• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Baby lehnt eine Brust ab

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Baby lehnt eine Brust ab

    Hallo,

    meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und trinkt an der rechten Brust ausschliesslich im Liegen. Bis vor 3 Wochen war das Stillen problemlos im Sitzen möglich. Sie schreit an der rechten Brust und will nicht trinken. An der linken Brust trinkt sie ganz normal. Ich habe schon versucht erst die linke dann die rechte Brust, oder auch andersrum es ändert sich nichts. Die Brust ist ganz normal also nichts entzündet usw.
    Bin ratlos...


  • RE: Baby lehnt eine Brust ab


    da kann ich dir leider nicht helfen, aber es gibt auch noch ein forum bei eltern.de das wesentlich häufiger besucht wird und wo du sicherlich schnelle eine antwort bekommst.
    viel glück!

    Kommentar


    • RE: Baby lehnt eine Brust ab


      Hallo!
      Ich habe meine beiden Jungs auch gestillt und einiges mitgemacht. Es könnte sein, das aus der einen Brust die Milch zu schnell fließt. Dann hilft vorheriges Ausstreichen.
      Aber meine Kinder haben auch beide die linke Brust bevorzugt. Meine Hebamme sagte, das liegt daran, weil sie dann den Herzschleg hören und das beruhigt.
      Ich habe versucht, das Kind für die andere Brust nicht umzudrehen, sondern einfach weiterzureichen. Das heißt: so, wie das Kind an der einen Brust gelegen hat, einfach genauso an die andere Brust anlegen und die Beinchen dann unter dem rechten Arm gelegt. Ist ein bisschen umständlich, aber es geht.
      Alles Gute

      Kommentar


      • RE: Baby lehnt eine Brust ab


        Meine kleine mag die linke Brust auch lieber als die rechte. Hab mit einer Stillberaterin gesprochen, die meinte, dass könne daran liegen, dass Kindern, die viel Probleme mit Blähungen haben, das liegen auf der rechten Seite (was sie ja müssen, wenn sie rechts trinken) weh tun könnte und daher so nicht trinken wollen. Versuch doch mal sie auf den Rücken zu legen und dich über sie zu beugen, so funktionierts auch rechts bei uns sehr gut.

        Kommentar



        • RE: Baby lehnt eine Brust ab


          Hallo,

          dann gib ihr doch einfach die Flasche anstatt sie und dich so zu quälen. Mann muss nicht auf Teufel komm raus die vollen 6 Monate stillen. Oder du kannst die Milch aus der abgelehnten Brust abpumpen und gib sie ihr in der Flasche.

          Kommentar


          • RE: Baby lehnt eine Brust ab


            Wieso gibts hier Leute die einen ständig das Fläschchen aufdrücken wollen? Ich kann das überhaupt nicht verstehen. Warum immer den leichtesten Weg gehen. Ich hatte mit meiner Tochter schon so ziemlich alle Probleme beim stillen die man haben kann und mach es trotzdem immer noch gerne und möchte auf keinen Fall aufhören.

            Wenn ich sowas lese krieg ich echt nen dicken Hals, das regt mich so dermaßen auf. Hier traut sich ja bald keiner mehr über Stillprobleme zu schreiben, weil ständig kommt. Dann gib halt das Fläschchen. Diese Aussage hat hier überhaupt nicht geholfen.

            Kommentar


            • RE: Baby lehnt eine Brust ab


              Danke für den Beistand. Ich finde es auch unmöglich wenn ich Stillprobleme habe und jemand gibt mir den Rat ich soll die Flasche geben. Was ist wohl um- ständlicher ? Abpumpen, in eine Flasche füllen (die später wieder Reinigen) und die dem Baby geben, und beim Weggehen Flaschenwärmer und die ganzen Scherze... da weiss ich die Vorteile des Stillens zu schätzen und lasse mich wegen einem Problem nicht abbringen...
              Vielen Dank an alle für die Vorschläge ! Werde alles probieren...

              Kommentar



              • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                Kein Grund so auszurasten, das war nur ein gutgemeinter Rat. Man muss es doch nicht so machen, aber man kann. Außerdem ist es doch auch MuMi bei Abpumpen ... wenn es euch hier um diesen Aspekt geht. Manche leute sind eben auch nur zu faul um abzupumpen und das Fläschchen zu geben. O.K., dann lasst eure Kinder doch schreien. Tut ihnen sicher gut ... hauptsache mal den eigenen Willen durchgesetzt. Das Kind wird schon seine Gründe haben warum es nicht will, da muss man es ihm doch nicht aufzwingen.

                Kommentar


                • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                  Hallo Cham

                  Ich hab vor kurzem in einem andern Forum den Tipp gelesen, das Baby im Gehen zu stillen.

                  Falls dir deine Tochter nicht zu schwer ist, wär das vielleicht noch auszuprobieren... Vieleicht auch im Tragtuch.

