• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

    Hallo,

    ich bitte um Nachsicht, wenn die Frage hier schon abgearbeitet wurde. Ich habe länger im Netz recherchiert, finde aber keine zufriedenstellende Antwort.

    Bin Ende Sechzig und bekam Ende April meine erste Impfung mit AstraZeneca. Ca. drei Wochen später hatte ich die Infektion mit Gott sei Dank sehr mildem Verlauf und bin genesen. Ähnliche Ausgangssituation gilt auch für meine neunzigjährige Mutter.

    Ob und wann sollten wir eine zweite Impfung bekommen? Bin sehr verunsichert, weil es da offensichtlich keine klare Empfehlung gibt und hoffe, dass mir hier weiter geholfen wird.


  • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

    Doch, da gibt es eine Empfehlung, dieselbe wie für zweimal geimpfte.
    Sechs Monate nach der Genesung wird die Impfung empfohlen, ggf. auch fünf Monat nach Genesung.

    Kommentar


    • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

      Zumindest sowei t ich das mitbekommen habe, für Genesene und Geimpfte (also in der anderen Reihenfolge) gilt das ja auch so.

      Kommentar


      • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

        Es sind Meldungen wie folgende, die nicht zur Sicherheit beitragen:


        Studie wirft Fragen auf: Das sagt das RKI


        Das Robert Koch-Institut hat seine Empfehlungen bisher nicht geändert. Sie empfehlen weiterhin nur eine Impfdosis für Genesene. Ob später eine zweite Dosis notwendig ist, ist aktuell noch offen. Auf ihrer Seite heißt es: „Aufgrund der bestehenden Immunität nach früherer Infektion ist eine Dosis ausreichend, da sich dadurch bereits hohe Antikörperkonzentrationen erzielen lassen, die durch eine 2. Impfstoffdosis nicht weiter gesteigert werden. Ob und wann zu einem späteren Zeitpunkt eine 2. COVID-19-Impfung notwendig ist, lässt sich gegenwärtig nicht sagen.“

        Kommentar



        • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

          Schau dir mal das Fettgedruckte an, demnach gilt jeder nur sechs Monate als Genesen, danach braucht es eine Impfung. Das alles wurde auch jetzt erst beschlossen, also musst du nach den aktuellen Richtlinien schauen, die vielleicht noch gar nicht so im Netz sind, die alten aber schon.
          Heute kamen erst die neuen Empfehlungen der STIKO heraus, ich Glaube dein Zitat ist aus dem September also schon veraltet und auch nicht von der aktuellen Seite des RKI?
          Informiere dich auch bei deinem HA, momentan sind Impftermine ja ohnehin kaum zu bekommen.


          Als „vollständig geimpft“ gelten demnach in Deutschland folgende Personen:
          • Personen, die mit einem in der EU zugelassenen COVID-19-Impfstoff geimpft wurden und bei denen nach Gabe der letzten Impfstoffdosis mindestens 14 Tage vergangen sind. Je nach Impfstoff sind für die Erlangung des vollständigen Impfschutzes eine (Vektor-basierter Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen von Janssen-Cilag International) oder zwei Impfdosen (Vektor-basierter Impfstoff Vaxzevria von AstraZeneca sowie mRNA-Impfstoff Spikevax von Moderna oder Comirnaty von BioNTech, inkl. heterologes Impfschema) notwendig. Eine aktuelle Liste von in der EU zugelassenen COVID-19-Impfstoffen wie auch Informationen zur notwendigen Anzahl an Impfdosen sind auf den Internetseiten des PEI zu finden: https://www.pei.de/impfstoffe/covid-19
          • Personen, die eine PCR-bestätigte* SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben und einmalig mit einem COVID-19-Impfstoff geimpft wurden (FAQ Wie sollten Personen geimpft werden, die bereits eine SARS-CoV-2-Infektion hatten?).
          • Personen, die gesichert positiv auf SARS-CoV-2-Antikörper getestet* und danach einmal geimpft wurden.
          • Personen, die einmal geimpft wurden, nach der ersten Impfstoffdosis eine PCR-bestätigte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben und eine weitere Impfstoffdosis erhalten haben.
          Als „genesen“ gelten in Deutschland folgende Personen:
          • Personen, die eine gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, die weniger als 6 Monate zurückliegt. Der Nachweis einer gesicherten, durchgemachten Infektion muss durch einen direkten Erregernachweis (PCR) zum Zeitpunkt der Infektion erfolgen.
          • Personen, die einmal geimpft wurden und nach der ersten Impfstoffdosis eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, die weniger als 6 Monate zurückliegt. Die Infektion muss durch einen direkten Erregernachweis (PCR) zum Zeitpunkt der Infektion nachgewiesen werden.
          Quelle: RKI

          Kommentar


          • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

            Also die Stiko scheint eine Auffrischung für geimpft und genesene doch noch nicht zu empfehlen, das ist in der Tat alles etwas widersprüchlich.
            Zumal du nach sechs Monaten nicht mehr als genesen giltst, die beim RKI ja klar erwähnt werden.
            Also dann mal den HA fragen, eventuell hilft ein Antikörpertest weiter, aber da es da noch keine klaren Berechnungen für gibt auch nicht wirklich.
            Im Prinzip ist es ja so dass jeder eine Infektion gehabt haben kann und es wird nicht getestet, es werden also viele drittgeimpft die eine unentdeckte Infektion hinter sich haben und ein höheres Risiko ist dadurch nicht bekannt.

            Kommentar


            • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

              Im Prinzip ist aktuell eine Booster-Impfung anzuraten.

