• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ernaehrung in der stillzeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ernaehrung in der stillzeit

    hallo an alle,

    wie ist das eigentlich waehrend der stillzeit? ist schon klar, dass gewisse medikamente tabu sind. a propos, welche medikamente sind das (mein interesse gilt v.a. anti-histaminika)? wie steht es denn mit alkohol? und was ist mit den ganzen sachen, die man in der SS wegen toxoplasmose- und listeriosegefahr nicht essen sollte. darf man die weiterhin nicht essen? darf man z.b. auch weiter keine leberwurst und keinen thunfisch verzehren?

    danke fuer antworten
    sophie


  • Re: p.s.


    was ist denn eigentlich genau ein still-bh? und braucht man das unbedingt? geht nicht auch ein normaler?
    sophie

    Kommentar


    • Re: ernaehrung in der stillzeit


      Ein StillBH ist schon wichtig, zumindest eine Zeit lang.
      Das ist auch von der Größe der Brust und der Milchmenge abhängig. Bügel BH`s verursachen häufiger Staus, unn viele normale stützen nicht genug und sind auch unpraktisch.
      Alkohol sollte man wenig bis gar nicht trinken. Auf Toxoplasmose usw. muss man nicht mehr achten. Es gibt viele Mittel, die man in der Stillzeit nehmen kann. Das Problem ist eher, dass viele Ärzte ihre gewohnten Mittel aufschreiben, und oft nicht wissen was geht und was nicht.

      Kommentar


      • Re: ernaehrung in der stillzeit


        danke fuer ihre antwort! also alle kaesesorten, raeucherlachs und steaks sind weider erlaubt, ja? wie steht es mit der vitamin-A-haltigen leberwurst?
        und wie steht es mit kaffee? gemaess dieser neuen studie, die auch auf onmeda veroeffentlicht ist, soll man ja in der SS doch nur 1 tasse am tag trinken. ich trinke 1 1/2 tassen, jedoch koffeinhaltiger und koffeinfreier kaffee im verhaelntis 1:1 gemischt. soll man weiterhin wenig kaffee trinken?
        habe ich das jetzt richtig verstanden? ein still-bh ist einer ohne buegel?
        viele gruesse
        sophie

        Kommentar



        • Re: p.s.


          Hallo Sophie33,

          Ein Still-BH ist ein BH, der durch einen Verschluss vorn zu öffnen ist. Viele BHs kann man mit nur einer Hand öffnen. Finde ich persönlich sehr praktisch, da man so beim Öffnen des BHs die zweite Hand noch für das Baby frei hat.
          Soweit ich weiß sind sie bügellos.
          Im Übrigen kenne ich auch viele Mütter die normale BHs tragen und diese dann zum Stillen einfach hochschieben. Geht sicher auch, aber wahrscheinlich stützen Still-BHs die Brust noch besser als ein normaler.

          Alles Gute!

          LG,

          Sylvia

          Kommentar


          • Re: ernaehrung in der stillzeit


            Sie können alles essen.
            Ich kenne diese Studie, bin aber insgesamt dafür weniger anfällig. Ich glaube nicht immer alles. Von daher würde ich wegen einer halben Tasse keinen solchen Aufwand treiben.
            StillBH`s heißen auch so. Haben Sie danach noch nie geschaut?

            Kommentar


            • Re: ernaehrung in der stillzeit


              nein, bisher noch nicht. ich auf der suche nach einer check-liste fuer den bruehmten koffer, den man 4 wochen vor ET packen soll, darauf gestossen. ich hatte schon die hebamme aus dem vorbereitungskurs wegen dieser tasche gefragt. sie meinte allerdings, man braeuchte eigentlich nur einen ausweis. alles andere sei nicht wichtig...
              sophie

              Kommentar



              • Re: ernaehrung in der stillzeit


                Na dann nehmen Sie mal in einem Geschäft Anschauungsunterricht.

                Kommentar


                • Re: ernaehrung in der stillzeit


                  Ein Still-BH ist schon eine praktische Sache. Man sollte ihn eine Cupgröße größer wählen als man eigentlich hat. Also z.B. hast Du normalerweise 80B - dann nimm 80C. Bei Famila (dem Supermarkt) gibt es Still-BHs für 14.- EUR das Stück, das ist ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie sind aus 100% Baumwolle und daher schön luftdurchlässig und sehr angenehm zu tragen (wichtig, gerade am Anfang, wenn die Brustwarzen wehtun). Bei der Optik muß man allerdings Abstriche machen - als wenn stillende Mütter nicht sexy sein dürften. Der einzige schicke Still-BH mit Spitze, den ich im Internet gefunden habe, sollte gleich 50.- EUR kosten, und das ist es mir dann für die kurze Zeit doch nicht wert.

                  Von "nur die" (bei Rossmann) gibt es BH-Verlängerungen, die man hinten einklinken kann. Bei mir hat sich nämlich auch der Brustumfang geändert, also von 80B auf 90C, und der gekaufte Still-BH war somit unter der Brust zu eng.

