• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Partnerin will sich wohl trennen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Partnerin will sich wohl trennen

    Hallo,
    Ich bin mit meiner Partnerin seit 2002 zusammen und lebe mit meiner Tochter und ihrer Tochter in einer Patch-Work-Family.
    Die Tochter meiner Partnerin hat Borderline und eine Persönlichkeitsstörung. Dem zu Folge hatte meine Partnerin ganz viel (fast alle) Aufmerksamkeit ihrer Tochter geschenkt. Ich liebe sie aber sie widmite unserer Beziehung zu wenig Aufmerksamkeit. Ich habe zurück gesteckt, weil sie fast immer nur für ihre Tochter da war (sein musste). Jetzt ist ihre Tochter ausgezogen und wohnt in ihrer eigenen Wohnung und meine Partnerin hat jetzt mehr Zeit, über ihr Leben und alles drum herum nachzudenken. Sie hat mittlerweile auch aufgehört zu arbeiten, weil die Arbeit und ihre Tochter und alles für sie zu stressig wurde . Sie stand also kurz vor eimen Burn-Out. Ist auch seit einigen Jahren beim Psychioligen in Behandlung und hat eine Psychiotherapeutin, bei der sie regelmäßig ist. Festgestellt wurde bei ihr Depressionen und eine Persönlichkeitsstörung.
    Ihre Psychiotherapeutin rät ihr, sie soll ihr Leben verändern. Mittlerweile hat sie sich natürlich auch über unsere Partnerschaft Gedanken gemacht und kam zu dem Entschluss, dass sie eigendlich nicht glücklich mit mir ist. (Jahrelang war alles gut).
    Sie hat sich seit kurzem auch bei einem Depressions-Forum angemeldet. Dort hat sie natürlich auch Menschen kennen gelernt mit ähnlichen Problemen wie sie. Und mit einem Mann hat sie dann intensiver geschrieben. Haben sich dann die Handynummern ausgetauscht und sich sogar Nacktfotos und selbstgemachte Videos von sich geschickt. Seit ca. 4 Wochen ist sie ständig am Handy und schreibt und liest und nimmt es immer an sich, wenn sie auch nur mal kurz mit dem Hund draußen ist,. Nachts im Bett wacht sie mitten in der Nacht auf und hat das Handy in der Hand. Wenn ich dann wach werde und sie frage, antwortet sie, dass sie Online-Spiele macht.Sie lässt ihr Handy nirgendswo mehr in der Wohnung liegen und hat es auch Nachts neben sich auf dem Nachtschrank.
    Sonntag Abend bis Dienstag Abend wollte sie zu ihrer Schwester fahren zu Besuch. Sie wohnt 150Km weg.
    Als sie zufor noch mit unserem Hund zu Gassi ging, hatte sie ihr Handy auf der Coutch liegen gelassen, weil es am Ladekabel war. Als sie draußen war, kam eine WhatsApp rein.... Ich mache sowas ja NIE, aber dieses Mal reizte es mich, auf iht Handy zu schauen.
    Was ich da las, war schockierend für mich. Sie hatte sich mit dem Mann aus dem Depressions-Forum verabredet und wollte dort eine Nacht schlafen, bevor sie am nächsten Tag zu ihrer Schwester weiter fährt. Ich hatte sie SMS gelesen, ihre Dinge, die sie machen wollten und dass sie sich riesig aufeinander freuten und natürlich seine Nacktbilder und Videos und die meiner Partnerin an ihm gerichtet........
    Als sie wieder reinkam, sah sie mich starr am Schreibtisch sitzen und fragte, was los sei. Ich fragte ihr, wo sie denn außer zur ihrer Schwester noch hinfährt. Erst läugnete sie alles, doch dann sagte ich ihr die Inhalte ihrer SMSse....
    Nach langem diskutieren bleib sie dann doch zu Hause.
    Ich fragte sie, warum sie das macht. Diesen Betrug und diese Heimlichkeiten.... sie sagte dann, dass unsere Beziehung nicht so schön ist. Sie wollte mal was neues ausprobieren. Ich war so wütend, und traurig, hatte mich aber im Griff, und blieb einigermaßen ruhig. Ich konnte es nur nicht verstehen das alles.... Sie telefonierte dann noch mit ihrer Schwester...
    Am nächsten Tag, als ich auf Arbeit war, rief sie mich weinend an und sagte, dass sie einen Fehler gemacht hätte und ihr alles so leid tut. Vorher hatte sie noch mit ihrer Freundin telefoniert.
    Wir vertrugen und dann wieder, sagte mir aber, dass sie zur Zeit nicht sagen kann, dass sie mich liebt. Sie sagt immer nur: "Ich hab dich lieb" und nicht "Ich liebe dich". Und wir wolen an unserer Beziehung mittels einer Paartherapeutin arbeiten.
    Sie hatte eine Woche zuvor angedeutet, ob wir uns mal wohnlich trennen wollen, weil sie mit ihrer Depression und der Persönlichkeitsstürung im Moment viel Ruhe braucht, sich wieder zu finden. Ich sagte, dass ich das nicht möchte......
    Heute am Donnersteg ist sie mit dem Zug zu ihrer anderen Schwester gefahren. (war schon länger gelpant)
    Ende des Monats bis zum 8. Oktober will sie zu ihrer Freundin bei Köln fahren für 3 Tage und von dort aus zu ihrer ältesten Tpochter, die in Sachsen wohnt.
    War auch schon länger geplant. Jetzt schau ich mir die Fahrkarten an, die sie online gebucht hat und wollte ihr davon die Hälfte der Kosten bezahlen. Dann sah ich dazwischen den Unterlagen eine Hotelbuchung für eine Nacht in Köln.
    Davon weiß ich nichts. Vor allem, weil ihre Freundin ja nur eine Zug-Stunde von Köln entfernt wohnt.
    Ich vermute, dass sie sich dort mit einem anderen Mann, oder diesen, den sie ursprünglich besuchen wollte, treffen will und die Nacht miteinander verbringen will.
    Ich bin fix und fertig und verzweifelt, weil sie mich so anlügt....
    Was soll ich machen .... wie soll ich mich verhalten...
    Bitte um Rat. Ich liebe sie doch so sehr....

