• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Es nervt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Es nervt

    Mein Mann und ich sind 12 Jahre verheiratet und haben 4 Kinder, die mich sehr beanspruchen. Ich zeige meinem Mann schon dass ich ihn liebe sage es ihm und nehme ihn auch in den Arm, aber er will immer nur Sex. Ich kann nächtelang nicht geschlafen haben und kaputt sein wie Hund, er nervt ständig damit. Ich möchte halt einfach mal meine Ruhe. Da der Kleinste bei uns schläft, und oft wach wird bin ich froh dass ich überhaupt manchmal schlafen kann und er kommt dann mitten in der Nacht und will Sex. Wenn er dann mal ein paar Tage nichts kriegt, lässt er mich links liegen und meint halt er bräuchte es, und ich wäre eine Egoistin. Dabei möchte ich einfach manchmal in Ruhe gelassen werden. Ich habe manchmal schon ein schlechtes Gewissen. Wenn es nach meinem Mann gehen würde, müssten wir jeden Tag was machen. Ansonsten verstehen wir uns eigentlich gut. Ich denke er versucht so seinen Stress abzubauen, aber ich fühle mich echt schon langsam als Befriedigungsobjekt. ER versteht mich in der Hinsicht überhaupt nicht.Bin ich denn wirklich ein Egoist nur weil ich mal ein paar Tage nicht möchte ? Muss ich umbedingt seinen Trieb befridiegen? Was kann ich denn da tun?


  • RE: Es nervt


    Ganz sicher bist du keine Egoistin. Es handelt sich um einen typischen Fall von 'the pot calling the kettle black'. Oder nach Clausewitz, Angriff ist die beste Verteidigung.

    Wenn dein Mann sexuelle Entspannung braucht und du zu muede und kaputt dafuer bist, hat er ja auch noch die Moeglichkeit zur SB zu greifen und dich in Ruhe zu lassen.

    Kommentar


    • RE: Es nervt


      Ich glaub nicht das du Egoistisch bist .
      Geben und nehmen bzw. bekommen

      Hast du mit ihm nochmal darüber geredet ?


      Gruß goufer

      Kommentar


      • RE: Es nervt


        Wir sind Christen und daher ist SB tabu.

        Kommentar



        • RE: Es nervt


          was hat das eine mit dem anderen zu tun?

          Kommentar


          • RE: Es nervt


            So,so..Christen seid ihr...und da habt ihr es in 12 Ehejahren zu nur 4 Kindern gebracht??

            Kommentar


            • Jetzt im Ernst


              War ein etwas unqualifizierter Einwurf der Deinem Problem natürlich nicht gerecht wird...aber dennoch,wenn ihr so sehr Christ seid das SB jenseits des guten Geschmacks ist,dann gehe ich mal davon aus,das selbiges auf die Verhütung zutrifft...oder??
              Und wenn dem so ist,dann zöge das ja einen Rattenschwanz hinter sich her..gelle??
              Von wegen,keine Lust,weil kein Bock schon wieder schwanger zu werden..usw.,usf......

              Wenn dem nicht so ist,dann muss Dein Mann sich trotzdem mal darüber klar werden das der Job ein Kleinkind 8und noch drei weitere) zuhause zu haben nicht Peanuts ist.Wie Du ihm das klarmachst weiß ich nicht,aber begreifen sollte er es schon.....

              Kommentar



              • RE: Es nervt


                Die Oberin eines Klosters wurde im Fernsehen befragt (von einer Abiturientin) wie die Braeute Christi es mit SB hielten. Die Oberin hat gelaechelt und gesagt, wir sind alle nur Menschen. (Was fuer eine Frau!)

                Wenn euer Christentum strenger ist, so soll euch das unbenommen bleiben. Aber dann hast du wohl schlechte Karten, weil dann dein Mann vermutlich ein Recht auf Beischlaf hat, waehrend du nur sein Besitz bist bist und zu folgen hast.

                Wenn ihr das wiederum nicht so eng seht, dann solltest du doch eigentlich von deinem Mann zeitweilige Enthaltsamkeit verlangen koennen. Oder reicht sein Christentum so weit nicht?

                Ehrlich gesagt, ich stehe vor einem Raetsel.

