• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neurologe?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neurologe?

    Ich habe mal eine Frage (die jetzt vielleicht komisch klingt):
    Wann gehe ich zu einem Neurologen?
    Ich habe diverse Krankheiten, die speziell die Nerven, Sehnen, Venen und Bänder betreffen.

    (Worte wie Arthrose, Rheuma und eine psychosomatische Erkrankung wurdem zur Erklärung in den Raum geworfen und das ich mich damit abfinden müsse. Das kann es aber meiner Meinung nach nicht sein!)

    Mir kann aber momentan keiner meiner bahandelnden Ärzte sagen, was genau ich habe und was man dagegen tun könnte. Da ich aber keine Lust auf ewige Schmerzen habe, habe ich hier in einem dieser Foren um Rat gebeten. Mir wurde empfohlen, zu einem Neurologen zu gehen.
    Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob dies der richtige Spezialist ist.

    Kann mir einer sagen, wohin ich nun noch gehen soll?
    Um jede Antwort wäre ich wirklich dankbar!

    Liebe Grüsse
    Vivian


  • RE: Neurologe?


    Hi

    schwer zu sagen ohne genauere "Leidensgeschichte". Was mir auffällt ist der Begriff psychosomatisch in Zusammenhang mit der Ratlosigkeit der Ärtzte. Das würde darauf hindeuten das es keinen wirklichen organischen Befund gibt. Steckst du im Stress oder wachsen dir bestimmte Dinge über den Kopf oder was in der Richtung? Das könnte der Auslöser für deine Beschwerden sein.
    Tolot

    Kommentar


    • RE: Neurologe?


      Hi Tolot,

      ja, ich hatte ziemlichen Stress und wusste nicht wirklich mit ihm umzugehen. Mittlerweile habe ich mache ich nur noch seelische Strapazen wegen der Schmerzen und Unwissenheit durch.

      Ich hatte zwar auch schon eine Therapie gestartet, jedoch brachen wir diese nach ein paar Sitzungen wieder ab.

      Ich habe mich halt schon in dem Forum "Chronische Schmerzen" dazu geäußert (dort steht auch grob meine Leidensgeschichte unter "psychosomatische Erkrankung). Und ein Teilnehmer namens Atomi hat mich drauf hingewiesen, einen Neurologen aufzusuchen und dass ich keinem neuen Arzt sagen soll, dass ich eventuell unter einer derartigen Erkrankung leide. Denn sonst würden sie all meine Beschwerden daruaf abschieben und sich nicht mehr richtig um mich kümmern.

      Dies meine ich auch schon des öfteren bemerkt zu haben.

      Deswegen möchte ich mich ja an einen anderen Spezialisten wenden, weiss jedoch nicht, welcher er richtige ist.

      Lieben Dank für deine Antwort und deine eventuell noch folgenden. Liebe Grüsse.
      Vivian

      Kommentar


      • RE: Neurologe?


        hi,

        ein neurologe wäre da wirklich nicht schlecht.
        der kann dann sehen ob du irgendwelche defekte im nerven system hast oder an erkrankungen leidest.

        mögliche untersuchungen sind mrt, lumpal punktion, eeg.
        um zu checken ob du keine defekte oder ausfälle im gehirn hast oder erkrankt bist an gen erkrankungen wie ms, mb etc. sowie eptelepsie oder so

        gruß jean-poule

        Kommentar



        • RE: Neurologe?


          Vielen lieben Dank für Deine Antwort!
          Ich war mir wie gesagt nicht sicher, aber Deine Beschreibung macht mir Mut und klingt sehr einleuchtend!

          Was genau ist ein "lumpal punktion"? Und was genau ist ms und mb? (Sorry, wenn Dir die Fragen blöd vorkommen)

          Liebe Grüsse
          Vivian

          Kommentar


          • RE: Neurologe?


            hi,
            bei dieser punktion wird dem körper am rücken nervenwasser entzogen, danach sollte man 8std ruhig liegen um nebenwirkungen zu vermeiden.
            mit diesem wasser können entzündungen des wasserss was das gehirn umgibt ausgeschlossen werden, deswiteren kann man imunkrankheiten ausschließen wie multiple sklerose, oder morbus bechterew, oder hirnhaut entzündung etc.

            bei einen mrt werden rönkenaufnamen gemacht um trombosen (blutgerinsel) und gewebeentzündungen sowie tumore aus zu schließen.

            fragen sind da um gestellt zu werden also immer zu.

            jean-poule

            Kommentar


            • RE: Neurologe?


              Es ist schön, dass Du das so siehst... ich kenne da allerdings Andere, die solche Fragen als dumm oder so bezeichnet hätten.

              Naja, zurück zum Thema.
              Ist denn eine solche Punktion gefährlich oder schmerzhaft?
              Habe noch nie von so einer Behandlung gehört; aber es ist immer interessant für mich, eswas Neues zu erfahren.
              Auch wenn ich ehrlich gesagt etwas Schiss vor solchen Behandlungen habe, die gefährlich klingen!

