• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wieso ist das Leben immer kompliziert?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wieso ist das Leben immer kompliziert?

    Hallo zusammen
    In meinem Leben gab es nie diese Zeit wo ich einfach zurücklehnen und geniessen konnte! Natürlich gibt es immer wieder solche Phasen, aber nicht über längere Zeit!
    Immer ist etwas das mich beschäftigt und beunruhigt und mir Sorgen macht! Geht euch das auch so? Kommt ihr auch nie zur Ruhe?
    Seit 2 Jahren führe ich eine Beziehung und ich habe Angst, dass sie auseinanderbricht! Und das will ich auf keinen Fall! Ich fühle mich dauernd unwohl, habe das Gefühl ich muss ihm was bieten... damit es ihm nicht langweilig wird mit mir! Ich bin ein sehr stiller Mensch, der nicht so aus sich heraus kommt! Ich möchte ein Plappermaul sein. aber ich bin das Gegenteil! Ich bin verschlossen und still! und weil ich weiss, das er schlecht damit umgehen kann, versuche ich sonst âlles für ihn zu tun, damit er das Gefühl hat, dass ich sonst viel zu bieten habe! Ich setzte mich dauernd unter Druck! Will mich ändern, überlege wie ich mich ihm mitteilen könnte! Ich kann oft nicht sagen was ich denke! Meine Meinung nicht kundtun! Das macht mich dann hässig und ich bin sehr unzufrieden! Denn ich möchte mich mitteilen aber ich kann nicht! Bevor ich einen Satz sage, überlege ich mir wie ich ihn formulieren soll, damit es gut rüberkommt. Das ist natürlich nicht immer so, aber manchmal habe ich einfach enorme Mühe! Ich hasse es wenn es still ist, wenn niemand redet! Es macht mich krank..... ich koche innerlich!

    was soll ich bloss tun?
    Danke


  • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


    stell dir vor, es wäre immer alles toll!
    Wäre doch auch langweilig.... wir sind schliesslich da um etwas zu lernen und uns weiterzuentwickeln. Und wenns keine Probleme gäbe kämen wir auch nicht weiter im Leben......... so!

    Kommentar


    • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


      du kontrollierst dich zu viel.das kann ein anzeichen dafür sein, das du an deinem selbstwert arbeiten mußt.dein geringer selbstwert verhindert das du drauf los legen kannst, nimm dich an, lern dich zu akzeptieren wie du bist.
      wenn sich deine gedanken hauptsächlich darum drehen, was andere über dich denken und wenn dir das ergebniss auch noch sehr wichtig ist, dann ist es zeit an deinem selbstbewußtsein zu feilen, und das kannst du wenn du dir bücher besorgst, an selbstfindungskursen teilnimmst,usw
      das gilt natürlich auch wenn du schüchtern bist und andauernd das ungute gefühl hast den anderen nicht gewachsen zu sein.

      Kommentar


      • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


        Manülé,
        Es gibt diverse möglichkeiten daran zu arbeiten, ich gebe dir eine die mir spontan einfählt:
        Du kannst dich als statistin, in eine theater grupe anschliessen, du bekommst eine ganz kleine rolle, damit übst du nicht nur dein text sondern du hübst in tackt bei proben, den anderen den ball zu zu spielen...
        Es ist aufregent, ja das ist sicher, lanpenfieber kommt ins spiel, adrinalin, aber auch kontackt(ob du es kannst oder nicht) ergehbst du dich in die falle, eine schönne übung um verbal auch spontan, zu werden.... dann bistdu blöslich in eine ganz andere wellt, die menschen doch werden dich war nehmen, und dich rauskitzel aus deine (sprachlosikeit:-)sie werden dich aber zu lassen, zu sein wie du bist, den es ist auch ein talent! du hast dann eine menge zu hause zu erzählen, es ist sehr spannent, oh ja !

        véro

        Kommentar



        • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


          Liebe vérolavie

          Ich kann nicht auf der Bühne stehen, ich habe in meiner ganzen Schulzeit nicht einmal eine Rolle im Theater gespielt die mehr als ein Satz war!
          Ich habe riesen Angst davor, dass ich dauernd Bauchweh habe und nicht schlafen kann, ich bin nervös und zu nichts mehr zu gebrauchen.... es gibt für mich nichts schlimmeres als im Mittelpunkt zu stehen! Wenn alle Augen auf mich gerichtet sind, werde ich ganz rot und bekomme rasenden Puls und kann kaum mehr sprechen.....