                Kommentar


                • RE: Es nervt


                  Ich war auch schon ganz genauso so wie dein Mann.
                  Aus meiner Sicht gesehen ist es so, dass wenn man seine Partnerin begehrt, natürlich auch auf Hautfühlung mit ihr gehen will und Sex gehört da auch dazu. Der Druck und das Verlangen nach der Partnerin ist schon schlimm, dagegen anzukämpfen kann einen den ganzen Tag gedanklich beschäftigen. Man denkt dann nichts anders als dass man seine Partnerin in Ruhe lassen soll damit es ihr nicht überdrüssig wird. Die Angst dass sie sich nur noch als Sexobjekt sieht und plötzlich mal ganz dichtmacht und nicht mehr will, die ist auch im Kopf. Aber da spielt uns eben die Natur einen bösen Streich.
                  Das Verlangen und begehren nach der Partnerin wird umso grösser, je weniger wir dürfen oder verzichten sollen. Und nachts ist Mann eh hilflos, man wacht wegen einem Ständer auf und kann nicht mehr einschlafen. Das Ding juckt und kribbelt und die Lust auf die Partnerin nebenan wird grösser und grösser. Mit sowas im Kopf und das steife Ding das so frech kribbelt, kann mann unmöglich seine Ruhe finden.

                  Natürlich weiss ich auch dass es nervt mitten in der Nacht geweckt zu werden, von einem nimmersatten Lüstling der offenbar nicht genug bekommen hat. Ganz so ist es aber nicht, die Lust kommt von alleine, und sie kommt ob man daran denken will oder nicht, und der Ständer kommt auch von alleine, und je mehr man ihn unterdrücken will, umso schlimmer wird es.

                  Damit beginnt aber ein Szenario, das alles schlimmer macht: Frau fühlt isch bedrängt und will ihre Ruhe und weist zurück. Das schmerzt natürlich und mann fühlt sich unverstanden und zurückgestossen. Sie beginnt damit, sich Freiraum zu schaffen und weniger Sex zu verordnen als bisher, womit sich das Problem für unsereins noch verschärft. Statt weniger Lust wird es uns damit eher unerträglicher und weil jeder innere Druck auch sein Ventil braucht, spürt Frau dann umso mehr sexuellen Druck als zuvor.
                  Als Notlösung hilft dem Mann dann nur zwischendurch Handbetrieb einzuschalten. Aber fünfmal Handbetrieb ersetzt nicht einmal Sex mit Frau, wenn sie schon mal da ist.
                  Und es gibt nicht wenige Frauen, die Selbstbefriedigung des Mannes als quasi Fremdgehen mit sich selbst ansehen, als wäre Sie wieder nicht gut genug.

                  Was tun? Auf keinen Fall weniger Sex als sonst. Das macht es nur schlimmer und gibt irgendwann Frust und Abneigung beiderseits. Was Frauen da gut tun können wenn sie selbst keinen GV wollen, das ist ihn "abmelken" mit der Hand oder mit dem Mund, damit bei hm erstmal wieder Ruhe ist und der Kontakt mit Frau doch insofern besteht. Zwischendurch kann er auch SB betreiben, sollte das nicht genügen.
                  Und selbst als einer von denen die manchmal nicht genug bekommen, kann man sich schon einigen dass man dann nur alle zwei oder drei Tage richtigen GV macht.
                  Ich weiss dass es für die betroffene Frau fast schon zynisch klingt ihm da auch noch entgegenzukommen, aber sie darf nicht vergessen, dass sie diese Lust nicht so stark spürt und folglich auch nicht, wie sehr das ihn belastet. Sie hat ja keine Sinneszellen für das was in ihm vorgeht. Und bitte nicht vergessen, es ist keine Böswilligkeit und keine Rücksichtslosigkeit. Der sexuelle Druck kann einen fast wahnsinnig machen und lässt einen die Wände hoch gehen. Wer das kennt, soll die Hand heben!

                  Verständnis von beiden Seiten ist da gefordert. Und du kannst ihm sehr wohl erklären woran es liegt. Wärst du ausgeruht wie im Urlaub, du hättest wohl keine Probleme mit seiner Lust zurechtzukommen, wärst du erholt und er im Stress und überlastet, er hätte umgekehrt Probleme dann deiner Lust Herr zu werden.

                  Wir, Mann und Frau, sind beides keine Maschinen wo es Knöpfe gibt um Lust an- und abzuschalten. Da braucht es Verständnis und Toleranz von beiden Seiten, wenn einer die Maximalforderung durchsetzen will, geht's schief und die Beziehung dann auch einmal.
                  Meistens ist es in unserer Kultur so, dass derjenige der die grössere Lust hat, sich gefälligst zusammenreissen soll. Wer aber mal so grosse Lust hatte, weiss wie schwer das ist. Es zermürbt mit der Zeit.

