• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

    Schönen guten Abend,

    ich mache mir große Sorgen, weil meine Menstruation überfällig ist. Dies kenne ich so nicht, mein ganzes Leben lang kam sie IMMER pünktlich.

    Meine Zyklen dauern im Regelfall zwischen 25 und 27 Tagen, vereinzelt auch mal 28 Tage. Für mich ist das normal, ich kenne es seit meinen frühen Zwanzigern nicht anders und möchte es auch nicht anders haben.

    Heute sind aber bereits 32 Tage verstrichen, meine Regel ist höchst überfällig. 32 Tage mögen vielleicht für andere eine ganz normale Zykluslänge sein, für mich hingegen nicht.

    Mein letzter Gyn-Termin war vor einigen Monaten, da war alles in bester Ordnung. Laut meiner Gyn habe ich die Hormonwerte einer Zwanzigjährigen (sogar mein Progesteron lag im guten Mittelfeld, was mich sehr gewundert hat, da ich sonst immer zu Progesteronmangel tendiere).

    Ich habe meine Gyn explizit nach etwaigen Hinweisen auf Wechseljahre gefragt und sie sagte wie auch sonst stets, dass ich noch meilenweit davon entfernt wäre und nicht die Spur davon erkennbar wäre. Sie könnte recht gehabt haben, denn interessanterweise hatte ich ja auch gerade zu diesem Gyn-Termin meinen Eisprung, das hat sie im Schall gesehen.

    Der Abstrich ergab einen PAP 2, wie auch sonst immer.

    Das war im Vorjahr und da war die Welt noch in bester Ordnung, eigentlich noch bis vor ein paar Tagen.

    Jetzt kommt natürlich noch das Problem mit dem Kontaktverbot hinzu, man kann ja nicht mehr so einfach einen Arzttermin ausmachen und in eine Praxis reinspazieren, wenn man nicht gerade ein Notfall ist und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass eine 4 Tage überfällige Regel einen medizinischen Notfall darstellt.

    Sorgen mache ich mir natürlich trotzdem, ganz einfach weil ich das von mir so nicht kenne.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich außer in meiner frühen Jugend nie die Pille genommen habe. Ich hatte allerdings vor Jahren Progesteroncreme geschmiert, da mein Progesteronmangel mir extreme Einbußen meiner Lebensqualität beschert hat (PMS vom Feinsten, mit abnormen Brustschmerzen und Wassereinlagerungen in der zweiten Zyklushälfte, schon allein deshalb war die Regel immer eine Erlösung für mich...)

    Was soll ich jetzt machen? Gibt es überhaupt etwas, das man machen kann (außer warten und hoffen, dass die Regel kommt)?

    Vielen Dank für Ihre Expertise und einen schönen Abend!
    Stadthexe


  • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

    Guten Morgen,

    ich wollte noch berichten, dass in der Nacht dann doch noch die Regel eingesetzt hat, einige Stunden, nachdem ich diesen Beitrag hier verfasst hatte.

    Kurz vor dem Einsetzen der Blutung verschwanden auch meine Kopfschmerzen, die ich jeden Monat in den letzten Ausläufern des Zyklus habe. Alle anderen Symptome hatte ich auch wie jeden Monat: das typische Ziehen im Unterleib, den plötzlichen Heißhunger auf Schokolade, den man nur 1x im Monat hat, Wassereinlagerungen bis zum Platzen, die sich dann knapp vor der Regel verabschiedet haben (gefühlte 1.000 Mal urinieren), extremes Aufgeblähtsein und noch einiges mehr... Im Grunde alles, was für das baldige Einsetzen der Periode spricht, nur diesmal alles mit Zeitverzögerung.

    Jetzt bin ich natürlich ein Stück weit erleichtert, dennoch bleibt für mich die Frage offen, warum mein Zyklus diesmal verlängert war?

    Ich hatte in meinem ersten Beitrag vergessen zu erwähnen: Ich bin 48 Jahre alt, also eigentlich noch viel zu jung für Wechseljahre, die gibt es doch erst mit 51, lese ich überall.