    Danke für eure Antworten.

    Wolfgang


  • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

    Hi,
    warum willst du keine räumliche Trennung?

    Für deine Partnerin wäre das sicher gut und nicht nur für sie, das hilft beim Klar werden und herauszufinden ob man sich vermisst, ob man sich noch liebt.

    Wenn sie den Internetfreund treffen möchte, dann wirst du dagegen nichts unternehmen können.
    Wenn sie es dir zuliebe nicht macht, kann es passieren das der Mann ihr weiterhin im Kopf herumschwirrt und die Frage: Was wäre gewesen wenn.........".
    Von daher würde ich es erlauben, möglich das sie dann weitere Treffen möchte, auch dem würde ich nicht im Wege stehen und auf jeden Fall auf räumlichen Abstand gehen.
    Wenn das geklärt ist, sie den Mann live treffen konnte, dann kann es sein das der Spuk ganz schnell wieder vorüber ist.
    Vielleicht braucht sie auch im Moment Bestätigung von Außen, jemanden der sie als Frau wahrnimmt, das in ihr siehst was in langen Partnerschaften oftmals verloren geht.
    Wenn das durch ist und ihr euch dann ganz frei füreinander entscheidet, dann wird eure Beziehung dadurch gewinnen, wenn sie das nicht ausprobieren kann wird sie dem vielleicht immer hinterher trauern.

    Du deinerseits könntest auch beginnen um sie zu kämpfen, was bei getrennten Wohnungen sicher einfacher und vor allem spannender ist.
    Du solltest aber nicht klammern, nicht kontrollieren, sondern souverän sein und schauen das es trotz allem euch beiden gut geht. Wenn du den Eindruck machst über den Dingen zu stehen, ihr das sogar zu gönnen und dir trotzdem vieles einfallen lässt um sie zurück zu gewinnen, dann kann ein anderer Mann nur schwer damit konkurrieren.

    Eine räumliche Trennung wäre also gut um eure Beziehung wieder spannender zu gestalten, aber auch dazu das sie merkt was sie an dir hat und vor allem, damit du selber wieder einen freien Kopf bekommen kannst und etwas Abstand gewinnst.

