• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich brauche Hilfe! Bitte!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich brauche Hilfe! Bitte!

    Hallo ihr Lieben!
    Ich habe momentan ein kleines Problem! Ihr kennt ja meinen Beitrag vom letzten Mal! Da wo es mir so schlecht ging! Viele haben mir darauf geantwortet und mir auch geholfen! Im Moment bin ich ein bisschen stabiler und ich habe in den letzten Tage mit mehren Leuten zusätzlich gesprochen!
    Es geht um meine Ex-Freundin! Wir haben seit fast 3 Wochen jetzt gar keinen Kontakt mehr! Sind aber schon seit 2 Monaten getrennt! Sie hat mir immer unsinnge begründungen geben für die Trennung! "Wir machen uns zu agbhängig, Ich glaube ich liebe dich nciht mehr, Auf dauer gesehen ist es besser, Du bedrängst mich etc." Da Ganze ist aber ein bisschen anderes gewesen! Sie hatte ein FSJ absolviert und dann war für sie schluß! Sie hatte keinen Job, keine Ausbildung etc.! Und ich habe mich selbst umgeschaut nach einer Ausbildung! Ich war dann fast jeden Tag bei ihr, weil es ihr von Tag zu Tag schlechter ging und ich sie nicht alleine lassen wollte! Jedesmal nach der Therapie, hat sie geweint! Sie hat mit super nette Sache gesagt und auch Mails geschickt! Wie zum Beispiel, du bist der Fels in meiner Brandung, du bist das Feuer dass die Hoffnung in mir entfacht! usw.! Ich dachte alles schön und gut! Doch sie driftete immer mehr ab und war immer mehr auf ein SuizidForum! Das habe ich mitbekommen und wir haben uns darüber gestritten! Dann abends, haben wir uns in den Armen gelegen und wir haben uns beide gesagt wir möchten einander nicht verlieren! 2 Minuten später hat sie gesagt sie will sich trennen! Und ich bedränge sie zu sehr! Das war die Vorgeschicht! Mir wurde vor ein paar Tagen empfohlen, dass ich noch ein letztes klärendes Gespräch mit ihr führe um für mich vielleicht auch abzuschließen! Aber sobald ich sie sehe, will ich sie in den Arm nehmen! gebe die Ganze Schuld mir und will einfach nur mit ihr zusammen sein! Ich weiß nicht ob ich das schaffen kann! Und wenn ich das schaffen kann, dann möchte ich sie aber versuchen wieder zurück zu bekommen! Ich habe überlegt, ob ich nicht jemand anderes mitnehme und der oder die versucht ein bisscehn was raus zu holen! Meine Ex sagt auch immer ich will das wir Freunde bleiben! Sie will mich nicht verlieren und will mich auch in den Arm nehmen (dazu muss ich sagen, sie kann sonst niemanden gerne in den Arm nehmen nur mich! Noch nicht mal ihren Bruder) und in ihren Augen habe ich es immer wieder gesehen, dass sie gerne mich küssen würde! Sie will nicht die Verantwortung für eine Beziehung! Sie will nur die Guten Seiten, einen Lückenbüsser vielleicht!, das weiß ich nicht! Ich durfte sie nach der Trennung sogar noch intim berühren! Es kommt mir immer wieder alles in den Sinn! Auch immer die Andeutungen! Und dann vor 3 Wochen kam ich einmal kurz zu irh durch und sie hatte mir gesagt, dass sie Angst hat! Angst vor allem und deswegen das nicht will! Und ich weiß nicht was ich tun soll? Soll ich die Tür zu machen und sie vielleicht vergessen? Soll ich mit ihr abschließen? Auf der einen Seite, will ich das es wieder gut wird und wir wieder zusammen sind, auf der adneren, will ich das es ein jähes Endet findet! Denn ich kann einfach nciht mehr! Immer laufe ich mit diesen Gedanken rum! Ich glaube ich Liebe sie noch was soll ich machen? Gibt es einen dritten Weg? Es kann auch sein, das ich schon Gefühle für andere enwickelt habe! Ich weiß es nicht! Ich bin verzweifelt mit dieser Frage! Soll ich sie Eifersüchtig machen, denn das wird sie sein! Das war sie schon mal und wenn sie die auch ncoh sehen würde, dann wie bestimmt nachdenken! Aber ich will auch nciht weh tun! Ich weiß nicht! Bitt ich brauche umbedingt einen Rat! Bitte!
    Danke
    André


  • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


    Hi André,

    was du da beschreibst, kommt mir sehr bekannt vor. Meine Nichte leidet an einer Persönlichkeitsstörung (Borderline), die jede Beziehung zu anderen Menschen sehr schwierig macht. Dabei gilt der Leitspruch "ich hasse dich, verlass mich nicht". (Muß nicht sein, dass deine Freundin auch dieses Problem hat.)

