• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schweigen/Dr. Riecke

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schweigen/Dr. Riecke

    Hallo,
    leider kann ich mit meinem Mann keine Probleme ausdiskutieren. Nicht, dass ich ewig diskutieren möchte, sondern nur kurz darüber sprechen und abhaken. Bei einem Streit, fällt er seit einiger Zeit nur noch ins Schweigen, das sich über mehrere Wochen hinzieht. Er kommt nach Hause und geht an mir vorbei, sieht mich nicht an - kurz als wäre ich nicht da (das ist schlimmer als richtig streiten!). Wenn meine Kinder fragen, ob der Papa nicht mit mir spricht, tut es mir in der Seele weh. Ich versuche mit meinem Mann ins Gespräch zu kommen (auch wenn er an einem Streit Schuld hat), mal im guten, mal im flehenden und auch mal im schreienden Ton. Ich habe ihm gesagt, dass es sehr belastend für mich ist, wenn er nicht mit mir spricht - keine Reaktion, kein Einlenken. Im grunde läßt er mich richtig auflaufen, er hat wahnsinnigen Stolz. Aber ich finde es ist nur herausgeschmissene Zeit - schließlich leben wir nicht ewig. Haben Sie oder Ihr Tipps? Danke!!!


  • RE: Schweigen/Dr. Riecke


    Ich hab da ´ne Idee..........,aber ich halt mich erstmal zurück,aus gegebenem Anlaß..........;-)

    Grüße
    Nerea

    Ps:Schauen wir mal,was da so bis morgen geantwortet worden ist...:-)

    Kommentar


    • RE: Schweigen/Dr. Riecke


      Mein Vater verhält sich manchmal genauso...aber da habe ich den Grund noch nicht herausgefunden...habe das Problem auch im Forum unter Probleme zuhause bereits geschildert...

      Kommentar


      • RE: Schweigen/Dr. Riecke


        Hast du mal genau so versucht ihm, so zu sagen den (spiegel zu halten)?

        Das was er da macht ist schlimme als eine öhr feige, es ist (pzischo teror) deine seele unter druck zu bekommen das du damit sein stolz beflühgelst,und dein gewiessen verlig in frage stellt... wen du darauf einspringt ... tja, dann hat er das spiel gewohnen, so billig es klingt so sympel ist es.
        Es ist damit für ihn dann schon die "schult zuweisung-erzeugt",wen du nachgibst. Ein böser still<- wen man das so nehnen soll, aber sehr oft angewant.

        so zu sagen "ich rede mit dir, wen ich das sagen erlaube"
        Damit ist er auf ein podest wen du mit verstänniss kommst, egal in welsche form, macht er weiterhin die spiel regel ...

        Was ist wen? du dich sagst, zum "erbrechen wärde ich keine rücksicht darauf nehmen... mir ist der streit eingentlich egal, jetzt gehst es darum das ich dieser-schweige-spiel gewinne ?" wie lange denskt du das du es durch hält ? das ist von mir, eine ernshafte frage, dann kann man sich etwas ausdenken.
        véro

        Kommentar



        • RE: Schweigen/Dr. Riecke


          Noch etwas, sage anfach deine kinder, das er nicht mit dir spricht der papa ist ein bisi komisch :-)aber selbst das kriegen wir aus ihn raus !:-))
          Noch eine frage die möglicheweise doch wichtig ist , auch wen du darüber nicht spricht, hoffe ich nicht das ich dich damit schokiere, nur was ist mit eure sexulität ?
          Und was ist nach einen lange streit pause? kannst du mit ihm schlaffen ?
          véro

          Kommentar


          • RE: Schweigen/Dr. Riecke


            Hallo Veró,
            danke für deinen Beitrag. Natürlich habe ich schon versucht, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen - aber du wirst es nicht glauben - der Kerl ist so was von hartnäckig. Ich habe schon 6 Wochen schweigen können, tatsächlich ist er dann auf mich zugekommen und meinte warum ich denn weine, derweil hatte ich eigentlich nur Heuschnupfen und habe deswegen geschnieft. So wurde dieses Schweigen gebrochen. Dann wurde diskutiert und das Problem war beseitigt. Mir tut halt diese wertvolle Zeit so leid. Mittlerweile sage ich auch zu den Kindern, dass er nicht sprechen will, weil ich keinen Bock habe ihn noch in seinem kindischen Verhalten zu unterstützen. Übrigens: in seiner Familie schweigt keiner - d. h. er hat es sich von dort nicht abschauen können. Ich habe ihm natürlich auch schon vorgeworfen, ob er den Herrscher spielen möchte. Und was den Sex angeht - wir streiten ja nicht immer und ich habe gelernt zu verzeihen. Das soll aber nicht heißen, dass ich mir alles gefallen lasse, sondern das auch mal Schluß sein muß mit dem Streiten - das Leben ist doch so schön (ich bin Optimist!!!). Vielleicht gibt es wirklich nur die zwei Möglichkeiten - entweder weiterhin mitschweigen oder die Konsequenz daraus ziehen und einfach mal gehen - dann kann er ja mit der Wand um die Wette schweigen (hahaha). Ciao!

