen können" nicht gleich "sich zu eigen machen", das bitte ich, zu bedenken :-)

                                          Kommentar


                                          • RE: @Petronius


                                            "worauf hast Du Dich eingelassen?"

                                            implizit habe ich mich bereits mit der heirat auf eine scheidung eingelassen, die zwar in vollem gegenseitigen einverständnis abgelaufen ist (meine ex und ich können immer noch sehr gut miteinander), aber trotzdem zeit, nerven und geld gekostet hat

                                            übrigens mehr ihre nerven als meine. denn mich hat auch nach der trennung die formal weiterbestehende ehe nicht sehr gestört. sie schon (mein nachfolger wollte ja auch geheiratet werden ;-). es ist also nicht immer so, daß bei einer scheidung die männer die haupt-leidtragenden sind

                                            Kommentar


                                            • RE: @Petronius


                                              schon klar,
                                              aber genauso wie ich jetzt nicht mehr sage: "der Mülleimer ist voll" sondern "bitte nimm doch den Müll mit runter"
                                              erwarte ich , dass er, sollte ich es einmal vergessen und mir nur rausrutschen "der Mülleimer ist voll", trotzdem so weit interpretiert, dass er den Müll mitnimmt...
                                              (nur, um das klassische Mülleimerbeispiel mal wieder zu gebrauchen)
                                              Aber lassen wir das...das ist schon einen eigenen Thread wert, bei dem sicherlich viele die Augen verdrehen. Vielleicht ist es aber auch schon 100fach ausdiskutiert worden...und ich bin zu spät dazugestoßen...

                                              Schönen Abend noch!

                                              Kommentar


                                              • RE: Heiraten


                                                Naja Dumm ist man deswegen nicht denn eine Garantie gibts auch nach Jahren nicht!

                                                Zu Deinem Problem kann ich nur sagen: lass ihn mal in Ruhe mit dem Heiraten der kommt schon von alleine, daß ist leichter gesagt als getan, ich weiß aber oftmals wollen die Männer gerade in dieser Hinsicht die Oberhand behalten.Verstehst Du was ich meine??
                                                ich z.b. hatte mal so ne ganz komische Vormulierung gemacht und meiner dachte ich wolle Ihm nen Antrag machen das hab ich lachend verneint und wir haben dann mal so drüber geredet, da meinte er das wenn, er das macht alles andre käme für Ihn nicht in Frage.
                                                Er will mich also damit Überraschen!
                                                Allerding warte ich da auch schon ne Weile drauf*ggg*
                                                Naja mal sehen wann es soweit ist.-)))

                                                Ansonsten kann ich Dich schon verstehen mir geht es da ähnlich, ich habe fast 13 Jahre mit einem andren Mann ohne Trauschein gelebt aber diesmal möchte ich das nicht mehr zumal er auf alle Fälle noch 1 Kind möchte und das gibts für mich nur noch mit Trauschein!

                                                Gruß Zoe

                                                Kommentar


                                                • RE: sorry,


                                                  Sorry Schägi, habe Deinen Beitrag, aus dem ganz deutlich hervorgeht, daß Du eine Frau bist wohl nur überflogen:-)) Habe einen Bekannten der heißt mit Spitznamen Schägi, deshalb assoziiere ich mit dem Namen Schägi immer Mann... Sorry nochmals!

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X