                  LG, Tassli

                  Kommentar


                  • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                    an das nervige Fläschchen,
                    verdienst du am Latexumsatz mit oder was hast du davon, Leute die sich übers Stillen austauschen mit deinem Fläschchen zu nerven ?
                    schon mal davon gehört, das Babys es geniessen an der Brust zu saugen und ein Klumpen Silikon oder Latex im Mund nicht angenehm ist ? Mein Kind bekommt auch abgepumpte Milch wenn mein Mann füttert aber hauptsächlich wird an der Brust gestillt weil es mein Baby liebt und ich trotz einiger Probleme ihr das nicht vorenthalten will...
                    Wir Mütter, die uns die Mühe machen über alle Wege (also auch diese Forum) die Stillprobleme zu lösen, können auf Kreuzritter wie dich gerne verzichten. Also schleich dich aus dem Stillforum ! Vielleicht bist du in der Phsychatrieabteilung besser aufgehoben.

                    Kommentar



                    • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                      Hallo Cham!

                      Ich stimm dir hier ja mal voll zu. Meine Süsse liebt es auch an der Brust zu trinken und trotz aller Probleme find ich es soooooo klasse.

                      Und das ich es hasse, weil einem hier ständig das Fläschchen aufgedrängt wird, hab ich ja schon gesagt. Solche Ratschläge helfen bei Stillproblemen einfach nicht.

                      Kommentar


                      • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                        Niemand drändt dir das Fläschchen auf. Ihr seid hier so dermaßen intolerant und egoistisch, da wird es einem wirklich schlecht! Wenn man die Postings zu dem Thema liest, liest man nur " ich finde das toll, mir tut das gut, ich genieße das Stillen usw." Es geht hier aber um die Kinder und nicht darum, was ihr genießt oder nicht. Und wenn ein Kind nun mal eine Brust nicht will und schreit, wird es dafür seinen guten Grund haben. Es ist total egoistisch es dann zu zwingen.In solchen Fällen ist doch das Fläschchen für alle Beteiligten das beste. Das Kind kann doch weiter an der einen Brust trinken. Und außerdem geht es beim Stillen um die Geseundheit des Kindes. Also ist abgepumpte Milch wohl kaum weniger gesund als aus der Brust. Der Körperkontakt ist auch dabei gegeben. Aber wenn man halt zu faul zum Abpumpen ist, zwingt man seinem Kind lieber den bequemen Weg auf und das ist erbärmlich. Will nur mal klarstellen, dass ich absolut nicht gegen Stillen bin, aber manchmal ist eine Alternative eben besser und dazu ist das Fläschchen eine geniale Sache. Es ist schon erschreckend zu sehen, wie manche hier mit ihren Kindern umgehen.

                        Kommentar


                        • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                          Nur eine Frage. Hast du vielleicht schon mal von Kindern gehört, die das Fläschchen nicht nehmen. Ich hab Glück und meine Tochter trinkt auch sehr brav aus dem Fläschchen, was sie auch bekommt, wenn sie an die Brust partout mal nicht will (bzw. wenn die Zähne schmerzen, dann ist das Fläschchentrinken weniger schmerzhaft) Ich zwinge mein Kind sicherlich nicht an die Brust.

                          Aber ich kenne viele Frauen derren Kinder kein Fläschchen nicht nehmen, und einfach nicht wissen was sie damit anfangen sollen. Und dann hilft aber das ganze abpumpen nicht. Soll die Mutter dann das Kind hungern lassen oder doch alles versuchen, dass das kleine an der Brust trinkt? Was ist denn nun besser.

                          Kommentar


                          • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                            Ich hatte bei meinem zweiten Kind auch ab und an arge Stillprobleme. ABER : Das Fläschchen war für meinen Sohn tabu. Das hat er absolut nicht nehmen wollen. Nach ein bisschen rumprobieren hat auch das Stillen an der weniger beliebten Brust geklappt.

                            Bei meinem ersten Kind war ich auch mit dem Fläschen leider etwas voreilig. Nach der ersten Flasche war ans Stillen nicht mehr zu denken.

                            Mein Rat: Hebamme kontaktieren und nachfragen. Die sind dafür zuständig und haben jede Menge Ideen auf Lager.
                            Alles Gute!

                            Kommentar


                            • RE: Baby lehnt eine Brust ab


                              hjallo,
                              ich stimme der mira zu, ich habe auch 3 kinder gestillt und allen meinen freundinnen dazu geraten,
                              denn mein spruch:hoch oben in den anden und in der wüste haben die alle KEIN milumil oder anderes zeug.aussderdem bin ich latent faul, das angerühre, geklumpte oder so, neeeeeeeeee da mach ich doch lieber pulli hoch und die temperatur ist schon die richtige, ohne,das das baby warten muss.gestillt habe ich übrigens überall wo ich war.
                              die mittlere wllte auch die rechte brust nicht wirklich haben,
                              ich habe gedacht, die mag lieber links, weil das das herz besser zu hören ist und ich habe sie dann eine ganze weile immer zuerst rechts angelegt, aber so wie mira, die beine nach hinten durch, unter dem arm, damit sie so liegen kann wie links, das hat geholfen, weil sie ja zuerst auch mehr hunger hat und doch trinken wollte.
                              viel erfolg, und das wird schon.struppi

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X