• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

soll ich mich entschuldigen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • soll ich mich entschuldigen?

    Im Urlaub hat sich vermutlich einer in mich verliebt, oder verguckt oder was auch immer... Wir hatte dann körperlich etwas miteinander (den Ersten Schritt hat er gemacht). Dazu haben wir unsere Schlafsäcke zusammengeschlossen. Da ich nicht wollte das die Anderen (wir waren insgesamt zwölf) was mitkriegen, hab ich dann gesagt wir sollten die Schlafsäcke besser wieder trennen. Ich kann mir eine Beziehung mit ihm aus verschieden Gründen nicht vorstellen. Wir haben nie darüber gesprochen was zwischen uns geschehen ist. Ich habe sehr egoistisch gehandelt, ich habe mich nach körperlicher Nähe und Anerkennung gesehnt. Ich wusste von Anfang an das ich mich nicht auf eine Beziehung mit ihm einlassen werde. Nun mach ich mir Gedanken darüber ihn verletzt zu haben. Ich frage mich ob ich mich dazu durchringen soll mit ihm ‚darüber’ zu reden. Ihm fällt es, soweit ich das einschätzen kann noch schwerer als mir darüber zu reden. Oder ihm zu schrieben. (Aber WAS?) Anderseits sage ich mir; ich habe ihm nichts vorgemacht, ihm nichts versprochen… Wir haben ja überhaupt nicht drüber geredet was wir taten. Trotzdem denke ich das ich ihn verletzt habe. Da ich vor nicht allzulanger Zeit selber ganz krass verletzt wurde und immer noch unter der Trennung von meinem Ex leide will ich, weil ich weiss wie weh es tut, vermutlich nicht andere verletzten. Aber ohne andere zu verletzten kann man leider nicht durchs Leben gehen.
    Soll ich mich entschuldigen, aber wofür genau?

    Alles ziemlich wirr, ich weiss…
    lG

    p. s.
    Er ist 32, ich 26


  • ganz einfach


    das prinzip selbstliebe:
    "was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem andren zu"

    Kommentar


    • RE: soll ich mich entschuldigen?


      Vermutest Du nur, dass er in Dich "verguckt" hat, oder weißt Du es genauer ?
      Wenn es so ist und Du absolut uninteressiert bist, magst Du Dich vielleicht aufraffen und ihm reinen Wein einschenken ?
      (Hat nicht einmal was mit entschuldigen zu tun.)

      Das mag zwar kurzzeitig hart für ihn sein, aber besser als bohrende, quälende Ungewissheit.

      LG, K.

      Kommentar


      • RE: soll ich mich entschuldigen?


        Warum willst Du Dich entschuldigen? Doch nur, um Dein schlechtes Gewissen zu beruhigen.
        Manchmal ist jedes weitere Wort zuviel

        Du hast ihn verletzt? - Dann mußt Du jetzt damit leben. Vielleicht hast Du Dich unterbewußt an ihm für die Verletzungen gerächt, die Dein Ex Dir zugefügt hat. So ähnlich ist es mir auch mal gegangen: Sie hat nur mit meinen Gefühlen gespielt.... . Wenn Du mit ihm darüber sprichst oder für Dein Verhalten Rechtfertigungen suchst, machst Du alles nur schlimmer.



        Kommentar



        • Kenne ich


          Ihr habt beide ein schoenes Erlebnis gehabt, gegenseitige Naehe empfunden auch wenn es nur kurz gedauert hat.
          Ich sehe keinen Grund, warum du dich fuer diese Begegnung im Schlafsack entschuldigen solltest.
          Es sei denn, du willst mit ihm weiteren Kontakt pflegen, ja dann solltest du ihm schreiben....

          Kommentar


          • RE: soll ich mich entschuldigen?


            ich vermute nur dass er sich 'verguckt' hat. aber ich denke, er sollte wissen dass aus uns nichts wird. weshalb sonst würde ich denn vor den andern so tun als wär nichts?!
            als sich zwei tage später wieder eine gelegenheit ergab allein zu sein, kamen wir uns wieder näher, auf seine initative hin.
            ich weiss einfach nicht was ich ihm sagen soll. es ist schwer die richtigen worte zu finden. es sind ja alles nur vermutungen.
            entschuldigen ist auch der falsche ausdruck. entschuldigen für was?
            wir werden uns wiedersehen, aber dann sind wieder die andern dabei. ich könnte mich natürlich auch mit ihm alleine treffen...