                  Kommentar


                  • RE: Es nervt


                    Ich bin auch Christ und hab da auch schon andere Dinge gehört.
                    Eher seid ihr konservative Christen, die alles streng auslegen. Wenn das so ist, solltest du dich nicht beklagen, du hast einen Mann, mit allem was dazugehört. Warum denkst du wohl, hatten strenggläubige Familien 12 bis 18 Kinder? Weil sie keinen Spass am Sex hatten? Weil sie es sich verkniffen hatten?

                    Muse schrieb:
                    -------------------------------
                    Wir sind Christen und daher ist SB tabu.

                    Kommentar



                    • RE: Es nervt


                      Eben!

                      Petronius schrieb:
                      -------------------------------
                      was hat das eine mit dem anderen zu tun?

                      Kommentar


                      • RE: Es nervt


                        Hallo Andras,

                        vielleicht habe ich dich ja falsch verstanden, aber ich habe den Eindruck das du "Muse" rätst einfach mal mit ihrem Mann zu schlafen auch wenn sie nicht will. Sie muß es zwar nicht täglich tun, aber so alle paar Tage sollte das schon drin sein.
                        Auf der einen Seite verstehe ich dein Posting und ich glaube dir dass es für einen Mann nicht leicht ist die Lust zu "unterdrücken" oder zu "ignorieren" oder wie auch immer.
                        Du sagst dass eine Frau nicht weiß wie sich ein Mann in dieser Situation fühlt, aber genauso wenig weiß ein Mann wie eine Frau sich fühlt wenn sie nur ihrem Mann zuliebe ohne Lust mit ihm schläft.
                        Ich weiß wovon ich rede.... ich habe monatelang mit meinem Freund geschlafen obwohl ich keine (oder nicht immer Lust) hatte. Es wurde von mal zu mal unerträglicher und irgendwann habe ich mich regelrecht vor ihm geekelt. Wenn sie das auch tut wird immer schwerer werden jemals wieder Lust auf ihren Mann zu verspüren und zu einer normalen Sexualität zurückzufinden.
                        In einem Punkt schließe ich mich dir an, sie sollte Verständnis für seine Situation zeigen und ihm keine Vorwürfe machen. Genauso sollte er sich aber auch ihr gegenüber verhalten.


                        Liebe Muse,

                        gibt es denn irgendeine Möglichkeit dich zu entlasten. Kindermädchen, Großeltern? Kann dir dein Mann bei der Hausarbeit vielleicht ein bisschen unter die Arme greifen?
                        Besteht die Möglichkeit dass du mit deinem Mann verreist, oder du dir alleine in irgendeiner Art und Weise eine Auszeit nimmst? Ich denke wenn du erstmal wieder zur Ruhe kommst und du deinen Mann liebst wird die Lust auch von selbst wieder kommen. Deshalb glaube ich dass der erste Schritt sein sollte dich zu entlasten.... der Rest kommt hoffentlich von alleine.

                        Ich wünsche dir alles Gute!!

                        Liebe Grüße
                        Jasmin

                        Kommentar


                        • RE: Es nervt


                          " vielleicht habe ich dich ja falsch verstanden "

                          Ein bischen schon.
                          Ich meinte, sie solle nicht weniger Sex mit ihm machen, nur aus Protest oder um ihm die Grenzen zu zeigen. Ihm ist es ja jetzt schon zuwenig, das würde alles nur verschlimmern.
                          Aber anstelle von GV gibt es noch andere Praktiken ihm zu helfen wobei sie sexuell nicht stimuliert wird. Das ist ein bedeutender Unterschied.

                          Das mit dem Sex alle paar Tage meinte ich als Kompromiss für den Alltag, nicht jetzt in der Krise. In Sachen Sexualität gehen die Bedürfnisse weit auseinander, während manche meinen, wenn sie einmal die Woche Sex hatten, dann wäre es schon genug, ist es für andere schon wenig, wenn sie nur einmal am Tag haben. Um da ein Brücke zwischen den Abständen schaffen zu können, müssen beide einander entgegenkommen und auch Toleranz für natürliche Schwankungen entwickeln.