    Wenn sie sich sehr intensiv um ihre Tochter gekümmert hat, dann kann ich mir vorstellen das sie nun in ein Loch gefallen ist, das gestopft werden muss. Du kannst es nicht stopfen, wenn alles so weiter läuft wie bisher, da ja etwas fehlt das dadurch nicht ersetzt wird.
    Wenn du also bleibst, nichts änderst, dann muss etwas von Außen hinzukommen.
    Z.B. Foren, mit Menschen denen es so ähnlich geht wie ihr, oder, vielleicht noch wichtiger, denen es so ähnlich geht wie ihrer Tochter damals.
    Das kennt sie, braucht es vielleicht und diese Lücke kannst du nur füllen bzw. eure Beziehung erneuern, wenn du selber beginnst etwas an dir zu verändern, was sich möglicherweise auch auf sie und das zu stopfende Loch auswirkt.

    Was fehlt ihr also?
    Das sie gebraucht wird?
    Veränderungen?
    Neue Impulse?
    Möglichkeiten dem ewigen Trott zu entfliehen?

    Für mich hört es sich an, als wäre sie auch mitten in einer Sinnkrise.

    Wenn du ahnst was sie vermisst, dann kannst du es ihr vielleicht geben und wenn ihr euch noch Hilfe, sowie Beratung, von Außen dazu holt, umso besser.

    Kommentar


    • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

      Ich habe nur ein komisches Bauchgefühl, wenn sie sich mit anderen Männern ausprobiert und vieleicht am Ende doch wieder zu mir zurück will.

      Kommentar


      • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

        Sie hat das Recht, sich zu nehmen, was SIE will und möchte.

        Hallo Golzinger, du darfst sie nicht zurückhalten versuchen. Ganz im Gegenteil- wenn du sie liebst, dann wäre alles ok, Hauptsache sie ist happy.
        Also behaupte nicht, du liebst sie, sondern sag wahr, du willst nicht auf sie verzichten- wie es ihr dabei geht scheint dir egal zu sein.

        Kommentar



        • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

          Wenn man angelogen wird, dann gibts Gründe dafür. Es würde niemand lügen, wenn redlich geredet werden könnte, offen und ganz ehrlich. Man lügt nur dann, wenn dieses offene, ehrliche Reden nicht machbar ist. .."""Erzähl mir lieber, was nicht weh tut, was mich freut, was mir gefällt...also, lüg mich lieber an, als dass du mich böse machst, oder verzweifelt, oder damit ein Tamtam heraufbeschwörst..."".

          Du hast, trotzdem du sehr argwöhnisch warst und genau gewusst hast, da ist etwas faul, natürlich auch gelogen. Du hast getan, als erkennst du nicht, was da ist. Es ist ein verzweifeltes Bemühen da, sich von dir zu lösen...aber du lässt das net zu...
          Lieber brüllst du : bemühe dich nicht, ich geb dich nicht her, oder wenn, dann solltest du leiden...

          Merkst du es lieber Golzinger, dass das mit Zuneigung wenig zu tun hat?

          Geh davon aus, je mehr du dich wehrst gegen die neue Richtung, umso zerrütteter steht sie dir gegenüber. Du irrst vielleicht, sie irrt vielleicht, es kann sein, dass sie bei diesem Mann schwer enttäuscht ist und dich dann umso lieber wieder hätte. Aber sie muss das erfahren, sonst glaubt sie es nicht. Sie muss dir offen erzählen können, wie es ihr so geht. Du solltest lieber ihr Freund sein, als ihr "Bewacher".

          Kommentar


          • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

            Hallo Wolfgang,

            wie war das Leben in eurer Familie für dich, als die Tochter deiner Partnerin noch da war?
            Was hast dir diese Beziehung gegeben und wie habt ihr eure wenigen zweisamen Momente verbracht?
            Wie könnte dein Leben aussehen, wenn es zur Trennung kommen sollte?
            Und wieso genau ist deine Partnerin so unzufrieden mit eurer Beziehung (Es klingt ein bißchen, als sei das
            eine ganz klare, unumstößliche Tatsache, die dir bekannt ist)?

            Gelogen wird übrigens in solchen Fällen fast immer, zumindest wenn man sich irgendwann mal auf Treue und einen
            gewissen exklusiven Beziehungsrahmen geeinigt hat.

            Kommentar


            • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

              Hast du sie einmal gefragt warum sie das Hotel gebucht hat.

              Kommentar



              • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                @found..."gelogen wird übrigens in solchen Fällen fast immer, zumindest wenn man sich irgendwann mal auf Treue und einen gewissen exklusiven Beziehungsrahmen geeinigt hat...."""

