• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

TRENNUNG und SCHWANGER

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TRENNUNG und SCHWANGER

    Hallo, ich bin seit 16 Monate mit Stefan zusammen, die ersten 3 Monate waren echt schön und es war alles so perfekt.

    Naja dann meinte er, seine EX sei besser und verlies mich. Dann habe ich ihm noch eine Chance gegeben und es war alles wieder schön, vertrauen zwar angeknaxt, aber trotzdem schön.
    Tja und seit er wieder arbeiten geht, was ja gut ist, ist er ganz anders.
    Er kommt nach der Arbeit nicht mehr heim, schläft angeblich im Auto. Naja bis ich draufgekommen bin, das er mit seiner Kollegin um die Häuser zieht und anscheinend was mit ihr hat.

    Gestern war er bei mir in der Arbeit und sagte mir das er mich über alles liebt. Naja aber heute sagt er wieder das ihm alles egal ist. Warum sagt er dann heute was anderes? Ich bin im 3 Monat schwanger und es geht mir total beschissen, einerseits wegen Stefan und dann noch die Schwangerschaft, die mir zu schaffen macht.

    Tja und jetzt kommts: Ich hatte ihn Handy, Auto und Tanken bezahlt, wobei ich ihn jetzt das Handy und die Tankkarte sperren lassen habe. Das Auto wird eine schwere Operation, aber machbar.

    Ich liebe ihn noch, aber wie kann ich ihn dazu bringen, mit mir zu reden und nicht immer davonzulaufen.
    Er ist ja nur noch mit dieser SCHEISS ******** zusammen. Sorry aber ich bin so traurig und ich hasse diese Frau.

    Ich versteh auch nicht, warum sie sich, trotzdem sie wußte das ich schwanger bin und mit Stefan glücklich war, eingemischt hat.

    Was soll ich denn noch tun? Soll ich ihm einfach links liegen lassen? Soll ich ihn anflehen? Ich bin fertig und ich will auch nichtmehr so weitermachen.
    NICI


  • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


    soso. du haßt diese frau. aber ihn liebst du

    wieso? dein kindsvater ist doch der hallodri, der keine verantwortung übernehmen und sich nicht binden will

    verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du dich von ihm hast schwängern lassen. so wie du dich anhörst, hat die ganze sache keine zukunft

    Kommentar


    • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


      er weiss ja anscheinend noch nichtmal was er will, erst die ex dann du jetzt wieder ne ganz andere , erwarte nicht von ihm das er sich je ums kind kümmern wird,denn anscheinend wollte er es nicht und wird es auch in zukunft nicht wollen.
      der wird sich erstmal austoben wollen, ohne kind und freundin, so seh ich das.

      Kommentar


      • TRENNUNG und SCHWANGER


        Tja wahrscheinlich ist es auch so, aber ich denke vielleicht rede ich mir das auch nur ein?

        Aber wenn ich auf die Vernunft höre, weiß ich, das da was ist. Ich werde das Baby zur Adoption freigeben, weil ich es alleine sowieso nicht schaffe. Ich wollte ein Kind mit IHN, aber nicht alleine. Das hab ich schon bei meiner ersten Tochter durchgemacht. Obwohl es mir sehr weh tun wird und ich eigentlich ein Mensch bin der sehr positiv ist, aber im Moment bin ich ganz unten und ich weiß auch nicht wie ich wieder rauf komme. ich heule die ganze Zeit und weiß nicht was ich tun soll. eigentlich schon aber naja.

        Sicher ist mir klar das auch er der Arsch ist, aber sie ist eine ganz fiese, weil wir kennen uns sogar.

        Kommentar



        • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


          Du zahlst ihm Auto, Handy und Tanken und denkst, er ist mit dir zusammen weil er dich liebt?????? Also wenn du mir das auch alles zahlst, dann bin ich auch gern mit dir zusammen.
          Nicht böse sein, aber WACH AUF!!
          Trenn dich, brich den Kontakt ab. Glaube mir, innerhalb kurzer Zeit geht es dir wieder besser. Tue es für dein Kind, denn das bekommt deinen Stress und deine Qualen auch jetzt schon mit.
          Alles Gute!