    Sind das überhaupt Wechseljahre, wenn der Zyklus erstmals verlängert ist? Ich hoffe nicht.

    VIelen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

    Kommentar


    • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

      hallo und Sie beschreiben einen ganz normlen Vorgang. Das erste Anzeichen von beg. Wechseljahren ist oft verkürzte Zyklen, dnach verlängern sich die Abstände bis die Periode dann gar nicht mehr kommt

      Kommentar


      • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

        wie lange die jeweilige Phase bei jeder Frau dauern kann, kann nicht getestet werden, es wäre ja so etwas wie ein Blick in die Zukunft

        Kommentar



        • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

          Es gibt Hormontests, die Hinweise geben können auf den Zustand der Eierstöcke, quasie ihre Reservezustand. Das Ergebis lässt aber keine Rückschlüsse auf den Zeitpunkt der Menopause zu.

          Kommentar


          • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

            Wichtig ist in den Wechseljahren, es sindja Jahre und nicht ein Monat, dass Sie nicht stark bluten und dadurch in eine Erschöpfung geraten.

            Kommentar


            • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

              Hallo Frau Dr. Athanassiou,

              vielen Dank für Ihre raschen Antworten, an einem Sonntag hatte ich ja überhaupt nicht damit gerechnet, Hut ab vor Ihrem Engagement!

              Meine Regel dauert immer +/- 7 Tage mit vielen großen schwarzen Klumpen, für mich ist das seit jeher normal. Starke Blutungen habe ich schon mein gesamtes Leben lang, das ging schon als Teenager los, mit 18 hatte ich meine ersten extremen Blutungen mit Klumpen, mit Anfang Zwanzig wurde erstmals eine Anämie bei mir festgestellt (aber damals für lange Zeit nicht behandelt, erst seit einigen Jahren erhalte ich Eiseninfusionen, die mir wirklich sehr helfen).

              Verkürzte Zyklen habe ich jedoch noch keine an mir bemerkt, ich habe immer einen sehr regelmäßigen Zyklus und das ganz ohne Hilfsmittel. Dieser hier war der erste Zyklus überhaupt, der für mich persönlich zu lange gedauert hat (32 Tage).

              Wenn das jetzt wirklich der Beginn der Wechseljahre ist, dann möchte ich bitte unbedingt etwas dagegen unternehmen. Ich will das nicht haben.

              Ich kann Wechseljahre in meinem Leben nicht gebrauchen, wie kann man das verhindern bzw. hinauszögern? Ich bin 48 und überhaupt nicht bereit für so etwas, das kann meinetwegen in 10 Jahren auftreten, aber nicht jetzt.

              Ich habe mich überhaupt noch niemals mit Wechseljahren beschäftigt, für mich war das immer ganz weit weg und etwas, das immer nur anderen passiert, aber ganz bestimmt nicht mir... Von daher habe ich jetzt natürlich ein gewaltiges Informationsdefizit und echt keinen blassen Tau, was ich dagegen tun kann bzw. wie man das behandeln oder wegtherapieren kann.

              Kommentar



              • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

                Ich möchte gern auf den Hormontest zurückkommen, mit dem die Eierstockreserve getestet werden kann. Wie heißt dieser Test bzw. welche Blutwerte sind das?

                Zwar werde ich in den nächsten Monaten wohl kaum zu einem Frauenarzt bzw. zu einem Labor gelangen, es wird ja irgendwann auch eine Zeit nach der Coronakrise geben und da möchte ich das gerne testen lassen.

                Kommentar


                • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

                  Bei mir begannen die Vorboten der Wechseljahre mit 46. Mein Zyklus verkürzte sich erst, mit 47 fiel die Regel erstmals aus. Ich bekam sie dann ein halbes Jahr später (da hatte ich gerade zwei große Bauch-OPs hinter mir) noch zweimal im Monatsabstand, anschließend war endgültig Schluss, d.h. ich war 48 Jahre alt.

