• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cardiolipid Antikörper und schwanger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cardiolipid Antikörper und schwanger

    Guten Tag, ich habe bei 5+5 SSW folgenden Befund bekommen:
    cardiolipin-IgG: 24,2 U/ml (referenzbereich < 9,5)
    cardiolipin. IgM: 5,2 U/ml (referenzbereich < 4,5)
    lupus-antikoagulanzienscreen: 0,72 ratio (referenzbereich < 1,20)

    lipoprotein(a) ist auch erhöht (39,6 mg/dl bei referenzbereich 0,0 - 30,0), ebenso grenzwertige ANA-titer (1:160, referenzbereich < 80) vorhanden Die Kriterien für das Antiphospholipidsyndrom seien nicht erfüllt,dennoch NMH + ASS 100 und erneute Bestimmung der Antikörper in 12 Wochen. Zusätzlich habe ich noch eine MTHFR-MUTATION homozygot,aber Homocystein normal. Hatte noch nie eine Thrombose,kein Übergewicht,Nichtraucherin. 2 Aborte 2010, 1 Geburt 2015, in der letzen Schwangerschaft noch keine erhöhten Cardiolipid Antikörper. Bisher ist die SS intakt. Wie stehen die Chancen,dass alles gut geht? Mit der Medikation könnte erst bei 5+5 SSW begonnen werden. Habe ausserdem noch Hashimoto,aber Schilddrüse ist gut eingestellt. Danke.


  • Re: Cardiolipid Antikörper und schwanger

    Ich gehe davon aus , dass Sie unter Heparinschutz gute Chanchen für eine komplikationslose Schwangerschaft haben...

    Kommentar


    • Re: Cardiolipid Antikörper und schwanger

      Danke. Eine Frage noch: Gibt es andere Ursachen ausser dem Antiphospholipidsyndrom für erhöhte Cardiolipin Antikörper? Wenn sich bei der nächsten Kontrolle keine mehr zeigen, würde man Heparin und ASS 100 absetzen, hieß es im Gerinnungszentrum.

      Kommentar


      • Re: Cardiolipid Antikörper und schwanger

        Mir sind keine bekannt- die Aussage vom Gerinnungszentrum ist plausibel...

        Kommentar