• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kurz vorm Durchdrehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kurz vorm Durchdrehen

    Hi,

    bevor es endgültig dazu kommt, kann mich vielleicht jemand rütteln und schütteln. Ich bin seit 2 3/4 J. mit meinem Mann zusammen, seit Mai verheiratet. In den letzten Wochen haben wir verschärfte Auseinandersetzungen, die eigentlich schon eskalieren. Unser Hauptproblem ist, das wir wenig reden, wenn, dann wird es meistens von mir gesteuert bzw überhaupt ein Thema angeschnitten. Wenn es Spaß gibt, dann bin meißtens ich diejenige, die uns zum Lachen bringt. Gibt es Probleme, dann bin ich dabei, diese zu lösen. Einige besprechen wir schon gemeinsam und jeder bringt seine Gedanken ein. Aber es ist so, das mein Mann recht eigenartige Lösungswege einschlägt, die voller Umwege und Komplikationen sind. Dazu kann ich später noch mehr sagen. Es hat sich jedenfalls alles ganz schlimm entwickelt. Wichtig ist jetzt noch, das er einen unbedarften Eindruck macht, so, als könnte er nichts schlechtes tun, er ist ein lieber mensch, gute Kinderstube, aufmerksam und fast immer gut drauf. Es ist auch seine Einstellung, nie jemandem etwas böses zu sagen, sondern lieber selber einstecken,( wohl mit Grenze). So. Ich hab mich also verliebt, und wenn das passiert, gebe ich alles, ich investiere alles, aber das tuhe ich automatisch und auch gerne. Nun passieren immer heftigere Geschichten. Weggesteckt hab ich ja schon, dass er ganz kurz vor unserer Beziehung (da hat er schon gebaggert) immer noch Kontakt hatte mit einer Frau die er übers Internet kennengelernt hat, er hatte auch ein Nacktfoto von sich mit in deren gemeinsamen Raum gestellt und ich bin halt irgendwann im Rechner drauf gestoßen und hab auch leider noch einen passenden Brief an sie gelesen, ich sag mal so, der hätte aus einem Pornoblatt stammen können. ich war völlig entsetzt, vor allem hätte ich ihm nie derartiges zugetraut. Hab mich dann auf die Erklärung eingelassen, das es ja vor unserer Zeit war. Und wieder dieses Unbedarfte. Ich denke, damals hätte ich schon reagieren müssen. 2. Ding: nach Stress geht er Bier trinken. Ich irgendwie losgegangen, hatte keine Ruhe aber auch Wut, er ist 00.00 Uhr erst los, mußte auf die Arbeit und kann keinen Alk ab. nun, er kam mir auch entgegen und plötzlich war er verschwunden, wir haben in der Nähe eine Lustbude. Ich habs ihm dann auf den kopf zu gesagt und er hats bestätigt, natürlich nur zum Bier trinken, " ich hab mich mit einer dort unterhalten, ihr einen Drink ausgegeben. Sie wollte schon, aber ich hab ihr klargemacht das ich verheiratet bin und meine Frau liebe."......
    Ein anderes mal, wieder Stress hat er sich aus dem Staub gemacht mit Bier und Schlaftabletten und ist mit dem Auto weg. ich hab ihn dann irgendwie in mein Auto transportiert seines abgeschlossen, beipackzettel vergessen, er hat dann hier im badezimmer auf dem Boden gelegen, (weiter brauch ichs nicht auszumalen), Notarzt gerufen, mitgenommen, eine Nacht in klinik.
    Jetzt vorige Woche, geht er wieeer los zum Kaufmann, wir treffen uns, er hat Tüte Bier, er kommt aber nicht nach hause. Telefonat, ...Jedenfalls stellte sich raus, er ist mit irgendeinem Typ zu seiner Unterkunft. Obdachlose oder sozialunterkunft, keine ahnung, jedesfalls Assoziale.
    Und dieses mal ist er abehauen, weil ich theater gemacht habe, weil er im Internet ganz zufällig im Erotikforum war. Aber auch das geht noch weiter.
    Ich muß Hilfe haben, ich will reden, ich weiß nicht mehr, ob ich richtig oder falsch bin

    Gruß Geli


  • RE: Kurz vorm Durchdrehen


    du machst zu viel Stress...