                          Und keine Frau soll mir sagen, dass sie immer mit wenig Sex auskommen wird, weil sich das gewaltig ändern kann. Was macht sie dann nämlich, wenn sich das mal umgedreht hat und er weniger will und sie dafür umso mehr? Dann kommt es zu so ähnlichen Postings wie "Unglückliche Liebe" von Andrea K.
                          Ich habe selbst erlebt wie es ist wenn Frau rattig ist und nicht bekommt was sie braucht. Die sind nicht so geduldig, wie sie es von den Männern erwarten.

                          Und so nebenbei... entgegen vieler Mutmaßungen stirbt man nicht gleich an zuviel Sex. Man kann sich an weniger Sex gewöhnen so wie an mehr, sofern einen die Hormone in Ruhe lassen. Mann kann das auch als Bedürfnis sehen wie Essen und Trinken. Aber viele rationalisieren und ordnen sich ja auch ihr Essen und Trinken nach Plan...

                          Kommentar


                          • Andras!!!!!!!


                            Du wirst es kaum glauben,aber es gibt Augenblicke im Leben einer Frau,besonders wenn Kleinkinder oder Säuglingemit ihm Spiel sind,da hat die Frau schlicht und ergreifend keinen Bock.Sie hat ihn einfach nicht,ganz im Gegenteil....jede Berührung die als potientieller Auftakt zum Sex verstanden werden könnte ist ihr zuwider.
                            Und mir als Frau könnte man dann kommen und Statistiken runterbeten oder auf Mitleid plädieren,es wäre mir schlicht und ergreifend egal...ich wäre einfach nur froh meine verdammte Ruhe zu haben

                            Kommentar


                            • RE: Es nervt


                              Nochmal hallo,

                              ich glaube, dass eine Frau, die ihre Ruhe haben will, auch keine Lust hast es ihm "manuell" zu besorgen.

                              Gruß,
                              Jasmin

                              Kommentar


                              • RE: Es nervt


                                "Was macht sie dann nämlich, wenn sich das mal umgedreht hat und er weniger will und sie dafür umso mehr?"

                                dann muß sie eben zusehen, wo und wie sie sich entlastung verschafft. einen mann zur lust zwingen, geht nämlich schon rein physisch nicht

                                "Und so nebenbei... entgegen vieler Mutmaßungen stirbt man nicht gleich an zuviel Sex."

                                vollkommen richtig. frau stirbt ja auch nicht gleich an der krassesten form von sex wider willen - einer vergewaltigung nämlich :-(

                                und jetzt mal ehrlich: würde es deine lust befriedigen, wenn frau dir zuliebe es über sich ergehen läßt? falls ja, kannst du dir auch eine gummipuppe kaufen

                                keine lust ist keine lust ist keine lust. man kann und soll versuchen, herauszufinden, woher die unlust kommt, und abhilfe schaffen

                                abhilfe durch widerwilligen sex ist jedoch mit sicherheit keine wirkliche

                                Kommentar


                                • RE: Andras!!!!!!!


                                  Das geht Männern aber genauso, und was macht Frau dann, wenn sie bock hat und er absolut nicht will? Fremdgehen?

                                  Weisst du, ich verstehe was du meinst, aber mit solchen Maximaleinstellungen bleibt man lieber alleine und versucht keine feste Beziehung, weil man sich dann zu gelegentlichem Sex treffen kann, wenn man es gerade braucht.

                                  Kommentar


                                  • RE: Es nervt


                                    Warum heiratet sie dann? Damit sie Kinder bekommt und er dann schauen kann wo er bleibt? Warum beklagen sich dann Frauen, dass ihr Mann fremdgeht?

                                    Wenn eine Frau ihre Ruhe vor einem Mann haben will, warum hat sie dann einen? Wäre Single da nicht besser?
                                    Mit demselben Recht mit dem Frau ihre Ruhe einfordert, kann er auch kommen und sein Bedürfnis einfordern.

                                    Kommentar


                                    • RE: Andras!!!!!!!


                                      das von dir postulierte recht auf sex, sprich der partner hat zur verfügung zu stehen, hältst du nicht für eine maximaleinstellung?

                                      ich dachte immer, das mit den "ehelichen pflichten" hätten wir hinter uns...

                                      Kommentar


                                      • Petronius, Es nervt


                                        ich schreib dir lieber nicht was ich dir jetzt sagen will...

                                        Kommentar


                                        • Willst du nicht verstehen oder was?


                                          mehr schreib ich dir nicht mehr, hat keinen Sinn.

                                          Kommentar


                                          • RE: Andras!!!!!!!


