• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vorm Stillen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vorm Stillen

    Hallo, ich habe eine Tochter mit 3 jahren, sie war echt eine beiswütige Saugerin, ich hatte jedesmal Angst wenn sie wieder zum stillen war. nach 1 Woche hatte ich schon eine ganz offene Brust und dann 40 grad Fieber durch die Brustentzündung.
    ich wollte aufhören, meine Ärztin hat mich voll zusammengeschissen, aber dann doch eingewilligt.

    Jetzt bin ich wieder schwanger in der 14 woche, aber ich hab Angst das es wieder so bissig ist.

    Es tat höllisch weh und bis ich wieder normal einen BH tragen konnte dauerte es schon eine Weile.
    Und das im Sommer.

    Was kann ich tun damit ich keine Angst davor habe, ich will es probieren, weil es ja wichtig ist für Kind.

    Lg Nici


  • RE: Angst vorm Stillen


    Hallo,
    ich hatte auch eine Weile wunde Brustwarzen die ersten Wochen des Stillens. Dann wurde es viel besser. Brustentzuendungen hatte ich auch einige.
    Gibt es in Deiner Naehe eine Stillgruppe oder Stillberaterin, vielleicht kann Dir dort eine Expertin zuschauen, ob das Baby richtig angelegt ist.

    Ich wuerde es auf jeden Fall wieder probieren, vielleicht geht diesmal alles besser.

    Viel Glueck

    M

    Kommentar


    • RE: Angst vorm Stillen


      Hallo!

      Ich kenn das auch...mein Sohn war auch so und ich hab zwar nachher eine gute Stillzeit erlebt, aber würde ohne schlechtes Gewissen abstillen, wenn es echt nicht geht und man nur Schmerzen hat. Es war keine schöne Zeit am Anfang und ich litt sehr darunter. Darum akzeptiere ich auch Frauen, die früh abstilllen oder den Hänger haben.
      Würde es aber wieder versuchen, denn nicht alle Kinder sind gleich. Du kannst dann immernoch entscheiden, aufzuhören.

      Viel Glück!

      Kommentar


      • RE: Angst vorm Stillen


        hallo
        mein sohn ist jetzt 7 jahre,ich habe ihn auch gestillt und er hat auch am anfang immer ganz schön zugebissen.
        meine hebame sagte mir dann das ich jedesmal wenn er wieder beisst,ich ihn sofort (mit dem finger in den mundwinkel damit er den mund auf macht)energisch und bestimmt ablegen und bei seite legen sollte,dann würde er es nach ein paar mal sein lassen,und das hat er auch ganz schnell verstanden.
        kinder verstehen schon und lernen schon sehr schnell und viel in den ersten wochen und monaten.
        ich habe jetzt auch eine kleine tochter von 15 wochen und die ist da ganz anders,sie nuckelt mehr als das sie richtig saugt ,es ist also beim 2 eigentlich immer alles anders als beim ersten,und beim 3 auch wieder anders,jetzt habe ich andere probleme,denn die hat man wohl in welcher form auch immer,irgentwie immer,aber man versucht ja sein bestes für die kleinen süssen.
        ich würde dir schon raten es einfach mal zu probieren,denn wenn es anfangen sollte,das er oder sie beisst,dann kannst du es immer noch lassen und musst es nicht erst wieder soweit kommen lassen das du solche schmerzen hast.
        eine sache noch,wenn ich es richtig verstanden habe,dann hat dich deine ärztin angemacht weil du abstillen wolltest,und du hattest noch was von eingewilligt geschrieben..........ich denke mal das ein arzt dir tips geben darf und auch geben sollte wenn er darüber was weiß,aber ich denke auch das es jede frau alleine zu entscheiden hat ob sie stillt und wie lange und wann sie abstillt,so etwas würde ich mir nicht einfach so bieten lassen,und ich hoffe das du dann auch den arzt gewechselt hast.
        ich war damals bei meinem ersten sohn erst 17 und wuste garnix über stillen,ausser das ich es versuchen wollte,und naja ich habe leider nur 3 monate gestillt weil dann bei der milchumstellung die milch weniger wurde,ich bin dann sofort zum arzt und habe ihn gefragt was ich machen kann udn er hat mir auch nur abgeraten vom stillen.
        heute weiß ich das es halt die umstellung der milch war,und ich einfach nur hätte weiter machen müssen.


        mfg
        lola

        Kommentar


        Lädt...
        X