• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

brüste nach dem stillen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brüste nach dem stillen

    ich bin 20 und habe eine noch schöne brust. im 1 monat soll ungefähr mein erstes baby zur welt kommen. ich will stillen, habe aber immer schreckliche bilder im kopf von meiner brust, wenn ich stillen werde (nach dem stillen). ich stelle sie mir so schlapp und flach vor. übrigens habe ich nicht so einen großen busen.

    wie war eure brust nach dem stillen?
    brauche dringend rat.
    was soll ich machen, dass meine brüste später nicht hängen???


  • RE: brüste nach dem stillen


    ich habe 2 kinder gestillt. davon das zweite 14 monate lang.
    beim ersten kind war ich übrigens 27, und beim 2ten 31 jahre alt.
    was mir geblieben ist, sind jede menge schwangerschaftsstreifen auf den brüsten, weil die größe sich während der stillzeit mehr als verdoppelt hatte.
    (körbchengröße a normalerweise, dann b, nach der stillzeit dann wieder so klein (a) daß ich wie vor den kindern keinen bh trage)
    ich hatte milch wie eine kuh :-)) und hätte noch ein 2tes kind satt bekommen können.
    schlaffer geworden sind sie nicht. jedenfalls nicht nennenswert, frau wird ja auch älter und muss der schwerkraft dann rechenschaft zollen :-)).
    ich trage noch heute keinen bh, weil es einfach (außer beim sport) nicht nötig ist. dazu sagen muss ich aber auch, daß ich eine sehr ausgeprägte muskulatur habe, da ich vor den kindern immer schwere körperliche arbeit verrichtet habe.

    Kommentar


    • RE: brüste nach dem stillen


      Meine Brustgrösse hat sich während des stillens verdoppelt und danach hing die Brust einfach nur schlaff herunter, wie hautlappen. vorher hatte ich eine superschöne Brust. Habe sie deshalb jetzt mit Silikon aufbauen lassen, bin nun wieder zufrieden

      Kommentar


      • RE: brüste nach dem stillen


        ich weiß ja nicht ob ihr lesen könnt, aber es geht um die brüste nach dem stillen, wie sie werden. die werdende mutter hat doch nie behauptet, dass sie oder ihr baby behindert sind, da sie schon zahlreiche untersuchungen bestimmt hinter sich hat, ist es bestimmt gesund, wieso soll es ne totgeburt werden, das verstehe ich wirklich nicht???. in einem monat ist wahrscheinlich der geburtstermin des babys würde ich mal sagen.

        Kommentar



        • RE: brüste nach dem stillen


          Hallo sandra20,
          lass dich von den Beitägen von Véro, lenaa und Zoe# nicht beeindrucken, die treiben schon länger ihr Unwesen.
          Es handelt sich in diesem Fall um Fakes, denn die echte véro würde so einen Unsinn nicht schreiben.
          Ich habe auch gestillt und meine Brust war während der Stillzeit auch ums Doppelte angeschwollen. Sie ist jetzt weicher wie vorher, aber nicht hässlich. Du kannst sie schön pflegen, immer eincremen, kalt abduschen, das Bindegewebe schön kräftigen und den Brustmuskel auch trainieren. Vorallem auch einen gutsitzenden Still-BH tragen.
          Alles gute für die Geburt

          Kommentar


          • RE: brüste nach dem stillen


            Ich denke,dass wenn du deine Brust während der Stillzeit schön pflegst sie auch schön bleibt.Ich habe auch Angst davor einen hängenden Busen zu bekommen und werde sie,wenn es dann soweit ist,versuchen einzucremen,einen bequemen BH zu tragen und die Brustmuskulatur zu trainieren.

            Kommentar


            • RE: brüste nach dem stillen


              Das hilft aber leider oft mal nicht, vor allem wenn das GEbewe schwach ist und das ist veranlagung.

              Kommentar



              • RE: brüste nach dem stillen


                Der Busen meiner Frau war weg. Allerding musste sie ja fast zwei Jahre stillen, so daß nur noch ein völlig ausgeleierter und leerer Hautlappen übrig blieb.

                Kommentar


                • RE: brüste nach dem stillen


                  Hallo Sandra!
                  Habe auch einen Sohn der 14 Monate ist und auch bis vor kurzem gestillt. Ich bin total unzufrieden! Meine Brust ist um das Doppelte gewachsen und ich habe eingecremt und geölt. Jetzt habe ich das Ergebnis es hat alles nichts geholfen! War sogar schon beim Arzt. Er hat gemeint, dass man da mit Sport nichts erreicht! Sie hängen und ich hab sie jetzt kleinere als vor der Schwangerschaft! Momentan 80B und viele Streifen! Am Bauch habe ich keinen einzigen Schwangerschaftsstreifen aber dafür am Busen! Ich schäme mich richtig! Da kannst du so viel machen wie du willst musst abwarten und wirst dann sehen wie es aussieht! Tut mir leid, dass ich dir das so sagen muss! Würde aber trotzdem stillen, weil es gesund für das Kind ist! ich wünsche dir alles gute!!!!