              Aber es ist gut, vorher besser Bescheid zu wisen, anstatt ins kalte Wasser geworfen zu werden!

              Deswegen finde ich auch diese Foren hier ideal und bin froh um Leute wie Dich, die anderen Menschen ohne Gegenleistung helfen wollen!

              Lieben dank dafür und viele Grüsse
              Vivian

              Kommentar



              • RE: Neurologe?


                hi,

                sagen wir mal so sie kann zu vorrübergehende schmerzen sorgen, neben wirkungen können sein vorrübergehende kopfschmerzen, übelkeit, rückenschmerzen etc.
                und bei unter 0.01 prozent auch eine querschnittslähmung aber diese wird durch immer feinere nadeln auch risiko ärmer. aber der einstich an sich ist leider mit einem kurzenschmerz verbunden. es wird ja eine kleine hohlnadel vom rücken aus zwischen die wirbel in das nervenende gestochen um da wasser abzulassen.

                wichtig ist es aber danach möglichst lange flach liegen zubleiben um die nebenwirkungen zu verringern oder sogar zu vermeiden.

                gruß jean-poule

                Kommentar


                • RE: Neurologe?


                  Nochmals vielen Dank für deine schnelle Antwort!
                  Ich werde mich wohl am Montag mal um einen terminbei einem Neurologen bemühen!
                  Drück mir die Daumen, dass alles glimpflich verläuft! ;o)

                  Danke für Deine Infos, liebe Grüsse und schönen Abend.
                  Vivian

                  Kommentar


                  • RE: Neurologe?


                    Hi Vivian

                    (hübscher nick übrigens), Zum Thema Neurologe hast du ja jemand fachkundiges gefunden. Ich würde auch sagen machen lassen wenn es irgendwie geht. Ich glaube allerdings das die Untersuchungen zum Teil doch recht strapaziös sind.
                    Ich habe gelesen das du schon einige Operationen hinter dir hast, gab es denn da einen eindeutigen Befund? War es nach den Operationen wenigstens für eine gewisse Zeit besser?
                    Ansonsten würde ich dir ebenfalls raten dein Problem von einer anderen Seite anzugehen. Wenn die Therapie nichts war würde ich weitersuchen um jemanden zu finden mit dem du arbeiten kannst.
                    Wann sind diese Schmerzen das erstemal aufgetreten, kapp es ein bestimmtes Ereignis oder so? Gibt es Momente wo die Schmerzen nicht so intensiv sind oder vielleicht ganz weg sind?
                    Manchmal ist es schwer zu erkennen das wenn der Körper krank ist eigentlich die Seele Hilfe braucht.

                    Ich wünsch dir aufjeden Fall Gute Besserung

                    Tolot

                    Kommentar



                    • RE: Neurologe?


                      werde ich machen, für die meisten untersuchungen wirst du eh einen termin bekommen, oder sogar für ein oder zwei nächte ins krankenhaus müssen, wäre jedenfalls sinnvoller bei einer lp.

                      gruß jean-poule

                      Kommentar


                      • RE: Neurologe?


                        unter dieser adresse kannst du dich nochmal für eine lp informieren, wohl wird einem nicht immer etwa eingespritzt, es macht auch keinen sinn, den der hauptschmerz wäre da eh schon vorbei.
                        http://www.onko-kids.de/lumbal.htm

                        Kommentar


                        • RE: Neurologe?


                          Oh mann, das macht mir nicht gerade Mut... aber wenn es helfen kann, mir Gewissheit zu verschaffen und meine Schmerzen zu lindern, dann nehme ich das auch in Kauf (ist zwar zeitlich sehr schlecht, da ich momentan mein Abitur mache. Und regelmäßig arbeiten gehe, wo cih schon wegen einer OP 6 Wochen gefehlt habe)
                          Naja, wie gesagt, Gesundheit geht vor!
                          Hoffentlich klappt alles! Grüsse
                          Vivian

                          Kommentar


                          • RE: Neurologe?


                            ich störe nochmal ich habe eine noch interessanere seite für dich gefunden unter
                            http://www.netdoktor.at/ratschlaege/...alpunktion.htm

                            da stehen auch noch dinge über gewisse erkrankungen

                            unbedingt anschauen

                            jean-poule

                            Kommentar


                            • RE: Neurologe?


                              mach dir nix draus ich muss meine gesellenprüfung auch um mindestens ein halbes jahr verschieben wegen krankheit. lag 3 wochen im kh und muss in die nächste klinik und zwischendurch zu den ärzten ausserhalb.
                              aber was hilft die beste ausbildung wenn man das ziel aus gesundheitlichen gründen nie erreichen wird.

                              jean-poule

                              Kommentar


                              • RE: Neurologe?


