• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

    Hallo Frau Dr.,

    ich hätte ein paar Fragen zum Thema Wechseljahre erkennen ohne Symptome! Meine Mutter ist auch in meinem Alter in die Wechseljahre gekommen und hatte keine deshalb möchte ich - für mich jetzt wissen in welcher Phase ich mich vielleicht schon befinden könnte!
    Meine Fragen hierzu wären:

    1. Wie erkenne ich die Wechseljahre, wenn ich die Pille nehme?

    2. Welche Tests kann ich durchführen lassen um zu wissen in welchem Stadium ich mich befinde? Was gibt es noch außer Bluttests? Urin, Speichel oder andere?? (wenn es keine Kassenleistung ist wäre es auch nicht schlimm, bezahle ich dann auch gern selbst, ich möchte einfach für mich Gewissheit haben!!) oder kann man im Vaginal-Ultraschall vielleicht etwas erkennen oder mit einem Abstrich?


    Vielen Dank für Ihre Antwort.


  • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

    Hallo und solange Sie die Pille nehmen, bleiben Sie im Stadium vor den Wechseljahren. Die Pille wirkt auch wie ein AntiAging für den Körper.
    Daher gibt es für Sie auch keine Testmöglichkeiten.

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

      Es gibt Frauendie aus diesem Grund ihre Pille bis ins hohe Alter behalten haben.

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

        Also kommt man während der Pilleneinahme gar nicht in die Wechseljahre verstehe ich das richtig, erst wenn man sie absetzen würde?

        Da ich extreme Magen-Darm-Beschwerden und Hitzewallungen hatte die letzten Monate, wurde ein Blutbild beim Hausarzt gemacht dort waren auch Hormonwerte dabei, trotz Pille meinte er wären die extrem niedrigen Östrogenwerte nicht normal?! Er meinte das ich meine Mikropille (Maxim nehme ich seit ca. 10 Jahren) jetzt womöglich nicht mehr vertrage, was auch der Fall war, jetzt nehme ich eine Minipille (75 mikr. desogestrel) seit 4 Wochen und meine Beschwerden sind weg, dafür habe ich jetzt seit der 3. Einnahmewoche Haarausfall bekommen und fettige Kopfhaut, kann es nicht doch sein das ich in den Wechseljahren bin? Was meinen Sie dazu?

        Periode: 9-14.09.19
        Ersteinnahmetag Maxim abends 13.09.
        Blutabnahme am 18.09. morgens

        Östradiol ECLIA OSTA01 <5pg/ml
        FSH ECLIA 1. Probe F.H.01 mlU/ml 1,7

        Schilddrüsenwerte waren normal.
        Vielen Dank für Ihre Einschätzung und Antwort.
        lg

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

          Hallo und wie bereits geschrieben, gibt es keinen Bluttest der mit der Pille eingenommen irgendeine Aussage treffen kann. Ich müsste Ihnen jetzt erklären, dass die Pille ein anderes Östrogen hat, wie das was im Bluttest bestimmt wird.

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

            Der beste Test um eine ausreichende Öszrogenisierung unter der Pille festzustellen ist es sich die Epithelzellen unter dem Mikroskop anzuschauen.

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

              was bedeutet "Epithelzellen unter dem Mikroskop anschauen"??- Der Frauenarzt macht einen Abstrich und schaut sich diesen unter dem Mikroskop an oder was heißt das genau???

              Und wie verhält es sich wenn man wie ich im Moment die Minipille nimmt, die enthält ja kein östrogen? Bringt dann kein erneuter Bluttest etwas, es wird ja kein östrogen mehr von außen zugeführt?

              Kommentar



              • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                hallo und bei diesem Test wird die KernPlasmarelation bestimmt.

                Ob Sie unter einer Gestagenpille noch genügend eigene Östrogene produzieren werden, hat mit vielen Faktoren zu tun: Gewicht, Alter, Genetik, div.. Störfelder etc.

                Kommentar


                • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                  ok was der Test bedeutet habe ich jetzt verstanden, aber wie werden diese Zellen entnommen? Reicht ein Abstrich oder muss Vaginal Gewebe entfernt werden (unter Narkose?)

                  Kommentar


                  • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                    es ist der ganz normal Abstrich mit dem Watteträger, der sowieso unter dem Mikroskop angeschaut wird. Ich möchte aber nicht für Unmut sorgen, einige Kollegen führen diesen Test nicht mehr, bzw. nur bei speziellen Fragestellungen durch. DAs ist sehr unterschiedlich von Praxis zu Praxis.
                    Es wird halt mehr oder weniger darauf geachtet, keine Untersuchung ohne Beschwerden und Konsequenzen durchzuführen.