                  Sinnvoll wäre, erstmal EINEN Still-BH für die Klinik zu kaufen und dann weiterzusehen. Ich habe inzwischen drei Exemplare von Famila, einen trage ich, einer ist in der Wäsche und einer in Reserve. Damit komme ich nun schon gute 4 Monate aus, und werde mich damit für den Rest der Stillzeit begnügen.

                  Zum Essen:
                  Anfangs sollte man alles vermeiden, was zu viel Fruchtsäure enthält (z.B.Zitrusfrüchte) oder bläht (Hülsenfrüchte, Kohl, Zwiebeln). Das eine gibt oft einen wunden Babypo, das andere verstärkt die Blähungen, die das arme Würmchen am Anfang ohnehin schon hat. Man kann vorsichtig eins nach dem anderen ausprobieren und schauen, ob das Baby vielleicht doch die eine oder andere Sache gut verträgt. Knoblauch soll z.B. auch nicht so gut sein, aber damit hat meine Maus keine Probleme.

                  Zu den Medikamenten:
                  Viele Sachen lassen sich auch homöopathisch oder mit Hausmittelchen behandeln. Es gibt spezielle Bücher über Homöopathische Mittel während Schwangerschaft und Stillzeit. Bisher bin ich damit richtig gut zurechtgekommen, obwohl ich vorher auch mal schnell eine Tablette gegen Kopfschmerzen eingeworfen habe...

                  Viel Erfolg
                  bp

                  Kommentar


                  • Re: ernaehrung in der stillzeit


                    hallo!

                    danke fuer deine antwort! ich gehe bei uns mal zu baby world. eine freundin meinte, dass es dort still-bhs in grossen groessen gibt. die anderen laeden gibt es bei uns nicht.
                    das heisst also, dass man den still-bh nochmal eine groesse groesser kaufen soll? ich hatte vor der SS 75B. jetzt (26. SSW) bin ich bei 80D bzw. 80DD angekommen. soll ich dann 85E kaufen?
                    dass ich mit einem still-bh nicht in den playboy komme, war mir schon klar; ist auch nicht mein ziel
                    leider nuetzt homoeopathie bei mir nichts gegen den heuschnupfen. ich bin damit geboren und jetzt 33 jahre alt. es gibt also fast nichts, was ich nicht schon ausprobiert haette. waehrend der SS sind meine anti-histaminika laut 3 verschiedenen aerzten ok. ich muss jetzt nur noch rausfinden, wie das in der stillzeit ist...
                    ansonsten, wie ist das bei dir mit kaffee, alkohol, vitamin-a-haltigen lebensmitteln (z.b. leber) und quecksilberbelasteten fischsorten (thunfisch)? isst bzw. trinkst du das? weisst du, ob das in die muttermilch uebergeht?

                    alles liebe
                    sophie

                    Kommentar



                    • Re: ernaehrung in der stillzeit


                      Für die Stillzeit gilt meist das Gleiche für die Mittel wie in der SS.
                      Kaffee kann man in Maßen trinken und eigentlich soll man sich insgesamt ganz normal ernähren.

                      Kommentar


                      • Re: ernaehrung in der stillzeit


                        Beim Essen halte ich mich von allem fern, was bläht. Meine Maus hatte statt drei Monaten 4 Monate lang Koliken, dann war es endlich vorbei, ich habe am Samstag ein bißchen Zwiebel ins Essen getan und drei Löffel Erbsen gegessen, nun weint und krampft und pupst sie schon wieder seit Sonntag ununterbrochen Ich reagiere selbst sehr stark auf blähende Lebensmittel und fürchte, sie hat das geerbt.

                        Leber mag ich nicht, also esse ich sie auch nicht. Aber Leberwurst kommt bei mir fast täglich aufs Brot. Bis auf Blähendes esse ich eigentlich alles.

                        Alkohol habe ich 9 Monate lang nicht getrunken, da komme ich auch die weiteren 6+ noch ohne aus... Wenn mein Mann sich ein Weinchen gönnt, trinke ich mal *einen* Schluck von seinem Glas mit, aber ansonsten lasse ich es. Obwohl ich schon oft gelesen habe, daß man sich mal ein Glas Wein gönnen kann, am Besten direkt nach dem Stillen, damit bis zum nächsten Mal schon wieder etwas von dem Alkohol abgebaut ist. Mach ich aber nicht. Muß aber wohl jeder selbst wissen.

                        Kaffee kann man in Maßen (wie in der Schwangerschaft) trinken, mach ich aber auch nicht, weil ich keine Lust auf ein hibbeliges Baby habe...... Wenn die anderen sich ihren Espresso genehmigen, gibts bei mir halt Caro-Kaffee. Den kann man genauso wie Espresso mit Milch "pimpen" zu Cappuccino, Latte Macchiato oder Café au Lait. OK, schmeckt etwas anders, aber auch gut. Naja, wenn man morgens ein Tässchen Kaffee zum Frühstück schlürft, wird das Baby abends trotzdem gut schlafen können. Man sollte halt beim Kaffeetrinken auf die Tageszeit achten.

                        Aber ich bin da vielleicht auch extrem. Ist mein erstes Kind. Mütter von dritten und vierten sind da wahrscheinlich wesentlich lockerer....

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X