            Kommentar


            • RE: Schweigen/Dr. Riecke


              *g* das schönne und wichtig schon mal an der sache ist das du erlich dein kids gegen über ja bist, das ist schon mal klasse.
              Aber ja, ich staune ganz schön mit den 6 wochen ?das ist verdammt viel zeit :-( ich erhofte oder dachte du spricht von 3/4 tage aber wochen ???

              Wie verleuft es dann für dich, in diese zeit, kannst du dich amusieren ob woll er in der nähe ist? das heisst, tust du so wie er "gestorben ist oder nicht da ist ?"<-- ich meine es nicht böse, oder ironisch.
              Aber was ist wen die kindern abgeholt werden müssen, oder oder ? machst du alles, in die staubstum sprache ?

              ich frage mich nur wie es funktioniert? nur dann kann man vieleicht eine lösung finden.
              Das was du schreibt über dein "lusst zu leben" lasse es dir nicht nehmen, es steht dir sehr gut !

              véro

              Kommentar



              • RE: Schweigen/Dr. Riecke


                So, aber noch etwas, ich will die meinung von Nerea Hören, dazu ! :-))
                véro

                Kommentar


                • RE: Schweigen/Dr. Riecke


                  Hi,

                  Du sagst,daß das seit einiger Zeit so ist.Seit wann ist das so?Zwei,drei,vier Jahre?Und wie alt ist Dein Mann??Wie alt bist Du,Deine Kinder?
                  Und wenn er das macht,dieses "sich ausschweigen"...macht er das nur im trauten Familienkreis?Was ist ,wenn Besuch da ist?Schweigt er da auch...oder läuft er zur Höchstform auf?
                  Was macht er,wenn er so eine Phase hat?Bleibt er zuhause,setzt sich vor den Fernseher...oder geht er in´s Bett und zieht sich die Decke über den Kopf,um ja niemanden sehen zu müssen??Oder geht er vor die Tür...wenn ja ,wohin??Und was den Sex angeht.....kommt die "Einladung" von seiner Seite oder von Deiner??Und wie verhält er sich da,in diesem speziellen Augenblick??
                  Anders als früher??.....Hast Du das Gefühl er sei nicht so richtig bei der Sache,und macht´s vielleicht nur aus "Pflichtgefühl"?
                  Und diese Streitereien,die da zwischen Euch vorfallen....worum geht´s da?Elementare Dinge...oder um alltäglichen Krimskrams,der dann vielleicht unnötigerweise zur Grundsatzdiskussion wird?

                  So,das waren jetzt viele Fragen......;-))

                  Grüße
                  Nerea

                  Kommentar


                  • RE: Schweigen/Dr. Riecke


                    Dein Mann fühlt sich verletzt durch diese Streitereien.
                    Vielleicht hat er Streß im Beruf, versucht alles richtig zu machen (so wie er es versteht) und dann kommen diese Auseinandersetzungen mit Dir hinzu, obwohl er doch versucht, es allen recht zu machen.
                    Eure Lebenssituation ist nicht so klar beschrieben, daß man hier mehr schreiben könnte.

                    Kommentar



                    • Ich habe/hatte das selbe Problem..


