• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?

    Hallo,
    vielleicht bekomme ich ja ein paar Anregungen, um endlich ein Lösung zu finden...
    Die Frage in meinem Betreff ist natürlich sehr allgemein. Wahrscheinlich ist die Wichtigkeit von Sexualität sehr von den beiden Individuen abhängig...Hier nun meine Situation:
    Ich bin seit Jahren mit einer Frau zusammen, die Probleme mit der Körperlichkeit hat. Sie kann mich nicht "richtig" in den Arm nehmen, geschweige denn mich intim berühren. Jahrelang hatten wir nur eine Affäre, sind aber seit über zwei Jahren fest zusammen und hatten eigentlich noch vieles gemeinsam vor im Leben...
    Schon zu Anfang unserer Affäre versuchte ich, mit ihr über ihr Problem zu reden, hoffte auf Besserung, wenn ich ihr vertrauter werde usw. usf. nsgesamt hat sich aber in all den Jahren keine Veränderung eingestellt, weil sie das Thema auch nicht angehen will. Ich weiß nunmehr, dass ich so nicht weiterleben kann und auch nicht will. Aber ich liebe sie. Was soll ich tun, wenn sie sich gegen alles wehrt, was mit dem Thema Sexualität zu tun hat? Ich kann einfach nicht immer die aktive Rolle spielen und möchte auch mal verwöhnt werden...Die soll keine Anklage sein und schon gar nicht geht es um Schuld. Und ich habe sicherlich auch meine Macken, insbesondere wohl schon deshalb, weil dies nicht meine erst Beziehung zu einer Frau ist, die Probleme mit ihrer Sexualität hat (was nun auch wieder Zufall sein kann, weil ja wohl nicht gerade wenig Frauen Probleme damit haben...).
    Über Zuschriften würde ich mich sehr freuen!
    Gruß
    Peter


  • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


    hallo peter,

    habt ihr beide denn überhaupt sex miteinander? wurde deine freundin vielleicht in ihrer kindheit sexuell missbraucht? allgemein ist es so, dass frauen in einer langjährigen partnerschaft weniger lust auf sex haben, als die männer. für männer ist sex eben aufgrund ihrer hormone viel wichtiger. aber berührungsängste? weiß auch nicht was und warum dies so ist oder sein kann. hast du ihr gesagt, dass du so nicht weiterleben kannst und willst? und wenn, wie reagiert sie darauf? leider kann ich dir nicht viel dazu schreiben, nur den rat geben, immer wieder das gespräch mit ihr zu suchen. ihr zeigen, dass du der mensch bist, der 100prozent hinter und zu ihr steht, komme was da wolle. sollte sich jedoch auf lange sicht nichts ändern, musst du wohl doch irgendwann den schweren schritt der trennung gehen. mehr kann ich jetzt auch nicht schreiben, leider. nichtsdestotrotz wünsche ich euch beiden alles gute für eure weitere gemeinsame zukunft.
    fight it out;-)

    allerliebst, ann-sophie:-)

    Kommentar


    • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


      Hallo A-S,
      schade, hatte Dir schon geantwortet und weiß nicht, warum diese nicht angekommen ist...
      Missbrauch - darüber habe ich lange nachgedacht. Ich bin aber nicht an sie herangekommen (habe immer wieder versucht, mit ihr darüber zu sprechen). Sie macht einfach dicht und sagt, sie sei eben so und habe damit keine Probleme...Mutter ist genau so unkörperlich wie und ihre Schwester wohl auch - nur der Vater nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass es der Vater sein könnte. Sie hat aber bis zum 13. Lebensjahr in einem arabischen Staat gelebt - ach, was weiß denn ich? Missbrauch gibt es ja auch ihr - das hört sich ja schon fast rassistisch an ("arabischer Staat"). Nein, ich bin mit meinem Latein am Ende und habe schon lange nicht mehr mit ihr darüber gesprochen. Wir hatten wohl vielleicht zehnmal Sex im letzten Jahr...Ich schreibe gern mehr, will aber erst mal sehen, ob diese Antwort ankommt...
      LG
      Peter

