• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stillrythmus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stillrythmus

    Hallo,

    unsere kleine Maus ist jetzt fast 7 Wochen alt.

    Ich stille zu jeder Mahlzeit, außer nachmittags, da bekommt sie ein Fläschchen.
    Sie trinkt beim Stillen jede Brust ungefähr 5 Minuten und hat dann nach ca. 1 bis 1,5 Stunden wieder Hunger. Wenn ich die Flasche gebe ist das genauso (Pre), da trinkt sie auch höchstens 70 bis 90 ml.

    Ist das normal das unsere Kleine so oft Hunger hat und vielleicht auch zu wenig zu jeder Mahlzeit trinkt?

    Habt ihr irgendwelche Ratschläge?

    Vielen Dank schon mal.

    Lg strahlemann


  • Re: Stillrythmus


    Hallo Strahlemann,
    du brauchst dir keine Sorgen machen. Das, was du da beschreibst und praktizierst ,nennt man halt "Stillen nach Bedarf" (ok, mit einmal Fläschen, gut dass du Pre nimmst!)
    Die Stilldauer und die Stillabstände bestimmt nunmal dein Kind genau in der richtigen Menge und Häufigkeit, wie sie es braucht, um sich top zu entwickeln! Dein Kind weiß genau, was es braucht und was richtig ist und solange du dich danach richtest, machst du alles richtig! Da Muttermilch so gut verdaulich ist, haben die Kleinen halt schneller wieder hunger, dass ist völlig normal und in Ordnung! Und sie ist gerade mal 7 Wochen alt! Die Stillabstände werden mit zunehmendem Alter größer, aber das kann noch dauern! Du machst es also geau richtig, viel Erfolg und eine wundervolle Stillzeit noch....

    Kommentar


    • Re: Stillrythmus


      Warum bekommt sie denn die Flasche zusätzlich?

      Kommentar


      • Re: Stillrythmus


        Ich stille meistens in der Mittagszeit nicht, da wir dort oft Arzttermine haben oder anderweitig unterwegs sind und das dann oft praktischer ist ihr eine Flasche zu geben.
        Deshalb habe ich auch mitbekommen das sie nur 70 bis 90 ml trinkt. ist das nicht ein bischen zu wenig?

        lg strahlemann

        Kommentar



        • Re: Stillrythmus


          Sie wird sich bei der leckeren Muttermilch schon einen Ausgleich holen vermute ich. ;-)

          Kommentar


          • Re: Stillrythmus


            Ist es nun normal das sie so wenig trinkt?
            wenn ich von anderen höre trinken denen ihre Kinder weitaus mehr...

            lg strahlemann

            Kommentar


            • Re: Stillrythmus


              Meine Tochter hat auch nie mehr als max. 100 ml getrunken. Macht sie heute noch nicht, und sie ist schon 7 Monate alt und absolut gut genährt. Ich denke, es ist einfach von Kind zu Kind unterschiedlich, wie alles eben!

              Grüße

              Marie

              Kommentar



              • Re: Stillrythmus


                Jedes Kind braucht unterschiedlich viel zu Essen. Hättest du nur gestillt, hättest du nie gewußt, wieviel (oder wenig) sie trinkt und du hättest dir keine Gedanken darüber gemacht. Deine Kleine holt sich das, was sie benötigt. Da brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen.
                Instinktiv und genetisch sind unsere Kinder im Säuglingsalter eigentlich so ausgelegt, dass sie mehrmals pro Std. für wenige Minuten andocken und trinken würden. Wir in unserer Gesellschaft haben unsere Kinder durch unsere Bedürfnisse jedoch angefangen "umzutrainieren", da wir nicht mehr nackt herumlaufen und unsere Kinder leider auch nicht immer bei uns tragen. Somit ist das Verhalten deines Kindes noch sehr urinstinktiv richtig. Sei froh rum, besser für ihre Verdauung!!! Wenn du es dir vorstellen kannst, würde ich der Gesundheit deines Kindes zuliebe auf das Fläschen verzichten. Kuhmilch (also Fertigmilch) ist keine optimale Ernährung für dein Kind. Und mal ehrlich, Muttermilch hast du immer dabei und immer richtig temperiert. Da mußt du dir keine Gedanken ums Fläschen machen. Möchtest du nicht so gerne in der Öffentlichkeit stillen, gibt es überall Möglichkeiten, sich zurückzuziehen (z.B. Umkleidekabinen, Toiletten, ruhige Parkbänke) und man gewöhnt sich dran. Schließlich macht man da das Schönste und Natürlichste der Welt. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Gesellschaft darauf sehr positiv reagiert. Lege sie einfach häufiger an, laß das Fläschen weg, dann pendelt sich innerhalb von ein paar Tagen deine Milchproduktion wieder auf die richtige Menge ein. Viel Erfolg..,..

                Kommentar


                • Re: Stillrythmus


                  Ich finde die Brust auch wesentlich praktischer als eine Flasche - *gerade* für unterwegs. Hemd hoch, Still-BH auf, Kind ran, fertig. Leider klappt das bei meiner Tochter erst, seitdem ich mit der Beikost angefangen habe, da sie vorher monatelang im Stillstreik war und jedesmal gekreischt hat, als würde ich sie mit meinen Brüsten foltern! Wie habe ich die Mütter mit unkomplizierten Stillbabies beneidet, die überall stillen konnten. Und glaube mir: das (beneiden) tun sehr, sehr viele. Ich habe so ums Stillen gekämpft - und bin von so vielen angesprochen worden, die mich bewundert haben, weil sie selbst den Kampf aufgegeben hatten. Genieße diese Zeit, wenn Dein Mäuschen es mitmacht!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X