                      Hallo Majuni,
                      Deine Worte zu lesen, tut mir richtig weh, da ich 8 Jahre lang das selbe durchmachte. Zum Glück haben wir aber noch keine Kinder, die darunter leiden mußten. Ich finde auch, daß dieses völlige Ignorieren schlimmer ist als streiten. Ich bin dann in so eine passive Rolle gedrängt: Warten, bis ER sich wieder einkriegt. Denn jedes Mal, wenn ich versuchte, das Problem zu besprechen oder mich zu vertragen (sic!) würde das Schweigen noch schlimmer oder er bekam sogar Tobsuchtsanfälle, schrie er rum, ich soll ihn in Ruhe lassen und einfach das Maul halten etc. .. um anschließend NOCH eingeschnappter zu sein. Ich habe wirklich erbärmlich gelitten. Habe? Nun, nachdem er mich 3 Wochen wieder völlig ignoriert hat (mit Unterbrechungen, in denen er mich angeschrien hat), hat er mir erklärt, daß er mich nie geliebt hat, und mir die schuld daran gibt, daß er mich nicht lieben konnte, obwohl er gern gewollt hätte. Schließlich hätte ich ja alles falsch gemacht. Ich war zunächst natürlich völlig fertig. Aber letztendlich bin ich jetzt froh, daß es vorbei ist. Jetzt muß ich nur zusehen, daß ich irgendwo meine Würde wiederfinde. Die hatte ich bei ihm nämlich lange abgegeben. Helfen kann ich Dir also leider auch nicht, aber Du bist nicht alleine. Kommt DEin Mann eigentlich aus einer anderen Kultur? Meiner ja, da verliert man sein Gesicht, wenn man Probleme zugibt. Anstrengend...!!!
                      Alles Liebe, Kopf hoch! Katia

                      Kommentar


                      • RE: Schweigen/Dr. Riecke


                        Oh man, ich traue mich kaum noch eine frage dazu zu stellen, aber mal sehen ob du es schaft uns alles aufführlich zu erklären ?!

                        nun noch eine frage, wie verhält er sich zu den kindern, wen sie ihn ansprechen ?

                        Ich sage dir jetzt etwas, was du möglicheweise schon ausprobiert hast? mal sehen ?
                        Hast du mal versucht, mit eine kleine Famille konfi?so zu sagen ein mal die woche, alle am tisch sagen die wunsche der woche....Die kindern sagen zum beispiel wir wollen den" film sowieso gemeinsam sehen", somit kann er sich nicht dies entziehen, korperlich wie moralisch.

                        Dann gibt es eine (paar konferenz) in der form eine limitiert zeit, wo man darüber spricht, über das was an ein gefählt und was nicht, (nur was in der woche war) es wurd nur diskutiert, mit ein ziel, von ein gemeinsam ausgewählte thema, eine gute flasche wein dazu, kann nicht schaden ...
                        :-)))

                        Kommentar


                        • Sind eigentlich alle Problem-Männer gleich?


                          Katia, Volltreffer!
                          Meiner hat auch immer sehr laut geschwiegen, mir die Schuld an seinen Tobsuchtsanfällen gegeben und mir geraten, mich mal in psychotherapeutische Behandlung zu begeben, weil ich ja nicht normal sei.
                          Ich möchte niemanden in Panik versetzen, aber aus reinem Selbstschutz möchte ich fast raten, die Beziehung zu beenden, bevor noch mehr Schaden an der Seele passiert!

                          Also Mahuni, sei tapfer - aber nicht an der falschen Stelle! Finde den Mut, Dich nicht dermaßen entwürdigend behandeln zu lassen und stelle ihn konkret vor die Wahl: Paartherapie oder Schluss. Meiner wollte erste eine Therapie, als meine Liebe im wahrsten Sinne des Wortes totgeschwiegen war...

                          Alles Gute!

                          Anke

                          Kommentar


                          • Vielleicht mal daran gedacht....


                            ...daß der Mann eine handfeste Depression haben könnte,die verschiedene,unter anderem auch körperliche ,Ursachen haben könnte??
                            Da denk ich mir,da wäre doch der erste Schritt zum Arzt um körperliche Ursachen auszuschließen,danach sähe man weiter.....oder?

                            Grüße
                            Nerea

                            Ps:Ich hätte ja gerne noch mehr Informationen gehabt....:-(

                            Kommentar


                            • Der "arme" Mann...


                              Hallo Nerea,

                              Ich glaube kaum, daß das der Fall ist. Abgesehen davon wäre Majunis Mann sicher nicht willens, sich diesbzgl. untersuchen zu lassen. Ich kenne ihn zwar nicht, aber habe, s.o., ein ähnliches Exemplar gehabt. Bei meinem wurde übrigens eine Schilddrüsenerkrankung diagnostiziert, die auch zu launenhaftem Verhalten führen kann, aber er weigert sich natürlich bis heute, das behandeln zu lassen. Ich denke, unsere Männer WOLLEN ihr Verhalten weder reflektieren noch ändern. Hauptsache, IHNEN geht es dabei besser. Da würde nur eine Psychotherapie helfen, aber dafür braucht man ja auch erstmal "Einsicht.. und guten Willen! Im Zweifelsfall sind natürlich immer nur alle anderen "unnormal"... Ich habe übrigens selbst eine Therapie gemacht, um herauszufinden, ob ich etwas dazu - undbewußt - beitrage, so doof sind wir Frauen! Ich würde mir so etwas nie wieder bieten lassen und bin echt froh, daß er Schluß gemacht hat. Ich selbst wäre wohl nie von ihm losgekommen, so kleingekriegt hatte er mich schon....((

                              Kommentar


                              • RE: Der "arme" Mann...


