• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stillen und Schnuller?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stillen und Schnuller?

    Meine Tochter wird voll gestillt (sie ist 6 Wochen alt) und sie will an meiner Brust dauernuckeln. Ohne schläft sie nicht ein (sie merkt, wenn ich mich wegschleiche und wird wieder wach) und tagsüber kann ich nichts machen, ohne Kind an der Brust :-( Sie trinkt dann nicht, sondern nuckelt wirklich nur. Da meine Brustwarzen nun wund sind, denke ich über einen Schnuller nach, habe jedoch Angst vor Saugverwirrung...
    Kann ich einen Schnuller geben? Wenn ja, welche Marke?


  • Re: Stillen und Schnuller?


    Hallo,

    es kommt ja nichts heraus, wenn sie daran nuckelt, also ist die Gefahr der Saugverwirrung nicht so hoch. Mit 6 Wochen kennt sie die Brust schon ganz gut und merkt den Unterschied.

    Ich halte es für sinnvoll, von Anfang an einen zahn- und kiefergerechten Schnulli zu geben. Manche Kinder gewöhnen sich so sehr an "ihre" Marke, daß sie keine andere mehr nehmen. Und wenn die ersten Zähne kommen, sitzt man sonst in der Patsche... Die gibt es heutzutage schon von sehr vielen Herstellern, es muß nicht der teure aus der Apotheke sein.

    Ob Latex- oder Silikonnuckel, ist eher eine Geschmackssache - wobei Silikon etwas hygienischer ist (Latex löst sich nach einiger Zeit auf und wird klebrig), dafür ist Latex allerdings bißfest, wenn dann die Zähne da sind.

    Wir haben meistens die mit drei Buchstaben (nicht die **NU**c**K**el, sondern die **NIP**pel () ) und mit Silikon angefangen, aber mit den ersten Zähnen zu Latex gewechselt. Daß man den Schnulli alle 8-10 Wochen austauscht, versteht sich von selbst...

    Gruß bp

    Kommentar


    • Re: Stillen und Schnuller?


      huhu!
      meiner hatte von anfang an nen schnuller, allerdings selten.
      was du beschrieben hast kenne ich gut
      irgendwie hatte der auch immer hunger!!!
      ne saugverwirrung hatte er nicht, egal ob flasche, brust mit oder ohne stillhütchen, hauptsache es kam was raus *g
      ich hab ihm dann immer ganz schnell die brust gegen den schnuller getauscht wenn er schon halb am schlafen war (bin ja schliesslich kein kaugummi und die schwester im kh sagte zu mir "an der brust sei wohl der schönste platz unter dem himmel, aber nicht zum schlafen gedacht")
      wir hatten qauch nen kirschkernsauger (auf anraten der hebi weil er oft so unruhig war), den mochte er aber nicht so sehr... dann war beim steri einer dabei, son flacher, aber die kiefergerechten sind am besten, auch wegen der mundplatte, die saugen sich so richtig schön an dann verliert er sie nicht so oft...
      mittlerweile haben wir auch einen trick entwickelt: wenn er müde ist, braucht er den schnuller, wird im ersten moment jedoch wütend darüber (scheinbar weil er weiss dass er dann bald schläft) wenn er ihn akzeptiert hat und fast schläft, kommt es jedoch vor dass er ihn aus versehen rauszieht und dann wieder weint, also geb ich ihm eins dieser tuchtiere in die hand, dann hat er was zum fummeln und der nucki bleibt wo er ist

      wird schon klappen
      LG
      sybill

      Kommentar


      • Re: Stillen und Schnuller?


        Ich kann mich nur anschließen. Marken will ich aber keine empfehlen. Dazu sind die Erfahrungen zu unterschiedlich.

        Kommentar



        • Re: Stillen und Schnuller?


          Hi!
          Stille nun seit fast zwölf Wochen und kann mich sybill nur anschließen.. Kommt mir alles sehr! bekannt vor insbesondere das Schlafzeremoniell..

          Toi, toi, toi und Grüße

          Kommentar

          Lädt...
          X