    Mit dieser Situation umzugehen ist sehr schwierig und ohne Hilfe von Therapeuten und Ärzten kaum möglich. Leider ist es so, dass gerade solche Menschen auch wieder sehr attraktiv auf Leute wirken, die selbst Probleme mit ihrer Persönlichkeit haben. Das ist bei euch wohl auch so, oder?

    Ich wünsch dir und deiner Freundin viel Glück,
    Irmi



    Kommentar


    • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


      Hi Irmi!
      Ich habe mich erschrocken, denn wenn man die Buchstaben, deines Namens verdreht kommt der Spitzname meiner Ex raus!
      Sie hat Borderline und ich habe das auch! Ich lass mich behandeln und sie hat jetzt Ambulante Betreung bekommen! Ich habe ja soviel auch dafür getan! Ich gehe ja jetzt auch wieder ins Krankenhaus! Und irgendwie will ich sie vergessen und irgendwie nicht!
      Ich weiß einfachnciht was ich tun soll!
      Ja bei uns ist das deke ich auch so! Nur das wir uns wirklich liebten! Und ich weiß jetzt nicht mehr weiter! ICh komme schon wieder in so ein Tief hinein! Und das kann ich nicht und darf ich nciht! Ich muss jetzt doch ne Entscheidnung treffen oder nicht???

      Kommentar


      • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


        Hallo Andre,

        du weißt aber schon, dass es spezielle und garantiert auch gute Foren zu Borderline gibt, wo sich Gleichgesinnte austauschen, nicht wahr?

        Hast du in so einem schon mal dein Problem aufgezeigt?
        Da gibt es sicher einige Menschen, die ein ähnlich gelagertes Problem haben wie du und vielleicht sogar auch Lösungsansätze erfahrungsbedingt parat haben.

        Solltest du kein Forum kennen, dann google vielleicht mal.
        Einen Versuch ist es sicher wert.

        Wünsche dir alles Gute

        Liebe Grüsse
        Shanti






        Kommentar



        • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


          Hi!
          Ich wusste zwar das es welche gibt, aber ich kenne keine und als es mir dreckig ging, haben mir hier viele geholfen! Und Borderline hin oder her! Ich brauche einfach nur Hilfe! Ich kann nciht wirklich was entscheiden! Ich versuche schon die Ganze zeit meine Entscheidungen abzuwälzen! ICh versuche immer zu errechnen was der sicherste Weg ist, Ein Weg mit wenigen Verlusten! ABer ich finde keinen! Ich weiß einfach nicht welchen ich einschlagen soll! Erst nächste Woche kann ich meine Therapeutin fragen! Und ich weiß nicht ob ich das aushalte! Und die wird mir auch nciht sagen was ich tun soll! Die sagt was passieren kann und entscheiden muss ich! ICh brauche nur Hilfe das zu verstehen! Bitte ich weiß nicht was ich dazu sagen kann! Es lastet so viel Druck auf mir und ich kann nichts mehr kompensieren! Bitte!
          André

          Kommentar


          • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


            Hi Andre


            ich kann dir insofern nachfühlen als ich weiss wie es ist wenn man sich liebt diese Liebe aber keine Erfüllung finden kann aus Gründen die man nicht ändern kann. Es ist schwer und es dauert sehr lange bevor man sich lösen kann.
            Was mir geholfen hat ist das strikte Beenden der Beziehung. Glaub mir das ist nicht leicht und es wird vorkommen das es dich wieder von den Füssen holt. Wahrscheinlich wird es auch immer ein wunder Punkt in deiner Seele bleiben. Letztendlich ist es aber wichtig eine Entscheidung getroffen zu haben. Den Kopf frei zu bekommen für andres. Ich sage nicht das es leicht ist, oh nein da mache dir keine Illusionen aber denk etwas weiter. Manchmal ist es wirklich besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Ich für meinen Teil kann heute sagen es geht mir besser aber nicht gut. Trotzdem war es für mich richtig.
            Im übrigen bei solchen Sachen gibt es keinen sicheren Weg. Jeder Weg den du einschlägst wird dir weh tun. Die Frage ist nur wie lange willst du die Schmerzen ertragen?
            Tolot

            Kommentar


            • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


              die Entscheidung kann dir niemand abnehmen, weder deine Therapeutin noch hier jemand aus dem Forum (naturgemäss hier noch weniger).