                Scheinbar ist das wirklich Grundbedingung, wenn man zusammengeht. Ich geh nicht fremd, du auch nicht, ich bleib, du auch, fest zugesagt und versprochen und dieses Gelübde wird niiiiieee gebrochen...
                Genaugenommen verspricht man das der Liebe, der Beziehung zu einer Person, die sich total gut anfühlt, die glücklich macht.
                Irgendwann kommt der Tag, wo sich diese Person aber nicht mehr gut anfühlt und somit wäre der Vertrag beendet.

                Wenn du mich nicht mehr anstrahlst, wenn du dich über mich nicht mehr freust, wenn du an mir nichts mehr findest, worüber du froh bist, dann muss ich gehen- das müsste man zur Bedingung machen. Du bist depressiv, du bist bedrückt, du bist unglücklich, du willst mit wem anderen lieber zusammen sein, zu mir gehst du nicht mehr gerne, warum bleib ich dann? Ist das Liebe?

                Kommentar


                • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                  Hallo,

                  danke für die vielen Antworten.
                  Als ihr Arbeitstag zu Ende war, wartete ihre Tochter schon auf sie und wollte beschäftigt werden.
                  Ich hatte mich auf einen schönen ruhigen zweisamen ausklingenden Tag gefreut, weil ich wusste, dass sie heute auf Arbeit Stress hatte. Doch als sie nach Hause kam, musste sie mit ihrer Tochter los und kam dann vom shoppen oder ähnlichen noch kaputter nach hause. Dann als sie sich nach dem Abendessen ausruhen wollte auf dem Sofa, schlief sie ein. Ich habe sie schlafen lassen, weil ich wusste, dass sie kaputt war. Abends im Bett schlief sie dann auch sofort wieder ein.... meistens. Wir hatten aber auch schönen Sex gehabt mit all dem, was uns Spaß gemacht hat.

                  Seit November letzten Jahres ist ihre Tochter in ihrer eigenen Wohnung. Dass sie sich räumlich von mir trennen will, hatte sie mir erst vor etwa 3 Wochen gesagt, bzw. sie fragte mich, was ich davon halte. Aber ich sah keinen Grund aus meiner Sicht.

                  @Nathan-2 ; nein, ich habe sie noch nicht gefragt, warum sie das Hotelzimmer gebucht hat. Ich habe es ja erst gesehen, als sie schon mit dem Zug heute unterwegs zu ihrer zweiten Schwester war. Und per Handy, oder whatsapp wollte ich da auch nachfragen. Wann soll ich sie denn fragen, warum sie das Hotelzimmer gebucht hat ? am Sonntag, wenn sie wieder hier ist ?

                  Und das schlimme an der ganzen ist, .... ich musste mir im Juli einer Hüft-OP unterziehen. die Rekonvaleszenz verlief bis vor 3 Wochen sehr gut. Dann bekam ich wieder mehr Schmerzen in der operierten Hüfte und muss wieder mit zwei Stützen laufen. Ich habe sie zum Speedway eingeladen, war mit ihr Abendessen gewesen, fahren an den Strand und gehen einen Kaffee trinken, oder Eis essen.... Und jetzt wo ich im Moment nicht so bewegen kann, wie ich möchte und große Schmerzen habe, kommt sie mit ihrer Botschaft. :/

                  Sie hatte die Jahre vorher NIE etwas dergleichen zu mir gesagt und (ich kenne sie gut, weil ich sehr einfühlsam bin) , dass sie nicht wirklich zu Frieden ist. Sonst hätte man ja schon viel früher etwas tun können, damit es gar nicht erst soweit kommt, wie es jetzt ist.

                  Ich freue mich auf jeden Fall, dass wir nächste Woche gemeinsam mit ihrer Psychiologin einen Termin haben. Dann wollen wir uns an einen Paartherapeuten wenden.

                  Sie sagt immer, es liegt nicht an mir, sondern an ihren Depressionen, an die sie leidet. Da gibt es immer große Stimmungsschwankungen. Ich habe ihr immer geholfen, beigestanden und akzeptiert, dass sie so ist.
                  Da sie ja in Behandlung eines Psychiologen ist, habe ich da Hoffnungen, dass wir wieder irgendwann glücklich werden können.

