• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verzweifet ich kann nicht mehr

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verzweifet ich kann nicht mehr

    Hallo und liebe Grüße. Ich bin 34jahre geworden und habe letztes jahr im Oktober meine Pille desogestrel abgesetzt weil ich das Gefühl hatte ich vertrage sie nicht mehr dauerblutung 6wochen laut FÄ zysten geplatzt aber nicht schlimm. und mein Mann eine vaso machen lassen hat. So nun ist es so das es mir seid dem richtig schlecht geht ich habe hashimoto bin aber laut Endo.gut eingestellt. Meine Periode kommt regelmäßig bzw mal früher mal später ein par Tage sonst waren sie immer sehr stark bis zu 7tage immer brauchte ich große tampons war aber schon immer so bei mir.jetzt ist es so ich habe sie grade mal 3bis4 Tage und nur einen Tag etwas stärker die letzten Monate. ich habe zwischen durch hitzewallung aber nicht doll bzw oft ganz selten.ich friere ständig hab richtige kälteataken Hände und Füsse.die füsse sind aber schwitzig kalt.schlafstörungen ständig Schwindel panikataken komisches Gefühl in der Brust Kreislauf spinnt Muskel und gelenkschmerzen besonders in den Beinen muskelzuken Übelkeit geringen apetitt bin gereizt oder extrem traurig und habe ständig Angst schwer krank zu sein. Herz Blutwerte alles ok nix auffälliges. Hausarzt vielleicht verfrühte Wechseljahre? Habe sowas auch vermutet und bin zum Fa.alles geschildert aber anstatt Blut zunehmen bekam ich aroria für Frauen in den Wechseljahren nach vier Tagen konnte ich sie absetzen starke Nebenwirkung fragte dann nach östrogendominanz da ich die Pille mit Betrogene noch nicht vertragen habe er sagte kann sein und gab mir nur ein Gel mit mit östrogenen Hallo was soll das. Darauf hin zum hormontest die Dame genauso blöd nicht zugehört östrogenplfaster bekommen laut ihren Test nicht im Wechsel soll aber das Pflaster nehmen verstehe das ganze nicht wieso werde ich nicht ernst genommen und warum wird progesterron nicht gemessen meine Ergebniss laut bluttest oestradiol 103.00 fsh 3.27 kann damit nix anfangen und mir geht's immer schlechter vorallem während der periode davor und danach was kann ich tun.


  • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

    Fragte wegen östrogendominanz weil ich die Pillen mit östrogenen nie vertragen habe. Sollte es heissen

    Kommentar


    • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

      Ps. Ich habe meine Ernährung umgestellt ergänze mit Vitaminen d3 Vitamin c Zink seelen usw. Trinke viel Wasser.tee. mache Shiatsu und autogenestrining. Habe Angst wieder eine Pille zu nehmen da ich 98kilo wiege rauche und starke krampfardern habe und Angst vor trombose habe.

      Kommentar


      • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

        hallo und ihre Geschichte liest sich etwas schwierig, da mir nicht ganz klar wird, welche Hauptbeschwerde bei ihnen vorliegt. Sind ihre Beschwerden den Zyklus abhängig? Dann könnte man auf einen hormonellen Einfluss schließen. Ich habe aber gelesen dass sie auch unter Angst und Panikattacken leiden, Kraftlosigkeit und Erschöpfung?Diese Erkrankungen sind meist nicht an eine Hormonstörung gebunden.

        Kommentar



        • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

          Verfrühte Wechseljahre kündigen sich mit Blutungsstörungen an, typisch ist dabei das die Zyklen erst einmal kürzer werden. Liegen bei Ihnen denn Risikofaktoren für eine verfrühte Menopause vor? Hatten Sie Kopfverletzungen, Opertionen, einseitige Diäten, starkes Untergewicht, enormen Stress? liegt eine familiäre Häufung vor?

          Wichtig wäre es bei Ihnen darauf zu achten, Ob ihre Beschwerdenzyklus abhängig sind oder nicht. Welche Beschwerden treten wann wie auf?

          Kommentar


          • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

            Hallo erstmal danke für die Antwort ich weiß ist ziemlich viel was für Verwirrung sorgt
            ja also meine Beschwerden gehen so ab eisprung wenn ich noch einen habe los. Herzrasen Schwindel dann am schlimmsten zwei Tage vor der Periode und während der periode Schwindel Panikattaken leite hitzewallung aber nicht immer Übelkeit sie. Sonst war meine Periode stark und hielt 7tage wenn nicht sogar länger jetzt hab ich sie 3bis vier Tage wo nur ein Tag es etwas stärker ist und richtig bestimmen wann die Periode kommt kann ich auch nicht mal kommt sie früher mal später so um ne ca eine Woche früher oder später. Dachte erst das es daran liegt das der Körper sich erst richtig einstellen muss nach absetzen der Pille aber ich hab das Gefühl das ich in den Wechsel komme da es jedes mal anders ist mit der periode und meine Mutter war mit 39 schon komplett durch mit dem Wechsel

            Kommentar


            • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

              das ist ein sehr wichtiger Hinweis mit den verfrühten Wechseljahren der Mutter!

              Sie benötigen dher einen Termin bei ein Endokrinologen.
              Dann könnte auch PMS zu ihren Besxhwerde passen, haben Sie schon einmal daran gedacht?