      Kommentar


      • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


        Hallo Peter

        das war eigentlich auch meine erste Idee. Hat sie ein Missbrauchstrauma das sie nicht verarbeitet hat? In dem Falle kann glaube ich nur fachkundige Hilfe etwas bewirken. Natürlich muss sie es wollen.
        Wenn ich es richtig gelesen habe schläft sie schon mit dir ? Hast du "nur" das Gefühl sie ist nicht so aktiv dabei wie du es möchtest oder ist es wirklich so das du denkst sie lässt es nur über sich ergehen. Hat sie Spass dabei mit dir intim zusammenzusein?
        Kann es sein das sie nur extrem körper- und sexualfeindlich erzogen wurden ist vielleicht weil sie aus einem andern Kulturkreis kommt oder aus religiösen Gründen? Wie alt seit ihr? Hatte sie schonmal eine erfüllte Beziehung? Hat sie generell ein Problem dich zu berühren oder Zärtlichkeiten zu tauschen oder nur in den Situationen die u. U. in Sex münden könnte? Versteht ihr euch sonst gut oder gibt es Spannungspunkte die für sie vielleicht existenziell sind? Ansonsten kann ich mich nur ann-sophie anschliessen. Zeig ihr das sie dir vorbehaltlos vertrauen kann oder wenn es nicht mehr geht...

        Tolot

        Kommentar



        • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


          OK. Das scheint ja geklappt zu haben.
          Unsere ganze Beziehung ist ein ewiges Hin und Her. Lange Zeit nur eine Affäre(sie konnte sich von ihrem Freund nicht trennen), seit über zwei Jahren fest zusammen, aber auch schon mit einer Trennung. Zusammengekommen an einem Punkt, an dem sich andere eigentlich trennen. Alles verquer - und doch kommen wir seit Jahren nicht voneinander los (obwohl wir auch schon mal ein Jahr keinen Kontakt hatten).
          Ich wollte immer alles, sie und überhaupt. Jetzt will sie scheinbar alles geben, aber ich will nicht mehr. Weil ich nicht das Gefühl habe, dass es wirklich um mich geht, weil unsere Probleme nicht gelöst sind, weil ich mir immer noch wie zweite Wahl vorkomme. Jemand, den sie nimmt, weil ich mich mit ihren Beinträchtigungen zufreiden gebe, niemand aber, den sie liebt und wirklich will.
          Ihre, mir zugefügten Verletzungen habe ich immer entschuldigt, sie "psychologisiert" und runtergeredet...
          Wäre ich selbst nicht gestört, hätte ich das wohl nie so lange mitgemacht...
          LG
          Peter

          Kommentar


          • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


            Lieber Peter,
            versuch doch mal zu ergründen, ob schon die Mutter deiner Freundin Angst vor Sexualität hatte und/oder sie für etwas hielt. das ihr nicht erlaubt ist (aus welchen Gründen auch immer). Könnte doch sein, Dein Hinweis auf Mutter & Schwester einerseits und Vater andererseits bringt mich darauf. Von der Mutter hat sich dann Angst und/oder Abneigung auf die Töchter übertragen.
            Vielleicht hat auch der Vater deiner Freundin kein Verständnis für die Nöte seiner Frau gehabt und damit ihre Angst & Abwehr bestärkt, statt sie zu lindern, und ihr die Chance genommen, sie zu verlieren. Aus deiner Selbstbeschreibung lese ich heraus, dass du zu dem in diesem schwierigen Fall so nötigen Geben (von Verständnis, Geduld, Zeit zum 'Auftauen') bereit bist. Verständlich allerdings auch, wenn du meinst, das kann keine Einbahnstraße sein bzw. nicht ewig eine bleiben.
            Aber wenn du deine Freundin liebst, lohnt es sich bestimmt auf längere Sicht für euch beide.
            Viel Glück, Juliane

            Kommentar


            • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


              Hallo Tolot,
              da spricht aber jemand mit einer Menge Erfahrung/Wissen! Danke für die Antwort!

