• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechselbeschwerden???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechselbeschwerden???

    Hallo,

    ich hatte Ende Juli eine Schilddrüsen-OP. Mir wurde ein gutartiger Tumor an einer der 4 Nebenschilddrüsen entfernt. Ich muss aber nichts einnehmen, weil die anderen 3 noch intakt sind und alle Schilddrüsenwerte passen (ich hatte vorher zu viel Calcium im Blut).
    Ich habe aber seitdem im Körper ein Kribbeln. In den Händen, Füßen und im ganzen Rücken. Es fühlt sich an, wie wenn ein Strom durch meinen Körper fliest. Dann kibbelt es mal hier, mal da. Auch im Nacken und Hinterkopf. Ich bin jetzt 55 und angeblich laut Frauenarzt - Hormonstatus - noch nicht im Wechsel. Ich finde aber, dass ich schon Wechselbeschwerden habe. Hitzwellungen, etc.
    Kann es sein, dass dieses Kribbeln auch mit dem Wechsel in Zusammenhang steht?
    Hat wer damit Erfahrungen?
    Ich war auch bei Neurologen, Blutuntersuchung, Kardiologen und bis jetzt wurde nichts gefunden. Bin etwas verzweifelt. Dieses Gefühlt macht mich wahnsinnig!

    Liebe Grüße



  • Re: Wechselbeschwerden???

    Thema Blutuntersuchungen :
    was wurde bisher untersucht ?
    Allgemeines Blutbild auf Entzündungen, Schilddrüse,
    das Übliche ?

    Sie sollten hier noch einen Vitalstofftest machen lassen.
    Das bedeutet auch das alle Mineralstoffe, Vitamine,
    Spurenelemente getestet werden.
    Ein Ungleichgewicht kann zu diesen Symptomen führen.

    Eventuell auch die Testung anderer Hormone mit
    einbeziehen ?
    MfG

    Kommentar


    • Re: Wechselbeschwerden???

      Eine Idee wäre, dass Sie die Symptome, also Kribbeln in den Händen, Kribbeln in den Füßen, in eine medizinische Suchmaschine für Krankheiten eingeben. Ersetzt natürlich nie die ärztliche Expertenmeinung. Ich habe letztens www.symptoma.de genutzt, scheint ganz seriös zu sein. Vielleicht lassen sich damit mögliche Ursachen eingrenzen...

      Kommentar


      • Re: Wechselbeschwerden???

        Genau das ist so heikel !
        Schon tauchen tausend Möglichkeiten auf
        u. keiner weiß mehr weiter.
        Der nächste Gedanke ist dann womöglich Krebs.

        Zu dem Rest werde ich mich nicht weiter äußern .
        ---------------------------------------------------------------------
        Dabei gibt es so viele Gründe warum es zu
        Störungen kommt.
        Manchmal sind diese scheinbar fast banal.
        Nicht leicht zu lokalisieren.
        ----------------------------------------------------------------------
        Die eigene Krankengeschichte, das davor,
        während u. danach ist teils so individuell,
        da kann so ein Link nichts bringen.
        MfG

        Kommentar



        • Re: Wechselbeschwerden???

          Schilddrüsenprobleme ähneln denen der Wechseljahre und können einen Strauß von Beschwerden verursachen. Die Schilddrüsenwerte sind daher ein wichtiger Faktor. Aber viele Mechanismen sind komplex und lassen sich nicht in eine Matrix gießen. Mit 55 kannst Du davon ausgehen, dass Dein Hormonhaushalt sich auf jedem Fall im Umbruch befindet.

          ich habe Hashimoto und in Kombi mit Wechseljahren ist das echt wenig spaßig.

          vielen geht es besser, wenn Sie Zink, Selen und D3 nehmen. Magnesium und Eisenmangel macht auch Missempfindungen und Sehstörungen. Das würde ich einfach mal testen, schaden kann es in normaler Dosierung nicht.

          BeBo

          Kommentar

          Lädt...
          X