          Kommentar


          • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


            hallo
            Danke für deinen Beitrag!
            Kennst du ev. so ein Buch?

            Kommentar


            • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


              Enschuldige ich muss gerade lachen, da meine erste rolle in ein kartofelsack war :-))
              Dann habe ich immer die rollen angenohmen die keine haben wollte, nix mit mitelpunkt,ich nicht! sondern beobarten/lernen.
              Lernen bei zuzuschauen wie die anderen mit ihre angst umgehen, unglaublich !fazinierent!
              Dann habe ich mich liebe um das bühnbild (geärgert) war nicht gut genug in meine augen, somit hatte ich jeder mänge zu tun! ich bliebe liebe damals in hinter der bühne, nö ganz klar ich hätte mich in die hose gemacht :-(

              Und wie der zufahl will, beim beobarten, fing ich an die eine oder der andere meine meinung zu sagen bei der ihren australung, und fingt damit an zu helffen beim der text probe, auch genial, niderlage und sehr viel spass ist dabei :-)
              Dann mich um die kostüme zu interesieren, war nicht zeit gemäs, zu mindersten für das stück, somit fing ich auch damit an recherche dies bezüglich zu machen... und so weiter und und so weiter :-)

              Kommentar



              • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                und wieso hast du beim Theater mitgemacht? Es machte dir ja keinen Spass? Was hat dich dazu bewogen?
                bist du jetzt sehr selbstsicher?

                Kommentar


                • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                  Hallo Manülé,

                  bei mir war das auch immer so, dass ich mich bei einem Gespräch nie habe etwas zu sagen getraut. Ich hab auch dauernd überlegt, wie formuliere ich es am besten, dass es auch gut ankommt. Bis ich soweit war, waren die anderen schon beim nächsten Thema. Aber wenn du bei einem Gespräch genau hinhörst, wirst du sehen, dass die anderen auch nicht gerade wohlformulierte Weisheiten von sich geben, ganz im Gegenteil. Das hat mir sehr geholfen, hab einfach spontan was gesagt und bin damit nicht negativ aufgefallen. Von da an ist es besser gegangen. Wenn ich was sagen will sage ich es, wenn ich mich nicht traue, dann eben nicht.
                  Was deinen Freund betrifft, ist das auch nicht anders. Mach das was du für richtig hälts. Wenn du dauernd darüber nachdenkst, was er von dir erwartest, machst du dir nur Stress und ändert nichts daran, dass du so bist, wie du eben bist. Du must zu dir selber stehen. Willst du mit einem Mann zusammen sein, der dich so wie du wirklich bist nicht akzeptiert? Du weißt gar nicht, ob dein Freund dich so mag wie du bist, weil er dich nicht wirklich kennengelernt hat. Gib ihm mal die Gelegenheit und schau was passiert. Probier einfach mal in einer Situation aus, wie er es aufnimmt, wenn du das sagst und tust was du gerne hast ohne darüber nachzudenken, was er erwartet. Lass dich überraschen.

                  Sheila

                  Kommentar


                  • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                    Hallo Manüle,

                    hier ein paar Buchtips:

                    http://www.amazon.de/exec/obidos/sea...288842-2452858

                    LG
                    Jasmin

                    Kommentar



                    • Link funktioniert nicht....


                      Sorry, der Link funktioniert nicht.

                      Ein Buch wäre zum Beispiel "So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen" von Rolf Merke (pal-Verlag).

                      Geh doch mal auf www.amazon.de und gib bei der Schnellsuche einfach das Stichwort "Selbstvertrauen" ein...