              Ja, sie ist zeitweilig in einem anderen Kulturkreis aufgewachsen, ihr Vater stammt aus einem moslemischen Kulturkreis (ist aber selbst kein Moslem, Akademiker, links). Sie ist aber insgesamt nicht nur durch ihre Mutter (Deutsche) westlich sozialisiert, hat studiert, ist sehr erfolgreich in ihrem Beruf.

              Es hat fast ein Jahr gedauert bis wir zum ersten Mal miteinander geschlafen haben. Es gab viele heimliche Übernachtungen bei mir (sie lebte mit ihrem Freund zusammen und es lief zwischen den beiden nichts mehr). Ich wollte ihr "Prinz", sie sexuell "wachküssen" und vielleicht ist mir das sogar ein Stück weit gelungen, vielleicht - weil so weit wie mit mir, war sie auch mit ihrem Freund zuvor.

              Sie sagt, sie will mit mir schlafen. Z.Zt. (mittlerweile ein Jahr) will ich nur nicht mehr, weil mir das alles nicht ausreicht. Sie kann sich von mir anfassen lassen, kann mich aber nicht anfassen. Vielleicht ist das unser Problem in einem Satz zusammengefasst. Und das reicht mir auf Dauer nicht...Ich habe immer gehofft, sie würde sich ändern...

              Und auf der anderen Seite habe ich ein Problem damit, dass ich mir vorwerfe, einfach grds. nicht monogam zu sein, dass mir sowieso nie nur eine Frau ausreichen würde. Und dann denke ich aber auch, dass ich halt noch nie eine Frau kennengelernt habe, bei der einfach sowohl die körperliche als auch die geistige Ebene vorhanden waren. Entweder war körperlich alles in Ordnung oder ich stimmte in den Lebensanschauungen mit meiner Partnerin überein. Aber vielleicht habe ich mir das auch immer gesucht, um wieder gehen zu können...

              Ist doch alles verdammt schwierig. Ist Sex denn überhaupt so wichtig? Aber seelisch führe ich schon lange ein Doppelleben und neulich habe ich mit eine anderen Frau geknutscht und so sehr gespürt, was ich eigentlich vermisse...

              LG
              Peter

              Kommentar



              • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                Hallo Juliane,
                es ist ganz sicher so, dass sich etwas von der Mutter auf die Töchter übertragen hat. Ihre Mutter ist sehr streng erzogen worden. Ihre Schwester, eine bildhübsche und sehr intelligente Frau, ist seit acht Jahren ohne Freund und das in den besten Jahren des Lebens! Ich glaube, dass man keine analytischen Fähigkeiten braucht, um zu erkennen, dass da etwas nicht ganz in Ordnung ist. Aber dieses Thema ist natürlich Tabu.
                LG
                Peter

                Kommentar


                • Nachtrag zu Deinen Fragen, Tolot


                  Es gibt auch andere Spannungspunkte. Sie kommt damit nicht klar, dass ich nicht ehrgeizig genung bin, dass ich es immer noch nicht geschafft habe, mit dem Rauchen aufzuhören, endlich meine berufliche Fortbildung voranzutreiben, meine schon lange überfällige Zahnbehandlung anzugehen usw. usf. Mit Vorwürfen ist (war, sagen wir, es hat nachgelassen, weil ich mittlerweile tausendmal gesagt habe, dass ich das nicht länger ertrage) sie immer schnell dabei. Auch mit vielen Äußerungen, die unter die Gürtellinie gehen und sehr verletzend waren (über mein Äußeres z.B.). Wie gesagt - das habe ich immer wieder entschuldigt. Aber ich will nichts mehr entschuldigen, verstehen, schön reden. Sie ist übrigens Anfang, ich Ende 30.

