• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach der Thrombose

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach der Thrombose

    Vor 4 Wochen wurde eine TVT festgestellt (Oberschenkel).

    Ich nehme nun Eliquis 2x5mg, trage Kompressionsstrümpfe bis zur Unterhose, Klasse 2

    Beschwerden: kaum Schmerzen, aber Bein um 1-2,5cm dicker, sowie beim Knöchel etwas verfärbt...

    Meine Fragen:

    1. wenn ich 4 Wochen Eliquis nehme, ist die Gefahr einer Lungenembolie fast gebannt? Ab wann ist die Gefahr ganz klein?

    2. muss ich wirklich zwei Strümpfe tragen? Auch am gesunden Bein?

    3. D-Dimer liegt bei 1,55.

    Welche Werte muss ich für den Gen-Test bestimmen lassen?

    (da ich das privat bezahle muss ich die Laborwerte Online buchen)

    4. ich weiß nur, dass ich eine TVT habe - aber nicht genau wo, wie stark sie ist, usw.

    Diagnose wurde im Ausland gestellt, den Befund kann ich nicht lesen (spreche diese Sprache nicht), auch Google kann nicht übersetzen.

    ​​​​​​Macht es Sinn zu einem Venenarzt zu gehen, um diese Fragen beantwortet zu kriegen?

    (ich bezahle den selbst)

    5. ist es normal, dass dauernd etwas zwickt und zwackt und ich Nebenwirkungen der Eliquis spüre?

    Manchmal tut auch ein paar Sekunden etwas hier und da weh (BrustmorB, Bauch, oder wo auch immer).

    Danke



  • Re: Nach der Thrombose

    Lassen Sie sich hier in Deutschland erneut per Ultraschall untersuchen, um die Diagnose zu bestätigen. Dort werden alle Fragen verlässlich geklärt.
    Mfg Dr. Siegers

    Kommentar