• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wrchseljahre und einnahme von lafamme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wrchseljahre und einnahme von lafamme

    Hallo!

    Seid ca 1 Monat nehme ich lafamme weil ich mit 38 in die wechseljahre bin bzw durch bin... Wegen der Knochen sollte ich dass dann nehmen denn ich bin pflegende Angehörige. Jetzt habe ich 5 tag4 pause gemacht und mir ging es gar nicht gut dabei. Ich war gereizt bis agressiv und weinerlich. Ist das normal?

    Grus Sandra


  • Re: Wrchseljahre und einnahme von lafamme

    Hallo Sandra,

    vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

    Es ist durchaus möglich, dass das Absetzen des Medikaments solche Stimmungsschwankungen erzeugen kann.

    Wie war die Einahme des Medikaments denn mit dem Arzt abgesprochen und warum haben Sie eine Pause eingelegt?
    In der Regel sollte die Dauer der Anwendung mit dem Arzt besprochen werden und man sollte das Medikament nicht eigenmächtig absetzen.

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Wrchseljahre und einnahme von lafamme

      Hallo Victoria!

      Die pause ist mit der Ärztin besprochen gewesen... Am Montag habe ich mit ihr gesprochen, dass wir auf mpa gyn umstellen und das östrogen auf die haut schmieren... Ich hoffe dass es dann besser ist.

      Vielen dank für die Rückmeldung!

      Grüße

      Sandra

      Kommentar


      • Re: Wrchseljahre und einnahme von lafamme

        Hallo Sandra,

        vielen Dank für die Rückmeldung.

        Ich hoffe, dass es Ihnen nach der Umstellung dann besser geht. Bei einer Hormonersatztherapie muss man manchnal verschiedenes probieren auch ob die Dosierung passend ist. Nicht jede Frau verträgt alles gleich gut und so ist ein Wechsel der Theapie manchmal nötig.

        Alles Gute für Sie.

        Viele Grüße

        Victoria

        Kommentar


        Lädt...
        X