                  Kommentar


                  • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                    das tut mir aufrichtig leid für Euch. habe auch nicht alles gelesen, vielleicht wiederhole ich mich

                    sex hat wohl für jede person eine andere wertigkeit.
                    fakt ist wenn er dir wichtig ist und ihr nicht gibts ein problem. ganz einfach das passt nicht zusammen.
                    wenn sie auch nicht sagen kann/will wieso bzw. keine schritte unternimmt um hilfe von auswärts (psychologe, etc.) zu bekommen, etc. sehe ich für eine glückliche geleinsame zukunft wenig hoffnung.

                    lg, gabi


                    peterpander schrieb:
                    -------------------------------
                    Hallo,
                    vielleicht bekomme ich ja ein paar Anregungen, um endlich ein Lösung zu finden...
                    Die Frage in meinem Betreff ist natürlich sehr allgemein. Wahrscheinlich ist die Wichtigkeit von Sexualität sehr von den beiden Individuen abhängig...Hier nun meine Situation:
                    Ich bin seit Jahren mit einer Frau zusammen, die Probleme mit der Körperlichkeit hat. Sie kann mich nicht "richtig" in den Arm nehmen, geschweige denn mich intim berühren. Jahrelang hatten wir nur eine Affäre, sind aber seit über zwei Jahren fest zusammen und hatten eigentlich noch vieles gemeinsam vor im Leben...
                    Schon zu Anfang unserer Affäre versuchte ich, mit ihr über ihr Problem zu reden, hoffte auf Besserung, wenn ich ihr vertrauter werde usw. usf. nsgesamt hat sich aber in all den Jahren keine Veränderung eingestellt, weil sie das Thema auch nicht angehen will. Ich weiß nunmehr, dass ich so nicht weiterleben kann und auch nicht will. Aber ich liebe sie. Was soll ich tun, wenn sie sich gegen alles wehrt, was mit dem....

                    Kommentar



                    • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                      Hallo Peter,

                      ich glaube der muslimische Glauben ist nicht unbedingt für das Verständiss für das Sexualleben besonders bei Mädchen/Frauen bekannt. Selbst wenn sie kein Moslem ist hat sie wahrscheinlich in diesem Kulturkreis in einer für ihre Entwicklung wichtigen Zeit aufgewachsen und hat dabei die dort vorherrschenden Einstellungen übernommen. Es ist dann schwer sich davon wieder zu trennen. Es ist auch eine Frage wie war/ist das Vorbild in der eigenen Familie. Meine Frage mag naiv in deinen Ohren klingen aber: Ist deine Freundin jehmals richtig aufgeklärt wurden? Kennt sie die biologischen Zusammenhänge, weiss sie was Liebe alles umfasst? Ich frage weil ich hatte eine Freundin in Indien, sie war 22 und eine Brahmin. Sie wusste fast nichts über das Thema. Als wir das erste Mal zusammen waren hat sie mich gefragt ob "das" ein Knochen ist. Sie meinte es so wie sie fragte. Auch ihren eigenen Körper kannte sie kaum. Halt nur das was ein Mädchen wissen muss um durch den Monat zu kommen und die Wäsche sauber zu halten.. Sie hat mich gefragt ob sie mich anfassen darf. Es hat sehr lange gedauert bis sie Zärtlichkeiten gegeben hat. Sie zu bekommen das hat sie schon genossen aber zu geben, sie wusste einfach nicht wie und was und warum. Alles in allen habe ich dieses "sexuelle Wachküssen" wie du es nennst sehr genossen.
                      Es ist sicher frustrierend wenn die eigenen Wünsche überhaupt nicht "bedient" werden.
                      Die Frage ist ja natürlich auch, was hält dich bei dieser Frau , was macht den Reiz aus für dich um bei dieser Frau zu bleiben?