    Kommentar


    • RE: Kurz vorm Durchdrehen


      bin etwas aufgeregt und recht durcheinander.
      Also ins Internet ist er gegangenum nach Testosteron Ausschau zu halten (???) Und ganz zufällig kam er auf diese Erotikseite. Später erklärte er, er wollt über sein Problem reden und im forum lesen. Ich fragte lesen? Ja lesen im Forum ließt man doch. Niemals nicht Bilder gucken. Blöderweise entdecke ich dann sein Passwort , allerdings aufgeschrieben. Die Bestätigung vom Forum war geläscht. sind das Zufälle? Ich hab kein Problem damit wenn er da mal reinschaut, wir könntens und habens ja auch schon, gemeinsam tun. Da besteht überhaupt kein grund, heimlich son Mißt zu verbocken. Wir verstehen uns gut, haben gerne und guten Sex. Und ich verbiete ihm nicht dort rein zu gehn. Aber Lügen kann ich nich ab. Nun haben wir gestern zum 100.ten mal geredet, da sagt er doch:
      Wenn wir stress haben guckt er eben mal rein, die bilder stimulieren ihn, er weiß das es mich trifft darum hat er nichts gesagt, er will die körperliche Erregung spüren, ohne Teilhabe des Kopfes!!!

      ICH KANN DAS NICHT VERSTEHEN.

      Bitte sagt was, bin ich schon bekloppt.

      Ich möchte in einer Partnerschaft doch nur Ehrlichkeit, vertrauen, Respekt. Was ist da passiert?

      Gruß geli

      Kommentar


      • RE: Kurz vorm Durchdrehen


        manche machen sichs selbst bei Stress, mache gehen fremd, andere schauen sich Bilder an, andere schreiben , andere gehen ins Internet, wieder andere diskutieren, reden usw. usw. Warum stellst du ihn unter Druck? Du treibst ihn in die Enge und er möchte dich nicht verletzen, hat Angst und versucht es mit Ausreden. Versuch dich in seine Lage zu versetzen. Wenn du ihm keine Vorwürfe machst, dann weiss er, dass er offen mit dir reden kann.

        Kommentar



        • RE: Kurz vorm Durchdrehen


          wenn Du doch aber mal weiter oben lesen würdest... oder hab ich so chaotisch geschrieben.? Wäre auch kein Wunder.
          Mir geht es nicht um den Internetbesuch, sondern das ich mich belogen fühle. kann sein, vielleicht sehe ich es zu krass, darum bin ich ja hier, um Meinungen zu erhalten, aber bitte tuhe es nicht ab. Andere gehen fremd diese machen jenes usw...das hilft mir doch nicht
          Geli

          Kommentar


          • RE: Kurz vorm Durchdrehen


            ich möchte nur, ich will nur, du bist nie, du machst nie, ich kann doch erwarten......... mit dieser (oder ähnlicher) formel bist du am bestem weg, ihn von dir wegzudrängen. glaub mir, ich kenn das! ich mach diese geschichte selbst mit. im hintergrund immer die erwartungshaltung, die forderung und das gefühl ich muß. auch wenn sie es jetzt (nach unserem letztem streit, hab ich ihr mal gesagt, dass sie klammert und mir die luft zum atmen nimmt) verbal weniger fordert, die blicke, die gestik sagen alles. es ist ein richtiger druck für mich!!! vorgestern ein sms mit dem text: in der wettervorhersage haben sie kuschelwetter angesagt, ich freu mich schon aufs wochenende! ICH HAB DIE PANIK VOR DEM WOCHENENDE! sie glaubt, wenn sie mal 2 tage keine forderungen stellt, ist alles beim alten.
            WENN DU ETWAS LIEBST, LASS ES LOS! WENN ES LIEBE IST KOMMT ES ZU DIR ZURÜCK. versteht doch, dass kein mensch einen anderen besitzen kann.
            ich zb. flüchte (auch aber nicht nur aus diesem grund) in einen seitensprung.