              Selbst wenn man noch sosehr auf Sicherheit bedacht ist und seine "Verluste" so gering wie möglich halten will - ein gewisses "Risiko" wirst du immer im Leben eingehen müssen. Komplett ohne geht es nicht. Ausserdem würde meiner Meinung nach auch eine gewisse Würze im Leben fehlen.

              Also wenn du wirklich denkst, du schaffst es nicht alleine bis zu deinem Termin, dann klemm dich dahinter und google nach einem geeignete Forum.

              www.borderline-community.de
              ist z.B. eines davon, soweit ich jetzt nach kurzem googlen gelesen hab. Weiß natürlich nicht wie "gut" es letztendlich tatsächlich ist, aber du kannst dich ja auf alle Fälle umsehen, bzw. im Internet nach weiteren suchen. Es gibt genug davon.

              Verlass dich nicht auf andere, sondern nimm dein Leben selbst in die Hand, denn DU bist derjenige der auch damit
              zurechtkommen muß.
              Soll jetzt aber nicht heißen, dass du dir keine Ratschläge einholen oder Hilfe in Anspruch nehmen sollst.

              Wünsche dir ehrlich alles Gute.

              LG Shanti









              Kommentar



              • Faktor Zeit


                André schrieb:
                -------------------------------
                Erst nächste Woche kann ich meine Therapeutin fragen! Und ich weiß nicht ob ich das aushalte! Und die wird mir auch nciht sagen was ich tun soll! Die sagt was passieren kann und entscheiden muss ich!



                Warum so eilig?
                Ich weiss schon, was Du meinst. Ich hasse das auch, wenn ich selbst keine Entscheidung treffen kann. Eine Seite in mir sagt Hü, die andere Hott. Is furchtbar. Ich will auch immer schnell entscheiden, damit ich weiss, wo ich langgehen soll.

                Du hast demnächst Menschen um Dich, die Dich sehr unterstützen werden, Entscheidungen zu fällen, zu erkennen, was Du willst, das Hü-und-Hott zu beenden. Sehr bald. Dann wirst Du klarer sehen.

                Keep cool, wart es ab. Ein paar Tage verbringen in Unentschiedenheit sind gar nichts gegen all die Zeit, die Du vor Dir hast !!! Ich hätte gern was von Deiner Zeit :-)))

                Kommentar


                • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                  Ich fürchte, es sieht nicht gut aus.
                  Zum einen bist du wirklich total verzweifelt, das sehe ich an deiner wirren Schreibweise.
                  Aber zum anderen gibt mir ihr Verhalten und vor allem ihre Angst zu denken.
                  Wenn ihre Angst undefiniert ist, lässt sich das auch durch tausend Argumente nicht widerlegen und aufheben.

                  Irgendwie kommt mir deine Geschichte sehr bekannt vor, ein bekannter von mir macht sowas gerade durch. Langsam kommt er zu der Einsicht, dass sie psychisch gar nicht gesund ist und es sich nie ändern wird. Es läuft bischen ähnlich wie bei dir. Und ihn zieht es genauso runter wie dich.

                  Ich glaube es wäre besser, wenn du dich von ihr fernhältst und Abstand gewinnst. Kann sein dass sie sich fängt, oder auch nicht. Kapsel dich innerlich ab, sonst gehst du ein wie eine Primel.

                  Kommentar


                  • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                    " Ich muss jetzt doch ne Entscheidnung treffen oder nicht??? "

                    Nein. Es löst sich auch mit der Zeit. Nur lass dich dann nicht so runterziehen.

                    Kommentar



                    • Borderline


                      Kannst du mir mehr über deine Nichte erzählen, wie sich das auswirkt und so?

