• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerklärliche Narbe an der Brust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerklärliche Narbe an der Brust

    Guten Tag,

    ich komme mit einer etwas merkwürdigen Frage.

    Ich befürchte ich habe eine dritte Brustwarze bzw. die Anlagen dazu.

    Ich bin nun in der 40. SSW und warte sehnlichst auf die Geburt. Da ich SS-Diabetes habe, wird auch heute in einer Woche (am ET) eingeleitet.
    Einer meiner größten Wünsche ist, dass ich mein Baby stillen kann. Doch jetzt habe ich gerade etwas festgestellt, was mich total verunsichert hat.
    Ich habe seit Geburt einen kleinen nennen wir es mal Hubbel in der Brustfalte. Also unterhalb der normalen Brustwarze. Wo die Brust quasi beginnt. Eben da wo der BH-Bügel sitzt. Bisher haben alle Ärzte zu mir gesagt, dass sei eine Verwachsung oder eine Narbe da ich als Säugling wegen eines Herzfehlers in der Klinik war und man vermutet hat, dass da mal eine Kanüle gelegt wurde.
    Nun habe ich aber eben eine komische Feststellung machen müssen. Als ich meine Brust etwas abgetastet habe, habe ich festgestellt, dass aus diesem kleinen "Hubbel" ein Tropfen Muttermilch kam. Ich vermute jedenfalls, dass es das ist. Bin erstmal total erschrocken. Hab ja gedacht, dass das eben irgendeine "Verwachsung" ist. An meinen normalen Brustwarzen habe ich dann auch kurz gedrückt und da kam dann ganz zögerlich ein Tropfen eher klarer Flüssigkeit. Aber der Tropfen an dieser "Verwachsung" war erst auch klar und dann wurde das immer gelblicher. Also immer wenn ich draufgedrück habe, kam da ein Minitropfen raus.
    Ist das tatsächlich eine dritte Brustwarze? Ich meine da ist ja kein Warzenhof oder so drum. Sieht eben aus wie wenn es nur der Nibbel einer Brustwarze ist. Und auch kleiner.

    Jetzt befürchte ich , dass ich mein Baby nicht stillen kann weil die Milch quasi zum falschen Ausgang raus kommt.
    Und überhaupt, kann das schlimm sein sowas?
    Ich meine, es ist doch das gesündeste der Welt für ein Baby, wenn es gestillt wird. Und wenn das dann jetzt bei mir nicht klappt? Bin am verzweifeln...

    Kennt vielleicht jemand das Problem?

    LG

    pinkie


  • Re: Unerklärliche Narbe an der Brust


    Hallo pinkie,
    hmm, also aus der Ferne das richtig beurteilen zu können ist etwas schwierig. Fürs Stillen wird es aber mit großer Sicherheit nicht hinderlich sein. Schließlich bildet die Brust die Milch und das Kind saugt sie dann aus der Brustwarze raus. Sollte dabei wirklich etwas aus der evtl. 2. Brustwarze tropfen, dann ist das vielleicht etwas nervig, da es etwas feucht für dich wird, aber schlimm für dein Kind wird es nicht sein. Da kann dann ein Spucktuch Abhilfe schaffen, damit ihr beide trocken bleibt ;-) Diese Brust wird mit der Zeit diesen "Verlust" mit einkalkulieren und etwas mehr produzieren. Außerdem kann man selbst mit nur einer Brust ein Kind voll stillen. Dein Kind wird die erforderliche Menge Milch also auf jeden Fall bekommen, da mußt du dir keine Sorgen machen. Ob es nun überhaupt wirklich eine dritte Brustwarze ist, kann evtl. dein FA oder auch deine Hebamme nochmal nachschauen. Mach dir nun aber nicht zuviele Sorgen, das Stillen wird ganz sicher klappen, wenn du es unbedingt willst und hartnäckig bleibst. Ich wünsche dir nun alles Gute für die Geburt und hoffe, dass dein Kind jedoch selber noch diese Woche den Startschuss bestimmt. Viel Glück...

    Kommentar


    • Re: Unerklärliche Narbe an der Brust


      Haben Sie keine Hebamme, die auch mal schauen kann?

      Kommentar

      Lädt...
      X