                      LG und alles Gute
                      Jasmin

                      Kommentar


                      • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                        Sehr selbst sicher bin ich nie, aber meine schüchterheit, damit gelernt zu überspielen, zu ignorieren... es ist keine einfachre sache :-(
                        Aber ich komme aus mir herreaus heute, wen etwas mich an mich stinkt, oder an anderen, lasse mich immer gerne von anderen belehren, wen ich das vertrauen bekomme, das es um weiter zu kommen ist, so zu sagen, kontrücktiv kritick, wo ich dann diverse möglichkeiten angeboten bekomme, etwas an mir zu endern, was mich dann und anderen weiter bringt.
                        Man lernt auch damit seine grenze zu kennen, man ist so zu sagen sein eingene experiment.
                        Wen früh an mein karackter,etwas ganz ganz schlimm war, und ich mich verkrichte in meine gedanke, sagte ich mir:
                        So véro, ich gebe dir jetzt (ein jahr um es zu ändern), ab heute geht es loss.... es florierte !
                        Eine der schlimmste dinge die ich hatte war, das ich mein körper zum beispiel nicht morte, das nehmt ich es mir zu lest, den es hatte sehr viele änlichkeit mit meine mutter, ich möchte nicht was sie mit ihre "Frauenkörper" anstellte :-(
                        Ich bekamm ein sohn, und fingt damit an mein körper zu kennen lernen müssen, war nicht übel, ich löste mich entgültig ab, und wendete mich zu mir, ich fingt wirklich an mich zu lieben lernen... vieleicht ist etwas dabei für dich ?



                        Kommentar


                        • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                          und wieso hast du beim Theater mitgemacht? Es machte dir ja keinen Spass?
                          ............................
                          Weil es mit menschen, gedanken, freiheit zu tun hat, es ging mir natürlich nicht um den spass, es ging mir darum das ich lernen sollte, mit mir unzugehen... es war an der zeit gekommen, das ich mich um mich kumert.

                          Kommentar


                          • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                            Probier einfach mal in einer Situation aus, wie er es aufnimmt, wenn du das sagst und tust was du gerne hast ohne darüber nachzudenken, was er erwartet.
                            ----------------------------------------------------
                            ich glaube das ist der falsche ansatz: du sollst nicht deine meinungen und äusserungen von dritten abhängig machen.
                            das ist genau das falsche ansatz. das bringt dich in eine abhängigkeit und von dieser abhängigkeit ist dein selbstbewußtsein am boden !

                            bitte mach das nicht, sondern festige deinen selbstwert, denn nur wenn es dir gelingt "über den dingen" zu stehen,
                            zu deiner meinung,figur,weltanschauung usw bist du am richtigen weg. das wäre wider eine kontrolle und du kontrollierst dich ja ohnehin schon zuviel. weg mit der verdammten kontrolle !
                            du mußt dich akzeptieren und niemals nach anderen richten und schon gar nicht auf "reaktionen" anderer, dein körper reagiert bereits auf kontrollierende blicke anderer.


                            Kommentar


                            • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                              Weisst du, ich achte immer sehr stark darauf wie andere Leute sich geben, wie sie sind, wie sie lachen und reden.... und sehr selten denke ich dann: so wie der bin ich zum glück nicht! Es ist viel mehr so, dass ich denke: oh ich möchte auch so sein wie sie! Ich möchte auch so ein schönes lächeln haben oder so eine hübsche Stimme, möchte aus so toll erzählen können oder so eine wahnsinns Ausstrahlung haben! Ich weiss ich muss mich akzeptieren, aber ich wünschte mir immer wie andere zu sein. es ist fast so als göhne ich es ihnen nicht. Ich bin neidisch und ich weiss auch das dort mein Problem ligt! Ich muss mich akzeptieren! Aber ich kanns irgendwie nicht! Ich weiss nicht wie ich es anstellen soll!
                              Dann höre oder list man immer, dass es andern jetzt besser geht! Dass sie ihren Weg gemacht haben. Man muss nur an sich glauben, dann geht alles!
                              ........... bei mir geht irgendwie nichts........ ich bin einfach oft traurig und unglücklich oder wütend...........