              Auch für voll geimpfte wird das empfohlen

              Für alle deren Impfungen u. auch Genesung 6 Mon. zurückliegt.
              Es wird sogar empfohlen nach 5 Mon. zu boostern.
              Vor allem die Älteren !

              Link:
              https://www.zusammengegencorona.de/i...chungsimpfung/

              Kommentar



              • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                Das ist ja das verwirrende Bagh, die Impfung wird allen empfohlen, von Politik und RKI wohl auch, weil der Gensene ja nach sechs Monaten hinten runter fallt, aber:

                "Die STIKO empfiehlt derzeit keine Auffrischungsimpfung für Personen, die vor oder nach einer Grundimmunisierung gegen COVID-19 eine laborbestätigte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben."

                Kommentar


                • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                  Das ist ein Irrtum.

                  Hier spielt auch der Zeitraum eine Rolle.

                  Link:
                  https://www.rki.de/DE/Content/Kommis...021-11-18.html

                  Ich selbst habe auch nie wirklich daran geglaubt, das die Impfung
                  in diesem besonderen Fall dauerhaft wirken könnte.

                  Das Ganze ist noch zu frisch u. es fehlen noch viele Erfahrungswerte.
                  Was bei der nächsten Mutation ?

                  Dann ist ja auch noch das Problem, das geimpft, genesen nach 6 Mon.
                  nicht mehr gültig ist. Man gilt als ungeimpft.

                  Die Antikörpertests sind auch noch umstritten, da hier keine eindeutigen Daten vorliegen
                  ab welchem Titer der Impfschutz noch in hohem Maße gegeben ist.

                  Aktuell wohl bei einem Titer von 1000 noch gut, kann (sollte) aufgefrischt werden ?
                  Hier fehlen jedoch auch die Daten um das besser beurteilen zu können.
                  -------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                  Verwirrend ist das alles allemal !

                  Was ich manchmal viel schlimmer finde ist diese Unentschlossenheit,
                  diese Streitereien um Maßnahmen u. vor allem die passive Haltung
                  in den letzten Wochen gegenüber Maßnahmen zur Bekämpfung.
                  Alles verpennt !
                  Dann die Schließung der Impfzentren !
                  Es war doch schon lange klar, das möglicherweise eine Booster-Impfung
                  erfolgen muß !
                  Jetzt aktuell steht man da, ohne Impfzentren.

                  Es war auch schon immer klar das Hausärzte, auch andere Ärzte das nicht schaffen
                  können.
                  Neben den normalen Impfungen für Kinder, Jugendlichen, auch Erwachsenen.
                  Den Grippeimpfungen auch noch Coronaimpfen am Fließband.
                  Wie soll das funktionieren, ohne dabei die eigentlich wichtigen anderen
                  Aspekte aus dem Auge zu verlieren ?

                  Ausnahme möglicherweise in einer mehr als gut organisierten Praxis,
                  die zusätzlich so ein Angebot macht mit entsprechendem Personal für
                  Impfung u. Test !
                  (Termine nur im Internet buchbar, mit Bestätigung).
                  Extra Raum auf dem Gelände z.B. Zelt.
                  Passiert in meinem Nachbarort. (Allerdings eine Praxis mit mehreren Ärzten)
                  ------------------------------------------------------------------------------------------------------------
                  Aktuell so od. so mal wieder ein undurchsichtiges Thema was die
                  ganzen Entscheidungen betrifft.

                  Ich selbst rate zu einer 3en Impfung
                  ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

                  Im Prinzip entspricht die Situation v. Timani einer 1en u. 2en Impfung.
                  Die Impfwirkung läßt nach ca. 5-6 Mon. nach.
                  Das wiederrum ist auch sehr individuell !

                  Sollte hier aufgefrischt werden.
                  In Absprache mit dem Arzt ?

                  Kommentar


                  • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                    Naja, das stand aber in deinem Link und ich habe schon öfter gelesen und in dem neuen Link steht darüber gar nichts.
                    Es ist für genesene doch nicht so einfach wie wir dachten.

                    Das hier ist nun das Brandaktuelle:

                    Bei Personen mit ID, die eine gesicherte SARSCoV-2-Infektion durchgemacht haben, muss im Einzelfall entschieden werden, ob eine 1-malige Impfstoffdosis ausreicht oder eine vollständige Impfserie verabreicht werden sollte. Dies hängt maßgeblich von Art und Ausprägung der ID ab"

                    Quelle: Epidemiologisches Bulletin 46/2021 (rki.de)

                    Was auch immer das mit der ID zu bedeuten hat.

                    Kommentar



                    • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                      Rate hier auch zu einer Auffrischungsimpfung.

                      Was die ID betrifft (Immundeffizienz), handelt es sich um ganz
                      spezielle Situationen.
                      Auch unter ganz speziellen immunologischen Voraussetzungen.
                      Wie z.B. belastenden medizinischen Behandlungen. Krebstherapien,
                      auch andere immunologische Situationen.

                      Es gibt eben auch Menschen, die sich nur unter bestimmten Voraussetzungen,
                      oder möglicherweise gar nicht impfen lassen können !

                      Jedem dem es möglich ist, ist die 3e Impfung zu empfehlen.
                      Im Zweifel muß der Arzt eine entsprechende Voruntersuchung machen.