                  Aber was mach ich nun mit dem Wissen im Kopf, dass sie am 30. ein Hotelzimmer gebucht hat für eine Nacht. Soll ich sie daraufhin ansprechen ? Schließlich wollte ich ihr ja die Hälfte zum Reisegeld dazugeben....

                  LG
                  Wolfgang

                  Kommentar


                  • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                    @found..... ich hatte zurück gesteckt und mich damit abgefunden, dass sie sich mit ihrer Tochter intensiver beschäftigt, als mit mir, schließlich ist sie ja an Borderline erkrankt.....
                    Ich habe die wenige Zeit genutzt, um mit ihr in Kurzurlaube zu fahren, was wir auch sehr genossen..... Wir waren wärend dieser Kurzurlaube richtig glücklich und wollten eigentlich noch viel länger wegbleiben... aber es ging ja nicht.... wegen ihrer Tochter und den Hund...... :/

                    Kommentar



                    • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                      Mir drängt sich da der Gedanke auf: Sie ist beim Umsorgen ihrer Tochter zufrieden gewesen und brauchte einen Mann der damit klar kommt.
                      Nun umsorgt sie die Tochter nicht mehr und kommt mit dem Mann nicht klar, der immer zurücksteckt und dementsprechend auch sehr berechenbar wie (Vielleicht?) etwas langweilig ist, aber sicher nicht umsorgt werden muss.

                      Wieso hat die Tochter denn so eine intensive Betreuung gebraucht?
                      Jetzt ist sie doch auch selbstständig und Borderline bedeutet ja nicht das man sich ständig um sie kümmern muss.
                      Hat sie das für die Tochter getan und wenn ja warum, oder eher für sich selber?
                      Wo ich wieder bei dem Loch und der Lücke die es zu füllen gilt bin.
                      Im Übrigen muss man sich auch nicht so sehr mit seinem Partner auseinandersetzen, wenn man vermeintlich so viel um die Ohren hat.

                      Kommentar


                      • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                        "Aber was mach ich nun mit dem Wissen im Kopf, dass sie am 30. ein Hotelzimmer gebucht hat für eine Nacht. Soll ich sie daraufhin ansprechen ? Schließlich wollte ich ihr ja die Hälfte zum Reisegeld dazugeben...."

                        Es gibt in der Psychotherapie den Begriff "Königskinderprinzip". Er bezieht sich auf das alte Liedgut und bedeutet, dass die Liebessehnsucht immer größer wird, je tiefer das Wasser ist, das trennt.

                        Daran erinnert mich Ihre Situation.

                        Wenn Sie über ihr Handy sich Kenntnisse erwerben, die nicht für Sie bestimmt sind, schmerzt das natürlich. Aber, dass Sie dann energisch nachfragen und Barrieren aufbauen, aktiviert natürlich das "Königskinderprinzip", erzeugt Unwillen und Verdruss gegen Sie und verschlechtert Ihre Reputation als Partner.

                        Falls Sie aber trotz Ihres Wissens Ihrer Frau die Reisekosten zahlen, wird sie das nachdenklich machen - vielleicht sogar beschämen - , auf alle Fälle erhöht sich Ihre Position im ewigen Wechselspiel der Beziehungsbalance und: für Ihren Selbstwert gibt es auch noch Pluspunkte.

                        Kommentar


                        • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                          @dr.riecke.... dass ich ihr bei den Reisekosten unter die Arme greifen will, sollte eine Überraschung sein. Sie arbeitet seit Februar nicht mehr und ist seitdem Krank geschrieben und bekommt nur Krankengeld. Ich habe ihr auch ihre neue Lesebrille bezahlt, ihre Autorechnung und zu unseren Kurzurlauben brauchte sie auch nichts bezahlen. Sie ist wegen "fast" Burnout, Depressionen und Persönlichkeitsstörungen krank geschrieben. Hier zu Hause musste sie nicht viel machen, ich habe ihr immer schon viel Hausarbeit abgenommen.

                          Sie konnte ihrer Tochter nie was abschlagen. Wenn sie das mal tat, ging sie wütend in ihr Zimmer und es gab Stress. Um das jedesmal zu vermeiden, ist sie immer "freiwillig" mit ihr losgefahren.Sie hat all ihre Kräfte in die Tochter investiert..... Sie sagt selber, dass sie jetzt froh ist, dass ihre Tochter eine eigene Wohnung hat.
                          Ich finde es nur schade, dass wegen so etwas unsere Beziehung entgültig kaputt geht.