                              Kommentar


                              • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                und wie lange hast du gewartet bis du diesen Schritt gemacht hast? Wie alt warst du damals?

                                Kommentar


                                • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                  Kenne ich liede nur zum teil, ich habe umgekert bewundert das anderen so sind das sie mich fazinieren, ich wünschte immer das den anderen so schön lachern können, frau wie mann, ich kannte das leiden sehr gut, somit freut ich mich das es anderen gut gehen, ich gölte es dennen von ganzen herzen, auch wen ich manschmal nichts gesag habe.
                                  Lernen muss du eine menge, (vor allem dich loss zu lassen), und wen es der weg ist zu sagen "ich beneide euch, es macht mich sauer"dann nehme dieser weg, friesses nicht in dich rein.

                                  Kommentar


                                  • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                    So wie ich das sehe, willst Du für Deinen Freund etwas darstellen, das Du nicht bist. Warum glaubst Du, daß Du laut und ein Plappermaul sein mußt, damit er Dich liebt?

                                    Es gibt laute und es gibt leise Menschen, beide sind gleich gut, haben ihre Berechtigung und können sich oft auch wunderbar ergänzen. Mein Bruder ist z.B. ein sehr lauter Mensch, während seine Frau, mit der er seit 15 Jahren glücklich verheiratet ist, sehr leise ist. Ihre Stille und Ruhe ist genau der Gegenpol, den er zu seiner Hektik und Aktivität braucht.

                                    Versuch Dich nicht krampfhaft zu verbiegen, das tut Dir nicht gut und auch Deiner Beziehung nicht, weil Du damit angespannt und unglücklich bist. Das spürt auch Dein Partner und macht ihn vermutlich auch unrund. Versuche auch nicht Deine Stille dadurch zu kompensieren, daß Du alles für ihn tust. Das macht Dich nur klein und schadet wiederum Deiner Beziehung.
                                    Nimm Dich ganz einfach an, wie Du bist, als eher stiller zurückgezogener Mensch, und kultiviere Deine Art. Ich weiß nicht ob Du gerne malst, aber es gibt z.B. schöne Malkurse, in denen man lernen kann seine Seelenbilder auszudrücken. Durch dieses Malen kannst Du Probleme, die Du nicht artikulieren kannst, über ein anderes Medium ausdrücken und Du kannst dadurch auch lernen, daß Stille nichts Schlechtes ist, sondern ein Zustand der Ruhe und Harmonie sein kann.
                                    Wenn Du Dich gerne besser ausdrücken möchtest, wäre vielleicht auch ein Rhetorikkurs bei der Volkshochschule das Richtige für Dich.
                                    Vielleicht hilft es Dir auch, Dinge über die Du nicht reden kannst, aufzuschreiben. Durch das Schreiben lernst Du zumindest einmal einen richtigen Ausdruck zu finden und es wird Dir dadurch später leichter fallen, auch drüber zu sprechen.

                                    Kommentar


                                    • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                      amica,
                                      dass Problem ist, ich würde mich sehr gerne mitteilen und reden, oft getraue ich mich einfach nicht oder werde verlegen dabei, dann lass ich es lieber bleiben oder es geht einfach schlicht nicht, ich krieg dann einfach den Mund nicht auf! Ich kann meinem Freund meine Gefühle nur schlecht mitteilen. Für ihn ist das schwierig, er weiss nicht was ich denke, er weiss nicht wie es wirklich in mir drin aussieht, weil ich mich nicht mitteilen kann! Es ist für uns beide schwierig!
                                      Und einfach sagen ich bin nun mal so, dass kann ich nicht. Es stört uns beide, und Reden und Vertrauen, sich austauschen, das gehört in eine Beziehung, damit sie längerfristig bestehen kann!

                                      Das mit dem Malen finde ich aber eine gute Idee!!

                                      Kommentar


                                      • RE: Link funktioniert nicht....


                                        Danke
                                        Ich werde dort mal stöbern gehen!
                                        hast du solche Bücher gelesen?

