• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

schlafenszeit???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schlafenszeit???

    hallo!
    mein zwerg ist jetzt 2 wochen alt (heute genau!!)
    ich stille fast voll, er hat ab und an nachts mal ein fläschen gemachte milch bekommen, denn auch ich habe mir eingebildet dass er dann besser schläft und meine hebi meint bevor ich total die faxen habe, weil ich so müde bin und aufgebe, wär es besser wenn er 1x am tag ein fläschchen bekommt.
    mittlerweile habe ich festgestellt dass es auch mit abgepumpter milch genausogut mit dem schlafen klappt, warscheinlich einfach weil dann in kürzerer zeit der magen mit der gleichen menge gefüllt wird, macht beim baby warscheinlich nen satteren eindruck???
    glücklicherweise ist es meinem baby (noch) egal ob brust, mit oder ohne stillhütchen oder flasche (abgepumpt oder angerührt) er nimmt alles

    von den zeiten her bin ich etwas unsicher:
    ich werde immer um 21.00 bis 22.00 uhr müde und würde eigentlich dirket schlafen gehen. manchmal sogar früher. aber dann fängt der zwerg wieder an, mir kommt es sogar vor als hat er dann seine aktivste zeit, obwohl gerade erst gestillt, weint er, will getragen werden (selbst hinsetzen geht gar net..) beim trinken pennt er ein um dann lurz darauf wieder zu meckern... und richtig hunger kann er (eigentlich) keinen haben.
    gegen 0.00 bis 1.00 uhr kriegt er dann die flasche und schläft dann auch bis ca 6 uhr (und das mit 2 wochen.. wobei ich mich noch nicht drauf verlassen will dass das so bleibt... wär zu schön) dann lege ich ihn wieder an. meistens endet es irgendwie damit dass er bei uns im bett liegt und wir schlafen beide beim stillen ein. er schläft dann nochmal so bis 9-10 uhr, wobei er scheinbar bauchschmerzen hat und stöhnt und mit den ärmchen rudert, weswegen ich dann nicht mehr richtig schlafe.
    ich lese hier immer dass die kleinen gegen 20 uhr ins bett gebracht werden, ist es schlimm, dass wir immer erst gegen 23 uhr im schlafzimmer verschwinden? sind ja auch morgens beide müde, ist halt alles etwas verschoben, wobei das meinem rythmus vor, bzw in der ss entspricht (da war ich noch länger wach, weil ich nie schlafen konnte)
    muss ich die zeiten unbedingt ändern?

    LG
    Sybill


  • Re: schlafenszeit??? ps: trinkzeit


    hier müsste es ne "ps-funktion" geben

    was ich noch wissen wollte
    wie lange an einer tour trinken die babys?

    wir fingen an mit 25 min. manchmal länger weil der zwerg immer einschläft beim stillen.
    jetzt sind es meist nur 10, höchstens 15 minuten, danach ist ihm nichts mehr beizubringen? ist er dann wirklich satt?

    LG
    Sybill

    Kommentar


    • Re: schlafenszeit??? ps: trinkzeit


      Hallo Sybill

      Also, die Trinkzeit wird wohl kürzer geworden sein, weil er effizienter trinkt. Ist ja auch irgendwie logisch, dass es schneller geht, wenn er nicht mehr einschläft dazwischen ;o)

      Habt ihr es schon mal mit einem Babybalkon versucht? Wir haben das Gitterbett von Juniorina (8M) neben meine Seite vom Bett gestellt, eine Gitterseite weg. Zwischen den Matratzen mit grossen Badetüchern oder Nackenrollen (je nach Gröösse des Spaltes) eingeklemmt.
      Sie schläft da drinn, und ich hab genügend Platz zum schlafen, hab sie aber neben mir, muss nicht aufstehen zum Stillen und wenn wir einschlafen beim Stillen, dann kann ich sie einfach rüber legen, wenn ich später wieder erwache. Ich bin viel besser ausgeschlafen.
      Ich fand das schön praktisch bei Junior (4J). Am Schluss vor allem, als er ne MD-Grippe hatte, da war ich schnell bei ihm.

      Und keine Sorge! Mein Mann war auch ein Familienbett-Kind, und Schwiegermama schläft nicht bei uns im Bett ;o)

      Bei Junior hatten wir ähnliche Schlafenszeiten. Ca 23 Uhr ins Bett, geschlafen bis 9 Uhr. Jetzt ist er 4 Jahre alt, schläft von 21 bis 8 Uhr. Das ist für uns ok so. Schliesslich soll er auch etwas Papi-Zeit haben!