                                Mal ganz kurz eben so nebenbei gesagt......Männer haben da tatsächlich ein Problem Krankheiten einzugestehen und behandeln zu lassen.Das mag auch streckenweise für frau schwer zu ertragen sein.
                                Eine Psychotherapie bei vorliegendem Schildrüsenleiden nutzt da erstmal herzlich wenig,Mittel der Wahl wären da "Hormongaben",danach,falls immer noch notwendig,käme vielleicht eine Therapie in Frage...um den Mann wieder auf den "rechten Weg" zurückzubringen,falls er ihn nicht durch medikamentöse Therapie schon wieder von alleine gefunden haben sollte.
                                Hier jetzt hinzugehen,und vorzuschlagen (zwischen den Zeilen) "Komme was wolle,und egal woher auch...schmeiß ihn in die Tonne" find ich etwas generalisiert.
                                Ich hatte das Gefühl das Majuni tatsächlich Interesse hat Ursachenforschung zu betreiben...und da kann man doch so fair sein...und ihr mögliche Wege (die sie vielleicht sogar selber erkennen könnte ,wenn der Frust ihr nicht den Blick getrübt hätte) aufzeigen...oder?
                                Vielleicht ist der Mann tatsächlich "arm" dran,nur weil Du da ähnliche Probleme mit Deinem hattest,müssen ja bei Majuni nicht diesselben Umstände vorliegen.

                                Kommentar


                                • Sorry, hast ja recht..


                                  Liebe Nerea, hast ja recht. Bin wahrscheinlich nur noch ziemlich gereizt, weil meine Trennung ncht lange her ist. Majuni wünsche ich natürlich, daß sie einen Weg findet, um mit ihm zusammenzubleiben, weil bei ihr ja Kinder im Spiel sind! Aber ihr Mann müßte schon was kooperativer sein.
                                  Liebe Grüße, Katia

                                  Kommentar


                                  • RE: Schweigen/Dr. Riecke


                                    Hallo majuni,
                                    Ihre Angaben reichen nicht. Wie war er in "guten Zeiten". Wie ist der Kontakt und sein Verhalten zu den Kindern. Wie ist er im Freundes- u. Bekanntenkreis etc. Etwas kann man aber sagen: Das geschilderte Verhalten ist eine - leider nicht seltene - Form der Machtausübung in einer Partnerschaft, die perfide aber wirksam ist, wenn sie auf fruchtbaren Boden fällt, was hier eindeutig der Fall ist. Für eine psychische Krankheit ist das Ganze zwar nicht typisch -hier fehlen wichtige Angaben- aber es wäre ein Ansatzpunkt, ihm gegenüber eine solche zu unterstellen und eine Behandlung anzuraten. Das macht ihm mindestens deutlich, dass Sie sein Verhalten für krankhaft halten und beleuchtet Ihre bisherige Nachsicht mehr als Rücksicht auf einen "Kranken" denn als Wirkung seiner Strategie. Ich würde mich auf keinen Fall in Ihrer Persönlichkeit verbiegen und um "gut Wetter bitten".
                                    Ich denke, wir hören noch von Ihnen?
                                    MfG
                                    Dr.Riecke

                                    Kommentar


                                    • wird wohl nicht besser...


                                      Es wird dir wohl nicht viel helfen wenn ich dir sage, dass an eben solchem Schweigen meine letzte richtige Beziehung zerbrach.
                                      Mehr Stolz als sie kann wohl kaum eine haben und eiserner als sie schweigt kaum jemanden den ich kenne. Sie hält es für Charakterstärke nicht zu sprechen bis der andere nachgibt und genau das sagt was sie hören will, ansonsten tut es ihr nicht leid Menschen durch ihr Schweigen zu verlieren, so ist das Leben, sagte sie mal.
                                      Wir waren erst so richtig verliebt, noch nicht verheiratet, weil ich Erfahrung mit Schweigern habe, hielt ich das nicht lange aus.
                                      Inzwischen bin ich in ihr Leben zurückgetreten, aber mit der Tür ins Haus, quasi. Jetzt schweige ich sie an, und sie würde mich gerne fragen was ich will, kann sie aber nicht, wegen ihrer Prinzipien. Jetzt ist sie mir relativ egal, macht ja keinen Sinn mit ihr reden zu wollen, irgendwann stumpft die Waffe Schweigen ab.
                                      Ihren krankhaften Stolz hat sie immer noch... aber keinen Freund soviel ich weiss und sie verliert an Ansehen.