                                Da hast Du wohl recht! ohne Gesundheit ist der Rest auch für die Katz! Ich mache mir deswegen oft Gedanken und dann kann ich nicht mehr schlafen!
                                Entweder nehme ich das alles zu ernst, oder ich kann nicht gut damit umgehen.. naja, ich weiss, dass viele andere Menschen schlimmer dran sind als ich es bin... aber es ist schwer für mich, die ständigen Schmerzen zu ertragen...
                                Was hast Du denn, wenn ich fragen darf?

                                Vivian

                                Kommentar


                                • RE: Neurologe?


                                  ich bin seit 5 wochen auf einem auge nahe zu blind und die ärzte stehen vor einem rätsel, ich habe schon sämtliche unersuchungen durch, jetzt muss ich zu speziallisen ín spezificheren kliniken.

                                  ich weiß auch was schmerzen sind ich laufe seit dem mit dauer kopfschmerzen rum und mit viel zu wenig schlaf, aber das wird schon werden,

                                  und wenn es nicht auszuhalten ist gibt es ja noch psychopharmaka, die nicht abhängig machen diese habe ich auch bereits für eine woche genommen um eine gewisse ruhe zufinden, da keine schmerz und schlafmittel geholfen haben, und diese psy... weniger gefährlich sind als zum beispiel morphium gewesen wären

                                  jéan-poulé

                                  Kommentar


                                  • RE: Neurologe?


                                    Ach du scheisse, dass klingt echt hart! Wie ist es denn dazu gekommen? Durch einen Unfall oder weiss es keiner (würde die Ratlosigkeit erklären)?

                                    Kommentar


                                    • RE: Neurologe?


                                      weiß keiner es kam von jetzt auf gleich mit kopfschmerzen und ist nicht mehr weggegangen.

                                      kein unfall.

                                      jean-poule

                                      Kommentar


                                      • RE: Neurologe?


                                        Na, hoffentlich klärt sich das bald und kann was dagegen tun! Ich drücke Dir auf jeden Fall die Däumchen, dass Du das alles schnell überstehst!

                                        Kommentar


                                        • RE: Neurologe?


                                          wird schon werden und wenn nicht kann ich damit auch leben, zumindest mit der halbseitigen blindheit.

                                          ich hoffe das meine schmerzen aber ganz verschwinden werden, aber da sind meine aussichten gut.

                                          ich drücke dir auch die daumen.

                                          und meld dich mal wenn du was weißt vor oder nach untersuchungen, welsche untersuchungen hat man bei dir eigendlich schon unternommen?

                                          jean-poule

                                          Kommentar


                                          • RE: Neurologe?


                                            Bisher hat man immer nur die einzelnen Beschwerden untersucht (mit Röntgen, Sonographie, MRT). Am Dienstag soll ich zur Blutabnahme gehen. Die wollten speziell einen Blick auf die Entzündungswerte werfen... was das jetzt mit einer möglichen Gesamtkrankheit zu tun hat, weiss ich icht.. aber sollen sie mal machen.
                                            Ich bin froh über jedes mal wenn sie mir nicht sagen, dass ich ein hoffnungsloser fall bin und dass ich mich mit sowas abfinden muss!

                                            Ach und mir wurde ein Psychotherapeut empfohlen, mit dem ich mich auseinander setzen sollte, weil sonst kann man ja eh nichts für mich tun...


                                            Ich kann mir nicht vorstellen, galbseitig blind zu sein.. ich habe zwar auch Probleme mit den Augen, jedoch nicht sowas. Aber ich kann 100% nachvollziehen, dass Du die Schmerzen loswerden willst!
                                            Die können einen echt um den Verstand bringen!

                                            Vivian

                                            Kommentar


                                            • RE: Neurologe?


                                              Hallo,

                                              ich gehe z.B. nächste Woche zu einer Neurologin und werde untersucht, ich werde dir schreiben was sie alles gemacht hat ok.

                                              Weiß nur die Beine werden gemessen,mal sehen was noch, habe schon lange Kribbeln und Schmerzen, Nervenschmerzen im Beinen,Bauch usw.

                                              herzlichst Sternenkind

                                              Kommentar


                                              • RE: Neurologe?


                                                Hallo Sternnenkind,

                                                dass ist ne super Idee und wirklich sehr nett von Dir!
                                                Ich freue mich auf Deine Antwort und hoffentlich kann Die der Neurologe helfen!
                                                Gute Besserung und liebe Grüsse
                                                Vivian

                                                Kommentar


                                                • RE: Neurologe?


                                                  hi,
                                                  das machen die deshalb um festzustellen ob irgendwo im körper ein entzündungsherd sitzt, dieser muss sich nicht da befinden wo die schmerzen auftreten.

                                                  gruß jean-poule

                                                  den neurologen würde ich trotzdem aufsuchen

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X