                          Ihr meint also alle, dass ich sie gehen lassen soll ?
                          Ihr denkt, dass es keine Chance mehr gibt, unsere Beziehung ohne eine Trennung zu retten ?
                          Ihr meint, dass ich sie wissend in das Hotel fahren lassen soll ?
                          Wie soll ich mich verhalten, wenn sie wieder hier ist..... ? ..... denn ich weiß ja nun, dass sie das Hotelzimmer gebucht hat.....für eine Nacht und am nächsten Tag zu ihrer Freundin weiter fährt...

                          Kommentar


                          • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                            Kann schon sein, dass deine Partnerin sich beschämt fühlt und wieder ein bißchen näher zu dir rüberrückt, wenn du auch diese Kröte schluckst und sogar die Reisekosten zum Rivalen übernimmst. Aber dass das in die Hose geht und ihr Respekt (an dem sie es -für meinen Geschmack- ohnehin schon ziemlich fehlen lässt) noch kleiner wird, ist ebenso gut möglich und ich würde sogar drauf wetten, dass das der Fall ist.

                            Denn (Mit Verlaub, Herr Dr. Rieke) was die beiden Königskinder in dem alten Liedgut bei aller Trennung einte, war, dass beide unbedingt zueinander wollten

                            Man kann sich natürlich wegsehnen, anderweitig verlieben, fremdgehen. Sowas gibt's.
                            Aber man muss dann auch erfahren, dass das etwas mit dem anderen macht, man vielleicht etwas verliert, etwas kaputt geht.
                            Du hast kein Recht auf ihre Treue, so etwas existiert leider nicht.

                            Aber du hast auf jeden Fall ein Recht auf deine Gefühle, auf dein Verletztsein, deine Enttäuschung.

                            Und auch Depressionen schützen nicht davor, dass andere auf das, was man mit ihnen macht (oder sein lässt), reagieren.

                            Kommentar


                            • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                              Du kannst ihr in alle Ruhe sagen das es nicht nötig mehr zu lügen ist.
                              das (Nichts) passiert wo du eventuell auf die Palme gehen könnte.
                              das du ihr natürlich eine Überraschung machen wollte & ihr die Kosten für ihre Reise Spenden selbst wenn die Reise "Via" Köln geht.
                              Das du damit einverstanden bist, da du so oder so nichts tun kann, als zu akzeptieren.

                              Je mehr du "Aufgibt" desto Sie nüchtern werden kann, das löst einen "Klick" aus... selbst wenn Sie ihm trieft wird's ihr nicht wohl dabei sein & genau das muss passieren.
                              Dein Motto : Los lassen ( Mit eine Zeit Verschiebung da Zwischen) um anschließend wieder deine Frau Auffangen.

                              Kommentar


                              • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                @found
                                Kann schon sein, dass deine Partnerin sich beschämt fühlt und wieder ein bißchen näher zu dir rüberrückt, wenn du auch diese Kröte schluckst und sogar die Reisekosten zum Rivalen übernimmst. .
                                Sie weiß ja nicht, dass ich das mit dem gebuchten Hotelzimmer weiß....

                                Kommentar


                                • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                  soll ich ihr denn danach fragen, wozu sie ein Hotelzimmer gebucht hat ?

                                  Kommentar


                                  • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                    Noch eine Kleinigkeit...
                                    Wichtig ist das DU ihr nichts sagt : " Was richtig, oder falsch ist, was unvernünftig, oder vernünftig ist,
                                    Wichtig: (DU Hält dich als " Berater" raus)
                                    .... Seiden Sie fragt dich, was sicher nicht der Fall wird. Daher als Beziehung Berater, Mund zu.

                                    Kommentar


                                    • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                      Kurze Frage An Tired...
                                      Tired, weiss du wo der Beitrag von Olaf ist? Ich suche & Suche und finde es nicht.... Pfff......
                                      @Goldiger Wenn der Beitrag von Olaf aufgetaucht ist, solltest es höchst sorgfältig lesen, den dabei ist ein Gigantisches Verhaltens-Tipps-Fundus für dich.