                                            es gibt ja tatsächlich Momente, wo entweder der Mann oder die Frau absolut keine Lust hat und das absolute Ruhebedürfnis den Vorrang hat.
                                            Sei es jetzt einfach stressbedingt oder aus anderen Gründen von denen es auch eine Reihe gibt.
                                            Wenn da jetzt ein Partner ständig auf Sex drängt, obwohl der andere absolut keine Lust hat, wird das Problem eher größer, weil es einem einfach zuwider wird, wie bereits Jasmin?/Nerea? geschrieben hat.

                                            Hingegen wenn einem die notwendige "Erholungsphase" gegönnt wird, spielt sich das normale Sexleben garantiert schneller wieder ein.

                                            Ich denke auch nicht, dass jeder Partner sofort fremdgeht , nur weil der andere eine Zeit mal seine Ruhe benötigt.

                                            Zuviel Sex schadet nicht, aber eine zeitlang dem Partner zuliebe mal auf "Sparflamme" zu gehen, garantiert auch nicht.

                                            Mit ein bisschen Toleranz und Verständnis sollte das in einer gut funktionierenden, bzw. eigentlich in jeder Partnerschaft auf alle Fälle möglich sein.

                                            LG Shanti



                                            Und

                                            Kommentar


                                            • RE: Andras!!!!!!!


                                              es gibt ja tatsächlich Momente, wo entweder der Mann oder die Frau absolut keine Lust hat und das absolute Ruhebedürfnis den Vorrang hat.
                                              Sei es jetzt einfach stressbedingt oder aus anderen Gründen von denen es auch eine Reihe gibt.
                                              Wenn da jetzt ein Partner ständig auf Sex drängt, obwohl der andere absolut keine Lust hat, wird das Problem eher größer, weil es einem einfach zuwider wird, wie bereits Jasmin?/Nerea? geschrieben hat.

                                              Hingegen wenn einem die notwendige "Erholungsphase" gegönnt wird, spielt sich das normale Sexleben garantiert schneller wieder ein.

                                              Ich denke auch nicht, dass jeder Partner sofort fremdgeht , nur weil der andere eine Zeit mal seine Ruhe benötigt.

                                              Zuviel Sex schadet nicht, aber eine zeitlang dem Partner zuliebe mal auf "Sparflamme" zu gehen, garantiert auch nicht.

                                              Mit ein bisschen Toleranz und Verständnis sollte das in einer gut funktionierenden, bzw. eigentlich in jeder Partnerschaft auf alle Fälle möglich sein.

                                              LG Shanti



                                              Und

                                              Kommentar


                                              • Christen


                                                Hallo Muse,
                                                ich verstehe, dass Du jetzt mit Deinen Kindern zu tun hast und nicht direkt an der Diskussion teilnehmen kannst.
                                                Ich bin selbst katholisch erzogen worden und habe immer sehr mit der Gewissensbelastung leben müssen, da es einen Djungel aus Sünden gibt und ich immer in Angst lebte, da reinzutappen. Ich bin immer so verdammt ehrlich und alles gewesen, und bei allem ein schlechtes Gewissen. Aber ich kenne mich auf religiösem Gebiet aus.
                                                Man/frau soll sich nicht selbst berühren. Das mußt Du auch beichten. Aber.... eheliche Pflichten, heißt dass, dass Du immer hinhalten musst, wenn der Mann geil ist? Eheliche Pflichten ist streng genommen doch Fortpflanzungsbereitschaft. Das würde aber bedeuten, dass Du Dich lediglich an den fruchtbaren Tagen zur "Verfügung" halten solltest und nicht ständig zur "Entsorgung" bereitstehen musst.
                                                Ich bin heute ein sehr gläubiger Mensch, aber diese Vorschriften und Gebote, die die einen benachteiligen und den anderen alles erlauben, die können niemals gottgewollte sein. Das sind doch alles nur Kirchenregeln, mit einem praktischen Hintergrund. z.B. wenn Du keinen Sex vor der Ehe hattest, hast Du keine Vergleichsmöglichkeiten und findest den Sex gut, den Dein Mann Dir bietet und sein Penis hat die "richtige" Größe. Orgasmus hattest Du nicht, kennst Du ja auch nicht. All solche Dinge stören mich und lassen mich als intelligente Frau aufhorchen. Wir als Gläubige werden gegängelt und eingeschränkt und die Kirche legt sich förmlich mit uns ins Ehebett. Dieses ganze lust- und frauenfeindliche Denken hat früher die Frauen auf den Scheiterhaufen gebracht.