                      Kommentar


                      • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                        Das sehe ich ganz genauso und egal zu welcher Gruppe ich gehöre, ich würde mich definitiv immer impfen lassen.
                        Leider kommt das alles nicht klar genug rüber, mit den Empfehlungen und Ausnahmen.
                        Genau, einerseits sagt die Stiko Geimpft und Genesen noch nicht impfen, andererseits schließt der Statt sie nach sechs Monaten aus.
                        Das geht gar nicht.
                        Soweit ich das durchblicke, wird die Impfung aber ansonsten durchaus empfohlen, nur die Stiko hat halt noch nicht alle Studien auf dem Tisch, nehme ich mal weils halt immer so ist und ja auch gut so.

                        Kommentar


                        • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                          Ganz aktuell wird die Booster Impfung empfohlen !

                          Vor allem für die Älteren, bzw. zuerst geimpften.
                          Das sind richtig viele.
                          Andere Länder gehen teils mit Bsp. voran.
                          ----------------------------------------------------------------------------------------
                          Ganz ehrlich, ich würde mir aktuell auch die 3e verpassen lassen,
                          auch wenn ich erst im März, April, wieder dran bin.
                          Weniger wegen Corona, sondern eher weil ich neben den
                          akkuten Nebenwirkungen (milder Verlauf je nach Interpretation, 2e Impf.)
                          auch einen anderen Effekt festgestellt habe.
                          Einige andere Symptome haben sich gebessert ohne besonderes zutun.
                          Das aus meiner alten Geschichte heraus die Du kennst.

                          Das kann man nicht verallgemeinern !!!
                          Sollte auch nicht übertragen werden !!!

                          Es gab hier im Forum auch schon Anfragen zu ganz speziellen
                          Situationen mit langem Verlauf u. langen aufwändigen Behandlungen.
                          Hier hat sich das erste mal eine Besserung nach der 2en Corona Impfung
                          eingestellt.
                          ---------------------------------------------------------------------------------------

                          Was ich aktuell richtig schlimm finde sind die Diskusionen
                          über 2G, 3G, 2G+ etc., da steigt keiner mehr dran lang.

                          In Firmen 3G, in Bus u.Bahn 3G etc. (wie zuvor genannt).
                          Wer bitte schön ob geimpft, ungeimpft od. eben mal so aus dem Raster gefallen
                          (6 Mon. nach letzter Impfung, Infektion) soll das nachvollziehen.
                          Wann welche Tests, vor allem wie im Berufsleben ?

                          Noch viele andere Fragen u. aktuell mehr Chaos als zuvor.

                          Vieles wurde einfach verpennt !!!

                          Das schon Monate zuvor, nicht erst jetzt als die Zahlen gestiegen sind.

                          LG

                          Kommentar


                          • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                            Ganz aktuell wird die Booster Impfung empfohlen !
                            Das ist klar, nur bei den Genesenen ist es doch sehr schwammig.

                            Ich denke über kurz oder lang gibt es einen Lockdown für alle, anders ist das nicht mehr zu beherrschen, oder die FDP lässt es die Marktwirtschaft samt nicht vorhandener Vernunft der Bürger richten.
                            Wir sind verloren wenn die so weiter machen, Söder gerät wegen seiner idiotischen Politik unter Druck und gibt ganz offiziell den Ungeimpften die Schuld für die hohen Zahlen, dass er und alle anderen alles verpennt haben wird hinter Stimmungsmache versteckt.
                            Da wird noch einiges auf uns zu kommen, einmal mit den nötigen Maßnahmen und zum anderen mit den Konstrukten die die Politiker nutzen um Schuldfragen abzuwälzen und damit immer weiter spalten und Aggressionen fördern.
                            Deutschland ist echt eine Niete, in Sachen Pandemie und Lerneffekte, immer gegen dieselben Wände und abtauchen, beim auftauchen gegen andere wettern.
                            Total schräg, was die da machen.
                            Und ich wette, im nächsten Winter erleben wir wieder eine Überraschung die übers Jahr von Fachleuten angekündigt wird, aber keiner kommen sah, wie der Winter der jedes Jahr so überraschend da ist dass man die Reifen noch nicht wechseln konnte, obwohl es ständig von den Meteorologen vorhergesagt wird dass es kalt werden könnte.

                            Das regt einen echt auf, soviel Unfähigkeit, Machtgier und Verantwortung abwälzen, bei jenen die das Land lenken sollen, gerade beim Impfen, Gesundheitswesen und den Schulfragen, man hätte das was jetzt ist leicht vermeiden können wenn man im Sommer vorausschauend agiert hätte.

                            Kommentar


                            • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                              In vielem gebe ich Dir recht.
                              Jedoch muß man das Ganze auch differenzierter betrachten.

                              Sicherlich wurde hier einiges Verschlafen, trotz Warnungen etc.

                              Man kann das jedoch auch nicht generalisieren auf Gesamtdeutschland.

                              Es gibt Regionen die besonders disponiert sind, hier müssen die
                              Maßnahmen auch rigoros durchgesetzt werden.

                              In allgemeinen wurde auch viel zu spät reagiert,
                              obwohl sich alles schon abgezeichnet hat !

                              Einen Lockdown wünscht sich keiner, will auch keiner.

                              Mal ehrlich, auch wenn ich inzwischen geimpft bin. Ich meide
                              Massenansammlungen u. dichtes Gedränge.

                              Man kann hier auch nicht einzelnen Politikern eine Schuld
                              zuweisen. Egal wie entscheiden diese nicht allein.

                              Organisatorisch alles eine Katastrophe von vorne bis hinten.

                              Alles hätte man trotzdem nicht verhindern können.

                              Ein Teil des Ganzen ist auch der Preis der Freiheit !

                              Mit den Genesenen ist das gar nicht mehr so schwammig,
                              gilt wie bei den geimpften.