          Kommentar


          • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


            liebe tankawitch,

            nur wer nichts tut, macht auch keine fehler. in diesem sinn: fehler machen wir alle. nur so können wir lernen und uns weiter entwickeln

            aber wenn du den gleichen fehler jetzt schon zum zweiten mal machst - dann heißt das, daß du aus dem ersten mal nichts gelernt hast. bitte überleg dir noch mal ganz genau, was du von deinem leben, von deinem partner erwartest

            und halte dich möglichst etwas zurück mit dem schwanger werden. im lauf der zeit eine ganze fußballmannschaft zur adoption freizugeben, hat zwar auch seinen perversen reiz, aber das muß doch nicht sein, oder? ;-)

            kopf hoch! verbuche es unter "erfahrungen", und konzentrier (schon zur ablenkung) lieber auf dein kind

            Kommentar


            • TRENNUNG und SCHWANGER


              ich versuche es, ich wollte das ja auch nicht machen, aber Stefan hat mich solange gedrängt bis ich es gemacht hab. ich dachte ja auch es sei nur für die zeit die er Arbeitslos sei. Naja denkste.
              Ich bin richtig dumm und ich müßte ihn hassen.

              Nici

              Kommentar



              • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                Wieviel Leid muß er Dir denn noch zufüge, daß Du endlich aufwachst??? Ich kann nicht verstehen, daß manche Frauen nur mit einem ********* "glücklich" sein können. Das ist doch echt pervers. Es gibt genügend andere Männer, die Dich sicherlich auch mit zweitem Kind lieben könnten. Hör auf Dich zu quälen, daß schadet nur Deinem Kind. Red Dir vor allem nicht ein,daß Du das mit dem Kind eh nicht schaffst, denn dann schaffst Du es auch nicht!. Denk positiv, wenn es auch schwer fällt. Andere Frauen haben schon schlimmeres erlebt und die haben es auch super gemeistert.

                Alles Gute für Dich, Tina

                Kommentar


                • RE: TRENNUNG und SCHWANGER




                  " Andere Frauen haben schon schlimmeres erlebt und die haben es auch super gemeistert. "


                  stimmt. und andere haben sich deswegen auch schon das leben genommen !

                  weiß du, nicht jeder kann und wird alles sooo toll hinkriegen wie die, die es geschafft haben.
                  und finde es nicht in ordnung solche vergleiche zu ziehen !

                  entweder sie kommt da wieder raus weil sie es will oder gar nicht..
                  aber sicher nicht weil andere " schlimmeres " hinter sich haben und auch weiter gekommen sind.
                  ab und an sollte man ein wenig überlegen was man wem rät.

                  meine meinung.

                  Fee

                  Kommentar


                  • RE: TRENNUNG und SCHWANGER




                    hi tankawitch,

                    du hast ihm ja ein wirklich schönes leben beschert, deinem freund, muss ich schon sagen....
                    er bekam alles was er brauchte, hat er kein bock auf dich, geht er eben zu einer anderen und klappt es nicht, was solls ! du bist ja noch da !

                    so seh ich das. schade nur, das wieder einmal die kinder, die dummen dabei sind....

                    ich finde es eine gute idee das kind zur adoption frei geben zu wollen, wenn du wirklich das gefühl hast es nicht zu schaffen, wird es auch das richtige sein, für das kind....


                    ich wünscht dir für's nächste mal mehr ein wenig mehr feingefühl was deinen zukünftigen freund angeht.

                    liebe grüsse, Fee

                    Kommentar



                    • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                      nein, du bist nicht dumm. red dir so was nicht ein

                      du bist nur gutgläubig, meinetwegen auch naiv. das kann man (auch frau!) sich aber abgewöhnen. nimm dir einfach mal vor, ab jetzt ganz egoistisch zu sein ;-)

                      Kommentar


                      • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                        also Fee, da frag ich mich ja wessen Ratschlag "schlimmer" war. Ich wollte mit meiner Aussage jedenfalls nur Mut machen.
                        Einfach im dritten Monat gut zuzureden ein Kind zur Adoption frei zu geben finde ich wesentlich verantwortungsloser. Schwangere in diesem "Stadium" sind nunmal oft im Brennpunkt einiger Gefühlskonflikte und malen gerne alles schwarz. Wenn das Baby da ist, dann sieht das wahrscheinlich alles ganz anders aus. So hoffe ich jedenfalls.

