• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tip: Kopfgrind wegbekommen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tip: Kopfgrind wegbekommen

    Hallo alle zusammen,

    ich habe monatelang versucht, die häßlichen gelb-braunen Placken vom Kopf meiner Maus (5 Monate) abzubekommen. Man mag ja nicht so doll schrubben, wegen der zarten Haut und der offenen Fontanelle. Gestern habe ich es endlich geschafft - vielleicht interessiert es die Eine oder Andere, wie?...

    Ich habe die Placken mit Babyöl eingeschmiert, ein paar Stunden einwirken lassen und dann mit einer qualitativ guten Zahnbürste (mit abgerundeten Borsten) vorsichtig gegen den Strich gebürstet.

    Der Clou dabei ist, daß ich die Bürste nicht senkrecht zur Kopfhaut gehalten habe, sondern fast waagerecht, so daß die einzelnen Borsten unter die Placken greifen und sie wegschieben. Dadurch brauchte ich auch kaum aufzudrücken und meiner Süßen nicht wehzutun.

    Gruß bp


  • Re: Tip: Kopfgrind wegbekommen


    Hallo,
    ich machs immer so, ca. 1- 1/2 tag vor dem Baden richtig schön einölen.
    beim baden dann das öl abwaschen, und mit babyshampoo nachbehandeln (nehme das von weleda her!)
    Dannach brauche ich gar nicht mehr bürsten, weil sie sich bereits beim trocknen der haare spätestens lösen.

    Wenn der Kopf Juckt,und das baby kratzt:
    Stiefmütterchenaufguss machen und umschläge machen auf dem Kopf, genau so geht auch schwarztee (egal wie lange der zieht!!!)

    eine schöne osterwoche
    lg
    aleunam

    Kommentar


    • Re: Tip: Kopfgrind wegbekommen


      Ich wollte doch mal anemerken, dass man es nicht entfernen muss!
      So viel und so oft Öl ist auch nicht besonders gut für die Haut.

      Kommentar


      • Re: Tip: Kopfgrind wegbekommen


        Ich habe mal gelesen, daß es ziemlich jucken kann und sich darunter sogar Pilze ansiedeln können - darum wollte ich es jetzt endlich weghaben.

        Da ich kein Shampoo benutze (zumindest bei meinem Kind nicht...), sondern nur klares Wasser, ging es nur mit Einölen. Ich habe extra pflanzliches Babyöl. Viele sind nämlich auf Mineralölbasis (z.b. das blaue mit dem Schäfer darauf, das so heißt wie die alten griechischen Hausgötter), und das kann ja bestimmt erst recht nicht gut für Babyhaut sein.

        Kommentar



        • Re: Tip: Kopfgrind wegbekommen


          Nein, Öle sind in der Regel wirklich nicht gut.
          Die begünstigen erst recht Pilzbildung, vom Schorf alleine passiert das fast nie. Das ist sehr selten.
          Es ist eine Überproduktion der Talgdrüsen, und wenn es denn unbedingt sein muss, würde ich auch eher die hier schon erwähnten Veilchen bevorzugen. Und häufig, relativ kräftig, mit eine weichen Bürste gegen den Strich bürsten, schon gleich wenn es beginnt.

          Kommentar

          Lädt...
          X