• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

1/2 J. stillen, durchschlafen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1/2 J. stillen, durchschlafen

    Mein Sohn ist nun knapp 6 Monate und kommt seit ca. drei Wochen alle zwei, manchmal auch alle Stunde in der Nacht und möchte gestillt werden. Er trinkt dann zwischen 3 und 8 Minuten. Danach kann ich ihn wieder in sein Bettchen neben dem Elternbett legen und er schläft weiter. Am Tag bekommt er ca. alle drei Stunden Muttermilch von der Brust und zusätzlich am Mittag einen Karotten- Kartoffelbrei, jedoch nur etwa 6- 8 Löffel. Wie kann ich seine Schlafphasen in der Nacht verlängern? MfG...


  • RE: 1/2 J. stillen, durchschlafen


    Hallo!
    Zunächst einmal denke ich, Du solltest ergründen, ob ihm die Muttermilch nicht mehr reicht oder ob er nur nuckeln möchte. Das gibt es nämlich leider auch, dass wir armen Mamis als Nuckel herhalten müssen und das erst mal gar nicht merken.
    Ich würde einfach mal ausprobieren, was passiert, wenn Du ihm abends etwas Brei gibst. Zum Beispiel Grießbrei. Haben meine abends immer bekommen, vor dem Schlafengehen dann noch etwas Muttermilch und dann haben die beide prima geschlafen. Allerdings nur, wenn ich den Grießbrei selbst gekocht habe, diesen Tapetenkleister aus der Packung mochten sie nicht. Klingt erst mal stressig, aber ist schnell gemacht. Damit es nicht immer gleich schmeckt, kann man frische Banane druntermischen oder Obstgläschen, 2-3 Kekse, als besonderes Leckerli mal Schokostreusel, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Meine beiden Herren waren dann wie die reißenden Bestien, wenn es Grißbrei gab. Die kommen heute noch manchmal an und wollen Grießbrei. Der eine ist 11, der andere fast 6.
    Viel Glück und eine geruhsame Nacht!
    Alles Liebe Conny

    Kommentar


    • RE: 1/2 J. stillen, durchschlafen


      Hallo mascque

      Wir hatten diese Phase mit 7 Monaten. Da haben wir im Stundentakt gestillt. Ich weiss nicht woran es gelegen hat. Kann dich aber beruhigen, dass es wieder besser wird.
      Zu der Zeit haben wir ausser ein paar Löffel Obstbrei auch noch nichts gegeben.

      Zu dem Zeitpunkt ist übrigens auch eine dieser "berüchtigten" Wachstumsphasen. In der Zeit ist es ganz normal, dass frau das Gefühl hat, sie sei dauernd am stillen, die Milch reiche nicht mehr und und und...
      Aber, es pendelt sich bald wieder ein. Ihr macht es ja schon ganz richtig, dass ihr sein Bett neben eurem habt. Ich konnte unsern Sohn damals auch im Liegen stillen, musst nicht extra aufstehen und war so auch erholter. Wir stillten sozusagen im Halbschlaf.

      LG, Tassli

      Kommentar


      • RE: 1/2 J. stillen, durchschlafen


        Das nächtliche Aufwachen liegt nicht an Milchmangel.
        Es ist entwicklunbgsbedingt, also normal in diesem Alter.
        Ansonsten gilt für klweine Babys das gleiche wie für uns Erwachsene
        "mit vollem Bauch schläft es sich schlecht"

        VG strove

        Kommentar



        • Re: 1/2 J. stillen, durchschlafen


          Hallo,

          ich habe meine Tochter (fast 7 Monate) ebenfalls Nacht´s alle 2 Stunden gestillt. Irgendwann kam ich auf die Idee, sie hat vielleicht bloß Durst! Seit ungefähr einer Woche biete ich ihr, wenn sie sich bemerkbar macht einfach Tee oder Saft an- und es funktioniert- sogar die Abstände in denen sie sich meldet werden von Nacht zu Nacht immer länger.

          Kommentar


          • Re: 1/2 J. stillen, durchschlafen


            Diese Verhalten hat nichts damit zu tun dass die Milch nicht reicht, sondern wie schon geschiében wurde, mit Wachstumphasen.
            Schlafverhalten hat etwas mit Reifungsprozessen zu tun. Ein zu voller Magen macht die Kinder künstlich übersatt, belastet den Darm und sorgt so für viel zu lange unnatürliche Schlafphasen.
            Säfte würde ich auch nicht empfehlen, schon gar nicht in diese, Alter.(Zucker und Zähne) Wasser oder ungesüßter Tee wäre einen Versuch wert. Oft nehmen Brustkinder das aber gar nicht gerne an.
            Natürlich ist so etwas anstrengend, aber wenn man dahin kommt, das Märchen von durchschlafenden Babys abzuhaken, lässt sich das Ganze leichter aushalten. Es wird ganz sicher wieder besser.

            Kommentar

            Lädt...
            X