            Kommentar


            • RE: Kurz vorm Durchdrehen


              ich finde auch, du belehrst ihn zu viel. Das war auch der "Auslöser" dafür , dass ich und mein Mann uns trennten. (die Ursache ist eine andere). ich hab mich im Chat unterhalten, abgelenkt und er wollte, dass ich mich doch mit einer älteren Mutter unterhalten soll über Familie usw. wirklich... Er hat meine E-mails kontrolliert, den PC nach den Internetverbindungen abgesucht. Und ich wollte doch nur eine Ablenkung. Lass ihm seine Freiheit. Seine kleine Privatsphäre. das ist ganz, ganz wichtig....

              Kommentar



              • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                warum stellst du Forderungen in den Vordergrund. ich hab versucht so viel wie möglich Vorstoff zu schreiben. Damit man ein kleines bild hat. jetzt steht geschrieben ich treibe ihn mit Erwartungen weg? Was ist mit dem Puff? Was ist mit dem exzessieven Alk? was ist mit meinem gefühl, wegen des Internets?zb das es ihm nicht genügt(ich)?

                Kommentar


                • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                  ist natürlich schwer zu sagen, aber puff und alk könnten auch eine flucht sein! (könnten, kann aber auch andere gründe haben)
                  bedenke dabei auch, männer denken anders, sind anders gestrickt. (frauen sind von der venus, männer vom mars)
                  männer wie frauen machen häufig den fehler, die problematik aus ihrer sicht zu verstehen und lösen zu wollen.

                  Kommentar


                  • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                    das ist mir schon bewußt, das Frauen anders gestrickt sind. Ichmuß auch dazu sagen, das ich ein Mensch bin, der bei der Moralverteilung zu oft "hier" geschrien hat. Ein Mensch, der sehr hohe Anforderungen an sich selbst stellt. Allerdings vesuche ich scon bewußt drauf zu achten, das ich nicht dasselbe von anderen erwarte. Ist aber schwer.
                    Ist es denn aber so verkehrt, Ehrlichkeit zu erwarten? vorallem Offenheit? Es geht wie gesagt nicht allein ums Internet. Er versucht mir alles recht zu machen, mich macht das wahnsinnig, ich hab seiner meinung nach keine Fehler, das gibts doch gar nicht. Allerdings kommen alle paar Monate so Hammervorwürfe, die mich dann umhauen. Ich will ja an mir arbeiten, wenn was nicht so läuft. Aber REDEN, das ist doch das A und O. Oder?

                    Kommentar



                    • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                      das mit den hammervorwürfen kenn ich nur zu gut! um des lieben friedens willen, schluck ich auch vieles hinunter. aber einmal wird es zuviel, und es kommt alles auf einmal. sicher ist das auch nicht richtig, aber damit erspare ich mir ihre beleidigte reaktion zwischendurch, und hab dann wieder alles auf einmal. und noch etwas, niemand kann einen anderen menschen ändern. ändern kann man nur sich selbst, und dadurch die reaktion des anderen.

                      Kommentar


                      • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                        richtig ist das schon mit dem Ändern. Was aber, wenn er sich derartig ändern will, um Schritt zu halten? Ich verlange das nicht von ihm. Er selbst stellt sich unter den Scheffel, er will so sein wie ich , er hat mich, meine art kopiert. ich hab tausend mal gesagt, das das nicht so geht. Er sieht es dann ein und das wars. nach einiger Zeit der alte Trott. Klar hab ich mal hier mal da gen
                        örgelt, wer tut das nicht. aber das er sich nun schon nach Testosteron umschaut um ... naja, er ist sehr schlank, aber die Gedanken die er hegt, da fällt mir die Kinnlade runter. Ich hab ihn niemals unter druck gesetzt, hoffe ihc doch. Wie kommt ein Mann auf solche Ideen?