                              Kommentar


                              • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                Naja, es wird ja den Empfehlungen der STIKO gefolgt, von daher ist es mit den Genesenen tatsächlich klar, es wird noch nicht empfohlen zu bosstern, aber es ist natürlich erlaubt denn ob man etwas machet oder nicht hängt ja nicht unbedingt von der Empfehlung ab, aber die Ärzte richten sich meist danach.

                                Ja, es ist in meinen Augen ein Staatsversagen, gerade auf die älteren bezogen grenzt es schon Totschlag, dass das Bosster trotz ausführlichen und eindringlichen Warnungen einfach verschlafen wurde.

                                Ich kenne schon recht viele Menschen die trotz zweifacher Impfung Corona bekommen haben, auch wenn die Impfung meist vor schweren Verläufen schützt habe ich auch kein Bedürfnis mich zu infizieren, auch wenn wir alle uns irgendwann infizieren werden, es gibt ja dennoch auch unter den Geimpften hier und da schwere Verläufe und niemand weiß ob es einen nicht selber treffen kann zumal der Impfschutz ja mittlerweile wesentlich schwächer ist.

                                Da ärgert es mich halt auch, dass es schwierig ist an eine Drittimpfung zu kommen, das wäre nicht nötig gewesen wenn die Politik auf die Fachleute gehört hätte.
                                Die kommen mir vor wie die kleinen Kinder, im Sommer kaum Infektionen gesehen also gibt es sie nicht und hinterher alles auf die andere schieben on die nun etwas damit zu tu hatten oder nicht
                                Auch die Ungeimpften werden mittlerweile von der Politik für die Lage verantwortlich gemacht, natürlich sind dort die Pandemietreiber, man hätte dem aber gut entgegenwirken können als noch Zeit war.
                                Eine Lösung ist es nicht den Unmut auf Ungeimpfte zu schüren, das ist eher das Feld der AFD mit solchen Mitteln zu arbeiten, damit niemand merkt wie unfähig das alles von statten gegangen ist und stattdessen der Fokus der Wut auf dem ungeimpften Nachbarn oder Pfleger/In liegt.
                                Im Gesundheitswesen nicht geimpft zu sein ist natürlich unzumutbar für die die auf deren Hilfe angewiesen sind, aber da muss sich die Politik eben auch den Schuh anziehen dass sie etwas hätte tun können, die Leute haben nur ausgenutzt was die Politik sich nicht getraut hat umzusetzen.

                                Ich war echt entsetzt als ich vor ein paar Wochen, als die alten wieder auf der Intensivstation landeten, nicht nur hörte dass dort kaum geboostert wird (das war ja offensichtlich), sondern dass es auch immer noch keine Vorgabe für tägliche oder zumindest mehrmals wöchentliche Schnelltests gab und viele Einrichtungen gar nicht testeten oder nur sporadisch und jene die nicht getestet werden wollten teilweise auch außen vor ließen.
                                Dasselbe versagen wie letztes Jahr und genau an solchen Dingen ist die Prävention für dieses Jahr gescheitert.

                                Leute gehen auch wieder erkältet zur Arbeit, ohne Test, in Firmen wird Homeoffice untersagt, es ist als wären diese Dinge nicht zum Schutz gedacht sondern um alle zu ärgern und sobald der Zwang durch den Staat weg ist machen alle was sie wollen und auch wenn der Staat Zwang ausübt, wird alles was nicht kontrolliert wird in vielen Bereichen einfach weggelassen.

                                Ich zumindest wurde noch nie nach einem 3G Nachweis gefragt wenn ich mal unterwegs war, auch musste ich nie mit einer App einchecken (vom Einzelhandel abgesehen) und Zettel mit Kontaktdaten konnte ich ausfüllen oder auch sein lassen, hat nie jemanden interessiert und dieser Unwille da mitzumachen und sich raus zu nehmen wenn es nur irgend möglich ist, fällt uns jetzt auf die Füße.
                                Damit habe ich schon im Sommer gerechnet und dementsprechend Vorsicht walten lassen, aber eine Infektion kann man sich dennoch überall einfangen, die wenigsten von den Vorsichtigen können sich vorstellen wo das passiert sein soll, weil es leider überall passieren kann, auch draußen.
                                Aber Hauptsache erst einmal den Fasching eingeläutet, nach uns die Sintflut und die Politik schaut zu bis es für viele zu spät ist.
                                Man kann nur hoffen dass man selber oder die Familie/Freunde, in den nächsten Monaten nicht dringend ins KH müssten, da sehe ich schwarz für jene die zwar dringend eine OP mit Intensivbett bräuchten, aber das nicht bekommen weils für akute Coronafälle gedacht ist, denn die werden in solchen Fällen natürlich vorgezogen und natürlich muss das wohl auch so sein.
                                Das müssen dann die Ärzte regeln und unter ihren eigenen Entscheidungen leiden die gar nicht anders möglich sind, dabei haben die Politiker diese Entscheidungen schon im Sommer ohne Not für die Kliniken getroffen, aber sie leiden nicht darunter sondern deuten auf andere die Schuld sein sollen ohne Rot zu werden und ganz ohne Gewissensbisse.
                                Weil nach der Wahl ist vor der Wahl und das ist die höchste Prio der Politik.

                                Das Thema regt mich echt auf.

                                Kommentar


                                • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                  Da bin ich in vielem bei Dir.
                                  Nicht unbedingt in allem zugegebenermaßen.

                                  Diese Thematik hat so viele Gesichter !!??......
                                  Vieles liegt auch an der Vernunft der Individuen.

                                  Da gibt es auch genug ob geimpft od. nicht geimpft
                                  die sich nicht an die einfachsten Regeln halten.