                        Kommentar


                        • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                          wenn ich mich mal als mann einmischen darf:

                          all die tollen beratungsstellen von donum vitae bis pro familia etc. etc. beraten ja nicht nur im schwangerenkonfliktfall (wenn also abtreibung als möglichkeit im raum steht), sondern generell, wenns um kinderkriegen und hilfe dabei geht

                          vielleicht wäre ja so eine beratung nicht ganz verkehrt

                          Kommentar


                          • RE: TRENNUNG und SCHWANGER




                            " also Fee, da frag ich mich ja wessen
                            Ratschlag "schlimmer" war. "

                            wenn du damit mein gutheißen zur adotion meinst, dann muss du mir aber erklären was da dran schlimm ist.
                            das ich versteh ich nun wirklich nicht.

                            Fee



                            Kommentar


                            • RE: TRENNUNG und SCHWANGER




                              nein, petronius ist es sicher nicht.
                              gebe ich dir vollkommen recht.
                              aber eine adoption,
                              als " schlimm " zu anzusehen....

                              das verstehe ich nun wirklich nicht.

                              Fee

                              Kommentar


                              • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                damit meine ich, daß ein Kind grundsätzlich erstmal zur Mutter gehört und zwar zur leiblichen. Und das man es sich nicht so einfach machen sollte, gleich zu beschließen es zur Adoption freizugeben.

                                Den Ratschlag von Petronius find ich da schon sinniger.

                                Kommentar


                                • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                  Wenns nicht schon zu spät wäre, würde ich sagen: abtreiben und den Wi*ser verlassen.
                                  Ansonsten nur das letztere, lass dich nicht ausnutzen.

                                  Kommentar


                                  • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                    "damit meine ich, daß ein Kind grundsätzlich erstmal zur Mutter gehört und zwar zur leiblichen"

                                    das stimmt natürlich

                                    hat aber einen merkwürdigen beigeschmack - stellt alle mütter, die sich für etwas anderes entscheiden, als rabenmütter hin

                                    so hast dus sicher nicht gemeint, aber das läßt sich bei minimalem bösen willen heraushören

                                    ich finde deshalb, solch theoretisieren sollte man bleiben lassen. es ist sache der mutter, die richtige entscheidung zu treffen - wir können hier nur raten, indem wir unsere meinung äußern. aber möglichst ohne erhobenen zeigefinger

                                    Kommentar


                                    • RE: TRENNUNG und SCHWANGER




                                      wie wahr )

                                      Kommentar


                                      • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                        o.k. gebe mich geschlagen:-)

                                        Habe es wirklich nur gut gemeint.

                                        Wollte nicht den Moralapostel spielen.... wenn es sich auch so ange"hört" hat.

                                        Also, alles Gute vor allem für Dich und Deine Kinder Tankawitch.

                                        Halt uns doch mal auf dem laufenden, denn ich glaube/hoffe, daß sich Deine Denkweise im Laufe Deiner Schwangerschaft noch ändern wird.

                                        Jetzt red ich schon wieder als hät ich das schon 100 x hinter mich gebracht.

                                        Deshalb schließe ich jetzt...

                                        Kommentar


                                        • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                          Liebe Nici,