                        Kommentar


                        • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                          na er liebt dich... nimm ihn doch so wie er ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                          Kommentar


                          • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                            Marie und seitenspringer ist aus meiner Sicht Recht zu geben. Eine Seite des Dilemmas erwaehnst du: Du investierst alles! Als Gegenleistung erwartest du natuerlich den ganzen Mann. Meine Erfahrung ist aber, dass Maenner es aber lieber etwas weniger eng haben und Freiraum behalten. Mir scheint manchmal, dass sich eine Kindersituation haelt. Der kleine Sohn haengt von der Mutter ab, die er normalerweise auch liebt. Aber er muss nach draussen, sich umsehen. Dann kommt er voller Abenteuererfahrung zurueck. Von dieser Attituede bleibt etwas im erwachsenen Mann haengen. Daheim Sicherheit, draussen prickelndes Abenteuer. Ich wage zu sagen, wenn er das hat, steht er zu dir. Auf seine Weise.

                            Du sagst zwar, er darf dies und das, er soll mich nur nicht beluegen. In Wirklichkeit hat er das Gefuehl, und nur das zaehlt, dass er nicht darf, dass er nicht kann. Die Mutter laesst ihn nicht nach draussen. Und wenn er doch draussen war und du treibst ihn mit Fragen in die Enge oder ueberrraschst ihn, dann greift er zur Luege. Das ist ein ganz normaler Selbstschutzmechanismus.

                            Maenner sind ueberwiegend tendenziell promisk. Du kannst versuchen, ihn an der ganz kurzen Leine zu halten und vielleicht bist du sogar erfolgreich, den Ausbruch der Promiskuitaet zu verhindern. Aber du wirst dafuer einen hohen Preis zahlen. Wahrscheinlicher ist aber, dass du ihn ganz vertreibst, moeglicherweise sogar definitiv. Was du von Tabletten und Alkohol mit anschliessendem Krankenhausaufenthalt sagst, klingt nach Selbstmordversuch. Wenn einer so weit geht, muss er verdammt unter Druck sein. Ihr steht also beide kurz vor dem Durchdrehen.

                            Es gibt kein Patentrezept. Am sichersten wuerde mir loslassen erscheinen.

                            Kommentar


                            • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                              Was aber, wenn er sich derartig ändern will, um Schritt zu halten? Ich verlange das nicht von ihm. Er selbst stellt sich unter den Scheffel, er will so sein wie ich , er hat mich, meine art kopiert.

                              aus irgendeinem grund bildet er sich aber ein, so sein zu müssen. da er das aber nicht schafft, flüchtet er in eine welt, die ihn so annimmt, wie er wirklich ist. ich denke, dass er enormen druck ausgesetzt ist.

                              Kommentar


                              • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                                ich glaub, ihr braucht beide Hilfe. So blöd wie sichs anhört. Aber wenn er schon versucht hat Tabletten zu nehmen. Vielleicht sinds auch nur Missverständnisse. Ich konnte z.B. nur in einer Paartherapie mit meinem Mann richtig reden. Zum Schluss, als es schon zu spät war. Und lass es nich soweit kommen. Ihr steckt BEIDE in der Klemme.