      Ach übrigens, Juniorina schläft im Moment bei mir auf dem Arm. Und ich muss jetzt dringend ins Bett )

      LG, Tassli

      Kommentar


      • Re: schlafenszeit???


        hihi!
        danke, das is ja sehr beruhigend!
        heute haben wir ne schwere nacht hinter uns! der zwerg hat IMMER bauchweh und wimmert auch im schlaf, rudert mit armen und beinen. wenn ich ihm nur helfen könnte...
        eben is er nach stillen auf mir eingeschlafen (jede seite 2x, hat irgendwie auch IMMER hunger, trotz bauchweh, bzw glaub ich das nuckeln is das einzige was ihn beruhigt, vorzugsweise an mir!, aber das bauchweh wird davon ja auch nicht besser...)
        hab ihn fest eingewickelt und wollt ihn grad ins bettchen legen... zack, wieder wach! aber immerhin, noch weint er nicht... ich hab doch AUCH hunger!

        son beistellbett wär klasse, aber wir haben wenig platz, müssen auch demnächst umziehen.. naja, das bett is gross, das klappt da ganz gut... nur mal sehen wann und wie wir uns das wieder abgewöhnen

        LG
        Sybill

        Kommentar



        • Re: schlafenszeit???


          Hallo Sybill,
          nochmal meinen Glückwunsch zur Geburt eures Sohnes!
          Also wann du mit deinem Kleinen ins Bett gehst, ist ziemlich egal, schließlich schlafen sie, wenn sie so klein und müde sind, überall! Ob also bei euch im Wohnzimmer, auf dem Arm oder so, ist echt wurscht! Wie lange ihr morgens schlaft, ist auch egal. Gerade in der ersten Zeit braucht ihr eh viel Ruhe um euch beide von der Geburt zu erholen und um euch aneinder zu gewöhnen! Wir sind auch immer erst gegen Mitternacht ins Bett gegangen und Sohni und ich haben in den ersten Monaten morgens immer bis 10/11 Uhr geschlafen. Den Kids macht das gar nichts! Jetzt wird unser Schatz nächste Woche 1 Jahr und schläft morgens noch immer bis 9 Uhr, freu!!!!
          Zum Thema nächtliches Stillen. Babys haben in der ersten Zeit kein Gefühl für einen geregelten Tag-und Nachtrythmus! Somit ist es auch nicht verwunderlich, wenn er um 10 Uhr fit ist.
          Ich finde, dein Anspruch an ein 2 Wochen altes Kind, dass es schon lange Strecken durchschlafen soll, ganz schön hoch gegriffen. Dass sie gerade am Anfang oft Trinken wollen, und das auch nachts, ist ganz natürlich und normal. Dass Flaschenmilch besser sättigt, liegt daran, dass sie für den kleinen MagenDarmTrakt viel schwerer zu verdauen ist. Im Prinzip befinden sich die Kinder im "Verdauungskoma". Das ist aber gar nicht gut, denn das natürliche häufige Wachwerden in der Nacht dient dem Schutz des Neugeborenen vorm plötzlichen Kindstod. Dieser tritt unter anderem nämlich auch dann auf, wenn die Kinder zu tief schlafen und selber evtl. Atemaussätzer nicht bemerken und dann eben nicht als Schutz wach werden! Ändere deine Einstellung zum nächtlichen Trinken deines Kindes und es wird dich nicht mehr stressen! Ich stille nun seit 1 Jahr mehrmals nachts. Unser Sohn trinkt bis er satt ist und schläft danach sofort weiter und auch ich schlafe ganz schnell wieder ein. Und ich bin am nächsten morgen trotzdem nicht geschafft und müde. Dass es in der ersten Zeit etwas anstrengender ist, wenn man nicht mehr so lange an einem Stück schlafen kann, liegt noch an der anstrengenden Geburt und an der Umstellung!
          Du solltest auch nicht zufüttern, denn nichts ist so nahrhaft und gesund wie deine Muttermilch. Da sie aber natürlich ist, kann der Körper des Kindes sie besser verdauen und es hat schneller wieder Hunger. Vielleicht kommt der Eindruck, dass dein Kind Bauchweh hat auch von den Fläschen? Vielleicht hat es aber auch gar kein Bauchweh sondern verarbeitet nur die vielen neuen Reize? Übrigens noch zum Zufüttern: Das bringt das Angebot-Nachfrage System ins Ungleichgewicht, denn dein Körper produziert nur soviel Milch, wie dein Kind benötigt, also aus deiner Brust trinkt!
          Dass dein Baby lieber und besser bei dir im Bett schläft ist gut und auch ganz natürlich. Es braucht gerade am Anfang ganz viel Nähe und Körperkontakt. Bricht dieser ab, weiß dein Kind nicht, dass du noch da bist und bekommt Angst (z.B. wird es dann wach). Denn ohne Mama/Papa müßte es sterben.
          Besorge dir ein Tragetuch, dann kannst du, während dein Baby darin schläft, trotzdem essen, putzen, einkaufen, spazieren, etc. Es wirkt auch wunder bei quengeligen, weinerlichen, traurigen, verstörten Kindern. Unser Sohn war im Tuch immer nach wenigen Minuten ruhig!
          Alles Gute für euch und vertraue dir und deinem Baby!
          Buchtipps zu diesen Themen:
          "Mein Kind will nicht essen" und "In Liebe wachsen" beide von Dr. Carlos Gonzales!