                      Tolot

                      Kommentar


                      • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                        eins vorweg....ich bin nicht peterpander ! ich selbst würde das vermuten......dieses forum ist herrlich ! eines der besten die mir je untergekommen sind.
                        all diese dinge bespricht man ja doch nicht so mit seinen freunden, ich zumindestens nicht. vermutlich können deine freunde, peterpander, die ganze thematik auch nicht mehr hören, stimmts oder hab ich recht ? warum sollte man denen das auch ständig zumuten. ....vielleicht habe ich da was nicht richtig gelesen...deine freundin ist moslem ??? das würde dann vermutlich einiges erklären. frauen aus diesem kulturkreis sind meines wissens , sehr materiell geprägt. was eure streitigkeiten um deine person erklären könnte. da mußt du schon noch was anderes bieten, außer sex ! ich hatte übrigens mal eine freundin.....da verhielt sich das alles haargenau wie bei dir......sie lebt jetzt seit längerem in einer lesbischen beziehung......wie wichtig dir sexualität in einer beziehung ist...weißt du ja.....kann man ja hier lesen.....die frage erübrigt sich.....

                        Kommentar


                        • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                          natürlich bist du nicht peterpander, das bin ja ich"grins". nein sie ist kein moslem, aber sicherlich sehr prüde aufgewachsen, auch wenn ihre eltern sich immer ach so locker geben - ihr vater kommt aus dem arabischen raum und sie hat fast ihre ganze kindheit in einem arabischen raum verbracht. that's it. ansonsten ist sie westlich aufgewachsen und deutscher (z.b. in sachen disziplin) als viele andere. und, wie wichtig sex ist kann man hier nicht so einfach nachlesen, finde ich.
                          wer weiß, vielleicht steht sie auch auf frauen, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht an eine verdeckte homosexualität, auch wenn ich das mal in betracht gezogen habe...so, wie ich wahrscheinlich fast alles schon mal in betracht gezogen habe...
                          gott zum gruße
                          peterpander

                          Kommentar


                          • Sexualität


                            ist Menschsein, Lust am Leben, Freude, Erleben an sich, seinem Körper, seiner Existenz, seinem Dasein.

                            Fragen:
                            ... Frau ist, die Probleme mit ihrer Sexualität hat
                            Hast Du Probleme mit Deiner Sexualität?

                            Jetzt will sie scheinbar alles geben, ...
                            Wie meinst Du das, was alles will sie geben?

                            aber ich will nicht mehr.
                            Was willst Du nicht mehr?

                            Wäre ich selbst nicht gestört,
                            Inwiefern bist du selbst gestört?

                            Z.Zt. (mittlerweile ein Jahr)es Thema ist natürlich Tabu.
                            Was konkret ist tabu? worüber könnt ihr reden?

                            Z.Zt. (mittlerweile ein Jahr)
                            wie häufig ist nach Deiner Vorstellung von Sex wünschenswert?

                            Kommentar


                            • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                              nun ja...die verdeckte homosexualität hatte ich natürlich auch nicht in betracht gezogen, als solches... das war dann schon eine komische sache. das war die frau meines lebens ! verrückterweise denke ich das immer noch manchmal, obwohl wie gesagt, die schwierigkeiten überwiegten und ganz ähnlich den deinen waren.
                              das muß man wissen, wie stark man ist und ob man dem druck auf lange sicht gewachsen ist. für "warmduscher" ist das nichts und ich würde mich eher zu diesen zählen ! interessant finde ich natürlich auch deine zweifel an der monogamie....

