• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kompressionsstrümpfe prophylaktisch manchmal tragen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kompressionsstrümpfe prophylaktisch manchmal tragen

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin erst 28 und normalgewichtig (60 kg bei 173) aber habe trotzdem aufgrund schlechtem Bindegewebe seit drei Jahren mit Venenproblemen und Krampfadern zu kämpfen. Ich war damit auch schon beim Arzt und dieser meinte, dass ich erstmal keine Kompressionsstrümpfe brauche (habe aber welche für Flugreisen bekommen). Ich merke aber, dass die Venenschwäche langsam voranschreitet. Das ständige Tragen von Kompressionsstrümpfen (zum Beispiel auch im Sommer oder bei einer Verabredung) wäre für mich in meinem Alter ein starker Eingriff in mein Leben vor allem, da mein Arzt ja auch meinte, dass es das erstmal nicht unbedingt braucht. Allerdings gibt es auch viele Situationen, in denen mir es nichts ausmachen würde, die Strümpfe zu tragen: z.B. wenn ich im Büro eh lange Hosen trage. Jetzt frage ich mich, ob es Sinn macht, vorsorglich in solchen Situationen die Strümpfe zu tragen und ich dadurch zumindest etwas den Verlauf verzögern könnte. Nach dem Motto: etwas ist besser als gar nichts. Macht das Sinn oder könnte dies sogar schädlich sein (da sich die Venen an den niedrigere. Druck gewöhnen und noch empfindlicher darauf reagieren, wenn ich im Hochsommer bspw. die Strümpfe weglassen würde).

    viele Grüße und vielen Dank für Ihre Antworten


  • Re: Kompressionsstrümpfe prophylaktisch manchmal tragen

    Ja, das macht auf jeden Fall Sinn...

    Kommentar