                      Kommentar


                      • lies mal da


                        http://www.borderline-selbsthilfe.de/

                        Kommentar


                        • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                          hallo andre,

                          ich glaube ihr seid beide ziemlich am ende, du als auch deine freundin, ihr braucht einen partner, der stark ist!

                          ich glaube das willst du jetzt nicht hören, aber wenn du und sie borderline habt, dann könnt ihr euch vielleicht gut verstehen, aber eure beziehung wird dir und ihr viele schmerzen bringen!! es ist wie wenn ihr beide im großen ozean schwimmt festgehalten an einem kleinen holzstück und die großen mächtigen wellen euch hin und her schaukeln, ein jeder zieht auf seiner seite, und desto mehr der eine zieht, desto schlechter geht es dem anderen und umgekehrt!!

                          eure beziehung ist leider zum scheitern verurteilt, klingt hart aber ist so, wie die anderen schon sagten: lieber ein ende mit schrecken , als ein schrecken ohne ende!!!!!!!

                          das hälst du auf dauer nicht durch und sie wohl auch nicht.

                          woher ich das alles weiß:
                          ich arbeite im psychiatrischen bereich,

                          die ursache/wurzeln von diesen borderline-störungen liegt im frühkindlichen/kindlichen erlebensbereich
                          -traumatische grenzerfahrunggen
                          -sexueller mißbrauch
                          -körperliche und seelische misshandlungen
                          -psychische verwahrlosungen und nichtbeachtungen im kindesalter......undundund....gibt vieles was im argen liegt

                          borderline=grenzgänger,grenzerfahrungen
                          die seele spaltet die grenzerfahrungen ab, was ihr nicht immer gelingt, deshalb dieses hin und her, im unterbewusstsein ist alles noch da!
                          ihr habt dinge erlebt, die ein anderer vielleicht nicht überlebt hätte, die seele spaltet das ab, das resultat sind borderline-störungen.

                          soweit ich beruflich mitbekommen habe, sind diese krankheiten nicht auf dauer heilbar, aber man kann versuchen damit zu leben
                          - teilweise mit psychotherapie,
                          - hin und wieder stationäre teilweise tagesklinische behandlungen
                          -medikamentöse therapie

                          und ganz wichtig: einen halt finden im leben!!!

                          wichtig ist auch struktur im leben!!!
                          ein beruf ohne stress, zeitdruck oder ähnliches, der dir halt und sicherheit gibt im leben und spaß macht,
                          gute freunde ,
                          eine ersatzfamilie, falls die eigene familie versagt oder sonstige gründe dagegen sprechen
                          und falls eine beziehung, dann zu einem haltgebenden ,starken partner, der keine persönlichkeitsstörungen hat und aus keiner dysfunktionalen (kaputten/problembeladenen) familie kommt!!!
                          wichtig ist auch ein geregelter tagesablauf, anbindung an hobbies , verein oder selbsthilfegruppen

                          ich wünsche dir alles liebe

                          marion

                          Kommentar


                          • RE: Faktor Zeit


                            Ich gebe jeune recht.
                            WAS machst Du in den nächsten Tagen?
                            Was hast Du sonst noch zu tun, arbeitest Du, lernst Du was, ... Erzähl mal.
                            Und, Du musst nicht soo schnell sein. Echt.

                            Kommentar


                            • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                              Bist Du Putzfrau im psychiatrischen Bereich?

                              He, André, das ist überhaupt noch nicht klar, dass Eure Beziehung zum Scheitern verurteilt sei. Auch dass Eure "Krankheit" auf Dauer "nicht heilbar" sei, halte ich für oberflächliches Gewäsch. (Natürlich kann ich gewissermaßen auch nix anderes von mir geben als solches, das bringt die Form hier mit sich... Also verzeih mir, marionws wegen dem frechen Wort.)
                              Tatsache ist, dass Ihr Euch helfen lasst. Das ist doch schon mal viel. Recht clever scheinst Du auch zu sein, das ist sicherlich von Vorteil. Und jetzt erst mal einen Schritt nach dem anderen... s.o.