                                Kommentar


                                • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                                  mit "alles investieren" habe ich lediglich sagen wollen, das ich, unabhängig von allem , mich reinkniee in eine Beziehung. das hat nichts mit Dank erwarten zu tun. und was sol ich vom Abhalten der Promuskuität verstehen? Na ich bitte Dich, das ist doch nicht das thema. jedenfalls arbeite ich nicht darauf hin, wenn dem dann so sei, dann muß es so sein. Wenn der Drang besteht, gehöhre ich doch nicht mehr an seine Seite.
                                  Ich kann immernoch kein Handeln meinerseits entdecken, das ich ihn an der kurzen Leine halte. Im gegenteil, z.B ich hab ihm vermittelt, das es wichtig ist, Freundschaften zu pflegen. Er hat sich dann ja auch eine Beschäftigung gesucht mit einem Kollegegen. Ist das dann wieder eine Vorschrift?Ich kanns nicht so recht verstehen. Ich sehr oft das Gefühl, das er hilflos ist und was ist denn verkehrt daran, zu sagen, du könntest? Z.B. .... mal seinen Sohn interviewen, denn, wenn er wieder meißt durch Alk(ist nun meistens so) melancolisch wird, ist er nicht gut drauf. aber ohne alk redet er nicht über ihn. Wo schränke ich ihn denn ein, oder wo erdrücke ich ihn?

                                  Kommentar


                                  • Fragen


                                    Geli1 schrieb:
                                    -------------------------------
                                    Ich bin seit 2 3/4 J. mit meinem Mann zusammen, seit Mai verheiratet. In den letzten Wochen haben wir verschärfte Auseinandersetzungen, die eigentlich schon eskalieren.

                                    also, mir laufen die Beiträge hier bis jetzt zu schubladenmässig ab. Du engst ihn also ein - deshalb verhält er sich so. Aha.

                                    In den letzten Wochen ...? Ihr kennt Euch schon so lange, hast Du irgendwelche Ideen, warum es auf einmal so schief läuft? War davor alles bestens? Seit wann? Erst jetzt, wo Ihr verheiratet seid? Oder wie kommts? Sonst war alles ok?

                                    Kommentar


                                    • RE: Fragen


                                      hallo jeune, hab meine Worte eben wieder gelöscht, hatte dich falsch verstanden. Ich muß für heute schluss machen. Ich schreib morgen was dazu ok?

                                      Nacht und danke allen

                                      Kommentar


                                      • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                                        hast du mal überlegt, warum du dich hier rechtfertigst? Wir sollen dich "wachrütteln" und du lässt es nich zu.....

                                        Kommentar


                                        • RE: Kurz vorm Durchdrehen


                                          ok, eines ist auch klar! fehler werden immer von beiden seiten gemacht, einer allein ist nie schuld.
                                          wollt ich nur klarstellen, betreff beitrag von jeune.
                                          generell aber gilt für alle, ob männer oder frauen. versucht nicht (bewusst oder unbewusst) euren partner zu ändern, bzw vermeidet ihm/ihr das gefühl zu geben sich ändern zu müssen. gerade in deinem fall verstehe ich es nicht ganz. du bist doch noch nicht so lange mit deinem mann zusammen. in dieser zeit kann er sich doch nicht so sehr verändert haben. du hast dich in den mann doch auch so verliebt, wie er ist.
                                          auch wenn du ihn nicht veranlasst hast sich zu ändern, irgendetwas in deinem verhalten hat es vermutlich doch getan. (kritik?)

                                          Kommentar


                                          • komiker


                                            sie rechtfertigt sich, weil du sie angreifst.

                                            Weil sie nicht auf Deinen Zug aufspringt.

                                            Ich hab keine Ahnung, was ihr eigentliches Problem ist, wie es dazu kommt, dass ihr Kerl nach fast drei guten Jahren in Puff rennt und sich besäuft ...

                                            ************
                                            Wir sollen dich "wachrütteln" und du lässt es nich zu.....
                                            *************
                                            mal langsam, Marie, vielleicht fährt Dein Zug ja in die falsche Richtung.

                                            der Vorteil dieses Forums ist ja, dass verschiedene Züge fahren, sie hat nur ne dumme Zeit erwischt.

                                            Kein Grund für Dich, sie in den falschen zu drängen.

                                            Kommentar


                                            • du bist.....


                                              ja nur sauer, dass das nich von dir kam.....

                                              Kommentar


                                              • streitet doch nicht :-)))


                                                versuchen wir doch geli1 zu helfen (morgen, wenn sie wieder da ist)

                                                Kommentar





                                                • sach ich ja - komiker ! naja, gute nacht, marie.

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X