              Kommentar



              • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                Erstmal vielen dank das sie sich die Zeit nehmen so spät noch zu antworten das ist wirklich sehr lieb. Ja pms sagte mein fa deswegen bekam ich ja die Pille von ihm für Frauen in dem Wechsel. Die ich aber nicht vertragen habe und absetzen mustte nach vier Tagen. Ich habe komischerweise nach der Geburt meines dritten Kindes keine Pille mit östrogenen mehr vertragen und dies sagte ich ihm auch und bekam ja dann das Gel wo nur östrogenen drin sind was ich aus Angst aber nicht nahm bin darauf hin ja zum Endo um den hormontest zu machen wo ich einen wert von 103.oo oestradiol hatte und einen Wert fsh 3.27 bekam dazu aber keine Erklärung sondern nur ein sie sind nicht im Wechsel aber nehmen sie mal das östrogenplfaster also ich werde leider nicht ernst genommen.auch nicht auf meine Angst wegen trombose weil ich halt Übergewicht habe was ich aber stark reduziert hab die letzten Monate also von 115kilo auf 98 und das ich halt rauche und sehr dolle krampfardern habe. Vielen Dank für ihre antworten und Hilfe

                Kommentar


                • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                  Bei den beiden Hormonwerten ist ein extra Pflaster nicht sinnvoll

                  Kommentar


                  • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                    Auch bei Übergewicht bringt das Pflaster keinen Vorteil, dann ist es doch eher gut, dass sie es nicht nehmen

                    Kommentar



                    • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                      Für mich als beratende Ärztin nun folgender Vorschlag:
                      nennen Sie mir bitte erstmal nur eine Beschwerde, die sich im jetztigen Moment bessern soll. Dann kann ich Sie gezielt dazu beraten.

                      Hat sich dann Besserung eingestellt, berate ich Sie zu der nächsten Beschwerde.

                      Kommentar


                      • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                        Hallo schönen guten Abend erstmal hoffe ich sie sind gesund und bleiben es auch alle in dieser schwierigen Zeit. Meine hauptbeschwerde ist der Schwindel den ich während des eisprung habe und dann wieder währen der periode. Das macht mir Angst und ich habe so ein stechen in der Brust nur links unter der Brust oder auf der Brust das ich immer Angst hab es könnte das Herz sein. Es wurde aber ein ekg und ein Ultraschall gemacht vom Herz was unauffällig war aber was könnte es dann sein? MfG und vielen dank das sie immer antworten

                        Kommentar


                        • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                          Hallo und in jungen Jahren liegt da meist keine grundlegende Störung vor. Das heisst die Prognose ist gut. Anders im hohen Alter , wenn Innenohrerkrankungen ubd neueologische Ursachen vorliegen. Am häufigsten passt in ihr Alter, dass ein abfallender Blutdruck die Ursache sein kann. Auch Angst, bewusst oder unbewusst kann die Ursche für Schwindel sein. Denn zu beiden Zeitpunkten, also dem Eisprung und der Periode finden Verluste statt. Gerade wenn Sie Verluste nicht gut verarbeiten konnten (Trennungen, Todesfälle) können solche Momente Angst auslösen. Um die körpwelichen Auswirkung zu stabilisieren empfehle ich Ihnen Cardiodoron von Weleda, es ist pflnzlich und das Präparat wird Ihnen auch sehr bei Ihren Herzbeklemmungen/-stichen helfen.

                          Kommentar


                          • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                            Nochmal zum Verständnis: erst ist die Angst da, danach stellen sich erst die körperlichen Symptome ein, nicht andersherum. Da Angst aber fast durchweg von Menschen abgelehnt wird, sind unsere Ängste erstmal unbewusst. Trotzdem haben sie Wirkung auf swn Körper

                            Kommentar


                            • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                              Ich empfehle daher mehr dahin zu schauen, welche Beziehung Sie zu ihrer Angst haben: ist dieser Anteil von ihnen willkommen oder eher nicht? Wenn Sie eine neue, gesündere Beziehung zu ihren Ängsten aufbauen möchten empfehle ich Ihnen mehrmals täglich über drei Wochen die CD von Louise Hay "Liebe statt Angst" zu hören.

                              Kommentar


                              • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                                Osteopathie ist mittmweile ( fast ganz) eine Kassenleistung für gesetzl. versicherte geworden. Eine Behandlung dort kann nicht nur schmerzlindernd sondern auch angstmindernd wirken.

                                Sie können alle Anwendung zusammen durchführen: die Phytotherapie, die positiven Affirmationen von Louise Hay und die Osteopathie.

                                ich wünsche gute Besserung und in 1-3 Wochen können wir gerne weiterschauen, was Ihnen noch gut tun könnte.

                                Kommentar


                                • Re: Verzweifet ich kann nicht mehr

                                  Vielen lieben dank für die guten Tips werde sie befolgen leider ist es momentan ja nicht möglich wegen corona einen Termin beim osteophaten zu bekommen aber das werde ich aufjedenfall in Angriff nehmen. Mit dem Blutdruck kann es nicht sein weil der ist perfekt haben ein Gerät zuhause aber was sie sagen mit den Ängsten da gebe ich Ihnen recht das wird wahrscheinlich mein Hauptproblem sein vielen lieben dank für ihre Antwort.

                                  Kommentar

                                  Lädt...
                                  X