                              Kommentar


                              • RE: Faktor Zeit


                                Hi ötv
                                Danke für deine Antwort!
                                Also ich mache eigentlich nichts! Ich bin Krankgeschrieben und zur Schule kann ich deshalb auch nciht mehr gehen! Ich warte eigentlich nur auf das Krankenhaus! Ich sitze viel vor dem Fernseher und mache ab und an mal was mit ein paar Bekannten! Finde ich persönlich aber zu wenig!
                                Ich weiß nicht warum, aber ich muss immer schnell sein! Denn je länger ich überlege, desto unentschlossner werde ich! Kennst du den Spruch wer zögert der verliert? Das ist doch fasr immer so!
                                Ich habe zu oft verloren! Ich will das nicht nochmal mit machen! Aber ich versuche auch immer ein bisschen ruhiger zu werden, doch ich schaffe das nciht wirklich!
                                Was sagts denkst du darüber?
                                André

                                Kommentar


                                • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                  Hallo!

                                  Danke für deine Worte! Du meinst also ich sollte sie loslasssen und einfach weiter gehen! Du meinst ich sollte versuchen mir mein Leben so zu bauen das es alles hält!
                                  Aber wie soll ich sowas machen? Weißt du, ich habe gerade angefangen mit ein paar Leuten hier ein bisschen Freundschaft aufzubauen und ehrlich gesagt das tut ganz gut, aber irgendwie gibt mir davon nichts halt! Alleine schon die Vorstellung nie wieder im meinem bes******* Leben "normal" sein zu können, tägl. Tabletten schlucken, dauernd zu Psychologen/Kliiniken zu gehen, nein das halte ich nicht durch! Das schaffe ich nciht! Ich will nicht irgendwie jedes Jahr im Herbst wieder ein Depriphase kriegen! Ich will nicht dauernd zu einem Arzt laufen und dann zum anderen! Ich will wenn ich schon leben muss, leben! Ich will eine Frau - diese Frau - , Kinder, ein Haus einfach nur ein Leben! Ich habe gestern viel gelernt und ich war euphorisch deswegen! Und heute zerbrach es wieder! Aber das sage ich in einem anderen Beitrag! Ich habe keine Struktur, die hatte ich noch nie! Ich brauche Streß damit ich mich nicht mehr warnehmen muss! 5 Jahre mindestens Therapie noch machen, schon wieder ins KH, ohne Freundin - ohne Liebe - , ohne einen Sinn im Leben! Nein das will ich nicht wirklich! Sie ist vielleicht schwach und wenn ich es ändern könnte dann würde ich zu ihrem und auch zu meinem Schutze die Zeitline verändern und mich aus ihren Leben streichen und umgekehrt! DOch leider habe ich diese Macht nicht! Weißt du selbst meine Psychologin hat gesagt das wir beide zu schwach für einander sind! Aber Gefühle halten sich nicht an Logik oder Vernunft! Ich kann das nicht! ich will das nicht mehr! Lieber ein Ende mit schrecken als ein SChrecken ohne Ende! Ja das stimmt! Aber dann hätte ich schön längst sterben müssen! Denn mein Leben ist der Schrecken, jeden Tag aufs neue und der nicht enden will! Wie soll ich das tun was du mir vorgeschlagen hast? Wie kann ich das machen?
                                  André

                                  Kommentar


                                  • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                    HI ötv nochmal
                                    Aber was ist wenn er recht hat? Was mache ich dann? Ich kann das nicht! Einen Schritt nach dem anderen! ISt gut will ich auch machen! Aber wohin? Ich weiß es nicht mehr! Meine Energie ist einfach zu schwach um wieder zu kämpfen! Und dann wieder zu versgaen! Wie ich es imemr tue! Ich habe gelernt und dachte wenn ich erneut hoffe und positiv denke, dann wird das schon klappen! Aber nein! Es hat nicht geklappt! Wie es immer nicht klappt! Er scheint doch irgendwie recht zu haben! Tut mir leid!
                                    André

                                    Kommentar


                                    • Käse


                                      Bei "ein Schritt nach dem anderen" stellt sich die Frage nach dem wohin kaum. Aufs Klo? Zum Kühlschrank? Waschen? Bügeln? Fenster putzen? Koffer packen für das Krankenhaus? Dafür vorbereiten, also Bücher kaufen oder in der Bücherei ausleihen, was auch immer, ...
                                      Slow down, man.

