• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombose?????

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombose?????

    hallo,

    hier kurz meine geschichte:
    bin erblich bzgl. Krampfadern von beiden elternteilen vorbelastet. von einer thrombose in der familie ist mir nichts bekannt. ich bin 27 und nehme seit 7,5 jahren eine mittel dosierte pille mit östrogenen. seit ca. 4 -5 jahren habe ich besenreißer. da ich seit ungefähr der gleichen zeit immer wieder unter hauptsächlich unterschenkelschmerzen litt, fragte ich meine hautärztin, ob ich bereits krampfadern habe, die diese schmerzen verursachen. sie hat keine technischen geräte dafür, darum hat sie sich die beine lediglich angesehen. sie sagte, daß ich zumindest keine oberflächlichen krampfadern aufweise. ob tiefer welche sind, könne sie so nicht beurteilen. sie meint, daß diese schmerzen auf magnesiummangel hindeuten können und das es nicht an meiner pille liege (ich rauche nicht).
    dann waren die schmerzen einige monate lang nur sehr gering oder gar nicht vorhanden. seit 2 tagen habe ich jetzt aber sehr heftige schmerzen. kann es nicht richtig beschreiben. es ist kein kribbel. eher ein ziehen oder auch druckgefühl hauptsächlich imlinken unterschenkel. teilweise tut mir aber auch die hüfte sehr weh. ich habe den eindruck, daß es durch bewegungn nicht besser wird. kann dies aber nicht richtig sagen, weil die schmerzen ständig kommen und gehen. wenn sie da sind, dann will ich das bein ständig bewegen, aber das bringt glaube ich nichts. teilweise könnte ich schon anfangen zu heulen und dabei kann ich schmerzen sehr gut aushalten. kenne das gar nicht von mir.
    habe ein wenig im internet gelesen, kann meine symptome aber nichts richtig zuordnen. sollte vielleicht nocht erwähnen, daß ich seit fast 4 jahren an permanenter müdigkeit leide, weiß aber nicht, ob dies in zusammenhang steht.
    darum meine frage: worum handelt es sich bei mir? kann es eine thrombose sein?

    danke für die aufmerksamkeit und antworten bereits im voraus

    viele grüße


  • RE: Thrombose?????


    Hallo fenjala,

    eine Thrombose ist es eher nicht.
    Möglicherweise ist ein Problem der tiefen Venen, das sollte ein Venenarzt (=Phlebologe) gelegentlich untersuchen. Zweithäufigste Ursache sind Rückenprobleme, also würde ich mich auch vom ORthopäden untersuchen lassen. Wegen der Müdigkeit müsste man mal das Blut untersuchen (EisenMangel?)

    Wenn das alles nichts bringt, würde ich es mit einer Umstellung der Lebensweise versuchen. Genaues dazu auf Anfrage.

    Dr. Ive Schaaf

    Kommentar


    • RE: Thrombose?????


      hallo, danke schonmal für ihre antwort. seit zwei tagen sind die schmerzen plötzlich wieder wie weggeblasen. ich habe keine ahnung, woran das liegt. achja, bislang hatte ich noch nie rückenprobleme oder irgendetwas ähnliches.

      was meinen sie mit umstellung der lebensweise und genaueres auf anfrage?

      viele grüße

      Kommentar

      Lädt...
      X