                                  Das mit dem Fasching..... ohne Worte.
                                  In andere Bereichen strenge Regeln, hier Massenveranstaltungen !?....
                                  Auch Demonstration teils in Massen ohne wirkliche Einhaltung
                                  der einfachsten Regeln!?...
                                  Hat doch jeder ein Recht darauf seine Meinung kund zu tun.
                                  Dann bitte mit Rücksicht auf alle anderen. Maske ist das mindeste.


                                  Überlastung Krankenhäuser sind es vor allem die Ungeimpften
                                  die auf Intensiv landen u. dann auch vor allem Jüngere.

                                  Ein großer Fehler war die Impfzentren komplett zu schließen.
                                  Sicherlich notwendig, wenn hier Personal, Einrichtung etc.
                                  erst mal brach liegt u. unmengen Kosten verursacht.
                                  Man hätte hier in Bereitschaft stehen müssen.

                                  Bei dem aktuellen zwangsläufigen Run auf die Boosterimpfungen
                                  kann das nur über Impzentren bewältigt werden.
                                  Oder eben über die anderen Alternativen wie mobile Impfteams z.B.

                                  Hier versucht man auch wieder abzuwälzen, unrealistisch.

                                  Zitat:

                                  Eine Lösung ist es nicht den Unmut auf Ungeimpfte zu schüren, das ist eher das Feld der AFD mit solchen Mitteln zu arbeiten, damit niemand merkt wie unfähig das alles von statten gegangen ist und stattdessen der Fokus der Wut auf dem ungeimpften Nachbarn oder Pfleger/In liegt.

                                  Ich denke hier bist Du etwas zu fokussiert (ungeimpfte).

                                  Ich persönlich habe damit kein Problem, je nach Einstellung.
                                  Dann bitte mit Rücksicht auf alle, unter den entsprechenden
                                  Vorsichtsmaßnahmen.
                                  Manche Menschen können sich nicht impfen lassen !

                                  Diese sind dann besonders gefährdet.
                                  Das trifft auch Corona-Leugner.
                                  Für einige in jungen Jahren ist das schon tödlich verlaufen.

                                  Die AFD ist ein Kapitel für sich (auch ein Problem).
                                  Nehme ich ehrlich gesagt nicht für voll, leider hat diese in
                                  bestimmten Regionen einen gewissen Erfolg.

                                  Das es Alice Weidel als Corona- u. Klimaleugnerin erwischt hat
                                  mit Corona, ein Bingo !
                                  Hoffe das diese hier richtig ernste Erfahrungen macht u. endlich
                                  mal begreift wie brisant u. ernst diese Situation ist !
                                  Merkwürdigerweise ein großes Schweigen um den Verlauf,
                                  od. den Zustand !???

                                  Hier geht es um ein Virus das weltweit agiert, möglicherweise
                                  wieder mutiert !

                                  Auch aus der Geschichte ist bekannt das ganze Völker dezimiert,
                                  teils ausgerottet wurden, weil eben Infektionserreger aus anderen
                                  Kontinenten eingeschleppt wurden.
                                  Ob Viren od. Bakterien etc.

                                  Mit das größte Problem ist eben die massive Globalisierung.
                                  Fluch u. Segen zugleich, in vielerlei Hinsicht !!!!......

                                  Unter gewissen Voraussetzungen bin ich hier auch für eine Impfpflicht.
                                  Ähnlich wie bei Masern, Kinderlähmung etc.
                                  Meine persönliche Meinung in so einer pandemischen Lage.

                                  Es braucht jedoch wahrscheinlich auch noch mehr Erkenntnise, Vorschung !

                                  Es bringt auch nicht viel, wenn hier nur die Industrieländer einbezogen sind !
                                  Das muß weltweit organisiert werden !
                                  Und auch für die Ärmsten der Ärmsten möglich sein !!!...

                                  Kommentar


                                  • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                    Ich denke hier bist Du etwas zu fokussiert (ungeimpfte).
                                    Nein, ich bin da vorbildlich und ganz früh dran gewesen.

                                    Ich hätte auch nichts gegen eine Impfpflicht, zumindest in einigen Bereichen und Einrichtungen, nur sollte da mal einer Tacheles reden und nicht immer erst ausschließen und dann scheibchenweise genau da hin steuern.
                                    Auch durch diese Art und Weise auf vielen Gebieten die Corona betreffen, wurde das Virus von vielen nie ernst genommen.
                                    Das geht dann den ganzen Tag durch alle Medien, aber wirkliche Informationen die manche Leute noch brauchen um sich zu entscheiden, die gibt es in den Medien kaum, oder erst zu Zeiten als früher Sendeschluss war.
                                    Bilder von überfüllten Intensivstationen und die Zahlen sind ohne Frage eine Katastrophe, aber es sind nicht die Informationen und die Wege, die den Menschen die vor Impfungen zurückschrecken diese Ängste nehmen.
                                    Klare Marschrichtung, auch wenns weh tut und Informationskampagnen die wirklich aufklären, über alle Wege die man hat, das bräuchte man.