          Kommentar


          • Re: schlafenszeit???


            oh jeh!
            da hab ich mich wohl komisch ausgedrückt dass du denkst ich würde von meinem zwerg erwarten dass er durchschläft! ich weiss natürlich dass ich das nicht erwarten kann. er hat jetzt nur ein paar mal nachts ca 6,4 std am stück gepennt, natürlich hab ich mich da gefreut! übrigens sowohl nachdem er abgepumpte als auch fertige milch bekommen hat, gleiches gilt für das auftreten vom bauchweh!
            ich versuche ja die flasche zu vermeiden (egal mit welchem inhalt), bzw auf die eine zu beschränken. aber ich habe einen leichten schlaf und einschlafschwierigkeiten, schon immer. ne stunde wach zu liegen is nix für mich, leider macht es keinen unterschied wie müde ich bin. ich wäre echt aufgeschmissen wenn der papa nicht ab und an mal einspringen könnte. tags über is es mir egal wenn er so oft an mir hängt, find es sogar ganz schön, auch wenn rundrum alles liegen bleibt
            ich pumpe immer ab wenn er eine flasche bekommt um die nachfrage der produktion anzugleichen.
            in meinem bett kann er gerne mit schlafen, finde das auch nicht schlimm. mit nem halben jahr kann man ihn immer noch umgewöhnen oder mit nem jahr, denn egal ob ich das jetzt oder in einigen monaten versuche durchzusetzen wird es wohl etwas arbeit werden, denke aber dass ein 8 monate altes baby das besser verkraftet als ein 2 wochen alter wurm, ne?
            ein tragetuch will ich mir besorgen, ich wär froh ich hätte es schon!
            ja, wusste nur von den zeiten her nicht ob das ok ist, weil ich so oft lese dass die kleinen gegen 19-21 uhr ins bett gebracht werden (also wohl in einem anderen raum) meiner is immer bei mir, hatte ihn sogar schon mit ins bad gerollt weil ich angst hatte nicht fertig zu sein wenn er quängelt.
            schlafen kann er auch tagsüber und geräusche stören ihn nicht. könnt ich das bloss auch...

            mit seiner trinkzeit scheint noch zu variieren, vorhin waren es wieder 25 min und er hat fast die ganze zeit genuckelt, is also nicht dabei eingeschlafen. muss sich wohl noch einspielen, hauptsache er wird satt!!!

            so, ich glaub wir gehen spazieren. die sonne scheint! das 1.x raus! *freu*

            LG
            Sybill

            Kommentar


            • Re: schlafenszeit???