                                      Kommentar


                                      • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                        Hi Andre

                                        auch wenn es schwer fällt und es weh tut ohne Ende, auch wenn alles den Sinn verliert... Kämpfe. Es ist nur ein Spruch aber er ist wahr. Wer kämpft KANN verlieren, wer nicht kämpft HAT SCHON verloren.
                                        Du hast Wünsche und Sehnsüchte wie jeder Mensch auf der Welt. Du möchtest eine Frau, Kinder , ein Haus und und und. Halt ganz normal. Aber hast ´du dir schon mal Gedanken gemacht wie das wahr werden soll? Hast du dir schon mal überlegt was du, ja DU, dazu beitragen kannst? Die Gesellschaft bietet dir eine Therapie um dir die Gelegenheit zu geben dein Leben in den Griff zu bekommen. Aber all das hilft nichts wenn du deinen Teil nicht dazu beiträgst.. Deine Betreuerin sagt das ihr zu schwach seid füreinander und ich glaube sie hat recht. Auf der anderen Seite spielt das für Gefühle keine Rolle, ich weiss. Wie siehst du es könntest nicht du der starke Teil in der Beziehung sein oder es zumindest versuchen? Was müsstest du tun um das zu erreichen? Schreib es auf und sprich mit deiner Betreuerin darüber, denk über ihre Ratschläge nach. Spiele es zumindest in Gedanken durch was da gesagt wird. Vielleicht gibt es den einen oder anderen Punkt der anehmbar ist, dann tue es.
                                        Du sagst dein Leben ist der Schrecken, hast du schon mal überlegt was du tun kannst das es den Schrecken verliert? Nicht die anderen, nicht deine Freundin die du so vermisst, nein, du ganz allein. Was wäre für dich eine Erleichterung?
                                        Denk mal drüber nach. Ich weiss es ist schwer und es kann dauern bis sich Erfolge einstellen, aber du hast Zeit soviel Zeit, nutze sie.

                                        Tolot

                                        Kommentar


                                        • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                          ötv zu deiner anmerkung:

                                          ich bin angehende psychotherapeutin

                                          schönen tag

                                          marion

                                          Kommentar


                                          • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                            Hallo tolot
                                            Ich weiß das wenn ich aufhöre zu kämpfen ich schon verloren habe! Aber vielleicht sollte man sich irgendwann mal eine Niederlange eingestehen!
                                            Ich war in unsere Beziehung der starke Pol! ICh habe alles für sie getan! Ich wollte doch nur ein bisschen mehr nähe haben! Und das wollte sie nicht! Die konnte das nciht!
                                            Ich weiß nicht was mir Erleichterung erschafft wirklich nicht! ICh kann das nicht verstehen! ICh kann darauf keine Antwort fidnen! Vielleicht kannst du mir sagen wie man darauf eine Antwort findet!
                                            Danke
                                            André

                                            Kommentar


                                            • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                              Hi Andre

                                              Fragen: Willst du wirklich aufgeben? Ist es dein erklärtes Ziel dich und dein Leben einfach so aufzugeben? Wenn ja warum tust du das alles? Wenn nein warum versuchst du es nicht dein Leben zu ändern? Warum kämpfst du zur Abwechslung mal um dich, um dich ganz persönlich. Kümmere dich nicht um andere versuche dein Leben in Ordnung zu bringen. Das deiner Freundin kann dann das nächste Ziel sein. Ich glaube du kannst deine Liebe zu ihr am besten zeigen wenn du ihr ein Beispiel gibst.
                                              Erwarte nicht das sie dir um den Hals fällt oder zu dir zurück kommt. Nein gehe davon aus das es nicht passieren wird und trotzdem wirst du ihr helfen. Sie wird sehen das man es schaffen kann. Weisst du , wenn man jemand wirklich liebt dann ist man in bestrebt alles zu tun das es demjenigen gut geht.. Natürlich erwartet man das es auch zurück kommt aber trotzdem du möchtest doch das es ihr gut geht? Oder geht es dir nur darum das deine Bedürfnisse befriedigt werden, machst du sie dafür verantwortlich das es dir schlecht geht? Bist du so egoistisch das es dir egal ist wie es ihr dabei geht?
                                              Glaub mir ich verstehe deine Sehnsucht mehr als du vielleicht glaubst aber du kannst an andere Menschen nur ein Angebot machen und nichts erzwingen. Versuch ihr ein gutes Angebot zu machen, in deiner Person, und wenn sie es nicht annimmt , da sind noch so viele Mädchen draussen die es vielleicht zu schätzen wissen wie und wer du bist. Verstehst du was ich meine?