                              Kommentar


                              • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                ok. darin sind wir uns sicher einig - ich bin eigentlich auch lieber warmduscher. und wenn ich nicht 6 jahre älter wäre als sie, therapieerfahren usw. usf. hätte ich das auf keinen fall durchgestanden...
                                aber warum findest du meine zweifel hinsichtlich monogamie interessant? hast du noch nie an zwei aufeinderfolgenden tagen mit zwei verschiedenen frauen sex gehabt und fandst es beide male völlig gut? mir ist das schon passiert - nicht nur deshalb zweifel an monogamie...

                                Kommentar


                                • RE: Sexualität


                                  Habe vielleicht viele andere Probleme, aber mit Sexualität an sich, nicht. Wenn es ein Problem ist, eigentlich fast jeden Tag Lust auf Sex zu haben - dann hätte ich wohl eins.

                                  Das Thema Sexualität ist Tabu, ihre Berührungsängste sind tabu und seit einem Jahr habe ich mehr und mehr aufgegeben, etwas ändern zu wollen.

                                  Jetzt will sie unbedingt mit mir zusammenziehen, alles soll in Ordnung sein usw. usf.

                                  Gestört? Bin ich bestimmt. Sonst hätte ich wohl nicht jahrelang Therapie gemacht...Aber wer ist eigentlich nicht gestört? Vielleicht habe ich Bindungsängste und suche mir deshalb immer Frauen, die Probleme haben...

                                  Kommentar


                                  • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                    ja

                                    Kommentar


                                    • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                      ja das kenne ich.....diese probleme mit der monogamie darf man natürlich nicht in eine herkömmliche , abendländische liebesbeziehung verschleppen...das geht nicht gut !

                                      Kommentar


                                      • RE: Sexualität


                                        peterpander schrieb:
                                        -------------------------------
                                        Wenn es ein Problem ist, eigentlich fast jeden Tag Lust auf Sex zu haben - seit einem Jahr habe ich mehr und mehr aufgegeben. Jetzt will sie unbedingt mit mir zusammenziehen,
                                        - Gestört? Bin ich bestimmt.

                                        DU hast ein Riesenproblem. Warum gehst DU nicht los und lebst Polyfamie? Was willst DU von dieser Frau, die einmal Jahr oder so... Warum lässt DU dich eigentlich therapieren, worum gehts?


                                        Kommentar


                                        • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                          Hallo Peter,
                                          " Sexualität ist das Schwungrad allen Lebens". Wenn es nicht so wäre ,müßte man keine weiteren Worte darüber verlieren. Ich erlebe z. Z. sehr viele glückliche Momente und ich kann Dich gut verstehen, wie groß Dein Drängen ist, in Deiner Beziehung ein erfülltes Sexualleben zu erleben.Dieses ist aber nur möglich, wenn Liebe im Spiel ist. Du liebst Deine Partnerin ,aber liebt sie Dich auch? Mangelnde Liebe oder falsch verstandene Liebe könnte sich schon entsprechend problematisch in Eurem sexuellen Begehren auswirken. Wie Du schreibst ,hat Deine Partnerin überhaupt Probeme mit der Berührung und es gibt viele Rätsel , um ihr Liebesverständnis. Wenn sie sich Dir nicht öffnet, vielleicht schafft es ein Therapeut. Du scheinst das doch zu kennen?
                                          Eigentlich ist es bei uns Menschen angelegt ,die Suche nach Liebe, das Erfahren von Liebe, die Hingabe in Liebe und das Aufgehen in ihr . Oftmals verwandelt sie sich ,wird unverstandene, herabgewürdigt, mißbraucht. Vielleicht auch bei Deiner Partnerin .
                                          Es gibt keine Patentrezepte , wie der Mensch also in eurem Fall, wie die Liebesfähigkeit Deiner Partnerin entwickelt werden kann. Deine Partnerin sollte es selbst in die Hand nehmen und als erstes lernen ihren Körper zu mögen , zu genießen . Genuß und Wohlbefinden wäre ein schöner Anfang.
                                          Zum Abschluß ein Metapher : " Sag uns was über Sex. "Sex ,"sagt der Meister , ist für diejenigen , die ihn kennen , göttlich. " Für die , die ihn nicht kennen ?"fragten die Schüler. Antwortete der Meister : " Der Frosch sitzt nahe bei den Blumen und weiß nichts von dem Honig , den die Biene findet. " ( De Mello)
                                          Alles Gute.
                                          Sanny