                                    Nicht dass wir uns falsch verstehen, ich habe keinerlei Verständnis für Menschen die sich nicht impfen lassen weil sie mit der Regierung nicht zufrieden sind, sich ausschließlich über dubiose Quellen informieren die nicht einmal durch seriöse Studien belegt sind, oder einfach aus Verschwörungstheorien heraus auch noch versuchen anderen die Impfung zu verwehren.
                                    Die Querdenker sind da nur teilweise das Problem, es gibt immer noch genug Leute die einfach tatsächlich Angst haben irgendwann tot umzufallen wenn sie sich impfen lassen und für diese Leute habe ich durchaus ein gewisses Verständnis, aber nicht dafür dass sie sich nicht informieren und ihre Kontakte auf alles und jeden ausweiten sobald es gestattet ist.
                                    Also Verständnis ja, aber Unverständnis für das Nutzen dubioser Informationsquellen und den Unwillen sich dem nicht vorhandenen Impfstatus entsprechend vorsichtig zu verhalten.

                                    Die Ignoranz den anderen gegenüber ist das Problem, ich lasse mich nicht impfen und lasse mich nicht einschränken, das halte ich durchaus für eine Art der schweren Körperverletzung derer die dann krank werden, kein Bett im KH bekommen oder eine schlechtere Versorgung, gesundheitlich dauerhaft Schaden nehmen oder gar versterben.
                                    Die Folgen dieses Handelns sehen diese Leute einfach nicht und man müsste dafür sorgen dass sie es erkennen.
                                    Aber selbst wenn wir einen Kollaps erleben, die Leute die das nicht hautnah erleiden werden immer noch bestreiten dass es so ist oder etwas mit ihnen zu tun hat.
                                    Was ich nicht selber erlebe, das gibt es nicht, ganz einfach, genauso einfach wie diese Leute.
                                    Da schwanke ich zwischen Mitgefühl dass der Horizont so eng ist dass diese nicht sichtbaren Dinge auch nicht begriffen werden können und Sprachlosigkeit dass die Politik dabei nur zuschaut.

                                    Aber eins ist klar, wenn ich selber in irgendeiner Form von dem Notstand in Kliniken betroffen sein würde, so dass jemand der mir nahe steht oder ich selber, Gesundheit oder gar das Leben verliert, dann würde mein Verständnis dafür dass man die Ängstlichen solange gewähren lies ohne gegenzusteuern und Wut und Hass umschlagen.
                                    Und, ich denke dieser Tag des Notstandes steht schon vor der Tür, vielleicht noch durch harte Maßnahmen bundesweit abzuwenden, aber wenn die Politiker so weiter machen wie bisher dann wird Weihnachten zum Totentanz, der natürlich an den Impfgegnern vorbei gehen wird und als nicht wahr erkannt.

                                    Kommentar


                                    • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                      Was die Vorbildlichkeit die Du beschreibs betrifftt, war ich da eher zögerlich.
                                      Teils wegen der Impfung u. die vielen irritierenden Informationen !
                                      Weniger wegen der Impfung als solches.
                                      Vor allem nicht in Betreff auf MRNA Impstoff. Ein Quantensprung !

                                      Das ganze Chaos mit Impfzentren u. Terminen, Wartesschlangen etc.
                                      hat mich abgeschreckt. Nur Astrazeneka ? Keine Wahl ?
                                      Dann auch die ganze Dokumentationsgeschichte vor Ort.
                                      Erst mal alles durchlesen unterschreiben etc.
                                      Ich habe das nicht life erlebt.
                                      Das hat mich jedoch auch teils abgeschreckt.
                                      -----------------------------------------------------------------------------------------
                                      Letztes Jahr wurde ich arbeitslos (Aufhebungsvertrag), lange
                                      Kündigungsfrist.
                                      Keiner, nichts u. niemand konnte ahnen das so etwas auf uns zu kommt.
                                      Zumindest aktuell nicht u. mit so brachialer Gewalt.

                                      Habe den Lockdown in der Firma erlebt. 14 Tg. komplett dicht.
                                      Anschließend nur Notfallteam in Frühschicht.
                                      (Personen die aus verschiedenen Gründen aus dem Arbeitsleben
                                      ausscheiden ob Alterteilzeit, Rente, od. eben Aufhebungsvertrag)
                                      Lohnkürzung, Kurzarbeit hier nicht möglich !

                                      Alle anderen in Kurzarbeit für gut 3 Mon.
                                      Mal tageweise da, mal im Homoffice etc.
                                      Oder dauerhaft in Kurzarbeit.

                                      Die Firma hat hier teils gut reagiert in der ersten Welle.
                                      Ein Rest ist der Unvernuft der MA geschuldet.
                                      Maskenverweigerer bei engerem Kontakt z.B.
                                      ----------
                                      Das einzige was immer funktioniert hat, das Radio,
                                      wenn auch nur noch ein Sender lief.
                                      Je lauter, je besser.

                                      Im Prinzip war auch dieser lange Streit mit der Auslöser
                                      dafür das ich den Aufhebungsvertrag unterschrieben habe.
                                      Weniger das Radio, sondern die Lautstärke, stundenlang unter
                                      einem Lautsprecher zu sitzen der sogar die Maschinengeräusche
                                      übertönt, auch die Kommunikation zu Mitarbeitern stört weil man
                                      sehr laut sein muß od. zurückschreien.

                                      Eigentlich ein Fehler.
                                      Die Frage ob man irgendwann nervlich komplett auf der Strecke
                                      bleibt od. den neuen Weg sucht.
                                      Corona war da noch nicht in Sicht
                                      -------------------------------------------------------------------------------------
                                      Was Jobs betrifft sieht es teils sehr schlecht aus.
                                      Ausgenommen spezialisierte Fachkräfte.

                                      Ist aktuell auch der ganzen Krise geschuldet.
                                      -------------------------------------------------------------------------------------
                                      Wir haben hier ein echtes Problem was diese Krise betrifft.
                                      --------
                                      Das auch informativ in den Medien.

