• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Homöopathie?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Homöopathie?

    Das Thema kam nebenbei in einem anderen Beitrag zus Sprache. Ich wollte es nochmal aufgreifen.

    Meine Kleine hat von mir bisher die Kombi-Produkte, die alle vertragen (Viburcol und Osanit) bekommen. Bei Bauchweh habe ich ihr aber auch schon erfolgreich Chamomilla gegeben.

    Ich würde ihr ggfs. noch andere Substanzen geben, aber nur die, die sowieso als klassische Hausmittel gelten, also z.B. Echinacea und Arnica.

    Ich habe in einem "Do-it-yourself-Homöopathie-Buch" gelesen, daß bis zur D/C 30-Potenz keine Gefahr von den Mitteln ausgeht und man sie auch als Laie verwenden kann. Im schlimmsten Fall wirken sie eben gar nicht, und man hat ein paar Zucker-Kalorien zu sich genommen.

    Frau Grein warnte allerdings vor dem Gebrauch der Mittel ohne sachkundige Anleitung.

    Und nun? Bin verunsichert. Auch für mich selbst, nicht nur für die Kleine.

    Gruß bp


  • Re: Homöopathie?


    C 30 sollte man sowieso nur in Akutsituationen nehmen.
    Und bei Arnika ist es grundsäzlich auch kein Problem. Es gehört zu den Mitteln, die alle vertragen.
    Es ist viel leichter, mit normalen Mittel etwas zu bahndeln, als mit Homöopathie, denn es gibt große Unterschiede.
    Bei Medikamenten weiß man in der Regel welches für was geeignet ist.
    In der Homöopathie hat man natürlich gewisse Erfahrungswerte, und daraus ergeben sich die sog. Komplexmittel, oder auch bestimmte Sachen von Wala oder Weleda.
    Waren Sie schon einmal bei einem Homöopathen? Oder kennen Sie jemanden der damit Erfahrung hat?
    Haben Sie eine Ahnung wie lange man da beim ersten Besuch verbringt? Es ist nicht vergleichbar mit einem Kinderarzt, der vielleicht auch ein wenig Homöopatihe "macht".
    Haben Sie schon einmal diverse sog. Ratgeber untereinander veglichen? Steht in alles das Gleiche drin?
    Man darf nicht vergessen, es ist ein riesiges Geschäft.
    Wenn man sich wirklich damit beschäftigt und sich auch über die komplexen Wirkungsweisen klar ist, spricht sicher nichts gegen eine kleine eigene Hausapotheke.
    Ich versuche nur, den allzu unkritischen Umgang damit zu bremsen soweit es mir möglich ist.
    Die giftigsten und wirksamsten Medikamente kommen aus der Naturheilkunde!

    Kommentar

    Lädt...
    X