            Kommentar


            • Die Situation klären


              Das wäre der Ausdruck, der es besser trifft, finde ich.

              Es steht im Raum - jedenfalls für ihn -, dass er noch eine Chance hat, Dir auf Dauer näher zu kommen. Wenn Du das nicht möchtest, dann steh dazu.

              Ein Gespräch unter vier Augen ist sicher das Beste. Es hilft Dir nicht, einem eventuellen Gefühlsausbruch auf seiner Seite auszuweichen (ob das nun Tränen der Enttäuschung sind oder aber einfach nur Wut). Du erleichterst ihm wahrscheinlich die Zukunft, wenn Du ganz klar dazu stehst, dass geschah, was besser nicht geschehen wäre, weil Du nicht bewusst darüber nachgedacht hast, was Du wirklich willst.

              Die Entscheidung dazu, dass er ebenfalls "mitmacht" bei solchen nächtlichen Intimitäten mit einer Frau, über die er nix weiß, ist seine Sache. Er kann daraus lernen, beim nächsten Mal nicht einfach so drauf los zu probieren, wenn er das Ereignis als solches nicht für sich stehen lassen und irgendwelche Erwartungen/Absichten/Rücksichten damit verbindet.

              Du bist für Deine Entscheidungen, er für die seinen verantwortlich. Vielleicht habt ihr euch einfach beide selbst getäuscht. Dann könntet ihr euch in einem persönlichen Gespräch gegenseitig verzeihen und gut ist. Sei dankbar für die Zärtlichkeit, die Du bekommen hast und lass es so stehen. Es war nicht die Zärtlichkeit, die "falsch" war, nur die jeweiligen Erwartungshaltungen dahinter.

              Ich hoffe, das war einigermaßen deutlich und hilfreich.

              Alles Gute
              Anke

              Kommentar



              • RE: soll ich mich entschuldigen?


                Auf seine Initiative?
                Kannst Du ihm nicht einfach sagen, dass Du keine Beziehung willst ? Bevor er sich nämlich ernsthaft verliebt. Dann tust Du ihm erst richtig weh, wenn er mitbekommt, dass Du gar nicht ernsthaft interessiert bist. (Denke ich)

                Vielleicht hilft doch ein klärendes Gespräch, hier sind evtl. zu viele Vermutungen im Spiel, die dann nur zu Missverständnissen führen.

                grüngrün schrieb:
                -------------------------------
                als sich zwei tage später wieder eine gelegenheit ergab allein zu sein, kamen wir uns wieder näher, auf seine initative hin.

                Kommentar


                • RE: soll ich mich entschuldigen?


                  So,so.....zweimal seid ihr euch näher gekommen,beide Male "eigentlich" ungewollt von Deiner Seite.Warum??
                  Kannst Du nicht "nein" sagen??Oder tat er Dir leid,wie er da nächtens etwas näher rutschte ??Oder hast Du Dir gedacht.."Naja,warum nicht..er braucht´s,ich brauch´s,also los geht´s" ??
                  Was hast Du denn gedacht?? Hast Du überhaupt was gedacht?? Und wenn da jetzt nochmal so eine Gelegenheit käme..was wäre dann?? Three-night -stand??
                  Ich denk mal,unter solchen Voraussetzungen sollte man schon reinen Wein einschenken.Das Du im Vorfeld nix versprochen hast,find ich dabei irrelevant,das tun die wenigsten.Kaum einer schwört ewige Liebe bevor er/sie mit einem anderen in´s Bett geht,aber alle machen sich so ihre Gedanken.Und so wie Du Dir jetzt Gedanken machst,macht er sie sich wohl auch.Vielleicht gehen die in diesselbe Richtung,vielleicht aber auch konträr zu Deinen.Deswegen....Bescheid sagen.Muß ja nicht mit dem Holzhammer sein,nach dem Motto "Für´n Schlafsack reicht´s,aber ansonsten geh mir wech..........."