                                      Kurzsichtig, einseitig, ständige Wiederholungen.
                                      Mit etwas Glück in einer Sondersendung wo die Diskusionen
                                      wegen Sendezeiten abgebrochen werden,
                                      gerade dann wenn es interessant wird !

                                      Wo bleibt hier auch das Weltgeschehen ?
                                      Auch einseitig nur kurz am Rande, wenn überhaupt.
                                      Diffus, wenig informativ.

                                      Hauptsache Werbung, im 1/4 - 1/2 Std. Takt Wiederholung, Wiederholung !!!

                                      Alles an Informationen die so geliefert werden in Sprüchen u.
                                      Widersprüchen, minderwertigen Informationen ist doch geeignet
                                      eben die Skeptiker zu bestärken.
                                      Damit meine ich nicht die Impfgegner od. Coronaleugner.
                                      Das ist eine Kategorie für sich !

                                      Was ich auch richtig schlimm finde u. mich wirklich
                                      ankotzt !!!
                                      Egal wann u. wie es um Corona geht.
                                      Das erste Bild ist immer die Spritze in den Oberarm !!!..........

                                      Ganz ehrllich, ich bin da je nach Situation auch etwas ängstlich.
                                      Ist eine Sache eine Spritze z.B. am Scheidezahn,zu bekommen.
                                      Kommt auch immer auf die Situation an.


                                      Eine andere in einen Muskel od. in entsprechend gut strukturiertes
                                      Gewebe. Letzteres macht mir keine Sorge. Je nach dem.

                                      Einfach abschrenkend ! Was muß das bei Menschen auslösen
                                      die wirklich in einer Angstörung leben was eben auch Sptizen betrifft ?

                                      Ich selbst ekle mich vor jedem dieser Bilder !

                                      Aktuell sind wir in einem Notstand !
                                      Das war vorauszusehen !

                                      Zumindest in Anbetracht der gesamten Umstände !



                                      Kommentar


                                      • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                        Ja, ich habe den ganzen Papierkram mitgemacht, war lästig aber eigentlich auch nicht wirklich schwer, zu der Zeit habe ich mich schon gut informiert gefühlt, gerade die Entwicklung von Biontech intensiv verfolgt.

                                        Ich denke die eigentlichen Krisen werden erst noch kommen, wenn das Personal in den Kliniken stark dezimiert ist, Arbeitsplätze verloren sind, Menschen mit Langzeitfolgen von Covid zu kämpfen haben (egal ob physisch oder psychisch), das kann nicht mit einer Impfung gelöst werden, das braucht Jahre um wieder zu heilen und zu funktionieren und es fehlt vor allem an den Leuten die dafür zuständig wären.
                                        Zudem eine starke FDP, die bei allem und jedem darauf schwört dass es die freie Marktwirtschaft schon von alleine richten wird.
                                        Ich erwarte da nicht viel gutes, für jene die nicht am Anfang der Nahrungskette stehen.

                                        Kommentar


                                        • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                          Da ich mich spät habe impfen lasssen,
                                          über Gespräche mit den Nachbarn (Hausarzt bot nur Johnson an ),
                                          Ist mir das ganze Chaos erspart geblieben,

                                          Habe die Seite der Praxis aufgerufen.
                                          Das Informationschreiben mit allem Drum u. Dran ausgedruckt.
                                          Man mußte sich auch anmelden.
                                          Gab eine Bestätigung per Mail
                                          Das Ganze unterschrieben. Fertig.
                                          Karte der KK vorlegen.

                                          Kam auch schnell dran, richtig gut organisiert !
                                          Ohne Komplikationen.
                                          Diese Praxis hat eben auch extra eine Situation außerhalb
                                          der eigentlichen Praxis geschaffen um eben Testen u. impfen zu können.
                                          Z.B. Zelt, auch Garagenraum für Tests mit entsprechendem Personal.

                                          Viel Zeit gespart.

                                          Biontech, da stehe ich auch dahinter.
                                          Inzwischen bestellt diese Praxis nur noch Biontech.
                                          -----------------------------------------------------------------------------
                                          Betreff der Krise die Du benennst ist diese schon da !

                                          Die Impfungen sind wichtig um schlimmeres zu verhindern.
                                          Auch die Vernunft der Menschen.
                                          Da mangelt es manches mal !
                                          Das Simpelste ist Maske tragen, so unangenehm das sein mag,

                                          Zitat:
                                          Zudem eine starke FDP, die bei allem und jedem darauf schwört dass es die freie Marktwirtschaft schon von alleine richten wird.

                                          Das hat so nichts mit Corona als solches zu tun.
                                          Hier geht es um die Finanzierungen des Ganzen Dilemmas.

                                          Kann so auch nicht funktionieren, da Corona nicht nur Innerlandes
                                          sondern auch weltweit Einfluß hat !
                                          Siehe Liefereinschränkungen die sich über alles ziehen.
                                          Keine Produktion möglich, Kurzarbeit etc.

                                          FDP überzeugt mich auch nicht in ihrem sogenannten Freiheitsdenken.
                                          Völlig fehl am Platz in der jetzigen Situation so zu denken das es die Marktwirtschaft
                                          schon richtet.
                                          Im Grundgedanken nicht verkehrt.
                                          Aktuell völlig daneben da das ganze System gestört ist,
                                          was auch schon absehbar war.

                                          Bleibt nur abzuwarten was die Verhandlungen bringen.

                                          Aktuell sind alle wohl mehr od. weniger in einem stark reduzierten Modus.

                                          Zitat:
                                          Ich erwarte da nicht viel gutes, für jene die nicht am Anfang der Nahrungskette stehen.