                                                Du solltest Dich auch in der Kirche als Frau und denkender Mensch einbringen, sonst bist Du Deinen Kindern nicht die Mutter, die Du ihnen sein willst. Auch als Christin kann man selbstbestimmt handeln und ist dadurch Gott oft näher als sonst.

                                                Gerade wieder habe ich mitgekommen, wie die kirchlich engagierte Familie die Not einen alten Frau, die im Mietshaus unter ihr wohnte, ignoriert hat. Sie spenden lieber für Brot für die Welt mit Spendenquittung, statt ihren Verstand zugebrauchen und ihre Augen zu öffnen. Ich habe mich um sie gekümmert und ihr sogar bis zum letzten Tag beigestanden, als sie Tabletten genommen hat, weil ihr Krebs ihr keine menschenwürdiges Leben mehr ermöglichte.

                                                Will sagen, dass auch eine Christin Rechte hat und dass man nicht alle sogenannten Regeln und Gebote blindlings befolgen muss, ohne das Hirn einzuschalten oder aus dem Bauch heraus sagen zu dürfen, das will ich nicht.

                                                Denk mal darüber nach....
                                                Rita

                                                Kommentar


                                                • Christen


                                                  Hallo Muse,
                                                  ich verstehe, dass Du jetzt mit Deinen Kindern zu tun hast und nicht direkt an der Diskussion teilnehmen kannst.

                                                  Ich bin selbst katholisch erzogen worden und habe immer sehr mit der Gewissensbelastung leben müssen, da es einen Djungel aus Sünden gibt und ich immer in Angst lebte, da reinzutappen. Ich bin immer so verdammt ehrlich und alles gewesen, und bei allem ein schlechtes Gewissen. Aber ich kenne mich auf religiösem Gebiet aus.
                                                  Man/frau soll sich nicht selbst berühren. Das mußt Du auch beichten. Aber.... eheliche Pflichten, heißt dass, dass Du immer hinhalten musst, wenn der Mann geil ist? Eheliche Pflichten ist streng genommen doch Fortpflanzungsbereitschaft. Das würde aber bedeuten, dass Du Dich lediglich an den fruchtbaren Tagen zur "Verfügung" halten solltest und nicht ständig zur "Entsorgung" bereitstehen musst.
                                                  Ich bin heute ein sehr gläubiger Mensch, aber diese Vorschriften und Gebote, die die einen benachteiligen und den anderen alles erlauben, die können niemals gottgewollte sein. Das sind doch alles nur Kirchenregeln, mit einem praktischen Hintergrund. z.B. wenn Du keinen Sex vor der Ehe hattest, hast Du keine Vergleichsmöglichkeiten und findest den Sex gut, den Dein Mann Dir bietet und sein Penis hat die "richtige" Größe. Orgasmus hattest Du nicht, kennst Du ja auch nicht. All solche Dinge stören mich und lassen mich als intelligente Frau aufhorchen. Wir als Gläubige werden gegängelt und eingeschränkt und die Kirche legt sich förmlich mit uns ins Ehebett. Dieses ganze lust- und frauenfeindliche Denken hat früher die Frauen auf den Scheiterhaufen gebracht.

                                                  Du solltest Dich auch in der Kirche als Frau und denkender Mensch einbringen, sonst bist Du Deinen Kindern nicht die Mutter, die Du ihnen sein willst. Auch als Christin kann man selbstbestimmt handeln und ist dadurch Gott oft näher als sonst.

                                                  Gerade wieder habe ich mitgekommen, wie die kirchlich engagierte Familie die Not einen alten Frau, die im Mietshaus unter ihr wohnte, ignoriert hat. Sie spenden lieber für Brot für die Welt mit Spendenquittung, statt ihren Verstand zugebrauchen und ihre Augen zu öffnen. Ich habe mich um sie gekümmert und ihr sogar bis zum letzten Tag beigestanden, als sie Tabletten genommen hat, weil ihr Krebs ihr keine menschenwürdiges Leben mehr ermöglichte.

                                                  Will sagen, dass auch eine Christin Rechte hat und dass man nicht alle sogenannten Regeln und Gebote blindlings befolgen muss, ohne das Hirn einzuschalten oder aus dem Bauch heraus sagen zu dürfen, das will ich nicht.

                                                  Denk mal darüber nach....
                                                  Rita

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X