• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Östrogendominanz Gewicht Hitzewallungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Östrogendominanz Gewicht Hitzewallungen

    Hallo liebe Comunity,
    nun möchte ich auch den Rat eines Experstenforums, ich bin schon mit meinem Latein am Ende.
    Ich , 57 J. 172 cm, 87 Kilo
    2009 Gebärmutterentfernung, wegen Riesenmyom
    Probleme seit dem :
    Gewichtszunahme=15 Kilo
    Bluthochdruck, davor immer normalen Bludruck
    Wassereinlagerung und Kurzatmigkeit, leider auch weinerlich
    und eben auch sehr lustlos.
    1 1/2 Jahre lang behadelt mit Gynokadin ( Hitzewallungen waren weg, dafür stieg das Gewicht.
    Vor 1/4 Jahr abgesetzt, seit dem leider wieder Hitzewallungen und Kälteschübe.
    Vor 6 Wochen habe ich einen Progesterontest (Speicheltest) durchführen lassen - Ergebnis sehr starke Östrogendominanz.
    Nun nehme ich seit 6 Wochen Progesteroncreme, habe Hitzewallungen ohne Ende und eben Kälteschübe, Gewicht, Wassereilagerungen, Blutdruck und Depriphasen blieben .
    Meine Frage, habe ich eine Chance, daß sich das mal wieder ändert? Ich verzeifele schon bald.


  • Re: Östrogendominanz Gewicht Hitzewallungen


    Ja natürlich kann sich alles wieder bessern.. mir sind als Ärztin viele Patientinnen begegnet, die Ähnliches berichtet haben und wir konnten immer eine Lösung finden.
    Ich habe dabei einen Servicezettel zusammengestellt. Sie haben ein Hochdruck und köntnen sich daher gleich die Nebenwirkung eines Bluthochdruckmedikamentes (s. untern) zu nutze machen: es unterbindet die Schweißproduktion. Die Ursache von zuviel Schwitzen ist in der chinesichischen Medizin sehr schön erklärt: es ist nicht ein "Zuviel oder zuwenig " an Hromonen sondern, gemäß den 5 Elemneten in denen wir uns bewegen, ein Zuwenig an, ich nennen es : Kühlwasser. Dieses ist durch zuviel "Feuer (STRESS) " frühzeitig verbraucht. Bildlich gesagt: wenn die tägliche Pflichtenliste zu lang war, verbrauchen wir Ruhe, Gelassenheit und Kraft, zu früh. Und so steht man als "füllige Damen" beim Arzt und ist doch "leer".

    Von Seiten der Ernährung würde ich Ihnen gerne das Buch "Die fünf Elementeküche" empfehlen, schauen Sie dort zum Thema "Milzschwäche" nach.

    Hier eine Übersicht mit Anregungen, wie Sie sich wieder in Ihr Gleichgewicht einfinden können

    Serviceblatt "Frauengesundheit und zuviel Hitze/Schwitzen"

    Liebe Patientinnen!

    Über die Jahre hat sich immer mehr herausgestellt, das Frauen weniger Hormone in den Wechseljahren einnehmen wollen. Dadurch werden wir Frauenärztinnen mehr herausgefordert, Alternativen zum Hormonersatz anzubieten. Hier habe ich Bewährtes zusammengestellt, in der Hoffung einer der Anwendung möge Erleichterung bringen

    Helfen kann:

    von Seiten der Naturheilkunde:
    Salbeitee und Salbeidragees
    Präparate mit Gelee Royal aus der Bienenwelt

    von Seiten der Homöopathie:
    Apis ex animale , D6, 10 Kügelchen bei Bedarf

    von Seiten der Anthroposophischen Medizin:
    Sambucus comp. Gl. velati von WALA, 3 x10 Kügelchen

    von Seiten der chinesischen Medizin:
    das Akupunktieren von hitzeausleitenden Punkten und unterstüzende Tinkturen für Niere, Leber und Milz

    von Seiten einer Korrektur des säure-basen-Haushaltes,
    gedacht zum "Wohlfühlen"
    -4 Tassen 7mal7 Kräutertee täglich, in Ruhe als Teezeremonie
    -Basentabs wie z.B. Ph-Balance Pascoe oder Bullrichsalz, 3 x
    1-2 Dragees jeweils 1-2 h nach dem Essen
    -3-5 Fußbäder mit MeineBase Badesalz für mind. 30 min pro Woche
    -1-2 Vollbäder mit MeineBase Badesalz für mind. 30 min pro Woche

    von Seiten der Schulmedizin:
    falls Sie einen Bluthochdruck haben, die Umstellung auf ein Bluthochdruckmedikament wie z.B. Clonidin kann helfen, es unterdrückt die Schweißbildung als Nebenwirkung.

    Von Seiten der Psyche:
    Entspannende Übungen, z.B. Muskelrelaxation nach Jackobson, die Einführung der Achtsamkeit sich selber gegenüber und Gelassenheit über den Alltag mit genügend Pausen.


    Ihre Frau Dr. N. Athanassiou-

    Kommentar


    • Re: Östrogendominanz Gewicht Hitzewallungen


      Hallo Marthamarie!

      Es gibt eine ganze Reihe hilfreicher Tipps und Tricks, mit denen sich die Hitzewallungen besser ertragen lassen. Auch, wenn sie damit nicht verschwinden, kann frau doch besser damit umgehen. Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig, bis Du sie wieder im Griff hast. Diesen Link hier fand ich ganz hilfreich: http://www.aktive-wechseljahre.de/hi...itzewallungen/

      Gute Besserung!
      Hanni

      Kommentar


      • Re: Östrogendominanz Gewicht Hitzewallungen

        Hier noch einaktueller Ratgeber von mir, kostenlos herunterzuladen auf http://tao.de/leserportal/mini-taos/...ennen-462.html

        Kommentar


        Lädt...
        X