                                      Aus meiner Erfahung gibt es eine Möglichkeit den Schweigern zu begegnen: absolute Gleichgültigkeit!
                                      Jetzt mach das mal wenn du abhängig bist oder total verliebt! Von einem bin ich es weder noch, da habe ich die Fäden in der Hand, andere sind mir egal, aber bei ihr war ich vollkommen verliebt und es konnte mir nicht gleichgültig sein, wir waren heimlich verlobt. Trotzdem sprach ich nach nur 10 Tagen ihres Schweigens die Trennung aus. Vollkommen richtig wie ich sehe, leider brach damit für mich auch die Hölle auf Erden aus. Sie genoss das in vollen Zügen und goss noch Öl ins Feuer um mich treffen zu können so hart sie konnte!
                                      ...frag mich mal einer wie es um meine Psyche steht.

                                      Ich kann dir sagen, es wird nicht besser, meine Ex ist erst 23 geworden, aber andere Schweiger sind viel älter, auch über 80. Den Tip von Dr. Riecke probierte ich auch schon aus, das führt bei denen zu noch eisernerem Schweigen und wird niemals verziehen. Ich bin im Gegensatz zu Dr.Riecke fest der Überzeugung dass diese Menschen krank sind.

                                      " Aber ich finde es ist nur herausgeschmissene Zeit "
                                      Verlass ihn, sofort, wenn er wieder auch nur ein einziges mal den Versuch macht wieder zu Schweigen! Es muss ihn hart treffen, so als hätte er auf die heisse Herdplatte gefasst und sich die Finger verbrannt, und zwar in demselben Moment in dem er schweigt!
                                      Ich garantiere dir dass seine kranke Psyche sich innerlich von dir entfernt in der Zeit in der er schweigt und du nicht genug gelitten hast. Er zerfleischt sich selbst durch sein tun und gibt nur dir die Schuld. Und wenn du dich danach erst trennst, dann bekommst du noch den Schuh in den Arsch.

                                      Ich bin mir sehr sicher, du denkst einmal wieder an meine Worte... ich hoffe es für dich nicht.

                                      Du kannst deinem Mann mein schrieb zeigen, damit er weiss was ich über solche narzisstischen Arschlöcher denke.

                                      Kommentar


                                      • RE: Ich habe/hatte das selbe Problem..


                                        " hat er mir erklärt, daß er mich nie geliebt hat, und mir die schuld daran gibt "

                                        Genau so sagte meine Exfreundin nach der Trennung....
                                        Sie hatte mich ja sowieso nie geliebt, es war nur Interesse von ihrer Seite und sie liess es nur zuweit treiben usw.
                                        Und schuld war ich auch, ich habe halt zuviele Fehler usw.

                                        " meine Würde wiederfinde. Die hatte ich bei ihm nämlich lange abgegeben "

                                        und ich erst....

                                        " da verliert man sein Gesicht, wenn man Probleme zugibt "

                                        Das ist nicht von einer anderen Kultur, das ist Erziehungssache vom Elternhaus. Meine Ex konnte keine Fehler eingestehen, nie zugeben dass sie mal versagte, somit war es für sie unerträglich gerade in der Beziehung einen fatalen Fehler zu machen.
                                        Und andere die ich kenne sind auch Perfektionisten oder sollten es sein oder waren nie gut genug zuhause als Kind.
                                        Das ist Erziehung, der Umgang mit den Kindern im Elternhaus.
                                        Mit anderen Kulturen hat das nichts zu tun. Diese Menschen sind krank. ...und leider bösartig.
                                        Behandle sie gut, und sie behandeln dich schlecht. Missachte sie und sie küssen dir die Füsse damit du sie beachtest. Sie sind krank...

                                        Du hast 8 Jahre zulange gelitten. Er sieht sich immer noch im Recht, nur du hättest die Fehler.

                                        Kommentar


                                        • RE: Vielleicht mal daran gedacht....