                  Kommentar


                  • sag was


                    Eigentlich ist es doch ganz einfach: sag ihm was du willst und was du fühlst bzw. nicht fühlst.
                    Ungewissheit ist schlimm, und es ist reine Feigheit nichts zu sagen.

                    Ich habe z.B. auch einer klipp und klar gesagt dass ich sie nicht liebe und mehr oder weniger nur Sex mit ihr haben will. Dadurch war sie frei zu entscheiden. Natürlich trug ich das Risiko, dass sie nein sagt und ich um meinen Spass komme, aber dafür brauche ich kein schlechtes Gewissen zu haben und sie konnte nicht böse auf mich sein. Ich habe sie ja nicht angelogen, höchstens enttäuscht da sie mehr erwartete.
                    Sie im Ungewissen und hoffen und bangen zu lassen nur damit ich meinen Spass mit ihr haben konnte und danach dann zu enttäuschen, das wäre wirklich schlimm gewesen. Da hätte sie dann sicher sehr gelitten.

                    Kommentar



                    • RE: sag was


                      ihr habt ja alle irgendwie recht.
                      ich kann nicht annehmen dass er sich, falls er tatsächlich verliebt ist, keine hoffnungen mehr macht. das ich nur ein bisschen zärtlichkeiten ausstauschen wollte, sehe ich eigentlich nicht als fehler. aber ich sollte im reinen wein einschenken, da habt ihr recht. denn wenn man verliebt ist, ist das denken (also bei mir ist es so) nicht immer rational und man hängt an den kleinsten funken seine hoffnung.
                      dieses gespräch wird mir sehr schwer fallen. aber da muss ich durch. vielleicht überlege ich mir das nächste mal dreimal ob ich just for fun ein bisschen kuschle und mehr...

                      dank für eure antworten!

                      Kommentar


                      • RE: sag was




                        grüngrün schrieb:
                        -------------------------------
                        ... das ich nur ein bisschen zärtlichkeiten ausstauschen wollte, sehe ich eigentlich nicht als fehler.

                        K > Klar, da ist absolut nichts schlimmes dran, wenn die Verhältnisse klar sind.

                        dieses gespräch wird mir sehr schwer fallen. aber da muss ich durch.

                        K > Nur keine Angst und mutig ran! Hinterher stellst Du fest dass es gar nicht so schlimm war. Viel Erfolg !

                        Kommentar


                        • RE: sag was


                          " das ich nur ein bisschen zärtlichkeiten ausstauschen wollte, sehe ich eigentlich nicht als fehler. aber ich sollte im reinen wein einschenken, da habt ihr recht "

                          Genau so ging es mir auch, ich hatte meine Trennung auch nicht verarbeitet und ihr das auch erklärt. Das hat sie verstanden. Es ist ja auch von mir nicht bös gemeint gewesen wenn ich mit ihr Nähe und sexuelle "Zärtlichkeiten" austauschen wollte, aber zur mentalen Liebe nicht fähig war. Ich fand sie ja nett und begehrte sie, aber mehr wollte (und konnte) ich nicht. Aber hätte ich ihr das nicht gesagt, wäre ich ein mieses Schwein gewesen.

                          Kommentar


                          • RE: sag was


                            so, ich werde mich mit ihm treffen. da ich ihn nicht erreicht habe, schrieb ich ihm eine sms. darin bat ich ihn um ein treffen um persönlich etwas mit ihm zu besprechen. 1,5 stunden ruft er an. aber nicht aufgrund des sms (wie ich dachte). die hat er erst gesehen als ich ihn danach fragte... auf jeden fall treffen wir uns am sonntag (vorher hat er keine zeit) und er will auch für mich kochen. durch die ganze art des gesprächs usw. sehe ich mich in meiner vermutung, dass es für ihn mehr ist als für mich, bestätigt.
                            er freut sich jetzt sicher auf unser treffen und ich muss ihm dann für ihn vermutlich nicht sehr erfreuliche dinge sagen. irgendwie wird alles immer schlimmer... aber was hätt ich denn tun sollen? am telefon sagen, dass....

                            Kommentar


                            • korrektur


                              es sollte heissen: 1,5 stunden später ruf er an.