                    Kommentar



                    • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                      Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort! Ich spiele mit dem Gedanken die Pille abzusetzen, dann könnte ich doch 6-8 Wochen nach absetzen testen lassen!? Um auf meine anfängliche Frage zurückzukommen, welche Tests kann ich dann durchführen lassen um zu wissen in welchem Stadium/Phase ich mich befinde? Was gibt es denn noch außer Bluttests? (das ist das Einzigste was mir bekannt ist) Gibt es Urin, Speichel oder andere Arten von Tests?? (wenn es keine Kassenleistung ist wäre es nicht tragisch, bezahle ich dann auch gern selbst, ich möchte einfach für mich persönlich Gewissheit haben!) oder kann man im Vaginal-Ultraschall vielleicht etwas erkennen?

                      Kommentar


                      • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                        hallo und hier noch folgender Vorschlag:es ist meinerErkenntnis nach überhaupt nicht wichtig zu wissen in welcher Phase man sich befindet, sondern es ist wichtig, das jeweilige Wohlbefinden wahrzunehmen. Ein Gewinner Team" wird dann auch nicht verändert. Dies ist die eigentlich richtige Stratgie und Sicherheit nach der die Mensxhen suchen: Sich an dem orientieren, was gut läuft.
                        Stellen sich dann doch noch unter dem jetzigen Zeitpunkt Beschwerden ein, dann melden Sie sich. Ich berate dann gerne.

                        Nicht vergessen: wir brauchen keine Probleme lösen, die wir nicht haben.

                        Kommentar


                        • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                          Ich habe Hitzewallungen und Haarausfall und da ich das Gefühl habe das etwas nicht stimmt, hatte ich hier eigentlich auf kompetente Informationen zu dem Thema gehofft. Ich wollte auch eigentlich keinen Vortrag über meine (anscheinend falsche) Meinung/Einstellung über das Thema haben, ich wollte einfach nur Informationen haben was es denn überhaupt so gibt da ich keine Ahnung habe! -Das ist für andere hier im Forum sicherlich auch interessant zu erfahren was es überhaupt für Untersuchungen bzw. Tests gibt! Und um hier klar zustellen: ich mache bzw. möchte keine Untersuchungen "zum Spaß" machen! Es war mir ein persönliches Anliegen und ich wollte einfach nur Informationen von jemandem haben der Ahnung hat. Schade, wirklich sehr schade das man hier dazu keine Informationen bekommt!

                          Kommentar


                          • Re: Wechseljahre erkennen - welche Tests/Untersuchungen gibt es

                            Hallo Frau S.,

                            anscheinend bist Du mit den Antworten (obwohl sie kompetent waren) nicht zufrieden. Bedauerlicherweise gibt es aber keine anderen. Übrigens hatte niemand behauptet, Du hättest eine falsche Meinung/Einstellung zu diesem Thema.

                            Das Problem bei den Wechseljahren ist, dass sie auch ohne Pille sehr unterschiedlich und auch unterschiedlich lange verläuft. Wie es mit Pille ist, kann ich Dir leider nicht sagen, weil ich sie nie genommen hatte.

                            Da Du immer noch die Pille nimmst, gehe ich davon aus, dass Du die Befürchtung hast, bei einem vorzeitigen Absetzen womöglich noch schwanger zu werden und deshalb möglichst genau wissen möchtest, in welchem Stadium der Menopause Du Dich jetzt befindest.

                            Dies ist schon ohne Pille schwierig, mit Pille leider nahezu unmöglich. Selbst das komplette Ausbleiben der Periode über viele Wochen ist kein sicheres Zeichen. Ich erinnere mich, dass meine Periode erstmals im Herbst 2003 ausgeblieben war, und zwar über 5 Monate. Damals war ich 47 Jahre alt. Dann hatte ich Anfang 2004 zwei sehr große Darm-OPs kurz nacheinander. Drei Wochen nach der zweiten OP bekam ich plötzlich Blutungen. Da ich noch in der Klinik war, brachte man mich sofort zur Gynäkologie. Dort wurde mir gesagt, ich hätte die Menstruation, was in den Wechseljahren und nach dem Stress der OPs durchaus passieren könne. Einen Monat später bekam ich die Periode erneut - auf den Tag pünktlich. Danach war endgültig Schluss.

                            LG Monsti

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X