• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

milchbildung verstärken??

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • milchbildung verstärken??

    meine Tochter ist 3 einhalb monate, ich stille, aber gestern habe ich ihr nach der Brust die Flasche gegeben. Sie hatte sehr lange geschrien, ich war mir nicht sicher was es sein könnte. Danach ist sie eingeschlafen. Dann war es wohl der Hunger, weil sie nicht zum ersten mal so laut und lange schrie. Aber wenn Sie an der Brust saugt höre ich wie sie schluckt. Also dann kommt doch milch...

    Aber sie trinkt nicht mehr lange wie früher, vorher hat sie 20 min. gebraucht und war zufrieden.

    Jetzt dauern beide brüste keine 10 min.

    Was kann ich machen damit ich mehr milch bekomme , weil ich sie nicht an die Flasche gewöhnen möchte.

    Außerdem trinke ich seit 4 tagen still tee, aber es hat sich nichts geändert.

    Auf Vorschläge würde ich mich sehr freuen


    nezo


  • Re: milchbildung verstärken??


    Wenn die Kinder älter werden Trinken Sie oft nur noch kürzere Zeit. Das sagt nichts über die Milchmenge aus.
    Wenn sie "fertig" ist, spricht aber auch nichts dagegen sie noch einmal anzulegen anstatt eine Flasche zu geben.
    Trinken Sie ausreichend? Was und wieviel am Tag? Wenn man öfter mal ohne BH herumläuft fördert das auch die Milchbildung. Stilltee nur drei Tassen am tag!! Aber irgendwie liest sich das Ganze nicht als wäre es eine Frage der Menge.

    Kommentar


    • Re: milchbildung verstärken??


      Hallo!
      Meine Hebamme sagt, nach dem Stillen abends mal ein gläschen sekt gönnen, soll angeblich auch helfen.
      Wenn man Abpumpt regt man den Milchfluss ebenfalls an, oder einfach das baby auch mal so nuckeln lassen damit mehr milch produziert wird!
      lg
      Aleunam

      Kommentar


      • Re: milchbildung verstärken??


        Alle 2 Stunden anlegen, auch nachts.

        Urtica-Globuli D3 alle 1-2 Stunden 10 Stück, max. 12 Stunden lang, auf der Zunge zergehen lassen.

        Vielleicht ist es aber auch etwas Anderes. In dem Buch "Oje, ich wachse" werden die Sprünge in der geistigen Entwicklung von Kindern beschrieben. So ein Sprung kann auch ein ansonsten ausgeglichenes Baby verwirren. Würde vom Alter her genau passen. Meine Tochter hat in der Zeit mit einem Stillstreik reagiert... Da heißt es: nicht aufgeben - und schon gar nicht das Fläschchen geben!...

        Viel Erfolg
        bp

        Kommentar



        • Re: milchbildung verstärken??


          P.S. Meine ist auch in 10-15 Minuten mit dem Trinken fertig.
          Nach dem 3. Monat trinken sie oft effizienter als vorher.

          Kommentar


          • Re: milchbildung verstärken??


            ich nehme reichlich Wasser eine 1,5 l Flasche ist bei mir bis zum abend schon leer.

            Ich merke, wenn sie schluckt das sie genug milch im mund hat, manchmal verschluckt sie sich sogar! Weil es, meiner meinung nach auf einmal zuviel war.

            Aber das problem ist, während der kurzen trinkphase wirft sie ihr kopf nach hinten, ich versuche ihr kopf fest und nah an der Brust zu halten, dann aber läuft sie knallrot an und schreit noch lauter.

            Wenn ich sie lasse und sie ihren kopf drehen kann wie sie will, dann kommt sie von alleine mit dem mund an die brust, zieht zweimal wirft sich nach hinten schreit los und dann alles wieder von vorne.

            Diese situation habe ich meiner hebamme geschildert, sie sagte, jedesmal wenn mein baby ihren kopf nach hinten wirft, sich also von der brust distanziert, soll ich die andere geben, und das im wechsel, bis zu 3 mal.

            Aber auch diese taktik ändert nichts an ihrem verhalten.

            Was soll ich machen ??

            Trotz allem bleibe ich gelassen schaue ihr in die augen, lächeln uns gegenseitig an.

            Aber mein baby verwirrt mich total, wenn sie sich nach hinten wirft, dann von alleine kommt, zweimal saugt, wieder nach hinten wirft. Jedesmal wenn sie die brust losgelassen schreit sie laut. Und jetzt ???????

            LG

            Kommentar


            • Re: milchbildung verstärken??


              Wie ich mir schon dachte: Es ist kein Milchproblem.
              Ich denke es hat eher mit Wachstumsschüben zu tun. Und gucken Sie mal etwas weiter unten unter Stillstreik. Was ist mit wechselnden Stillpositionen? Manchmal kann man sie so überlisten. Dann noch eine ruhige Umgebung schaffen, damit sie nicht immer abgelenkt wird.

              Kommentar



              • Re: milchbildung verstärken??


                Genau das hat meine kleine Madame in dem Alter auch gemacht! War ein Stillstreik, extrem nervig, aber man kann es überstehen. Kann allerdings von ein, zwei Tagen bis zu ein, zwei Wochen dauern. Bei mir wars erst nach 2,5 Wochen vorbei...

                Aber halte durch !!!!!!!!! Ist einfach das Beste für die Maus.

                Kommentar


                • Re: milchbildung verstärken??


                  Also ich habe morgens und Abends immer einen Fencheltee getrunken und das hat finde ich super geholfen, Versuchs doch damit mal. LG,tiziana

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X