                                              Tolot

                                              Kommentar


                                              • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                                Hi tolot
                                                Du hast recht mit dem das ich nichts erzwingen kann! Ich kann es nicht! Meine Erzeugerin konnte es! Daher denke ich man kann das! Ich habe aber schon versucht dieses Denken abzulegen und wie ich finde mit einen guten Erfolg! Nein ich habe nicht das bestreben aufzugeben und dennoch habe ich es! Denn ich kann im Moment nicht mehr weiter wieder einmal!
                                                Wie soll ich mich um mich kümmern? Immer wenn ich was mache dann wird es von irgendwas in meinem Kopf oder meiner Seele kaputt gemacht!
                                                Ja ich will das es ihr gut geht! Ja ich will auch das meine Sehnsüchte von ihr gedeckt werden! Klar! Aber mein bestreben war immer "das Wohl von ihr steht höher als das Wohl von mir"! Immer! Ich habe ihr geholfen eine Zukunftsperspektive für sie auf zubauen! Ich habe geholfen wo ich nur konnte! Ich habe mich aber nie hingestellt und verlangt das sie das selbe tun soll! Ich war nie bzw. extrem selten egoistisch! Ganz im Gegenteil zu ihr! Sie war immer egoistisch! Sie hat alles an sich gerissen! Verstehst du wie ich das meine?

                                                Kommentar


                                                • RE: Ich brauche Hilfe! Bitte!


                                                  Hi Andre

                                                  ich verstehe was du meinst. Gerade deswegen denke ich ist es an der Zeit an sich selber zu denken. Stell dich in den Mittelpunkt deiner Wünsche, sei egoistisch in der Beziehung das du dir sagst . ICH will leben. ICH möchte eine Partnerin die MICH liebt. Dafür tue ICH das was MIR gut tut. ICH bestimme wie mein Leben läuft. ICH lade sie dazu ein, aber wenn sie nicht möchte dann gestalte ICH MEIN Leben ohne sie.
                                                  Versetze dich in ihre Lage. Ich glaube du kannst das sehr gut. Wie hast du dich gefühlt als deine Eltern es erzwungen haben das du tust was sie wollen? Wie ging es dir da? Schlecht ging es dir. Warum tust du genau das mit deiner Freundin? Du versuchst sie zu zwingen etwas zu tun das sie offensichtlich nicht will. Willst du es denn wirklich oder suchst du nur das Gefühl das du mit deiner Einstellung zum Leben recht hast? Versuchst du dir bewusst eine Niederlage zu organisieren weil du so daran gewöhnt bist und es so schön ist im Selbstmitleid zu ertrinken? Weil man dann nicht verantwortlich gemacht wird für das was passiert ist?
                                                  Andre Verluste schmerzen, keine Liebe zu bekommen tut weh das ist mit nichts zu vergleichen. Trotzdem ist es ganz allein an dir das zu ändern. Es kommt niemand und nimmt dich an die Hand und sagt "hier ist deine Freundin und nun lebt in Glück zusammen", das wird nicht passieren. Du bekommst Unterstützung und Zuspruch. Hier im Forum und auch im realen Leben. Viele Leute kümmern sich um dich und sind bereit dir zu helfen. Aber die entscheidenten Schritte kannst nur du alleine tun. Du hast die Wahl dich auf ein Leben einzulassen das du nur unter massiver Hilfe von anderen führen kannst und immer dem Gefühl der Hilflosigkeit und des Alleinsseins ausgeliefert oder du kannst versuchen dich Schritt für Schritt aus diesem Teufelskreis zu befreien. Du wirst betreut es ist immer jemand da der dich auffängt, das ist schwer aber es geht. Das Erreichen eines Ziels beginnt immer mit dem ersten Schritt. Lass dich nicht hängen versuch zu kämpfen. Frag deine Betreuerin was für dich ein realistisches Ziel ist,. Nimm dir ein kleines Ziel vor etwas was du erreichen kannst damit du Erfolgserlebnisse bekommst. Später immer mehr . Erfolge muss man sich organisieren. Es geht , glaube daran. Gönn deinen Eltern nicht den Triumph immer noch dein Leben zu bestimmen.
                                                  Tue es für dich.

                                                  Tolot

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X