                                          ich glaube anstatt die Streitereien von den anderen Forumsteilnehmern zu hören, brauchst du jetzt vielleicht einfach ein paar tröstende Worte, anstatt dir anhören zu müssen, wie dumm du doch warst. Vielleicht war das ja wirklich alles ein bißchen naiv, aber ändern kann man es ja schließlich jetzt nicht mehr, sondern muß das beste daraus machen!!!!!
                                          Überlege dir gut, ob du noch länger mit Stefan zusammensein willst. Ist er der Mann, der dich glücklich macht???NEIN...
                                          Hast du schon mit ihm darüber geredet, daß du dein bzw. EUER Kind zur Adoption frei geben willst? Was sagt er dazu? Wie stellt er sich überhaupt seine zukunt vor? Hast du ihn das so konkret schon einmal gefragt?
                                          Wenn du dein Kind austragen möchest und dann zur Adoption freigeben willst, finde ich persönlich das vollkommen ok. Jeder hat da seine eigene Meinung. Ich glaube, daß ein zur Adoption freigegebenes Kind in einer solchen Familie viel glücklicher wird. Denn in einer solchen Familie ist dieses Kind wirklich erwünscht. Die Adoptionseltern sehnen sich schließlich nach diesem Kind. Lieber so, als bei der leiblichen Muttter zu leben, aber nicht genug Liebe zu erhalten.
                                          Geh doch wirklich mal zu einer Beratungsstelle. Vielleicht findest du dort kompetente und nette Menschen, die viel Erfahrung haben und dir auf deinem weiteren Lebensweg weiterhelfen können.
                                          Ich wünsche dir und deinen Kindern alles Gute und daß du die richtigen Entscheidungen, wie sie auch ausfallen mögen, triffst!!!

                                          Liebe Grüße
                                          Tini

                                          Kommentar


                                          • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                            haloo... das klingt ja alles net so toll, was du da schreibst.
                                            wenn es um probleme & ernste gefühle geht, können beinahe alle männer nur schlecht, bzw. garnet darüber sprechen... das ist traurig, doch wir müssen das denke ich so akzeptieren.
                                            unter druck sezten würd ich ihn net, sonst verlierst du ihn noch ganz...
                                            weiß er das du ein kind von ihm erwartest?
                                            vielleicht fühlt er sich dadurch unter druck gesetzt?
                                            wie alt seit ihr? möchtest du das baby behalten, auch eventuell alleine?
                                            lg éla

                                            Kommentar


                                            • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                              Falsch, liber Petronius. Zu so einer Sache gehören immer zwei, wenn ich nicht irre? Und dann ist nicht nur er der Halodri, sondern die Tussi nicht minder! Jeder würde diese Person erst mal hassen, aber das vergeht wieder. Aber nicht am Anfang, wenn man/frau noch total durcheinander ist und kaum klar denken kann. Wie schnell man von einem Deppen, den man eigentlich für einen brauchbaren Menschen gehalten hat, schwanger werden kann, mußte ich ja nun auch erfahren. Also erlaube ich mir dazu kein Urteil. Aber eines steht fest: Wir lassen uns nicht schwängern, denn auch dazu, mein lieber Petronius, gehören immer noch zwei! Oder ist deiner Meinung nach Verhütung NUR Frauensache?
                                              Gruß Regina

                                              Kommentar


                                              • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                                Liebe Tine,

                                                ich für meinen Teil finde deinen Versuch des Mutmachens super. Acuh meine beste Freundin mußte mir schon 1000mal wieder neuen Mut machen, wenn meine kleine Welt mal wieder zusammen gebrochen war. Ich habe den Fehler, den Tankawitch jetzt gemacht hat, drei mal gemacht...mit demselben Mann allerdings. Nun habe ich vier Kinder und bin allleinerziehende Mami und das ist alles andere als ein Zusckerschlecken. Aber ich jammere nicht, denn ich liebe sie alle von ganzem Herzen und möchte keinen missen! Manchmal weiß ich gar nicht so recht, wie wir es geschafft ahben, so weit zu kommen. Aber viel mehr möchte ich hier lieber nicht schreiben, da hier gerade mit meinem nick so viel Schmutz gepostet wird.

                                                Gruß Regina

                                                Kommentar


                                                • RE: TRENNUNG und SCHWANGER


                                                  "Wir lassen uns nicht schwängern, denn auch dazu, mein lieber Petronius, gehören immer noch zwei!"

                                                  wie wahr

                                                  "Oder ist deiner Meinung nach Verhütung NUR Frauensache?"

                                                  natürlich nicht. ich habe schon aus eigeninteresse immer darauf geachtet, selbst einer zeugung vorzubeugen

                                                  und nun zieh beide aussagen zusammen und bilde die quersumme

                                                  ;-)

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X