• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schreien beim Stillen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schreien beim Stillen

    Hallo!
    Mein Baby ist jetzt 2 Monate alt. Ich stille es voll. Das Stillen hat auch bis vor ca. 2 Wochen sehr gut funktioniert. Seit 2 Wochen fängt die Kleine jedoch beim Essen immer fürchterlich zu schreien an. Sie ist dann sehr schwer wieder zu beruhigen. Mit Schreien, Beruhigen und Essen brauchen wir so in etwa eine Stunde. Ich bin schon sehr verzweifelt weil ich nicht draufkomme woran es liegt. Habe schon alles mögliche ausprobiert wie z. B., vor dem Stillen etwas Milch abpumpen, dass nicht so viel hinauskommt oder ihr vor dem Stillen zwei Löffeln Stilltee geben damit der erste Hunger gestillt ist und sie nicht so gierig saugt (Tipp vom Arzt), auch auf meine Ernährung achte ich streng. Leider hat alles nichts geholfen. Bitte um weitere Tipps, vielleicht gibt es ja noch was, was ich tun kann?


  • RE: Schreien beim Stillen


    hallo katschan

    schön das du dein kind stillst. es ist verständlich, dass du natürlich auch vor jedem stillen nervöser wirst, da du genau weisst, das dein kind nun schreinen wird. versuche möglichst entspannt zu sein. deine aufregung überträgt sich auf dein kind.
    bei vielen, die stillen, sind die kleinen zu warm angezogen. da dein kind nun 2 monate alt ist, könnte das auch euer problem sein. versuche es mal, wenn du vor dem stillen dem kind die hosen aund den pullover ausziehst. natürlich nicht alles ausziehen, aber die " oberste kleiderschicht".
    Stillen ist ein kraftakt fürs kind und gibt warm.

    kannst auch versuchen, dein kind öfters anzusetzen. so wird es nicht so hastig trinken und dadurch ev. etwas ruhiger sein.

    alles gute
    zol

    Kommentar


    • RE: Schreien beim Stillen


      Versuch deinem Kind die Flasche zu geben!
      Da wird die ganze Sache entspannter und Mutter und Vater können die Flasche geben!Du wirst sehen es ist für alle besser !
      UND :Laß dir nicht einreden eine schlechte Mutter zu sein.Ein Kind braucht eine ausgeruhte und ausgegliche Mutter!Kein Nervenbündel das vor jedem Sillen Angst hat
      das,daß Geschrei losgeht!

      Kommentar


      • RE: Schreien beim Stillen


        Hallo!

        Ich kenne dein Problem. Wir hatten und haben das manchmal immer noch. Hat den dein Kleines Probleme mit Blähungen, Bei meiner lags daran. Das Saugen regt die Darmtätigkeit an und das Bauchweh wird dadurch verstärkt. Darum machen viele Stillkinder auch während der Mahlzeit die Windel voll.

        Sollten es Blähungen sein, dann frag den Arzt um Tropfen, die du ihr dann vor dem Stillen geben kannst. Bei uns hat das ganz gut geholfen.

        Und sei stark und gib nicht auf. Ich beneide auch jede Mutter die ihr Kind problemlos monatelang stillt, da ich schon eine ganze Menge Probleme hatte (darunter auch einen Stillstreik, wo sie drei Tage die Brust völlig verweigert hat) Aber trotz aller Probleme macht mir das Stillen extrem Spaß und ich möchte auf keinen Fall aufhören. Wenns dir auch so geht, dann sei stark und halte durch.

        Kommentar



        • RE: Schreien beim Stillen


          Hallo katschan,

          ich hatte im 2. Monat auch das Problem. Meine Tochter trank ca. 5 Minuten ganz normal und fing dann an zu schreien. ( Weiss nicht ob das Schreien bei dir von Anfang an ist) Erst als ich beim Wiegen festgestellt habe, das die Kleine 450 g pro Woche zugenommen hat, bin ich drauf gekommen das sie ein Schnelltrinker ist und nach 5 Minuten satt war und ich habe sie immer wieder an die Brust gezwungen obwohl das arme Kind schon satt war... Vorher hatte sie immer 30 Minuten getrunken deshalb war diese Umstellung so überraschend... Vielleicht ist das dein Problem ?

          Kommentar


          • RE: Schreien beim Stillen


            Hallo,
            mein kleiner Sohn ist jetzt gerade mal 9 Tage alt. Durch einen Kaiserschnitt ist meine Milch ziemlich spät eingeschossen, bis dahin bekam er ein wenig Muttermilch + Zufütterung HA 1 im Krankenhaus. Es hat auch nicht geklappt, daß er dann nur von der Brust getrunken hat sondern ich immer die Milch abpumpen mußte u. jetzt zuhause er überhaupt nicht mehr an die Brust will und die nur vollschreit und sehr nervös wird. Also habe ich mir eine Milchpumpe geliehen und pumpe alle 3 Stunden ab. Bin ziemlich traurig, daß er nicht an die Brust will, was Vieles vereinfachen würde. Jetzt gebe ich halt per Flasche die Muttermilch! Bei meinem 1. Sohn war die Stillzeit überhaupt kein Problem, sogar bis 8. Monat! Vielleicht ist dies die Umstellung, ich weiß es nicht. Denke schon ans Abstillen! Will aber irgendwie nicht aufgeben!
            LG

            Kommentar

            Lädt...
            X