                                        Kommentar


                                        • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                          hi, manüle! bisher hast du nur berichtet, was du alles nicht kannst! es ist auffällig! berichte von etwas positivem in deinem leben! du wirst doch irgendwo und irgendwie gehört, oder? wie alt bist du? hast du eine berufliche bildung? ist das dein erster freund? fragen über fragen! ...und irgendwo ist auch garantiert etwas positves zu berichten-denke einmal nach: das leben ist so schön- und kompliziert, wenn es man sich komplizierter macht!

                                          Kommentar


                                          • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                            hi, manüle! bisher hast du nur berichtet, was du alles nicht kannst! es ist auffällig! berichte von etwas positivem in deinem leben! du wirst doch irgendwo und irgendwie gehört, oder? wie alt bist du? hast du eine berufliche bildung? ist das dein erster freund? fragen über fragen! ...und irgendwo ist auch garantiert etwas positves zu berichten-denke einmal nach: das leben ist so schön- und kompliziert, wenn es man sich komplizierter macht!

                                            Kommentar


                                            • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                              Der erster gedanke kamm mit ca 8 jahren, allerdings muss du wiessen das ich gekuält worden bin, somit war aber auch die möglichkeit da sehr schnell und geswungen mich in die hand zu nehem.
                                              Mit den proben kamm es von eine lehrerin von mir, sie sagte du hast talent véro, du kannst dies und das werden... ich dachte:
                                              "oh die arme, sie hat sich an den stute vertann :-(... habe sie geteucht, ich redete nie über meine situation damals, war nachhinnein, sehr richtig war, den keine hat in meine scheisse mit gewühlt, sonder nur ich.
                                              Ich war 12 wo ich mich von diese lehrerin überzeugen liess, ich liesse mich nicht überzeugen das ich etwas taugt, nein das nicht, ich liese mich überzeugen das ich sachen mache die anderen nicht tun, somit fingt ich an gegen windmühle zu kämpfen, eine kleine revolutionärin, gegen was ? es gab nicht!wo ich wusste damals ob ich mich wehren kannst...keine kraft mehr, kein verstänniss... somit fingte ich an mit mir zu kämpfen, wichtig wars es für mich nicht mich zu demolieren, nein finger weg, das war wichtig, genug dies bezüglich war schon getann.
                                              Es ging darum, das ich lerne auf den tisch zu hauhen, versuche mich aus dieser gefängniss auszubreschen, auch wen es nicht gerecht war, musste ich lernen mit rückschläge ümzugehen... ich musste mich klar machen, wer ich bin , bin ich ein monster ? ich stellte raus nein , bin ich nicht, bin ich ungerecht?, ja vieleicht manschmal, aber erkennen das es keine sarkasse gibt sondern sich umdrehen, und sich entschuldigen, wen der zeitpunkt gegeben ist.... ach es gibt soviel darüber zu sagen, aber ein ist mir wichtig! ich freue mich an mein leben, und heute mag ich mich.
                                              Freue dich darauf das du ein freund hast der dich liebt, mache es nicht so schlecht, mache dich bitte nicht so schlecht, hör hin wen er dir sagt das er dich liebt!

                                              Kommentar


                                              • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                                Chatz, du wiederholst dich :-))) bist du auch am üben ?!LOL

                                                Kommentar


                                                • RE: wieso ist das Leben immer kompliziert?


                                                  Hallo
                                                  Natürlich gibt es auch gute Seiten an mir! Aber die schlechten stehen nun mal immer im Vordergrund! Ist ja logisch! Mit ihnen muss man sich ja auch ständig auseinadersetzten!
                                                  Ich habe eine ausbildung gemacht und arbeite. bin 23
                                                  er ist nicht mein erster Freund. Ich habe einfach angst, dass das mal nicht mehr hinhaut mit meinem Freund und mir! Eben weil ich so verschlossen und still bin, und meine Gefühle nicht zeigen kann und meine Meinung kann ich meistens auch nicht äussern! Wären das Punkte die dich nicht betrüben würden?

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X