                              Kommentar


                              • RE: sag was


                                Oh je, das wird ja wieder richtig kompliziert ;-)

                                Warum nicht am Telefon ? Ich hätte vielleicht auch abgelehnt, dass er kocht. Aber das ist alles graue Theorie, ich kenne ihn nicht, Dich nicht, die ganzen Umstände nicht.

                                Aber dass da Klarheit rein muss, das ist Dir ja jetzt wohl sonnenklar. Und Du musst auch kein schlechtes Gewissen haben. Lieber jetzt hart und deutlich, als ewig irgendwelchen Dramen.

                                LG K.


                                grüngrün schrieb:
                                -------------------------------
                                so, ich werde mich mit ihm treffen. da ich ihn nicht erreicht habe, schrieb ich ihm eine sms. darin bat ich ihn um ein treffen um persönlich etwas mit ihm zu besprechen. 1,5 stunden ruft er an. aber nicht aufgrund des sms (wie ich dachte). die hat er erst gesehen als ich ihn danach fragte... auf jeden fall treffen wir uns am sonntag (vorher hat er keine zeit) und er will auch für mich kochen. durch die ganze art des gesprächs usw. sehe ich mich in meiner vermutung, dass es für ihn mehr ist als für mich, bestätigt.
                                er freut sich jetzt sicher auf unser treffen und ich muss ihm dann für ihn vermutlich nicht sehr erfreuliche dinge sagen. irgendwie wird alles immer schlimmer... aber was hätt ich denn tun sollen? am telefon sagen, dass....

                                Kommentar


                                • RE: soll ich mich entschuldigen?


                                  sag ihm offen und ehrlich, wie du fühlst.

                                  Eine Beziehung, die eigentlich nicht wirklich eine ist, künstlich zu verlängern, halte ich nicht unbedingt für zielführend.

                                  Dir selbst Vorwürfe zu machen, weil du mit ihm geschlafen hast, finde ich absolut unnötigt.
                                  Du hast ihn ja nicht gezwungen mit dir den Schlafsack zu teilen und schreibst ja selbst, dass du keinerlei Versprechungen gemacht hast.

                                  Wünsche dir alles Gute bei der Klärung - sei es telefonisch oder mündlich. Per SMS Schluss zu machen würd ich persönlich allerdings nicht wirklich OK finden.

                                  Liebe Grüsse
                                  Shanti



                                  Kommentar


                                  • RE: sag was


                                    spätestens am sonntag werde ich klarheit schaffen. am telefon konnte/wollte ich nicht. erstens will ich mir noch die richtigen worten zurechtlegen und zweitens finde ich ein persönliches gespräch besser (mit meinem ex fanden alle wichtigen gespräche am tel. statt, da fernbeziehung. ich fand das gar nicht toll)

                                    Kommentar


                                    • RE: soll ich mich entschuldigen?


                                      Shanti schrieb:
                                      Dir selbst Vorwürfe zu machen, weil du mit ihm geschlafen hast, finde ich absolut unnötigt.
                                      Du hast ihn ja nicht gezwungen mit dir den Schlafsack zu teilen und schreibst ja selbst, dass du keinerlei Versprechungen gemacht hast.
                                      _____________________________________

                                      sehe ich eigentlich genauso.

                                      am sonntag werde ich persönlich für klärung sorgen. wird mir zwar nicht leicht fallen...
                                      danke für deine wünsche.

                                      liebe grüsse
                                      grüngrün

                                      Kommentar


                                      • es wäre...


                                        es wäre sogar nichtmal unmöglich, dass du nachdem du alles geklärt hast und du ihn erstmal los hast, merkst, dass er dir fehlt und du ihn dann doch haben willst.
                                        Kam alles schonmal vor... )

                                        Das solltest du wenigstens im Hinterkopf behalten, wenn du zu ihm gehst und ihm was sagst. Kluge Leute werfen keine Menschen weg, sondern stellen sie höchstens beiseite, wer weiss wann man sie wieder braucht.

                                        Kommentar


                                        • RE: es wäre...


                                          hey andras

                                          ich werfe ihn doch nicht weg! garade weil mir etwas an ihm liege mach ich mir ja soviele sorgen ihn verletzt zu haben.

                                          von mir aus kann auch eine liebschaft draus werden... oder eine freundschaft.