                                          Kommentar


                                          • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                            Hallo Sanny,
                                            vielen dank für Deine Antwort. Es ist schon ziemlich verkorkst alles. Und meine Freundin hat auch Probleme mit Berührungen...Habe gestern wieder versucht, mit ihr zu sprechen und trotzig (ich weiß, dass das ihre Schutzmauer ist) fragte sie, ob ich eine Affäre wolle...Ich verneinte.

                                            Aber wenn es so zwischen uns bleiben würde, dann gibt es doch nur zwei Wege: Trennung oder Affäre. Der zweite Weg ist meines Erachtens aber zum Scheitern verurteilt. Das kann gar nicht gehen ohne Verletzungen...

                                            Ich bin therapieerfahren, aber sie will da nicht ran. Vielleicht ist ihre Angst davor zu groß. Und zwingen kann man schließlich niemanden.

                                            Und ob sie mich wirklich liebt, weiß ich nicht.

                                            Ich glaube wirklich mittlerweile, dass alles auf eine Trennung hinauslaufen wird...Und sie will mit ihr in den Urlaub, Zusammenziehen - alle Probleme lösen sich schon auf, wenn ich nur freundlich zu ihr bin....

                                            LG
                                            PP

                                            Kommentar


                                            • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                              Hi

                                              ich komme noch mal auf meine Fragen weiter oben zurück. Was ist es den eigentlich was dich and diese Frau so fesselt. Was ist ihr Reiz dem du erlegen bist das es trotz der Problem die du/ihr miteinander hast/habt versuchst eine Lösung zu finden die eben nicht Trennung heisst?
                                              Du sagst sie hätte vorher einen Freund gehabt, hat sie dir davon erzählt wie sie sich da gegeben hat? Blöde Frage kann aber passieren Hast du mal mit ihren Ex gesprochen?

                                              Tolot

                                              Kommentar


                                              • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                                Hi,
                                                ihr Ex war überhaupt der erste Mann in ihrem Leben mit dem sie geschlafen hat. Als wir uns kenenlernten hatten die beiden schon fast zwei Jahre keinen Sex mehr miteinander...Da war dann der "Retter-Instinkt" bei mir wach... Ich glaube, dass sie im Endeffekt diesselben Probleme hatten wie wir jetzt...
                                                Der Reiz? Sie sieht gut aus, ist intelligent, weltoffen, erfolgreicher als ich im Job/Ausbildung (wir haben dasselbe studiert), sie ist disziplinierter, ihre Werte entsprechen so in etwa den meinen, wir haben so ziemlich diesselbe Weltanschauung, sie ist zuverlässig...
                                                Reicht das?
                                                PP

                                                Kommentar


                                                • RE: Wie wichtig ist Sexualität in der Beziehung?


                                                  Hi,

                                                  Reicht. Danke. Ich wollte nur wissen wie die Beziehung insgesamt einzuschätzen ist. Für mich war das etwas unklar. Tja ich glaube das ist ziemlich schwierig. Solange du nicht wirklich weisst was in ihr vorgeht bei dem Thema ist es ausichtslos was zu sagen. Hat sie überhaupt schon mal Sex als lustvoll und vergnüglich erlebt? Aber ich glaube da hilft nur prof. Hilfe und das wiederum ist abhängig wieviel ihr an eurer Beziehung liegt. Ich glaube ein Leben ohne Sex ist für dich nicht vorstellbar und ich kann mir denken auch für sie nicht, da sie weiss das du gern möchtest, heisst es würde immer zwischen euch stehen.

                                                  Viel Gluck
                                                  Tolot

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X