                  Von daher habe ich jetzt natürlich ein gewaltiges Informationsdefizit und echt keinen blassen Tau, was ich dagegen tun kann bzw. wie man das behandeln oder wegtherapieren kann.
                  Mh, die Menopause ist doch ein völlig normaler Prozess, den jede Frau früher oder später ereilt. Was meinst Du mit "behandeln" bzw. "wegtherapieren"???

                  Kommentar


                  • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

                    Bei mir begannen die Vorboten der Wechseljahre mit 46.
                    Welche "Vorboten" sind das? Was meinst du damit? Habe ich etwas übersehen?

                    Mein Zyklus verkürzte sich erst, mit 47 fiel die Regel erstmals aus.
                    Ich bekam sie dann ein halbes Jahr später (da hatte ich gerade zwei große Bauch-OPs hinter mir) noch zweimal im Monatsabstand, anschließend war endgültig Schluss, d.h. ich war 48 Jahre alt.
                    Omg...!!!!

                    Da hatte ich ja wirklich Glück, dass es bei mir bis vor kurzem immer perfekt funktioniert hat...

                    Mh, die Menopause ist doch ein völlig normaler Prozess, den jede Frau früher oder später ereilt.
                    Die Menstruation ist auch ein völlig normaler Prozess und etwas völlig Natürliches... und trotzdem wollen sie viele Frauen nicht haben und nehmen alle möglichen hormonellen Mittel, um monatelang von der Blutung "befreit" zu sein (was für mich persönlich absolut unverständlich ist).

                    Gerade während der Blutung ist doch die einzige Zyklusphase, in der man sich wirklich wohlfühlt, das ist eine regelrechte Erlösung nach mehreren Wochen PMS. Wieso sollte ich freiwillig darauf verzichten wollen? Außerdem betrachte ich die Periode als ein Geschenk, als einen essentiellen Teil meines Lebens, als Teil meiner weiblichen Identität. Ohne Periode wären wir alle keine Frauen. Und das ist auch Teil meiner Antwort auf deine Frage:

                    Was meinst Du mit "behandeln" bzw. "wegtherapieren"???
                    Ich will die Wechseljahre nicht haben. Ich will meine Periode weiterhin haben, siehe oben. Ich will einen Zyklus haben, ich will weiterhin eine Frau sein und kein Neutrum.

                    Mit wegtherapieren meine ich: Wechseljahre wegtherapieren bzw. zeitlich hinausschieben, solange es nur geht. Mit Hormonen ist das doch sicherlich möglich. Wenn man mit Hormonen die Menstruation auslösen oder unterdrücken kann, mit der Pille den Zyklus verschieben oder eine Schwangerschaft verhindern kann, dann kann man dasselbe doch sicherlich auch mit den Wechseljahren machen.

                    Die Medizin hat in den letzten 100 Jahren solche Fortschritte gemacht, heutzutage ist fast alles möglich, man kann Krankheiten heilen oder zumindest hinauszögern, es gibt Herztransplantationen (was noch vor wenigen Jahrzehnten unmöglich gewesen wäre), es wurden Impfstoffe gegen alles mögliche entwickelt, man kann sogar in manchen Fällen Krebs heilen - aber gegen die Wechseljahre wurde noch nichts erfunden? Das glaub ich einfach nicht. Was ist mit HET?

                    Kommentar



                    • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

                      Ohne Periode wären wir alle keine Frauen.
                      Öhm, wie bitte??? Willst Du mir etwa meine Weiblichkeit absprechen, weil ich meine Wechseljahre schon seit 16 Jahren hinter mir habe? Frag' doch mal meinen Mann, ob er mit einem Neutrum verheiratet ist!

                      Behandelt bzw. therapiert werden normalerweise Erkrankungen, völlig normale Vorgänge hingegen bedürfen keiner "Heilung". Die Menopause ist kein krankhafter Vorgang, sondern so normal wie Pubertät, Menstruation, Schwangerschaft, Entbindung und das Stillen.

                      Kommentar


                      • Re: Menstruation überfällig, ist das jetzt der Beginn der Wechseljahre?

                        hallo und wenn noch eine Frage offen geblieben ist, eröffnen Sie bitte pro Frage einen neuen Beitrag, ich verliere sonst den Überblick hier
                        danke

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X