                                          aber für eine liebesbeziehung reicht es nicht, das kann ich mit sicherheit heute und für die zukunft sagen.

                                          Kommentar


                                          • RE: es wäre...


                                            von mir aus kann auch eine liebschaft draus werden... oder eine freundschaft.

                                            Hallo Miss graugrün

                                            ich konnte, oder wollte, diesen Satz nie verstehen, habe aber selbst diese Art von " Beziehungen" gelebt.
                                            Wir waren immer irgendwie ineinander verliebt . Muss doch, zumindest für mich, so sein, sonst geht man nicht zusammen ins Bett.
                                            Und ob du ihn wirklich verletzt hast, indem du mit ihm geschlafen hast, wage ich sehr zu bezweifeln.
                                            Ich glaube, du interpretierst da zu sehr deine eigenen Vorstellungen hinein.
                                            Also ich an deiner Stelle würde den Schlafsack mal einpacken.
                                            Alles andere könnte man auch am Telefon klären.

                                            Mit freundlichen Grüssen
                                            returntoflesh

                                            Kommentar


                                            • RE: es wäre...


                                              Hallo returntoflesh

                                              und ich verstehe nicht weshalb ihr "immer irgendwie ineinander verliebt " wart und doch nicht richtig zusammen?

                                              ich muss nicht verliebt sein um sex zu haben. da unterscheiden wir uns.

                                              ich glaube nicht das ich ihn verletzt habe indem ich mit ihm geschlafen habe, sondern ich glaube er ist in mich verliebt und ich nicht in ihn. deshalb denke ich werde ich ihn verletzten. weshalb ich glaube dass er in mich verliebt ist, lässt sich nicht so gut in worte fassen. ich möchte ja nicht dass er in mich verliebt ist, ich bin es nicht in ihn, also was hätt ich davon?!

                                              sowas am telefon zu klären finde ich nicht gut. (siehe oben)

                                              liebe grüsse
                                              grüngrün

                                              Kommentar


                                              • uaaaahhh


                                                grüngrün, kleines, abgesehen davon, dass ich diesen thread allmählich immer ermüdender finde:
                                                wenn eine liebschaft vorstellbar ist, und eine freundschaft auch, WAS genau willst du denn nicht von ihm?
                                                und was wird er wohl denken,, wenn du dich mit ihm zum kochen verabredest?
                                                wenn du sowas nämlich tust und darüber hinaus alles mögliche mit ihm denkbar wäre und du dir so viele gedanken darüber machst, wie du das offensichtlich und hier gut zu lesen tust, dann denke sogar ich, nur vom mitlesen, dass du vielleicht ganz gerne möchtest, dass er sich etwas erhofft.

                                                und wenn ich alles richtig verstanden habe, dann hat er dich bis jetzt noch nicht gefragt, ob es für immer ist.
                                                und wenn ich nicht sehr irre, dann seid ihr noch recht jung.

                                                es besteht also gar keine veranlassung, eine solch riesige entscheidung zu treffen, oder?
                                                warum genießt du nicht das, was ist, und schaust dann weiter, ob noch mehr geht oder eben nicht?
                                                wenn er dir seine liebe gestehen sollte, ist immer noch zeit, sich über die eigenen gefühle klar zu werden und ihm gegebenenfalls reinen wein einzuschenken, oder?

                                                Kommentar


                                                • RE: es wäre...


                                                  Ok, dann sagen wir einfach, man muss den Anderen anziehend finden, um mit ihn ins Bett zu gehen.
                                                  Also ich kann mir nicht vorstellen mit einer Frau Sex zu haben, die mir weder gefällt, noch gut riecht, ausserdem noch doof ist, usw.
                                                  Aber ist ja auch egal.
                                                  Darum mein ich , machs doch einfach so,
                                                  Du sagst, du kannst dir eine, wie war das noch, Liebschaft mit ihm vorstellen.
                                                  Also das beteutet, zumindest für mich.
                                                  "Ich möchte ab und zu mit dir vögeln, weils geil mit dir ist".Punkt.
                                                  Sags ihm doch einfach.
                                                  Und sag mir mal, was du denkst, was er dazu sagen wird.

                                                  lg
                                                  returntoflesh

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X