                                      Kommentar


                                      • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                        soll ich ihr denn danach fragen, wozu sie ein Hotelzimmer gebucht hat ?
                                        Dann weiß sie das du geschnüffelt hast.

                                        Wenn du die Kosten großmütig übernimmst, dann wird dieser Großmut sehr klein, sobald du nach dem Zimmer fragst.
                                        Meinst du nicht sie wird eh wissen was du weißt, wenn du ihr den exakten Betrag zukommen lässt?

                                        Wenn sie wieder kommt........Dann pfeiff ihr ein Liedchen;-), ne, zeig ihr einfach das es dir gut geht, auch wenn sie nicht da ist und du diese Zeit genossen hast (was du auch unbedingt tun solltest).

                                        Kommentar


                                        • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                          https://www.onmeda.de/forum/partners...ann-gebeichtet

                                          Kommentar


                                          • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                            Heute geht sie fremd, morgen ist sie vielleicht zu froh, dass das niemand erfahren hat. ( ihrer Meinung nach).

                                            Egal wie es läuft, lieber Golzinger, sie ist ein Privatmensch und hat ihre privaten Rechte. Du bist vielleicht bestürzt, unglücklich, betroffen, aber eingreifen darfst du in ihre Rechte nicht.
                                            Je weniger Vorwürfe du machst, je weniger du dir rausnimmst, diese Beigeschichte als deine Sache zu betrachten, umso eher gelingt es vielleicht, dass sie letztendlich bei dir glücklich ist- eben, weil sie frei entscheiden darf, "Fehler" machen darf und trotzdem angenommen ist.
                                            Es kann alles gut ausgehen, es ist noch nicht heraus, was sie erlebt. Man hat hier im Forum schon mehrere solcher Fälle gesehen, wo der Liebhaber rein nur dazu diente eine klare Sicht zu bekommen, wer nun der "Bessere" ist.

                                            Kommentar


                                            • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen


                                              Dann weiß sie das du geschnüffelt hast.

                                              Wenn du die Kosten großmütig übernimmst, dann wird dieser Großmut sehr klein, sobald du nach dem Zimmer fragst.
                                              Meinst du nicht sie wird eh wissen was du weißt, wenn du ihr den exakten Betrag zukommen lässt?

                                              Wenn sie wieder kommt........Dann pfeiff ihr ein Liedchen;-), ne, zeig ihr einfach das es dir gut geht, auch wenn sie nicht da ist und du diese Zeit genossen hast (was du auch unbedingt tun solltest).
                                              Das ist nicht schlimm das er "Schnüffelt"... da er ihr sagen sollte, das "Lügen" gar nicht mehr wichtig für ihm sind.

                                              Kommentar


                                              • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                                "was die beiden Königskinder in dem alten Liedgut bei aller Trennung einte, war, dass beide unbedingt zueinander wollten"

                                                Historisch völlig richtig. Trotzdem wird von dem Königskinderprinzip immer dann gesprochen, wenn Liebessehnsucht (auch wenn nur von einer Person) durch Hindernisse erschwert oder unmöglich gemacht wird, die Sehnsucht aber gegen alle rationalen Gründe zunimmt.


                                                Kommentar


                                                • Re: Meine Partnerin will sich wohl trennen

                                                  Ich habe nur ein komisches Bauchgefühl, wenn sie sich mit anderen Männern ausprobiert und vieleicht am Ende doch wieder zu mir zurück will.
                                                  Wirklich schwierig....

                                                  Wenn man mir sagen würde, ich möchte mich gerne trennen, dann wüsste ich keinen Grund das zu verwehren, weil für mich natürlich wichtig ist, dass, wenn schon, eine freiwillige Beziehung da ist.
                                                  Was ist schön an einer Fortsetzung, wenn man verlogen umgeht miteinander? Was wäre das für ein Gefühl, wenn ich sehe, man will mich los werden und ist bereits am Suchen nach Ersatz für mich? Für mich mag ich jemand, der gern bei mir ist, das gefällt mir persönlich besser.

                                                  Du willst aber bleiben um jeden Preis und daher ist es schwierig.
                                                  Mach es dir leicht, nicht schwer.
                                                  Verzeihe, dass nicht alle Erwartungen erfüllt werden können. Oder warte ab, und glaub daran, dass man sich auch irren kann. Vielleicht irrt sich der Neue und schickt diese Dame wieder zurück.

                                                  Kommentar