                  Kommentar


                  • RE: brüste nach dem stillen


                    Hallo Sandra
                    Stillen ist OK und alles andere danach findet sich. Meine Frau hat unseren Sohn auch ca. 3 Monate gestillt, dabei vergrößerte sie sich einiges. So von A auf B. Wegen einer Entzündung mußte Sie mit dem st. aufhören und sie bekam ein Medikament gespritzt nach dem die Brust innerhalb kurzer Zeit wieder auf A schrumpfte. Heute nach vielen Jahren, unser Sohn ist mittlerweile 22 Jahre alt hat Sie immer noch eine schöne Brust so eine kleine B die kaum hängt(45) also abwarten was die Gene sagen und immer schön Pflegen. Mfg. B.B.

                    Kommentar



                    • RE: brüste nach dem stillen


                      Ich kann mich nur Bernd's Meinung anschließen.
                      Ich hatte vor der Schwangerstaft 80 B gehabt ,während der Stillzeit das Doppelte und habe mittlerweile ( meine Tochter ist 5 Jahre alt) 80 D.
                      Meine Brust hing nur ein wenig (obwohl nie BH getragen und kein Sport gemacht!) , was mich aber nichtr weiter belastet. Was ich nur schade fände, wenn du dich wegen soetwas entschließen solltest nicht zu Stillen.
                      Eine Fau ist keine "schlechte" Mutter ,weil sie nicht stillt.
                      Probier's aus, laß dich nicht verunsichern von
                      den "Horrogeschichten" anderer Mütter.
                      Es ist so wie Bernd sagt.Die Gene machen's.
                      Du hast dich für dein Kind entschieden ,wohlwissend daß dein Bauch mit Schwangerschaftstreifen "Verunstaltet" werden könnte ,oder?
                      Also, geh beim Thema Stillen mit der gleichen Gelassenheit und Vorfreude dran, wie bei deiner Schwangerschaft.
                      Ich wünsche dir und deiner zukünftigen "kleinen" Familie alles Liebe und Gute,Glück und Gesundheit!

                      Titan

                      Kommentar


                      • RE: brüste nach dem stillen


                        hallo,
                        ich habe zwar nicht gestillt aber wie bereits in dem anderen beitrag geagt sehr schlimmen milcheinschuss...
                        meine frage: wie teuer ist so eine op???

                        ich würde es auch gern machen..

                        danke

                        Kommentar


                        • RE: brüste nach dem stillen


                          Hallo Sandra,

                          hast du dein Baby in der Zwischenzeit bekommen? Ist es ein Junge oder ein Mädchen? Wie machst du es mit dem Stillen?

                          Kommentar


                          • RE: brüste nach dem stillen


                            Wenn jemand behauptet, die Schwangerschaft und vor allem das Stillen würde die Form des Busens nicht/kaum beeinflussen, lügt sie/er. Cremen kann nur die Haut glatt und weich halten, erreicht aber das darunter liegende Gewebe nicht. Der Busen selbst enhält keine Muskulatur (mit "Brustmuskel" ist va der Musculus pectoralis gemeint, der den Brustkorb bei Frau und Mann in gleicher Weise bedeckt und unter dem Busen liegt) und kann daher auch nicht durch Sport in Form gehalten/gebracht werden. Ergo ist es nicht vorhersehbar und wohl von den Genen und der Intensität der Vergrößerung des Busens abhängig, wie er nach der Stillzeit aussehen wird. Das einzige, das die Überdehnung zu einem gewissen Grad in Grenzen halten kann ist wohl ein gut sitzender BH und (genauso wie bezüglich Schwangerschaftsstreifen) möglichst wenig Gewichtszunahme der Mutter während der Schwangerschaft oder Stillzeit.

                            Ich finde man sollte einer werdenden Mutter diesbezüglich nichts vormachen, damit sie ihre Entscheidung, zu stillen oder eben nicht bewußt treffen kann. Auch der Milcheinschuss kann den Busen bereits überdehnen. Dass Stillen das Beste für das Kind ist, steht außer Zweifel, aber auch Flaschenkinder gedeihen prächtig und jede Mutter sollte selbst entscheiden können, was ihr wichtiger ist. Es gibt auch ein Leben nach der Babyzeit des Kindes.

                            Kia

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X