              Na, wie war denn euer erster Spaziergang????
              Da habe ich dich wirklich falsch verstanden. Na da bin ich aber froh, dass das nicht deine Erwartung an dein Baby ist!
              Übrigens zum Thema umgewöhnen aufs eigene Bett:
              Bei uns war das ein schleichender Prozess und gar kein Problem. Sobald sie abends schon eher ins Bett gehen als die Eltern, weil sie eben nicht mehr überall schlafen, obwohl sie müde sind aber alle Geräusche eben interessanter sind als das Schlafen, und man sie dann ins eigene Bettchen legt, schlafen sie auch dort. Unser Sohn hat anfangs auch sehr viel mit in unserem Bett geschlafen. Mittlerweile schläft er neben unserem Bett im eigenen Kinderbett (er wird in einer Woche 1 Jahr alt) und nur wenn er nachts weint und trotz stillen nicht wieder zur Ruhe kommt, schläft er auch mal mit uns im Bett. Ansonsten ist es kein Problem gewesen, ihn im eigenen Bett schlafen zu lassen. Also es muß kein Problem werden, euern Sohn irgendwann ans eigene Bett zu "gewöhnen.
              Tipp zum Tuchkauf: guck mal im Internet bei der Firma Hoppediz. Die Preise sind sehr human und die Tücher sind toll und farbenfroh. Auch gibt es zu jedem Tuch ne tolle, bebilderte Anleitung zu den verschieden Wickeltechniken. Sons frag mal deine Hebamme, vielleicht gibt es bei euch im Umkreis jemanden, der Tragetuchkurse anbietet. Ihr solltet euch übrigens ein "langes Tuch" Maße: 4,60x0,70m bestellen, denn das Kind wächst ja und sonst kann man nach kurzer Zeit nicht mehr alle Bindetechniken nutzen, da das Tuch zu kurz ist!
              Zum Thema Schlaf:
              Kannst du dich nicht über Tag mal mit deinem Würmchen hinlegen und Schlaf nachholen? Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass man sich an diese Situation gewöhnt und nicht mehr müde ist, trotz nächtlichem stillen. Anfangs war ich aber auch total fertig und geschlaucht. Unser Sohni wollte auch nachts alle 2 Stunden trinken und das hat mich auch etwas mitgenommen. Die Zeit machts aber und es wird alles wieder besser! Du wirst dich dran gewöhnen, ganz bestimmt!
              Ganz liebe Grüße und auch heute einen schönen Sonnentag!

              Kommentar



              • Re: schlafenszeit???


                Ja, es heißt nicht umsonst "Woche**n**bett". Viele Mamis meinen, nach der Geburt geht alles weiter wie bisher... Aber der Schlafmangel ist so ziemlich das Schlimmste an der Gechichte - nicht umsonst ist Schlafentzug eine Foltermethode!

                Früher hieß es immer, man muß sofort einen Rhythmus in die Kinder reinbringen, d.h. genau alle 4 Stunden stillen und immer zur gleichen Zeit ins Bett und morgens aufstehen. Da wurden die armen Würmchen brutal zum Essen geweckt oder einfach hungern gelassen, weil es noch nicht an der Zeit war. Und das ist noch nicht allzu lange her, daß diese Meinung gängig war....

                Genauso wie man heute nach Bedarf stillt, sollte der Krümel auch nach Bedarf schlafen können. Ich habe zwar schon darauf geachtet, nachts wenig Rummel zu machen, damit sie sich an den Unterschied gewöhnt - ansonsten habe ich ihr aber ihre Zeiten gelassen, wie sie sie brauchte. Inzwischen (6 Monate) hat sich das eingependelt, und auch meine Schlafenszeiten werden wíeder Mama-freundlicher... Laß ihm also Zeit, seinen eigenen Rhythmus zu finden, so schwer das auch ist - und mach Dich nicht mit irgendwelchen Zeiten verrückt.

                Gruß bp

                Kommentar


                • Re: schlafenszeit???


                  huhu!
                  im moment hat er ja eher MEINEN rythmus...
                  kann sein dass er das aus der zeit vor der geburt noch gewohnt ist... dachte halt ich müsste ihn und damit auch mich ihm zuliebe vielleicht umgewöhnen...

                  momentan schläft er zwischen 1 und 4, wird dann immer unruhig, sodass ich wach werde. dann wickel ich ihn und lege ihn an. bei beidem wird er kaum wach, ist aber ab dem zeitpunkt so unruhig dass ich nicht mehr einschlafe.
                  zwischen 7 und 9 holt ihn dann sein papa zu sich (der momentan im wohnzimmer schläft) sodass ich noch einige stunden schlafen kann. allerdings geht mein freund ab und an ja auch noch arbeiten, dann ists immer wesentlich anstrengender... aber naja, wird schon!

                  LG
                  Sybill

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X