                                          Deren Verhalten ist eher manisch, statt depressiv. Sie haben übersteigertes Selbstwertgefühl das sich aus ihren extremen Minderwertigkeitskomplexen oder ihrem Falschbild nährt. Vielleicht sind sie sich dessen nichtmal bewusst, weil sie den Unterschied nicht kennen. Fakt ist aber, dass sie denken dass sie richtig ticken und es ihnen ja gut geht, Fehler und Sorgen haben nur die anderen (in ihren Augen).

                                          Nerea schrieb:
                                          -------------------------------
                                          ...daß der Mann eine handfeste Depression haben könnte,

                                          Kommentar


                                          • RE: wird wohl nicht besser...


                                            Hi andreas, mensch mayer, vedammt, es tut mir leid für dich so eine beschiessene erfahrung gemacht zu haben:-(
                                            Ich habe es auch gekannt nur als kind, bis ich auch meine sache packte und ging, nur für mich war alles offen da draussen " böse türe auch" nur bei dir, habe ich das gefühl das, du unentlich gebrochen bist, es tut mir leid das man es schaft erwachsene menschen der massen zu brechen, ob woll ich immer denke das es nicht gehen kann so lange man weg lauffen kann ... pff vieleich schreibe ich gerade sentimentale unsinn, aber das was du geschrieben hast, trieft mich sogar :-( pff ..die traurikeit schaft manschmal mantel zu stricken, wen du es schafst, werfe es weg.

                                            liebe grüße véro

                                            Kommentar


                                            • spielt keine Rolle...


                                              " daß er Schluß gemacht hat. Ich selbst wäre wohl nie von ihm losgekommen, so kleingekriegt hatte er mich schon "

                                              Es spielt keine Rolle wer da offiziell Schluss macht. Bei uns war ich es der ihr Spiel nicht mitmachen wollte und schon nach kurzer Zeit Schluss machte. Aber ich war es der dann trotzdem gelitten hat wie die Schlachtsau, weil ich derjenige war der wusste was das bedeutete, eine so grosse Liebe zu verlieren. Sie denkt erst in 20 Jahren daran wenn sie keine mehr gefunden hat.

                                              Diese Menschen denken erst, wenn alles zu spät ist. War bei meiner Ex auch so, im Verhalten gegenüber ihrer Exfreundin konnte ich sie schön studieren. Sie werden von ihren eigenen Gefühlen blockiert, es ist wie eine richtige Denklähmung. Der Begriff trifft es am besten. Unfähig zu denken und zu handeln angesichts dessen was passiert. Sie stehen sich ständig selbst im Weg.

                                              Kommentar


                                              • RE: wird wohl nicht besser...


                                                Vor Liebe ist man auch als "ausgewachsener" Erwachsener nicht sicher.... und nur weil die andere Person viele Jahre jünger und weiblich ist, heisst das gar nichts wer hier der Verlierer ist.
                                                Ich mag gebrochen worden sein, aber niemand hindert mich am Wiederaufrichten. Und siehe da, die Verhältnisse kehren sich langsam um.

                                                Kommentar


                                                • TOTSCHWEIGEN


                                                  Das tut fast gut, das hier zu lesen. Geht es mir im Moment doch gleich.
                                                  Ich werde angeschwiegen.

                                                  Das ist zum Kotzen, zum Heulen, zum Kaputt werden.

                                                  Na ja, die Anfänge liegen darin, dass ich mit meinem Freund auf einer Party war. Es floss seinerseits Alkohol, ich hatte meinen Spass mit meinen Freundinnen. Zu später Stunde waren alle angetrunken (außer ich) und ich wollte nachhause. Gleich hieß es immer wieder. Zuvor bin ich schon knapp eine Stunde nur allein rumgestanden und allein rumgesessen, das hat mich ziemlich frustiert, das kein Lächeln meinerseits kam.
                                                  Jedenfalls hat er mich vor allen als Raubvogel bezeichnet (darüber kann ich lachen, das ist nicht schlimm & auch schon verziehn), aber seitdem schweigt er. Wir hatten noch eine kleine Auseinandersetzung, in der er ziemlich fies war und seitdem Stillschweigen.

                                                  Und das macht einen schon sehr zu schaffen. Ich weiß nicht, warum man über vieles nicht reden kann, dann soll er es schreien oder weiß ich was. Aber mich macht sowas kaputt, dieses "bitteredewiedermitmir".
                                                  Das ist Macht ausüben, auf gemeinste Weise.

                                                  Wie wirkt man dagegen???

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X