                                          Was meinst Du damit ?
                                          Möglicherweise eine Fehlvormulierung ?


                                          Kommentar


                                          • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                            Was meinst Du damit ?
                                            Ich meine damit, dass der Personalnotstand in Kliniken zunehmen wird und vorzugsweise Privatversicherte rundum behandelt werden, die Kassenpatienten im Sparmodus nebenher laufen, außer die Notfälle natürlich, das ist die freie Marktwirtschaft in der sich die Klinken und Altenheime behaupten müssen und ohne Personal wird es rauer für jene die ein Minusgeschäft sind.

                                            Und, da "vielleicht" auf Dauer mehr Arbeitslose da sein werden, werden die Arbeitgeber das für sich zu nutzen wissen, man muss wieder nehmen was kommt, auch wenn es nicht arbeitsrechtlich einwandfrei ist aber ehe man den Job verliert......

                                            Man schaue nur was der Herr Spahn nun wieder fabriziert, Moderna an die Front, Biontech deckeln.
                                            Der Mann ist doch nicht ganz bei Trost bei dem was der sich schon geleistet hat und nun bremst er die Impfungen aus indem er einen Impfstoff dem die meisten vertrauen limitiert, da werden einige wieder gehen wenn sie gesagt bekommen dass es nur Moderna gibt und Biontech den u. 30jährigen vorbehalten wird.
                                            Ganz ehrlich, wenn das bei mir der Fall sein sollte, dann bin ich mir auch nicht sicher ob ich die Impfung nehme oder wieder gehe weil ich noch Bedenkzeit brauche.
                                            Unmöglich dieser Mann, da braucht es gar keine Impfgegner mehr, der macht schafft Chaos auch ganz alleine .

                                            Kommentar


                                            • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                              Tired, komm mal runter

                                              Du verrennst dich da in Teilen

                                              Den Personalnotstand gab es auch schon vor der Pandemie,
                                              jetzt erst recht !!!
                                              Einsparungen, Privatisierungen, Profitgier etc.
                                              Die Regierung ist nicht ganz unschuldig daran.
                                              ---------------------------------------------------------------------------------
                                              Es ist eine Sache Steuern zu senken.
                                              Die Frage welche.
                                              Solche die dem Staat richtig viel einbringen od. solche
                                              die eigentlich dem Bürger nützen würden ?
                                              Wie die Beiträge zur Rente ?
                                              Habe damals schon gezweifelt als man diese Reform einführte.
                                              Rentenbeiträge senken.
                                              Besser wäre gewesen alles so zu lassen !
                                              ----------------------------------------------------------------------------------
                                              Eben aus der belastenden Situation der Pandemie heraus
                                              noch viel mehr verstärkt !

                                              Meiner persönlichen Meinung heraus sind Klinkärzte in Dauerbereitschaft
                                              u. ständiger Abrufbereitschaft so od. so an einem Limit.
                                              Ob 24 Stunden Dienste, Schichten etc.
                                              Sicherlich kann man hier nicht mal so die Uhr stellen u. Feierabend machen.

                                              Auch für das Pflegepersonal aller Art (Intensiv etc.)

                                              ----------------------------------------------------------------------------------------
                                              Was den Arbeitsmarkt betrifft:
                                              wo gibt es denn noch akzebtable Stellenangebote ???...

                                              Leiharbeit, Leiharbeit ... zu Mindestlohn.
                                              Möglicherweise auch etwas mehr.
                                              Am Limit , reicht vorne u. hinten nicht auch für die Rente.
                                              Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Urlaub Arbeitszeiten etc.
                                              gerade mal mal so, wenn überhaupt.
                                              Schichten.
                                              Heute hier, morgen dort.
                                              Schneller weg aus einem Betrieb als man denkt.
                                              Leiharbeiter können schnell mal ausgetauscht werden.
                                              Nächster Betrieb egal wie, minus Stunden ansammeln,
                                              ausgleichen, aufholen.
                                              Wird alles sofort verrechnet ?
                                              Möglicherweise in einem Konto verwaltet ?

                                              Mit Corona u. allem Drum u. Dran, hat sich das noch verschärft !

                                              Befristete Verträge auch normal .


                                              Kommentar


                                              • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                                Ich bin gar nicht oben.

                                                Natürlich gab es schon vorher Personalmangel, aber rund ein Drittel weniger durch die Überlastung der jetzigen Krise und es werden immer weniger.
                                                So schnell kann gar nicht ausgebildet werden, als dass sich das nach der Krise wieder einfach so legen würde.
                                                Und natürlich hat die Regierung einen großen Anteil daran.

                                                Ja, akzeptable Stellen waren schon immer nicht leicht zu finden, ich denke aber dass es noch inakzeptabler wird und diese Firmen dennoch ihr leicht austauschbares Personal finden werden.
                                                Ich denke das alles wird sich nach den Coronawellen noch verschärfen.
                                                Einzig positiv ist, dass manche Berufe, wie z.B. die Pflege, oder in der Gastronomie vielleicht eine umgekehrte Erfahrung machen und in Zukunft von den Arbeitgebern mehr Wertschätzung erfahren.

                                                Naja, wir werden sehen wohin uns das führt, oder auch nicht.
                                                Ich bin da eher pessimistisch gestimmt.

                                                Kommentar


                                                • Re: Einmal geimpft und genesen - zweite Impfung?

                                                  Vielen Dank für Eure Beteiligung.

                                                  Hat mir jedenfalls gezeigt, dass die ursprüngliche Frage denn doch Spielraum lässt.

                                                  Kommentar

                                                  Lädt...
                                                  X